Erlebnisse in
Ypern

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Unsere Empfehlungen für Ypern

Ab Brügge: Tour zu den Kriegsschauplätzen Flanders Fields

1. Ab Brügge: Tour zu den Kriegsschauplätzen Flanders Fields

Genießen Sie einen Ausflug voller geschichtlicher Entdeckungen auf dieser ganztägigen Tour, die Sie durch Westflandern von Brügge zur belgischen Stadt Ypern führt. Die Stadt wurde nach einem mittelalterlichen Entwurf wiederaufgebaut, nachdem sie im frühen 20. Jahrhundert völlig zerstört worden war. Während des Ersten Weltkriegs marschierten die Deutschen auch hier in Belgien ein, ein strategischer Zug, um Frankreich vom Norden aus anzugreifen. Sehen Sie die verbleibenden Artefakte und historischen Orte in der Stadt, entdecken Sie restaurierte Gräben, schlendern Sie entlang Soldatengräbern in Passendale und dem Polygon-Wald, klettern Sie über Krater und Bunker auf dem erhalten gebliebenen Schlachtfeld und besichtigen Sie Kriegsdenkmäler. Genießen Sie den eindrucksvollen Anblick des Menentor-Denkmals der vermissten Soldaten, mit 55.000 Namen, errichtet an dem Ort, wo die Soldaten die Stadt in Richtung Front verließen. Im Lauf des Tages sehen Sie auch die Mohnfelder von Flandern, während Sie in einem bequemen, klimatisierten Minibus durch die Landschaft fahren, ideal um zu entspannen und den malerischen Anblick zu genießen.

Erinnerungs-Tour: Brügge & Flanderns Felder Tour

2. Erinnerungs-Tour: Brügge & Flanderns Felder Tour

Beginnen Sie Ihre Tour an einem deutschen Friedhof und gehen Sie dann weiter zu den Gräben aus dem 1. Weltkrieg und der Essex Farm Cemetery. Hier schrieb John McCrae das berühmte Gedicht "In Flanders Fields", nachdem einer seiner Freunde vor Ort begraben wurde. Am "Brooding Soldier", einer hoch aufragenden Statue in Langemark, die zu Ehren des kanadischen Widerstandes während des deutschen Gas -Angriffes 1915 errichtet wurde, nehmen Sie sich einen Moment Zeit zum Gedenken und für Fotos. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die Tyne Cot Cemetery, den größten Commonwealth-Friedhof der Welt und Hügel 60 oder Hügel 62. In Frankreich besuchen Sie das Canadian National Vimy Memorial und die Schützengräben. Als Höhepunkt der Tour besuchen Sie die "Last Post Ceremony" am Menentor, ein tägliches Tribut an alle vermissten Soldaten und Offiziere Großbritanniens. Wählen Sie zwischen einer privaten und einer öffentlichen Option.

Aus Brügge: Die Stadt Brügge und die Felder von Flandern

3. Aus Brügge: Die Stadt Brügge und die Felder von Flandern

In Brügge genießen Sie die Aussicht auf den friedlichen See der Liebe und den malerischen Beginenhof. Ihr Guide erklärt Ihnen die Geschichten und Geheimnisse der Stadtgeschichte von der Wikingerzeit bis zum Ende des Mittelalters. Entdecken Sie viele der Highlights von Brügge: die Basilika des Heiligen Blutes Jesu, den Glockenturm, die Liebfrauenkirche, das Krankenhaus des Heiligen Johannes und genießen Sie eine angenehme Bootsfahrt entlang der engen Kanäle. Nach einer kurzen Mittagspause fahren Sie nach Flanders Fields. Ihr fachkundiger Reiseleiter wird Sie während des gesamten Besuchs führen, um Ihnen zu helfen, die Ereignisse zu verstehen, die zum ersten Weltkrieg führten, und wie sich die Katastrophe entwickelte. Besuchen Sie das Schlachtfeld von Passchendaele und den Tyne Cot Cemetery, den größten Commonwealth-Friedhof der Welt, auf dem britische, australische und kanadische Soldaten beigesetzt wurden. In der Nähe befindet sich Polygone, wo jedes Jahr der Anzac Day im Morgengrauen gefeiert wird. Anschließend besuchen Sie das Denkmal des „brütenden Soldaten“, das an die Opferung von 2.000 kanadischen Soldaten während des ersten deutschen Gasangriffs erinnert. Als nächstes bringt Sie Ihr Bus zur Essex Farm. Dies war die Verbandsstation, an der Dr. John McCrae das berühmte Gedicht „In Flanders Fields“ schrieb. Nach einem festen Mittagessen am Stadtrand von Ypern fahren Sie nach Frankreich, um das beeindruckende Vimy-Denkmal, das Museum und die Schützengräben zu besuchen. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie auch den Ypern Hill 60, wo australische Bagger große unterirdische Minen zur Detonation gebracht haben. Um 20:00 Uhr nehmen Sie an der Last Post Ceremony am Menin Gate teil, einer täglichen Hommage an alle Commonwealth-Soldaten und -Offiziere, die nach der Schlacht vermisst wurden. Die Tour bietet reichlich Gelegenheit zum Nachdenken und Fotografieren.

Schlachtfelder Flanderns: private Tagestour ab Brüssel

4. Schlachtfelder Flanderns: private Tagestour ab Brüssel

Sehen Sie die Schlachtfelder von Flandern aus dem Ersten Weltkrieg bei einer privaten Tagestour ab Brüssel, die Sie unterhält und informiert. Hören Sie zu, während Ihr Guide die historische Bedeutung von Schlachtfeldern, Städten, Gedenkstätten und Friedhöfen erklärt, die Sie besuchen. Fahren Sie morgens von Brüssel nach Ypern, einer flämischen Stadt, in der Deutsche und Alliierte zwischen 1914 und 1918 kämpften. Auf dieser Reise werden Sie einige der bemerkenswerten Orte und Schlachtfelder des Großen Krieges besuchen. Erkunden Sie Ypern und Umgebung im Bus und zu Fuß. Hier befinden sich einige der größten Militärfriedhöfe der europäischen Geschichte. Sehen Sie den Friedhof Tyne Cot in Zonnebeke, auf dem über 12.000 Soldaten des Commonwealth begraben und geehrt wurden, sowie den Deutschen Soldatenfriedhof Vladslo, der vor allem für seine beeindruckende, symbolische Statue "Trauerndes Elternpaar" von Käthe Kollwitz bekannt ist. Hier wurden über 25.000 Soldaten begraben. Anschließend fahren Sie weiter nach Diksmuide, wo Sie zu einem Drei-Gänge-Menü zum Mittag halten. Nach dem Mittagessen geht es nach Ypern zu einem Besuch des historischen Zentrums, wo Sie die Lakenhal, den Glockenturm, den Marktplatz und die Sankt-Martins-Kathedrale sehen können. Spazieren Sie zuletzt zum Menenpoort bevor Sie zurück nach Brüssel fahren.

Ab Paris: Tagesausflug zum Ypernbogen in Flandern

5. Ab Paris: Tagesausflug zum Ypernbogen in Flandern

Zollen Sie den 185.000 Commonwealth-Soldaten Respekt, die ihr Leben am Frontbogen bei Ypern verloren in einem der erbittertsten Grabenkriege des ersten Weltkriegs an der Westfront. Durch seine Denkmäler, Friedhöfe und Spuren der Schlachten zeigt sich in Ypern eine der dramatischsten Perioden des 20. Jahrhunderts, ein Ort, befleckt von moderner, verheerender Brutalität. Erfahren Sie mehr über das Grauen des Krieges und seine sehr realen Helden und Schurken. Die Orte des Schreckens sind: Der Essex Farm Friedhof, wo John McCrae sein berühmtes Gedicht schrieb; Langemarck, der deutsche Friedhof; Vancouver Corner, die kanadische Gedenkstätte; Tyne Cot Friedhof, Passchendaele; Polygon Wood, die australische Gedenkstätte; die St. George's Memorial Church; und die Gedenkstätte Menenpoort. Nehmen Sie teil an einem Tag des Gedenkens an die vielen, die bei Ypern zwischen 1914 und 1918 starben, in dem Krieg, der "alle Kriege beenden sollte".

Häufig gestellte Fragen über Ypern

Was muss man in Ypern unbedingt gesehen haben?

Was kann man in Ypern unternehmen trotz Corona?

Sightseeing in Ypern

Möchten Sie alle Aktivitäten in Ypern entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Ypern: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.9 / 5

basierend auf 366 Bewertungen

Philippe war brillant. Erwartungen wurden übertroffen

Wir wurden mit einem gemütlichen Kleinbus pünktlich von unserem Hotel abgeholt. Danach fing Philippe schon an, zu erzählen. Er hatte einen schier unerschöpflichen Wissensschatz und seine eigene Interpretation war sehr leicht nachzuvollziehen. Während der Tour stiegen wir immer wieder ein und aus, liefen ein wenig zu Fuß weiter. Es war ziemlich kalt, (-6 Grad am 7. Feb), was aber dazu führte, dass man sich noch besser in die Erläuterungen hineinversetzen konnte. Mittagessen und Museumsbesuch waren inbegriffen. Mir hat dieser sehr informative Tag wirklich gefallen. Dank geht insbesondere an die Professionalität und Expertise unseres Reiseleiters. Sehr empfehlenswert!

Toller Tag im Freien mit tollem Tour-Leiter

Der Höhepunkt unserer Reise nach Brügge war der Tagesausflug zu den Flanders Fields mit Quasimodo Tours. Unser Tour-Leiter Philippe war sehr sachkundig und freundlich. Der Reiseplan wurde über die Jahre offenbar etwas abgeändert und es war wirklich schön, unerwartet auch noch ganz andere Orte zu Gesicht zu bekommen. Auch Philippes Fotos und Karten haben dabei geholfen, zu verstehen, wie das Leben zu dieser Zeit gewesen sein muss. Das Tempo der Tour ist perfekt. Während des Tages werden etwa 10-12 Halte eingelegt und Philippe vermittelt ununterbrochen Informationen und interessante Anekdoten. Sehr empfehlenswert.

sehr gelungene kenntnisreiche Führung

Wir, ein deutsches Paar, fanden die Tour ausgesprochen gelungen. Für uns besonders interessant war, dass wir einen Blick auf den 1. Weltkrieg aus englisch/amerikanischer Perspektive erleben konnten. Wir waren sehr beeindruckt vom großen Hintergrundwissen des Exkursionsleiters und seiner unaufdringlichen und trotzdem eindrücklichen Art, die Dinge darzustellen und politisch einzuordnen. Man merkt, dass hinter der Tour viele Jahre Erfahrung auch im Hinblick auf die Organisation und den Umgang mit Gruppen steckt. Wir können die Tour nur weiterempfehlen.

Wir sind so dankbar für Phils Führung am Samstag

Phils breitgefächertes Wissen hat unseren Tag wirklich bereichert. Wir sind besonders dankbar für die ganzen einmaligen Momente, die wir erleben durften. Phils sympathischer Humor hat einen erfrischenden Ausgleich zur düsteren Geschichte geschaffen. Wir werden den Tag in Flandern niemals vergessen. Vielen Dank, Phil. Du warst herausragend!

Wonderful Tour with an amazing guide that constantly supplies you with information