Weißes Haus
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

Weißes Haus: Tickets & Besichtigungen

Weißes Haus: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Washington, DC

Alle 122 Tickets & Touren

Die Architektur des Weißen Haus

Die Architektur des Weißen Haus ist klassisch und gleichzeitig majestätisch, eine Kombination aus Palladianismus und Neoklassizismus. Der Bau ist eine Hommage an die griechische Antike, soll aber auch an das königliche Großbritannien erinnern. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Residenz des amerikanischen Präsidenten mehrmals umgebaut und teilweise erneuert.

Die Gründer des Hauses

Die Gründer des Hauses

Die Idee für den Bau kam vom einzigen Präsidenten, der dort nie gewohnt hat: George Washington. Zusammen mit dem Architekten James Hoban entwarf er die Residenz im englischen Landhausstil.

Der erste Bewohner

Der erste Bewohner

John Adams zog im Jahr 1800 für die letzten vier Monate seiner Amtszeit in das Weiße Haus. Seiner Meinung nach war das Haus mit über 100 Räumen zu groß. Dies verlautbarte er auch regelmäßig.

Der Brand von 1814

Der Brand von 1814

Im Krieg von 1812 wurde das Weiße Haus von britischen Truppen im Jahr 1814 niedergebrannt. Es wurde alles zerstört, nur die Außenwände standen noch. Der Wiederaufbau wurde von Hoban geleitet und war 1817 fertiggestellt.

Wie das Weiße Haus zu seinem Namen kam

Wie das Weiße Haus zu seinem Namen kam

Das Gebäude erhielt nach dem Feuer erstmals einen weißen Anstrich. Obwohl es von allen Weißes Haus genannt wurde, erhielt es erst 1902 durch Theodore Roosevelt seinen offiziellen Namen.

Ein über 200 Jahre altes Wahrzeichen

Ein über 200 Jahre altes Wahrzeichen

Trotz eines zweiten Großbrandes steht das Weiße Haus seit über 200 Jahren. Der von Hoban entworfene klassizistische Stil und die damaligen Außenwände bestehen noch heute.

Unsere Tipps

Das Weiße Haus von innen sehen

Man kann das Weiße Haus in Washington tatsächlich besichtigen. Die Tour ist kostenlos und wird ohne Guide durchgeführt. Allerdings müssen Sie Ihren Besuch weit im Voraus planen. Für eine Besichtigung müssen US-Bürger Ihren Kongressabgeordneten frühestens sechs Monate und spätestens 21 Tage im Voraus kontaktieren, um Tickets für das Weiße Haus zu erhalten (http://www.house.gov/representatives/find/). Besucher, die keine US-Bürger sind, müssen für die Tickets ihre Botschaft in Washington, D.C. kontaktieren.

Wenn Sie nicht im Voraus planen können

Falls es mit der Planung nicht klappt, dann besuchen Sie doch das Visitor Center des Weißen Haus in der 1450 Pennsylvania Ave. Es ist die ganze Woche über bis 16:00 Uhr geöffnet. Hier werden Ausstellugen geboten und Sie können mehr über die Geschichte des Gebäudes sowie seine legendären Bewohner erfahren.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Do - Fr: 7:30 bis 11:30 Uhr. Fr - Sa: 7:30 bis 13:30 Uhr.
  • Preis
    Der Eintritt in das Weiße Haus in Washington ist tatsächlich kostenlos!
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Nein! Kaum zu glauben, aber Sie können im Weißen Haus ganz allein auf Entdeckungstour gehen.
  • Anfahrt
    *Fahren Sie mit der Metrorail (U-Bahn) bis zur Station Federal Triangle oder zum Metro Center. *
  • Weitere Tipps
    Bestimmte Gegenstände dürfen nicht mitgebracht werden. Werfen Sie vor Ihrem Besuch lieber einen Blick auf die Regeln und Vorschriften.

Weißes Haus: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.4 / 5
based on 3.854 reviews

Wichtigsten Sehenswürdigkeiten in einem Tag

Wir waren in einer Deutsch- und Englischgruppe und bekamen von unserem Guide Richard alle Infos in Deutsch ünersetzt. Die Sehenswürdigkeiten werden sehr rasch abgegangen bzw. die allgemein bekannte Ansicht des Weißen Hauses (das ist die Rückseite) nur beim Vorbeifahren besichtigt. Wir verloren Zeit weil der Busfahrer bei der Hin- und Rückfahrt bereits nach 1 1/2 Stunden gewechselt hat. Ich habe noch nie jemanden gesehen der in kürzester Zeit so viel gähnte, so gesehen war es mir lieber, dass ein Fahrerwechsel sein musste. Die Tour würde eine gute Stunde mehr vertragen. Beim Museumsbesuch hat man die Alternative zwischen drei zu wählen da diese alle nebeneinander liegen. Zeitlich geht sich aber nur eines aus, Zeit dafür 1 1/5 Stunden inkl. Mittagspause. Vor dem Capitol verweilten wir zu lange diese Zeit hätte man anders nutzen können. Ein zweitages Trip wäre hier entspannter gewesen aber trotzdem eine Möglichkeit in einem Tag die bekanntesten Sehenswürdigkeiten abzuklappern.

Ab New York: Tagesausflug nach Washington, DC Bewertet von

Toll. Nettes Personal und gute Verbindungen.

Ich habe online Gebucht und das hat toll geklappt. Das Ticket beim einsteigen herzeigen und los gehts. Wir sind am oberen Deck gesessen (bei heißem Wetter nicht zu empfehlen da die Sitze sich aufheizten). Am Eingang bekommt man die Kopfhörer und eine Karte. Die Tour konnten wir auf deutsch hören. Zusätzlich ist noch ein Guide hier der ein bisschen Erzählt. Alles im allem war es die beste Entscheidung den Washington ist so Weitläufig dass man sehr gut zu Fuß sein muss und viel Zeit mitbringen sollte.

Washington DC: Hop-On-Hop-Off-Tour zu Wahrzeichen Bewertet von

Toller Ausflug mit vielen Sehenswürdigkeiten und Top-Guide

Die Fahrt war angenehm der Fahrer ist gut gefahren und "Bruno" der Tourguide war locker drauf. Er hat viel erzählt über die Geschichte der Staaten uns aber auch mal schlafen lassen. Die Sehenswürdigkeiten waren alle schön mal zu sehen und man hatte meiner Meinung nach auch genug Zeit für alles. Auf dem Rückweg hatten wir leider Stau und sind dann einen kleinen Umweg über Philly gefahren. Fand ich persönlich jetzt nicht schlimm. Alles in allem top und kann jedem die Tour nur empfehlen.

Ab New York: Tagesausflug nach Washington, DC Bewertet von

Ein crashkurs in amerikanischer Geschichte

Der Ausflug ging zwar aufgrund des Verkehrs sehr lange ( 7- 22.45), aber er hat sich auf jedenfall gelohnt. Wir haben soviel gesehen, wie nur möglich. Waren gut bei Guide Peter und den Busfahrern aufgehoben, hatten ausreichend Gelegenheit für Toilettenpausen und Nahrungsaufnahme. Ein rundum gelungener Ausflug. Empfehlenswert!

Ab New York: Tagesausflug nach Washington, DC Bewertet von

Interessanter Ausflug ins Zentrum der Macht!

Natürlich bekommt man in den wenigen Stunden in Washington nur einen ganz kleinen Einblick in die Hauptstadt der USA. Aber immerhin sieht man dabei die Orte und Monumente, die man sonst nur aus den Nachrichten oder aus Filmen kennt. Friedhof Arlington, Lincoln Memorial, das Kapitol und natürlich das Weiße Haus.

Ab New York: Tagesausflug nach Washington, DC Bewertet von