Tel Aviv

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

Die 7 besten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

"Die Weiße Stadt ist ein tolles Urlaubsziel. Die moderne israelische Metropole ist die zweitgrößte Stadt des Landes und erfreut sich bei Touristen immer größerer Beliebtheit. Entdecken Sie diese sieben Attraktionen, wenn Sie die Tel Aviv besuchen.
"

Planen Sie Ihren Besuch

  • Was ist die beste Reisezeit?

    Zwischen März und April sowie zwischen September und November ist das Wetter in Tel Aviv am angenehmsten. Im Sommer ist es in der Stadt unglaublich heiß. Außerdem reisen Sie im Frühling und im Herbst günstiger.

  • Wie viele Tage sollte man bleiben?

    Viele Touristen kombinieren ihren Aufenthalt in Tel Aviv mit Reisen in weitere Regionen des Landes. Meistens verbringen Sie 3 Tage in Tel Aviv und machen insgesamt 10 Tage Urlaub in Israel.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Hebräisch
  • Währung
    Schekel (₪)
  • Zeitzone
    UTC (+03:00)
  • Landesvorwahl
    +972
  • Beste Reisezeit
    Im Frühling und im Herbst ist das Wetter am angenehmsten und es gibt die besten Reiseangebote.

Sightseeing in Tel Aviv

Möchten Sie alle Aktivitäten in Tel Aviv entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Tel Aviv: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.2 / 5

basierend auf 6.640 Bewertungen

Super kompetente, interessante, informative, erlebnisreiche Tour und Reiseleitung. Punktabzug dafür dass die kleine Gruppe (21 Personen) ein bestimmtes Touristengeschäft besuchen mussten (Tür wurde hinter uns geschlossen) und dafür, dass wir nicht über die Wahl unser Mittagessen (Lokal) frei entscheiden konnten - wir sind alle mehr oder weniger gezwungen worden, ein bestimmtes Lokal (wegen der Aussicht) zu besuchen. Hier gab es auch nur 2 Gerichte. Gesehen haben wir mit Foto-Stopps Olivenberg, Jerusalem (Klagemauer, Spaziergang durch das arabische Viertel, Sepulchre Kirche und das Totes Meer, jordanische Grenze gesehen und vieles mehr.

Gut geführte Reise von 2 älteren Herren im modernen Kleinbus. Während der Fahrt wurde viel zu umseren Aufenthaltsorten und über das Land erzählt. Der Aufenthalt an den einzelnem Stationen war relativ kurz, aber für uns vollkommend ausreichend. Ganz toll war das Essen (Fischfilet) im St. Peters Restaurant. Salatbuffett, eines von drei Hauptgerichten und Kaffee für nur 80 Schekel. Die beiden Reiseführer haben sich zum Ende der Fahrt sogar noch um ein kostenfreies Taxi für uns bemüht, damit wir wieder von der zentralen Bushaltestelle sicher zu unserer Unterkunft zurück kommen. Sehr empfehlenswert!

Es war eine sehr gute Führung, auch organisatorisch gab es nichts auszusetzen. In Yad Vashem hätte man etwas mehr Zeit gebraucht. Aber hier macht es Sinn die Gedenkstätte separat nochmal zu besuchen. Etwas nervig war der Stop in einem Laden für Devotionalien und die Restaurant-Reservierung. Wir haben dort nichts gekauft, bekommt man alles im Umkreis billiger und den Restaurant-Besuch haben wir auch nicht mitgemacht. Wir hatten das Gefühl, dass dies unserem Guide nicht so gut gefallen hat. Ansonsten alles gut.

Insgesamt war das eine schöne Tour. Für Masada hätte man etwas mehr Zeit gebraucht - der Guide war schon sehr schnell unterwegs. Etwas nervig ist der Stop an einer "Elvis" Raststätte, die man mit Bein Harim immer anfährt. So kurz nach dem Start braucht es eigentlich noch keine Pause. Nervig sind auch die Shops in die man irgendwie genötigt wird - aber man muss ja nichts kaufen. Ansonsten, guter Guide der viele Informationen weitergegeben hat. Bus war auch okay, incl. der Organisation der Fahrt.

Eine extrem informative und beeindruckende Tour! Absolut empfehlenswert. Unser Guide Dan Porges hat mit enormem Hintergrundwissen aufgewartet. Wir haben nicht nur zu den angefahrenen Zielen extrem viel erfahren sondern auch zu Geschichte, Geographie, Botanik usw. Es gab genügend Freiraum für eigenständige Momente am See Genezareth oder der Taufstelle am Jordan! Ich kann diese Reise mit Dan nur jedem empfehlen!