Tel Aviv
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

Tel Aviv: Alle Touren & Aktivitäten

Die 7 besten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

"Die Weiße Stadt ist ein tolles Urlaubsziel. Die moderne israelische Metropole ist die zweitgrößte Stadt des Landes und erfreut sich bei Touristen immer größerer Beliebtheit. Entdecken Sie diese sieben Attraktionen, wenn Sie die Tel Aviv besuchen.
"

Tel Aviv Museum of Art
Foto: israelphotogallery @Flickr (CC BY-SA 2.0)

Tel Aviv Museum of Art

Ein Besuch dieses Museums lohnt sich auf jeden Fall. Eine Führung ist empfehlenswert, denn hier gibt es viele Werke der klasssichen und zeitgenössischen Kunst sowie einen Skulpturgarten zu sehen. Ein besonderer Schwerpunkt des Museums ist Kunst aus Israel.

Hafen von Tel Aviv

Hafen von Tel Aviv

Der Hafen von Tel Aviv ist bei Touristen besonders beliebt. Hier kann man wunderbar shoppen und es gibt ein breites Freizeitangebot. Diesen Hafen muss man gesehen haben.

Jarkon-Afek-Nationalpark

Jarkon-Afek-Nationalpark

Der Jarkon-Afek-Nationalpark ist eine grüne Oase, die Erholung vom Trubel der Stadt verspricht. Wieso besuchen Sie hier nicht eines der vielen Open-Air-Konzerte?

Promenade von Tel Aviv

Promenade von Tel Aviv

An der Promenade können Sie Sonne und Strand genießen und so einige touristische Highlights entdecken.

Große Synagoge, Tel Aviv

Eine Führung durch dieses historische Gebäude macht Ihre Tel Aviv-Reise zu etwas ganz Besonderem. Ein prächtiges Gebäude mit einer kurzen aber interessanten Geschichte.

Camel Markt (Shuk Ha'Carmel)
Foto: Jorge Láscar @Flickr (CC BY 2.0)

Camel Markt (Shuk Ha'Carmel)

Mischen Sie sich unter die Einheimischen, feilschen Sie um Preise und lassen Sie sich israelische Snacks schmecken. Oder genießen Sie einfach die besondere Atmosphäre.

Observatorium auf dem Azrieli-Center

Observatorium auf dem Azrieli-Center

Von hier aus bietet sich Ihnen eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt. Genießen Sie den Ausblick und schießen Sie postkartenreife Bilder aus dem 49. Stock. Wer mehr sehen oder erfahren will, kann sich auch ein Fernrohr oder einen Audio-Guide ausleihen.

Tipps für Ihre Reise nach Tel Aviv

Was ist die beste Reisezeit?

Zwischen März und April sowie zwischen September und November ist das Wetter in Tel Aviv am angenehmsten. Im Sommer ist es in der Stadt unglaublich heiß. Außerdem reisen Sie im Frühling und im Herbst günstiger.

Wie viele Tage sollte man bleiben?

Viele Touristen kombinieren ihren Aufenthalt in Tel Aviv mit Reisen in weitere Regionen des Landes. Meistens verbringen Sie 3 Tage in Tel Aviv und machen insgesamt 10 Tage Urlaub in Israel.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Hebräisch
  • Währung
    Schekel (₪)
  • Zeitzone
    UTC (+03:00)
  • Landesvorwahl
    +972
  • Beste Reisezeit
    Im Frühling und im Herbst ist das Wetter am angenehmsten und es gibt die besten Reiseangebote.

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Tel Aviv

Die besten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Tel Aviv

Möchten Sie alle Aktivitäten in Tel Aviv entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Tel Aviv: Was andere Reisende berichten

Kompakte Tour- empfehlenswert in Sommermonaten, wenig deutschsprachig

- Die Tour war super organisiert und es ist super bequem in den Sommermonaten bei der Hitze die Gehzeiten so kurz wie möglich halten zu können, weil einen der Bus immer abholt. -es gibt eine Mittagspause in einem Lokal mit Buffet. Wir hatten uns nur für ein Pita Brot entschieden, das hat auch gereicht und war ok vom Geschmack. - zur Info: es wird ein Stopp in einem extrem teuren Souvenirshop gemacht, der eine Toilette und Getränke bietet. Man muss nichts kaufen. - wir hatten eine Deutschsprachige Tour gebucht, der Guide konnte allerdings nur sehr schlecht Deutsch und hat immer wieder zwischen Englisch und Deutsch gewechselt und dann leider oft sehr nuschelig. Ich frage mich, warum man dann eine Deutschsprachige Tour anbietet. Vor allen Dingen hat er leider weder richtig gut Englisch gesprochen noch Deutsch. - am Toten Meer hatten wir nur 90 min. Zeit, was gerade so ausgereicht hat, wenn man noch Umziehen und Shoppen einberechnet ( 2 h Totes Meer wären da optimaler gewesen)

Insgesamt eine tolle Tour mit einigen Hindernissen

Leider musste ich erst eine halbe Stunde am Hotel warten. Erst nach tel. Kontakt kam nach 5 Min. ein Taxi, dass mich dann 5 min. Später am Sammelpunkt brachte. Mein Versacht, die hatten mich vergessen. Dann stellte sich heraus, dass ich keine Kleingruppen Tour buchte, sondern Economy mit einen großen Bus, jedoch mit wenigen Touristen. Anschließend ging es los. Die Reiseleiterin war sehr kompetent und erzählte sehr viele Details von Masada. Auch ging sie flexibel auf die Bedürfnisse ein. Anschließend ging es zum toren Meer, bzw. zum Massentourismus. Dennoch war diese Erfahrung im Wasser super. Insgesamt hatten wir ausreichend Zeit, beide Höhepunkte ausreichend zu erleben. Zurück gab es wieder Probleme mit dem Taxi Transfer zu den Hitels. Jedoch konnte die Reiseleiterin auch dieses Problem kompetent lösen

Masada & Totes Meer: Kleingruppen-Tagestour Bewertet von Anonym, 13.09.2019

Empfehlenswert. Sehr spannende, interessante und sympathische Führung.

Durch den jüdischen Feiertag Yom Kippur war die Tour zeitlich um 1 Stunde verkürzt. Der Guide hat diesen gewissen Nachteil mehr als ausgeglichen: durch eine intensive und zugleich angenehme Beschreibung ist es dem Guide (Menno) gelungen, die Religionsgeschichte, Geographie und die politische Konstellation von Jerusalem darzustellen. Dabei wurde die Komplexität der Fakten und Ereignisse in nachvollziehbarer und unterhaltsamer Weise dargestellt. Wir waren mit einem Kleinbus und einer Gruppe von zehn Personen unterwegs. Zwischendurch die Option, ein WC aufzusuchen, sehr gut organisiert. In Jerusalem wurde ein kurzer Kaffeestop und ein Mittagessen (mit Falafel oder Sandwich) jeweils einen interessanten Orten eingerichtet. Insgesamt war es eine gelungene Tour, die ich sehr gerne weiter empfehlen möchte.

Toller Tagesausflug mit einem unglaublichen Guide: HANUCH!

Es ist ein tolles Programm für einen Tagesausflug! Wir hatten großes Glück mit unserem Reiseführer: Hanuch, welcher wirklich sehr gut war! Der gebürtige New Yorker hat nicht nur eine sehr angenehme Stimme, sondern auch ein irrsinniges Wissen und immer einen lustigen Spruch auf den Lippen! Man bekam von Jerusalem in kurzer Zeit einen guten Einblick und nahezu alle Hotspots wurden besucht! Bethlehem war auch interessant, wobei das Mittagessen (nicht im Preis inbegriffen) ekelhaft war - da sollte man sich etwas eigenes in der Nähe suchen! Nach der Busfahrt zum Toten Meer hatte wir dort noch über 2 Stunden Zeit um gemütlich zu Baden und ein Bier in der „Lowest Bar in the world“ zu trinken! :)

Sehr kompetente und differenzierte Führung.

Unsere Guide Aviva hat sehr fundiert und differenziert über Israel, historische Zusammenhänge und Entwicklungen der Entstehung Israels und über jüdisches Leben berichtet. Sie war auch gut mit den Grundlagen der christlichen und islamischen Religion vertraut und konnte ihre Kenntnisse phantastisch vermitteln ohne dabei wie eine Kehrmeisterun rüberzukommen. Fragen hat sie jederzeit kompetent beantwortet. Große Liebe für ihr Land war gepaart mit humaner Weltanschauung. Die stellte immer wieder das individuelle Schicksal in den Mittelpunkt. Egal ob jüdisch oder arabisch.