Private Tour

Straße des Lebens: Historische Tour

Straße des Lebens: Historische Tour

Ab 212,97 € pro Gruppe bis 2 Personen

Von 1941 bis 1944 durchlebte die Stadt eine furchtbare Belagerung. Mehr als 800.000 Menschen starben an Hunger, Erfrierungen und durch Flugangriffe. Unsere Tour zeigt Ihnen die wichtigsten Orte, die die Belagerung dokumentieren.

Über diese Aktivität

Kostenlose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutzen Sie Ihr Telefon oder drucken Sie Ihren Voucher aus
Dauer 8 Stunden
Überprüfen Sie die Verfügbarkeit, um die Startzeiten zu sehen.
Kein Anstehen an der Kasse
Sofortige Buchungsbestätigung
Guide
Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch
Private Gruppe

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Erfahren Sie bei dieser 8-stündigen Tour mehr über die Belagerung Leningrads, des traurigsten Teils der Stadtgeschichte
  • Besuchen Sie die Kriegsschauplätze des Zweiten Weltkriegs
  • Besuchen Sie das Diorama Museum und das Museum Straße des Lebens
  • Sehen Sie die Oreshekfestung, die während der Belagerung heroisch verteidigt wurde
Beschreibung
Diese historische Stadtführung bietet Ihnen die Möglichkeit, die Mahnmale und Orte zu besichtigen, die die dramatische Belagerung Leningrads während des 2. Weltkriegs dokumentieren. Fahren Sie zu Beginn der Tour über die Straße des Lebens, die einzige Versorgungsstraße während der Besatzung, und machen Sie Stopps an den Denkmälern. Sehen Sie die Denkmäler Tsvetok Zhizni, Baltic Wings, Memorial Mountain, Broken Ring und weitere. Zwischen den Mahnmälern befindet sich ein Stück der originalen Straße, die unter dem Schnee jedoch nicht gut sichtbar ist. Weiter geht es zum „Road of Life Museum“, welches sich der Straße des Lebens widmet. Nahe des Museums besuchen wir eine Militär- und Transportausstellung, die auch ein sowjetisches C-47 Flugzeug zeigt, welches zur Nahrungsmittelversorgung für die hungernde Bevölkerung Leningrads eingesetzt wurde. Der Newski-Brückenkopf, auch bekannt als Pyatachok, ist ein kleines Stück Uferland auf dem fast 50.000 sowjetische Soldaten den Tod fanden. Sie können hier ein ganzes System von Schützengräben sehen. Besuchen Sie zum Abschluss das Diorama Museum, das an dem Ort liegt, an dem sowjetische Soldaten die deutschen Festungsanlagen stürmten.  Diese Tour ist ein absolutes Muss für alle Geschichtsfans. Sie ist unterhaltsam und lehrreich und daher auch für Kinder sehr zu empfehlen.  Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis.
Inbegriffen
  • Transport im klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Tickets zu den Museen gemäß Tourbeschreibung
  • Privater Tour-Guide
  • Hotelabholung und Rücktransfer
  • Speisen & Trinkgelder nicht im Preis inbegriffen
Nicht geeignet für
  • Personen im Rollstuhl
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Bestehende Sicherheitsmaßnahmen
  • Alle erforderliche Schutzausrüstung wird bereitgestellt
  • Alle Kundenkontaktpunkte werden regelmäßig gereinigt
  • Sie müssen in den Fahrzeugen Abstand halten
  • Um Menschenmassen zu vermeiden, ist die Zahl der Besucher begrenzt

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Wichtige Informationen

Bitte mitbringen

  • Bequeme Schuhe
  • Warme Kleidung
Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

5 /5

basierend auf 4 Bewertungen

Übersicht

  • Preis-Leistung
    5/5
  • Sicherheit
    5/5
  • Service
    5/5
  • Organisation
    5/5

Sortieren nach:

Reisetyp:

Sternebewertung:

very very good

excellent day, the guide was brilliant and gave us a great history lesson as we followed the road of life and stopped at many places along the way, visiting the diorama and the bridgehead, saw so much and learnt a lot about the hardships that were endured over the period . if you have the time do it as its well worth the time and money

Weiterlesen

10. Juli 2019

Übersetzen

Amazing trip. Want to book again in summer

This trip was amazing and a highlight for me. I'm a history graduate but until you drive out to Lake Ladoga, you have no idea the environment those poor people were dealing with. The memorials along the way are beautiful and the museums are so well done. Extreme attention to detail, which is a fitting tribute. In the Diorama museum it gets plunged into darkness and all hell breaks loose around you. WW2 at night. Extremely horrifying and I'm happy to admit I'm the snowflake generation. Have recommended this trip to my Dad and will book again for myself in summer, to compare the landscape. I also did Pavlovsk with this company and meant to book Gatchina for this week, but I forgot. Highly, highly recommend this trip over any other thing you do in St Petersburg

Weiterlesen

31. Dezember 2018

Übersetzen
Angeboten von

Produkt-ID: 10919