Erlebnisse
Scottish Borders

Alle Aktivitäten

24 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Unsere besten Empfehlungen für Aktivitäten in Scottish Borders

Hadrian's Wall & Römisches Britannien 1-Tages-Tour ab Edinburgh

Hadrian's Wall & Römisches Britannien 1-Tages-Tour ab Edinburgh

Du fährst auf der alten römischen Dere Street, die die Versorgungshäfen im Süden Englands mit dem heutigen Schottland verband. Dein erster Halt auf dieser Tour ist die Grenzstadt Jedburgh, eine historische Burg, die von einer prächtigen Augustinerabtei aus dem 12. Bei deiner Ankunft in Jedburgh hast du vielleicht Zeit, einen kurzen Spaziergang durch die engen Gassen zu machen und diese beeindruckende Ruine zu besichtigen. Auf dem Weg nach Süden machen wir einen Halt an der malerischen Carter Bar am Rande der Cheviot Hills. Dieser Kreuzungspunkt zwischen Schottland und England verläuft in der Nähe der alten Römerstraße und bildete in den letzten 700 Jahren die Grenze zwischen den beiden Ländern. Die Tour geht weiter in Richtung Hadrianswall. Wir folgen der Straße, die uns an der Südseite des Walls entlangführt, und halten am Steel Rigg an. Du hast Zeit, an der Mauer entlang zu gehen und die Abgeschiedenheit zu erleben, die die römischen Fußsoldaten erlebt haben, als sie ihr Reich vor den "Barbaren" im Norden beschützten. Du setzt deine Reise entlang der Mauer fort und dein Reiseleiter wird dir die besten Sehenswürdigkeiten empfehlen. Als Nächstes steht eine optionale Aktivität auf dem Programm, von der wir glauben, dass sie dir gefallen wird. Die Erkundung der archäologischen Stätte von Vindolanda* ermöglicht es dir, in das Leben der Menschen einzutauchen, die in diesem römischen Hilfskastell lebten. Nach jahrelangen Ausgrabungen sind viele unglaubliche Dinge gefunden worden, von Schuhen über Schmuck und Knochen bis hin zu Töpferwaren. Mit lebendiger Geschichte im Kopf wendest du dich nach Norden und fährst durch die Galloway-Hügel zurück nach Edinburgh.

Rosslyn Chapel & Scottish Borders Tour ab Edinburgh

Rosslyn Chapel & Scottish Borders Tour ab Edinburgh

Deine Tour führt dich zur beeindruckenden Rosslyn Chapel aus dem 15. Jahrhundert, die durch Dan Browns Buch "Da Vinci Code" weltberühmt wurde. Hier hast du Zeit, die Kapelle zu erkunden und mehr über die Mythen und Legenden rund um den Verbleib des "Heiligen Grals" zu erfahren. Von hier aus fährst du in Richtung Süden nach Melrose, wo du die Ruine der Melrose Abbey besuchen kannst, die von den Zisterziensern im 12. Jahrhundert von den Zisterziensern gegründet wurde. Die Zisterziensermönche hatten enge Verbindungen zu den Tempelrittern und die Legende besagt, dass in Melrose Abbey das Herz von Robert the Bruce begraben ist, das er von den Kreuzzügen aus dem maurischen Spanien mitbrachte. Bevor du nach Edinburgh zurückkehrst, hast du die Gelegenheit, die Statue des großen schottischen Patrioten William Wallace und den nahe gelegenen Scott's View mit Blick auf das Tweed-Tal zu besuchen. *Bitte beachte, dass diese Route in umgekehrter Reihenfolge abläuft, wenn deine Tour an einem Sonntag beginnt.

Von Edinburgh aus: Alnwick Castle und Scottish Borders Tour

Von Edinburgh aus: Alnwick Castle und Scottish Borders Tour

Deine Tour beginnt auf der Straße, die Kaledonien mit dem römischen Britannien verband. Du hältst in Kelso, wo du die hübsche Stadt und den vermutlich größten Marktplatz Schottlands erkundest. Du siehst auch die Ruinen von Kelso Abbey, die an die vielen alten Konflikte zwischen Schottland und England erinnern. Weiter in Richtung Süden überquerst du die Grenze und fährst zum Alnwick Castle, einer riesigen Festung, die seit fast einem Jahrtausend Bestand hat. Ursprünglich wurde sie gebaut, um die Herrschaft der Normannen über neu eroberte Gebiete zu sichern. In jüngerer Zeit wurde Alnwick Castle jedoch als einer der Schauplätze der fiktiven Hogwarts-Schule in der Harry Potter-Filmreihe berühmt. Bücherliebhaber können hier auch die Gelegenheit nutzen, einen der größten und beeindruckendsten Secondhand-Buchläden Großbritanniens zu erkunden. Nach einem etwa dreistündigen Aufenthalt in Alnwick fährst du entlang der Northumberland-Küste nach Norden. Auf dem Rückweg nach Edinburgh hältst du in einem der wunderschönen historischen Dörfer oder Schlösser, die die hügelige Landschaft Südschottlands prägen.

Alnwick Castle und Scottish Borders Tour ab Edinburgh

Alnwick Castle und Scottish Borders Tour ab Edinburgh

Auf diesem 9,5-stündigen Ausflug ab Edinburgh besuchst du die malerische Stadt Coldstream und besichtigst das inspirierende Bamburgh Castle. Das Hauptziel des Tages ist jedoch Alnwick Castle. Es war ein wichtiger Drehort für Harry Potter und Downton Abbey und ist auch selbst ein historischer Ort. Am Morgen verlässt du Edinburgh und fährst in Richtung Osten in die schottischen Borders. Auf dem Weg dorthin kannst du die Aussicht auf sanfte Hügel und dramatische Küsten genießen. Der erste Halt ist das wunderschöne Küstenstädtchen Bamburgh. Mach einen Spaziergang zum atemberaubenden Strand und besichtige das malerische Bamburgh Castle aus dem 5. Jahrhundert, das auf einem natürlichen Thron aus vulkanischem Dolerit thront. Am Nachmittag besuchst du Alnwick Castle. Bewundere die großen Prunkräume und die atemberaubende Architektur oder erfahre etwas über die beliebten Filme und Fernsehserien, die hier gedreht wurden, darunter Harry Potter. Nach einem Aufenthalt in Alnwick fährst du über die Grenze zurück nach Schottland. Der Eintritt zum Alnwick Castle ist optional und kann bei der Buchung ausgewählt werden. Der letzte Halt ist die Grenzstadt Coldstream, die auf der Nordseite des Flusses Tweed liegt. Hier erfährst du mehr über die turbulente Vergangenheit dieser charmanten Stadt, bevor deine Reise am frühen Abend in Edinburgh endet.>

Von Edinburgh aus: Tagesausflug nach Bamburgh und Alnwick Castle

Von Edinburgh aus: Tagesausflug nach Bamburgh und Alnwick Castle

Haltet euch fest, wir fahren nach Süden in feindliches Gebiet! Vorbei an sanften Hügeln und einer dramatischen Küstenlinie überqueren wir die Grenze zu England, um Bamburgh zu erkunden - das entspannte Küstendorf im Herzen von Northumberland. Lass dich von seinem verschlafenen Aussehen nicht täuschen - das Dorf und das mächtige Bamburgh Castle waren im 5. Jahrhundert der Sitz der frühen Könige von Northumbria. Lauf an den schönen Strand, um frische Luft zu schnappen, stell dir vor, wie die Langboote der Wikinger sich der Küste nähern, um sie zu überfallen, und versuche, mit der turbulenten Geschichte der Gegend Schritt zu halten, die dir dein Reiseführer erzählt. Am Nachmittag hältst du deine Besenstiele bereit, denn wir machen uns auf den Weg zur Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei! Alnwick Castle ist die zweitgrößte bewohnte Burg Englands und seit über 700 Jahren der Sitz der Familie des Herzogs von Northumberland. Seine lange, reiche Geschichte und die prächtige mittelalterliche Architektur machen es zu einem Traum für Filmliebhaber, wie man sie in Downton Abbey sieht. Nach einem zauberhaften Nachmittag in Alnwick geht es zurück über die Grenze nach Schottland, wo wir dich mit Geschichten aus der turbulenten Vergangenheit verwöhnen werden, bevor wir am frühen Abend in Edinburgh ankommen.

Edinburgh: Rosslyn Chapel & Hadrianswall in Kleingruppe

Edinburgh: Rosslyn Chapel & Hadrianswall in Kleingruppe

Besuchen Sie während dieser sagenhaften Tagestour ab Edinburgh die faszinierende Rosslyn-Kapelle, erkunden Sie das Städtchen Melrose, reisen Sie in die Scottish Borders und folgen Sie dem historischen Hadrianswall. Die Rosslyn-Kapelle gilt seit jeher als ein mysteriöser Ort und wurde insbesondere durch den Roman Der Da Vinci Code in der ganzen Welt berühmt. Schon seit langem spekuliert man über die Ursprünge und Bedeutungen der legendären Steingravuren, die die aufwändig gestaltete Kapelle aus dem 15. Jahrhundert zieren. Reisen Sie anschließend weiter in das charmante Städtchen Melrose, in dem Sie ein köstliches Mittagessen erwartet, bevor Sie am frühen Nachmittag die historische Schottisch-Englische Grenze in Carter Bar überqueren. Treten Sie in die Fußstapfen verfeindeter Clans und Familien, bekannt als die Border Reivers, die sich bis zum Ende des 16. Jahrhunderts an diesem Ort blutige Auseinandersetzungen lieferten und auf brutale Raubzüge gingen. Besuchen Sie auch eines der weltweit wichtigsten Monumente aus der Ära des Römischen Reiches – den Hadrianswall. Weiter geht es zum Housesteads Fort im Northumberland Nationalpark, einer der besterhaltenen Festungen aus römischer Zeit entlang dem Hadrianswall. Freuen Sie sich auf eine idyllische Wanderung durch die üppig grünen Landschaften und bewundern Sie einen der beeindruckendsten und meistfotofrafierten Abschnitte des Hadrianswalls. Machen Sie auf der Rückfahrt nach Edinburgh Halt in der geschäftigen Kleinstadt Jedburgh an der Grenze, um sich die Beine zu vertreten und Bilder von der berühmten Abtei zu schießen.

Edinburgh: Rosslyn Chapel, Borders & Glenkinchie Distillery

Edinburgh: Rosslyn Chapel, Borders & Glenkinchie Distillery

Mach eine interessante Tagestour in die schottischen "Lowlands" und durch die Scottish Borders. Sieh dabei die Naturschönheiten, für die diese Region Schottlands bekannt ist. Besuche historische Stätten und probiere echten schottischen Whisky. Ein freundlicher und kompetenter Guide begleitet dich dabei. Die Tour startet am Edinburgh Castle und führt als erstes zu dem hübschen Dorf Roslin. Hier besichtigst du die Rosslyn-Kapelle. Sie wurde 1445 erbaut und erlangte weltweite Bekanntheit dank des wachsenden Interesses an der Freimaurerei und den Tempelrittern. Schau dir die aufwändigen Steinmetzarbeiten in Form der Klangkästen und der grünen Figuren an. Lass Roslin hinter dir und setz deine Tour fort in das Herz der Scottish Borders im östlichen Teil der "Uplands". Dieses Gebiet ist reich an Hügeln, Tälern, Flüssen und Moorlandschaften und ist außerdem die traditionelle Heimat des schottischen Rugbys. Besuche die historische Stadt Melrose, den Geburtsort des 7er-Rugbys. Hier befindet sich auch das Kloster Melrose. Das Kloster wurde im Jahr 1136 gegründet und ist mit seinen vielen aufwändigen Steinskulpturen eine der schönsten Klosterruinen Großbritanniens. Der Sage nach wird hier das einbalsamierte Herz von Robert I., dem König Schottlands, aufbewahrt. Lass dir in Melrose ein köstliches Mittagessen schmecken und genieße im Anschluss ausreichend Zeit, die Stadt und das Kloster auf eigene Faust zu erkunden. Bevor du zurück nach Edinburgh fährst, hast du die Möglichkeit, die Lowland-Brennerei Glenkinchie zu besichtigen, die jetzt zu Johnnie Walker gehört. Nimm an einer Tour teil, um zu erfahren, wie Whisky hergestellt wird, und probiere einige der beliebtesten Single Malts.

Alnwick Castle, Northumberland & Scottish Borders: Tagestour

Alnwick Castle, Northumberland & Scottish Borders: Tagestour

Besuchen Sie die sanften, wunderschönen Hügel der Scottish Borders und erfahren Sie von Ihrem Guide mehr über die berüchtigten Border Reivers, die jahrhundertelang Dörfer und Siedlungen in diesem Teil des Landes überfallen haben. Überzeugen Sie sich selbst davon, warum Sir Walter Scott, eine der größten Kulturpersönlichkeiten Schottlands, diese Landschaft liebte. Erfahren Sie alles über Schottlands Outlaw King, dessen Herz in der Melrose Abbey beigesetzt sein soll. Überqueren Sie dann die englische Grenze und begeben Sie sich zum magischen Alnwick Castle. Sehen Sie, wo Harry Potter das Fliegen und Quidditch-Spielen lernte und versuchen Sie sich selbst bei einem Ritt auf einem Hexenbesen. In dieser historischen Festung ist für jeden etwas dabei. Das Bauwerk blickt zurück auf eine lange Geschichte in Zusammenhang mit normannischen Eroberungen, den Unabhängigkeitskriegen, dem Rosenkrieg und Oliver Cromwell. Am späten Nachmittag verlassen Sie Alnwick und fahren entlang der zerklüfteten Wikingerküste in Richtung Norden zur schottischen Grenze.

3-tägige Kleingruppentour zum Lake District ab Edinburgh

3-tägige Kleingruppentour zum Lake District ab Edinburgh

Tag 1 Du verlässt Edinburgh und fährst in Richtung Süden durch die Scottish Borders. Auf dem Weg zum ersten Halt des Tages, dem viktorianischen Kurort Moffat, kannst du die herrliche Weite der Galloway Hills und der Southern Uplands genießen. Von Moffat aus fährst du weiter nach Süden über die Grenze nach England in die historische Marktstadt Penrith in Cumbria. Hier hast du die Möglichkeit, zu Mittag zu essen und die imposanten Ruinen von Penrith Castle zu erkunden. Diese einzigartig gefärbte Burg spielte eine Schlüsselrolle bei der Verteidigung der Grenze gegen die eindringenden Schotten. Nach dem Mittagessen geht es in den Lake District National Park und entlang des Nordufers des Ullswater. Dieser See wird oft als der schönste See Englands bezeichnet, und hier hast du die Möglichkeit, einen Waldspaziergang zu machen und den mächtigen Aira Force Wasserfall zu sehen. Anschließend fährst du in Richtung Keswick und hältst außerhalb der Stadt an, um die geheimnisvollen Castlerigg Standing Stones zu besichtigen, von denen man annimmt, dass sie vor mehr als 5.000 Jahren errichtet wurden und einst ein lebendiger Ort für alte heidnische Rituale waren. Nach einer kurzen Fahrt in die lebhafte Marktstadt Keswick wirst du an deiner Unterkunft abgesetzt und hast Zeit, die charmante Stadt zu erkunden. Tag 2 Nach dem Frühstück genießt du die Aussicht auf den Ullswater Lake, während du über Landstraßen zu seinem Südufer fährst. Du fährst weiter nach Süden und reist über den engen und kurvenreichen Kirkstone Pass zum wunderschönen Windermere See. Hier kannst du entweder am Ufer spazieren gehen oder deinen Segelhut aufsetzen und eine Kreuzfahrt machen (die 45-minütige Inselrundfahrt ist im Tourpreis enthalten). Dein nächster Halt ist das malerische, unter Naturschutz stehende Dorf Hawkshead, wo der Dichter William Wordsworth die Grammar School besuchte. Nachdem du das gemütliche Dorf erkundet hast, fährst du über die schmalen Landstraßen in Richtung Grasmere, das Wordsworth als "den schönsten Ort, den der Mensch gefunden hat" bezeichnete. Du hast Zeit, Wordsworths Dove Cottage zu besuchen, den legendären Lebkuchen zu probieren oder die Ruhe und den Frieden im Wordsworth Narzissengarten am Fluss Rothy zu genießen. Am späten Nachmittag fährst du zurück nach Keswick. Tag 3 Du wirst an deiner Unterkunft abgeholt und fährst zum Whinlatter Forest Park und über den Whinlatter Pass in die dramatischsten Landschaften, die der Lake District zu bieten hat. Die Fahrt führt dich über verschlungene Pfade durch das ländliche Dorf High Lorton, vorbei an den Ufern von Crummock Water und Buttermere und zum Honister Mountain Pass. In den Bergen hast du die Möglichkeit, alte Schiefergruben zu besichtigen, in denen noch einige wenige Cumbrianer ihren Lebensunterhalt verdienen. Nach einer Erfrischung geht die Fahrt weiter durch die Wälder von Borrowdale, vorbei an Derwent Water, wo du Zeit zum Mittagessen und Einkaufen hast. Nach dem Mittagessen machst du dich auf den Rückweg in Richtung Penrith und nördlich der Grenze. Nachdem du die Grenze zu Schottland überquert hast, hältst du in der Stadt Biggar, die seit 1415 eine königliche Burg ist. Von dort aus geht es auf einer gemütlichen Fahrt durch die sanften Grenzhügel zurück nach Edinburgh.

Von Edinburgh aus: Alnwick Castle und Scottish Borders Tagestour

Von Edinburgh aus: Alnwick Castle und Scottish Borders Tagestour

Deine ganztägige Tour beginnt in Edinburgh und führt dich weiter nach Süden durch die Scottish Borders, wo du an der Melrose Abbey hältst. Sie gilt als eine der schönsten Ruinen in Europa. Das Herz von Robert the Bruce soll in der Abtei begraben sein, die auch die letzte Ruhestätte einer Reihe anderer schottischer Könige ist. Von hier aus geht es weiter nach England, wo du viel Zeit hast, um die Hauptattraktion der Tour, Alnwick Castle, zu erkunden. Alnwick ist die zweitgrößte bewohnte Burg in England und wird seit über 700 Jahren bewohnt. Es gibt dort viele faszinierende Dinge zu sehen und Geheimnisse zu lüften. Vielleicht kennst du es als Schauplatz aus den Harry Potter-Filmen. Anschließend besuchst du die Howick Hall Gardens, den Sitz der Familie Grey, nach der die Teemischung Earl Grey benannt wurde. Hier kannst du im Café eine Tasse Tee genießen, im Besucherzentrum mehr über die Geschichte der Hall erfahren oder einen Spaziergang durch die weitläufigen Gärten machen.

Häufig gestellte Fragen über Scottish Borders

Was muss man in Scottish Borders unbedingt gesehen haben?

Top-Attraktionen, die man gesehen haben muss:

Scottish Borders: Alle Top-Attraktionen ansehen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Scottish Borders

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Scottish Borders

Mehr Reisetipps

Weitere Sightseeing-Optionen in Scottish Borders

Möchten Sie alle Aktivitäten in Scottish Borders entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Scottish Borders: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.7
(739 Bewertungen)

Der Ausflug war perfekt. Der Guide Nik, kennt sich gut aus und hat tolle Stories drauf. Das checkin war gut organisiert der Treffpunkt ideal. Mir hat das Konzept von kleinen Gruppen gefallen, so kann man sich besser kennen lernen und die Sehenswürdigkeiten werden bei der Ankuft nicht gleich überflutet Alles im Allen gut organisiert und empfehlenswert für alle die mal auch etwas außerhalb der Hauptstadt sehen wollen.

Ausgezeichneter Führer! Genügend Informationen zur richtigen Zeit und in verständlichem Schottisch! Schade, dass das Soundsystem bei Fahrten auf schlechten Straßen zu leise war. Außerdem ein störendes Geräusch von den hinteren Busverkleidungen. Darüber hinaus ist es sehr zu empfehlen, die Rosslyn-Kapelle zu besuchen, ein erstaunlicher Ort!

Das war ein einmaliges Erlebnis! Kevin hat als unser Reiseleiter einen fantastischen Job gemacht. Er war sehr sachkundig und brachte uns zum Lachen! Mir gefiel die kleine Gruppengröße. Außerdem waren die geplanten Stopps alles, was ich mir für diesen Ausflug gewünscht hatte. Ich werde definitiv einen weiteren Yrip bei Rabbie's buchen!

Die Tour hat gegeben, was ich mir erhofft hatte. Absolut sehenswert. Sehr gefallen hat mir der Grenzstein Scotland/England auf dem Hügel und der Umgebung. Tolle Natur auf der ganzen Fahrt und den Halteorten. Kevin, unser guide/Fahrer war sehr nett und informativ. Absolut empfehlenswerte Tour.

Der Ausflug war toll, perfekt organisiert, sowohl während der Fahrt, als auch schon vorher. Unser Guide Eric ist sehr entspannt und umsichtig gefahren. Hatte tolle Geschichten, viel Information und Witze zu erzählen und tolle schottische Musik für uns. Ein rundum gelungener Tag.