Scharm-el-Scheich
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Scharm-el-Scheich

Scharm-el-Scheich: Alle Touren & Aktivitäten

Die besten Sehenswürdigkeiten in Scharm El-Scheich

Die Stadt am Roten Meer hat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele Ägyptens entwickelt. An der sonnigen Spitze der Sinai-Halbinsel gibt es luxuriöse Resorts, wunderschöne Strände und eine Vielzahl an touristischen Attraktionen. Wir haben die interessantesten Orte und besten Aktivitäten in und um Scharm El-Scheich für Sie erkundet.

Pharao-Insel

Pharao-Insel

Dieses attraktive Ausflugsziel ist auch unter dem Namen Koralleninsel bekannt. Besucher bestaunen hier die natürliche Schönheit der Gegend sowie die historische Zitadelle aus dem 12. Jahrhundert. Entdecken Sie die Insel bei einer Bootstour!

Nabq-Naturschutzgebiet

Nabq-Naturschutzgebiet

Dieses wunderschöne Stück Natur bietet eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt: Mangrovenwälder, Korallenriffe, Felsformationen und vieles mehr! Begeben Sie sich auf eine Safari, entdecken Sie beim Schnorcheln alte Schiffswracks oder tauchen Sie in die Kultur der Beduinen ein.

Naʿama Bay

Naʿama Bay

An der atemberaubenden Bucht dieser Ferienanlage befinden sich einige der besten Cafés, Restaurants und Basare der Stadt. Wenn Sie ausgehen wollen oder Unterhaltung suchen, sind Sie hier genau richtig.

Berg Sinai

Berg Sinai

Das ist der Berg, an dem Moses die Zehn Gebote erhalten haben soll. Die atemberaubende Aussicht von der Spitze kommt mit Sicherheit einer religiösen Erfahrung gleich. Eine Warnung: Bis zum Gipfel muss man 4000 Stufen erklimmen.

Katharinenkloster (Sinai)

Katharinenkloster (Sinai)

Besucher, die keine Lust auf den dreistündigen Aufstieg auf den Sinai haben, finden am Fuß des Berges eine tolle Sehenswürdigkeit. Das Katharinenkloster ist eines der ältesten christlichen Kloster. Es ist ganze 1500 Jahre alt!

Ras-Mohammed-Nationalpark

Ras-Mohammed-Nationalpark

An der Südspitze der Sinai-Halbinsel befindet sich eine der besten Stellen zum Schnorcheln. Im Nationalpark kann man eine riesige Artenvielfalt entdecken: Krustentiere, Schildkröten und verschiedenste Fischarten.

Die Riviera des Roten Meers

Die Riviera des Roten Meers

An der Riviera befinden sich zahlreiche Resorts, aber auch einige geschützte Gebiete. An der Küste können Sie Tauchen lernen oder einfach nur die archäologischen Schätze bewundern.

Tipps für Ihre Reise nach Scharm-el-Scheich

Wo liegt die Stadt?

Scharm El-Scheich ist ein ehemaliges Fischerdorf, das sich an der Südspitze der Sinai-Halbinsel befindet. In den 1990ern wurden strenge Umweltgesetze erlassen, um das Küstengebiet vor nicht nachhaltigen Fischereipraktiken zu schützen. Seitdem boomt der Tourismus in dieser Gegend.

Wann ist die beste Reisezeit?

Das kommt ganz darauf an, wie gut Sie heißes Wetter ertragen. Im Juli und August steigen die Temperaturen gern mal auf über 40 °C an. Im November und Dezember ist das Klima angenehmer, allerdings wird es dann auch schon gegen 18:00 Uhr dunkel. Wenn Sie sich nicht an Touristenmassen stören, kann man in Scharm El-Scheich wunderbar Weihnachten und Silvester feiern.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Modernes Hocharabisch
  • Währung
    Ägyptisches Pfund EGP (£)
  • Zeitzone
    UTC (+02:00)
  • Landesvorwahl
    20
  • Beste Reisezeit
    Wenn Sie heißes Wetter lieben, dann kommen Sie im Sommer. Wenn Sie ein eher milderes Klima bevorzugen, sind die Monate November und Dezember am besten für Ihre Reise geeignet.

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Scharm-el-Scheich

Die besten Sehenswürdigkeiten in Scharm-el-Scheich

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Scharm-el-Scheich

Möchten Sie alle Aktivitäten in Scharm-el-Scheich entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Scharm-el-Scheich: Was andere Reisende berichten

Die Tour zum Mosesberg war das Highlight unseres Sinai Aufenthaltes. Unsere Tour war auf Englisch, dass man sehr gut verstehen konnte, denn unser Guide war sehr gebildet. Er hat uns auf dem Weg zum Berg viel geschichtliches Wissen vermittelt und jede Frage beantwortet. Am Berg wurden wir, an unseren Beduinen-Führer Khalid übergeben, der uns sehr fürsorglich betreut hat. Der Aufstieg in der Nacht war zwar anstrengend aber gut zu bewältigen. Da unsere Gruppe sehr fit war kamen wir sehr früh am Berg an, wo wir wegen der Kälte noch in einer Beduinenhütte Platz nahmen. Eine Decke konnte man für 3€ erwerben. Man kann mit Euromünzen fast überall zahlen und ich rate jedem genügend Kleingeld einzustecken. Gegen 6 Uhr stiegen zum Berg auf, Khalid führte uns an einen Platz, von dem wir das Tal überblicken konnten. Ein einmaliges Erlebnis. Wieder im Tal wurden wir von Hussam zum Kloster geführt, wo er uns wieder viel Wissen vermittelte. Sehr zu empfehlen. Auch der Stopp in Dahab war super.

Ich empfehle das jedem! Wir wurden beim Hotel um 10 abgeholt (da der Sonnenaufgang um 6.30 war, wäre es ja unnötig uns schon um 8 abzuholen). Nachher fuhren wir etwa 3 Stunden zum Katharinenkloster. Dort erwartete und Khalid-unser Guide. Man läuft ganz gemütlich in der Nacht nach oben (nimmt eine gute Taschenlampe mit!). Es gab jede 20 Minuten eine Station mit WC (man bezahlt 5 ägyptische Pfund), Wasser, Tee, essen... nachher nach etwa 2 h sehr gemütlich laufen (guide fragt immer ob wir Pause machen wollen, das ist ja kein Problem), kamen wir zu den 750 Treppen. Da wir 1 h zu früh waren, konnten wir uns etwa nach 2/3 der Treppen in ein Café hinsetzen und warten. Man kann eine Decke für 50 ägyptische Pfund mieten. Nachher ging’s nach oben und hatten einen unbezahlbaren Sonnenaufgang- es wär wunderschön! Als wir nachher wieder nach unten gekommen sind, hat und Amru(fährt von Sharm nach Katharinekloster mit) Wasser, sandwiches, saft gekauft. Es war ein super Erlebnis !!

Ab Sharm: Mount Moses, Sonnenaufgang & Kloster-Besuch Bewertet von Elizabeth, 01.02.2020

1. Wirklich warme Kleidung mitnehmen. Ist doch sehr kalt da oben. 2. Man braucht doch einiges an Geld zusätzlich. Toiletten, sind übrigens ausreichend vorhanden aber im landestypischen Zustand, Decken und ggf. Matratzen kosten. Auch wird man von kamelhirten und sonstigen fliegenden Händlern belästigt. 3. Man sollte den Aufstieg nicht auf die leichte Schulter nehmen, besonders die 750 Stufen haben es in sich. 4. Essen und ausreichend zu trinken sollte man nicht vergessen genauso sowie die Taschenlampe. Kann man zwar alles auch vor Ort kaufen aber ist nicht günstig. Ansonsten sollte man den Sonnenaufgang und den Ausblick genießen. Fantastisch. Auch das Kloster ist einen Besuch Wert.

Ein toller Tag in Luxor mit allem was dazu gehört! Durch den glücklichen Zufall das es keine anderen Buchungen gab hatten wir den Guide und Fahrer komplett für uns allein und konnten den ganzen Tag nach eigenem Wunsch und Tempo gestalten. So konnten wir auch Seiten von Luxor sehen die der normale Tourist nicht zu Gesicht bekommt.

It was a great experience. We had a lovely day starting from the driver and the handling agents over the phone to the crew on board and the crew, who escorted us. It was a happy day for everyone on the trip, either young or old. Thank you all for a lovely day and a great experience.