St. Cirq Lapopie

Tagestour zur Höhle Pech Merle und St. Cirq Lapopie

Ab 150 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
9 Stunden
Mobiler Voucher akzeptiert
Fremdenführer
Englisch

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Bestaunen Sie mit eigenen Augen die Höhlenmalereien in der Tropfsteinhöhle Pech Merle
  • Besuchen Sie das malerischste Dorf in Frankreich, Saint-Cirq-Lapopie
  • Entdecken Sie die außergewöhnlichste Verteidigungsbrücke in Europa, Pont Valentré über den Fluss Lot
  • Unsere kleinen Tourgruppen ermöglichen einen regen Austausch mit Ihrem Reiseleiter und den weiteren Teilnehmern.
Überblick
Besuchen Sie eine der letzten begehbaren Höhlen in der Quercy Region und bestaunen Sie die original Wandmalereien aus prähistorischen Zeiten. Bewundern Sie das Dorf St.-Cirq-Lapopie auf einem Felsen und die Brücke Pont Valentré in Cahors.
Was Sie erwartet
Während dieser 8-stündigen Tour der Quercy-Region besuchen Sie drei sehr faszinierende Orte, darunter die prähistorischen Höhlenmalereien von Pech Merle und die Brücke Pont Valentrè über den Fluss Lot.

Am Morgen beginnen Sie Ihre Tour mit der Fahrt zu der faszinierenden Tropfsteinhöhle Pech Merle, um authentische Höhlenmalereien und Zeichnungen zu besichtigen. Die Wände der Höhle sind auf eine Länge von mehr als 1,6 km mit dramatischen Wandmalereien aus der frühen Gravettien-Kultur aus der Zeit 25.000 Jahre vor Christus verziert. Einige der Gemälde und Ziselierarbeiten könnten jedoch aus der Magdalenenzeit von 16.000 vor Christus stammen.

Sie haben Zugang zu den sieben Kammern von Pech Merle und entdecken lebensechte Zeichnungen eines wolligen Mammuts, gefleckte Pferde, einfarbige Pferde, Rinder, Rentiere, Handabdrücke und Menschen. Fußabdrücke von Kindern, die unter der Erde in Ton konserviert wurden, können einen knappen Kilometer entfernt besichtigt werden.

Nach dieser beeindruckenden Reise in die prähistorische Ära machen wir uns auf den Weg nach Saint-Cirq-Lapopie, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. Ursprünglich wurde die Lage aus rein verteidigungstaktischen Gründen gewählt, da es auf einem steilen Felsvorsprung 100 Meter über dem Fluss Lot liegt.

Die Stadt gehört zu den besterhaltenen Orten in der ganzen Region und ähnelt einem Freilichtmuseum mit Bauten aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Nach der "Entdeckung" durch den post-impressionistischen Maler Henri Martin fanden auch andere Künstler Gefallen an dem Städtchen und der berühmte surrealistische Schriftsteller André Breton lebte sogar zeitweise hier.

Zum Abschluss führt Sie die Tour nach Cahors, wo Sie die wunderbare mittelalterlich befestigte Brücke Pont Valentré über den Fluss Lot bestaunen können. Die Brücke, die zwischen 1308 und 1378 mit sechs gotischen Bögen und 3 befestigten Türmen erbaut wurde, ist ein außergewöhnliches, mittelalterliches Verteidigungsbauwerk, das auf der westlichen Seite leider nicht mehr in der ursprünglichen Form existiert.
Inbegriffen
  • Pech Merle Höhlentour
  • Stadtrundgang in St.-Cirq-Lapopie
  • Besuch der Brücke Valentré in Cahors
Nicht inbegriffen
  • Mahlzeiten
  • Getränke
  • Eintrittsgebühren für Denkmäler, Museen und Attraktionen, außer wie im Programm aufgeführt.
  • Trinkgelder
Treffpunkt

Bushaltestelle Place Pasteur, Sarlat la Caneda

Ab 150 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Was andere Reisende berichten (1 Bewertung)

Angeboten von

Ophorus

Produkt-ID: 3335