Sanur
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Sanur: Was andere Reisende berichten

Schöner Ausflug aber nichts für seekranke

Wir würden pünktlich in unserem hotel abgeholt und sind dann über die Mautstraße zum Hafen gefahren worden. Am Hafen angekommen mussten wir noch ca 45 Minuten warten bis wir auf Schiff durften, da es gerade erst von der Rückreise zurück kam. Der Einstieg in das "Taxi" nach lembongan war sehr abenteuerlich da wir vom Strand durchs Wasser ins Boot sind. Etwas doof weil dort überall Steine und co liegen. Als wir in lembongan angekommen sind ging es in die Tauchschule und wir wurden in Gruppen aufgeteilt und haben wirklich super Equipment bekommen. Als erste sollten wir zu einer Stelle fahren wo wir die Mantarochen hätten sehen können. Leider war das Meer so unruhig dass wir dort nicht schnorcheln konnten. Dann ging es weiter zu 3 weiteren spots zwei davon waren mit vielen anderen Gruppen überlaufen aber es war dennoch schön. Der letzte Spot war das Highlight. Dort waren keine anderen gruppen. Ich würde es allerdings niemanden empfehlen der seekrank ist da es doch sehr stark wackelt.

Tagestour ab Bali: Schnorcheln in Nusa Lembongan Bewertet von Anonym, 18.09.2019

Lohnenswert, aber nicht nur den Bildern bei der Buchung vertrauen.

Hat spaß gemacht, alles gut organisiert von der Hotelabholung bis zur tollen Crew vor Ort am Ziel. Essen und Getränke vor Ort in Form eines reichhaltigen Buffets. Zum Mantapoint ging es in kleinen Gruppen per Boot. Wasser vor Ort ist für Balinesische Verhältnisse saukalt. Mantas sind nun mal Lebewesen und lassen sich nicht auf Bestellung in Massen blicken, so muss man schon Glück haben um eines dieser Tiere zu Gesicht zu bekommen. Auch wenn die Bedinungen wohl sehr gut waren, war es heftiger Wellengang und die Felsen in unmittelbaren Nähe, also Achtung für ungeübte Schwimmer. Es waren aber mehr Quallen als Mantas vor Ort, so dass es auch zwei erwischt hat. Lange Kleidung beim Schwimmen unbedingt empfehlenswert! Auf der Rückfahrt noch zwei kurze Schnorchelstopps im warmen Wasser. Leider liefen dabei fast immer die Motoren und trübten durch den Gestank der Abgase das Vergnügen leider erheblich.

Ab Bali: Schwimmen mit Mantarochen in Nusa Penida Bewertet von Mario, 06.10.2018

Tolle Highlights mit nicht so schönem Ende

Wir würden pünktlich vom Hotel von unserem Guide Wayan abgeholt. Als wir dann am Hafen ankamen, müssten wir noch 1 1/2 Std. warten, da erst noch das Boot repariert werden musste. Das war sehr ärgerlich, da diese Zeit vom Ausflug wegfällt. Unser Ärger verflog sich jedoch, als wir mit der Bucht Billabong und Kling King belohnt wurden. Einfach wunderschön. Absolut sehenswert und tolle Möglichkeiten für Fotos. Der letzte Strand Christel Bay kann man sich sparen. Ein total verdreckter Strand. Der so tolle Tag wurde damit total getrübt. Wir sind hier nicht schwimmen gegangen. Diesen Strand sollte man aus dem Programm nehmen. Die Straßen auf Nusa Penida sind sehr holprig. Die Autofahrten sind nichts für Menschen mit Rückenproblemen. Der Fahrer war sehr vorsichtig und hat uns wohlbehalten überall hingebracht. Alles in allem ein schöner Ausflug.

Tour war echt schön allerdings drei Anliegen die nicht unerheblich sin

In der Beschreibung steht: - Schnellboot 30min von Sanur bis Nusa Penida. -> es war kein richtiges Schnellboot und die Fahrt hat ca. 1 Stunde gedauert - Schwimmen Sie im Infinity Pool Billabong -> dies ging nicht da wir zu wenig Zeit hatten (vermutlich wegen dem Schnellboot) -es steht Tafelwasser gratis in der Beschreibung. Wir haben uns darauf verlassen und haben pro Person 0,5 L Wasser erhalten. Also sorry aber bei einem Aufenthalt von 10 Stunden in der knallen Sonne ist das definitiv zu wenig! Man kann sich vor Ort zwar fast überall etwas kaufen, allerdings ist das dann im vergleich zum Supermarkt auf Bali überteuert. Ansonsten war die Tour echt cool, auch wenn man manchmal etwas ins Stressschwitzen kommt, wenn die Straße zu eng wird :D

Es war alles Ok und wir hatten Glück das wir Mantas gesehen haben..

Wir hatten Glück das die Menschen die uns betreut hatten alle sehr freundlich waren (anders als im Internet zu lesen war). Am Vortag waren keine Manta zu sehen haben aber tatsächlich 7 Stück auf geteilt auf 2 Orte gesehen. Leider waren wir am 2. Ort wo viele Mantas waren nur kurz (wir hatten alle nicht verstanden warum nur so kurz). Das mit dem Mangrovenwald Paddeln kann man sich sparen. Das war nix. Ansonsten war es Ok. Ohne Manta wäre es eher lau gewesen da die Unterwasserwelt nicht wie zu bieten hatte.

Ab Bali: Schwimmen mit Mantarochen in Nusa Penida Bewertet von Michael, 06.09.2019