Saintes-Maries-de-la-Mer

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Sightseeing in Saintes-Maries-de-la-Mer

Möchten Sie alle Aktivitäten in Saintes-Maries-de-la-Mer entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Saintes-Maries-de-la-Mer: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 230 Bewertungen

Wir (2 Erwachsene, Kinder 8 und 4 Jahre) haben die Tagestour "Wilde Landschaften der Camargue" auf Englisch gebucht und waren sehr zufrieden. Unser Guide war sehr freundlich und hat uns viel gezeigt und erzählt. Zuerst waren wir im Flamingopark, den wir etwa 1 1/2h besichtigen konnten. Danach waren wir knapp 3h in Saintes-Maries-de-la-Mer, ein sehr schöner Ort mit Bademöglichkeiten im Meer (Badesachen sollte man einpacken). Anschließend waren wir 1 1/2 h in Aigues-Mortes, was auch ein wunderschöner Ort, bekannt für seinen Salzsee, ist. Während der Fahrt in einem geräumigen Großraum-Pkw (mit Kindersitzen), konnten wir die typischen weißen Camargue-Pferde und schwarzen Rinder und natürlich Weinfelder sehen. Wir waren rundum zufrieden. Essen haben wir dabei gehabt, was ich empfehlen würde, so hat man mehr Zeit, um die Städte zu besichtigen. Mundschutz ist in der aktuellen Lage Pflicht und wurde auch vom Guide eingehalten. Wir waren sehr zufrieden. Vielen Dank für den schönen Tag, Merci!

Bestes Wetter und einen wunderschönen Nachmittag in der Camargue! Wir hatten riesiges Glück und unseren Guide ganz für uns allein! Somit war Spezialbetreuung durch den sehr freundlichen Guide angesagt! Reisernte, Pferde füttern und Baden im Meer inklusive! Dazu jede Menge an Informationen zu Land und Leuten! Man sieht in den 4 Stunden jede Menge, das fahren im offenen Land Rover macht den Kids Spaß, vor allem auf den kleinen Straßen, auf denen stehen echtes Safari-Feeling aufkommt. Klar sind es trotz allem die Touri-Hotspots aber schön in eine nette Fahrt eingebettet. Vielen Dank, es war einfach toll!

Bei strahlendem Wetter und nur zu zweit im Jeep, haben wir Pferde, Stiere und Flamingos gesehen. Unsere nette Fahrerin hat alle Fragen beantwortet und uns an Stellen gebracht wo wir tatsächlich in Ruhe die Tiere beobachten konnten. Ich konnte jederzeit tolle Fotos machen und als Goodie hintendrauf hat sie uns noch auf dem Rückweg zur Brücke von Langlois gefahren (Van Gogh). Diese Nettigkeit war mir etwas mehr Trinkgeld wert, sie hatte frei an diesem Nachmittag und wir waren viel länger als eigentlich geplant unterwegs.

Unser weibliche, deutschsprachige Guide wae sehr nett und hat viel über diesen herrlich Landstruch erzählen können. Die Abstecher zu den Weissen Pferden und den Stieren war super. Es hat uns einen Riesenspass gemacht dorthin zu kommen, wohin wir es alleine niemals geschafft hätten. Dies Investition hat sich mehr als bezahlt gemacht und ich bin sicher, dass die nicht unser letzter Ausflug in die wunderschöne Camargue war.

Im Zuge unseres Urlaubs in Marseille haben wir die Safari spontan gebucht, da es uns sinnvoller erschien als die Camargue mit einem Mietwagen zu erkunden. Das hat sich auch bestätigt. Der Guide hat uns viel erklärt und ist mit dem Jeep natürlich auch durch die Natur und über Landschaftswege gefahren und nicht nur auf der Straße. Die Tour können wir absolut weiterempfehlen!