Sagrada Familia

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die Türme der Sagrada Família: Welcher ist der beste?

Antoni Gaudís größtes Projekt ist selbst fast ein ganzes Jahrhundert nach seinem Todestag noch unvollendet. Erst 8 der 18 geplanten Türme ragen bis jetzt in die Luft. Sie können die Türme an der Geburtsfassade und an der Passionsfassade besichtigen. Aber welche Türme sind die bessere Wahl?

  • Architektur

    1. Architektur

    Gaudí-Liebhaber können seinen Einfluss vor allem an den Türmen der Geburtsfassade bewundern. Die Türme der Passionsfassade sind weniger verziert und strahlen einen eher ernsten gotischen Charme aus.

  • Religion

    2. Religion

    Wie die Namen es schon vermuten lassen, stehen die Türme für unterschiedliche religiöse Symbole. Die dem Sonnenaufgang entgegenblickende Geburtsfassade zelebriert das Leben, während die skelettartigen Formen der Passionsfassade Schmerz, Aufopferung und Tod symbolisieren.

  • Aussicht

    3. Aussicht

    Die Türme der Passionsfassade sind auf jeden Fall höher. Leider öffnen die Türme der Geburtsfassade zu spät, um den Sonnenaufgang beobachten zu können. Der Ausblick ist hier vielseitiger, wenn auch weniger spektakulär.

  • Zugang

    4. Zugang

    Auf beiden Seiten können Sie mit dem Fahrstuhl nach oben fahren, falls Sie nicht die Treppe nehmen möchten. Allerdings bringt Sie der Fahrstuhl nur auf der Passionsfassade auch wieder nach unten!

  • Menschenmengen

    5. Menschenmengen

    In den Türmen der Geburtsfassade ist meist weniger los, denn hier sind keine Gruppen erlaubt. Aber falls Sie sich in Menschenmengen überhaupt nicht wohlfühlen, bleiben Sie doch einfach draußen und betrachten Sie stattdessen die beleuchtete Kirche bei Dunkelheit!

Planen Sie Ihren Besuch

  • Anfahrt

    Am besten erreicht man die Basilika mit der Metro. Steigen Sie einfach an der Station Sagrada Família aus.

  • Beste Besuchszeit

    In Barcelonas berühmter Sagrada Família sind immer viele Touristen. Morgens und am späten Nachmittag sind die Schlangen jedoch am kürzesten. Zu diesen Zeiten sind die Lichtverhältnisse besonders märchenhaft.

  • Tickets kaufen

    Wenn Sie Ihre Tickets nicht im Voraus erstehen, müssen Sie damit rechnen, stundenlang anzustehen! Tickets für die Sagrada Familia sind bequem online erhältlich. Die Preise sind abhängig davon, welche Teile der Basilika Sie besuchen möchten und ob Sie einen Audioguide oder eine Führung auswählen. Die Tickets verfügen über ein einstündiges Zeitfenster für den Eintritt. Sobald Sie drinnen sind, können Sie aber bis zur Schließung bleiben.

  • Wie viel Zeit sollte man einplanen?

    In der Sagrada Família kann man ohne Probleme 3 bis 4 Stunden verbringen. Falls Sie auch sonst noch viel in der Stadt vorhaben, reicht aber auch die Hälfte der Zeit aus. Aber vergessen Sie nicht, Ihre Tickets im Voraus zu buchen!

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Betriebszeiten variieren je nach Jahreszeit:
    November bis Februar, 9.00 Uhr-6: 00 PM
    März und Oktober, 09.00 Uhr-7: 00 PM
    April bis September, 9.00 Uhr-8: 00 PM
    Ferienzeiten können variieren
  • Preis
    Kann von außen kostenlos bestaunt werden. Der Eintritt beträgt mindestens 15 EUR, weitere Optionen (Führungen oder Turmbesuch) kosten extra.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Wäre auf jeden Fall hilfreich. Führer und Audioguides sind beim Kauf des Tickets gegen eine zusätzliche Gebühr erhältlich.
  • Anfahrt
    Fahren Sie einfach mit der Metro bis zur Station Sagrada Familia!
  • Weitere Tipps

    • Bitte beachten Sie, dass Sie sich in einer Basilika befinden. Verhalten Sie sich respektvoll und seien Sie leise.

    • Taschen, Rucksäcke und Koffer werden am Eingang kontrolliert.
      *Personen unter 16 erhalten nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt.

Sagrada Familia: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 29.729 Bewertungen

Über den Audioguide konnte man den Ausführungen des Guides folgen, selbst wenn man nicht direkt in der Gruppe mitlief. Und man sollte den aufgestellten Spiegeltisch nutzen, um die Deckenkonstruktion besser und deutlicher fotografieren zu können. Der Turmbesuch ist dagegen für Leute mit Gehproblemen und einem gewissen Körperumfang etwas problematisch, da der Auf- bzw. Abgang recht schmal ist und die Stufen doch recht hoch sind.

Die Führung war super. Es gab nur ein Problem am Anfang. wir waren am vereinbarten Treffpunkt, aber niemand von geht you Guido war dort. wir haben eine andere Reiseleitung dann angesprochen, die wie sich herausgestellt für uns zuständig war

We had the English tour with Clara and were very impressed by the Church and by the tour itself. very professional with a lot of information and perfect English. The guide could answer all our questions.

Toll, sehr informativ! Eigentlich war alles sehr gut, außer der Treffpunkt (schlecht angeschrieben, schlecht zu finden) Raul war ein extrem guter Guide! Konnte alle Fragen beantworten!

War eine sehr angenehme und informative Tour. Würden Sie jederzeit wieder machen. Schade war nur das der erste Stock nicht zu begehen war.