Erlebnisse
Rila-Gebirge

Alle Aktivitäten

34 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Unsere besten Empfehlungen für Aktivitäten in Rila-Gebirge

Von Sofia aus: Rila-Kloster und Boyana-Kirche Gruppentour

Von Sofia aus: Rila-Kloster und Boyana-Kirche Gruppentour

Beginne deinen Tag mit einer Fahrt zur Boyana-Kirche in den Vororten von Sofia (wenn du die Option gewählt hast). Sieh dir die historisch bedeutsamen Fresken des byzantinischen Gebäudes an und erfahre, wie sie die Mode begründeten, biblische Figuren mit Emotionen zu illustrieren und sie neben die lokale Aristokratie zu stellen. Danach kannst du dich auf der zweistündigen Fahrt zum Rila-Kloster im Rila-Gebirge entspannen. Nach deiner Ankunft erkundest du das größte und wichtigste orthodoxe Kloster Bulgariens. Bewundere die Arkadenbalkone und entdecke einzigartige Fresken von einem der berühmtesten Maler der bulgarischen Wiedergeburtszeit. Sieh dir die vergoldete Ikonostase an und genieße den fantastischen Blick auf die Berge. Dein Guide erzählt dir die Geschichte des Klosters, bevor du Zeit hast, den Klosterkomplex auf eigene Faust zu erkunden. Erfahre mehr im Museum oder kaufe Souvenir-Ikonen und andere Gegenstände in den nahe gelegenen Geschäften. Nimm dir etwas Zeit, um in einem der örtlichen Restaurants zu Mittag zu essen, wo du lokale Gerichte wie mekitsi (ein traditionelles bulgarisches Gericht aus Knetteig mit Joghurt, der frittiert wird) kaufen kannst. * Die Tour ist für Kinder unter 6 Jahren nicht zu empfehlen. * Bitte beachte, dass wir an manchen Tagen an der Bojana-Kirche anhalten können, auch wenn sie nicht in deiner Tour enthalten ist. Sei versichert, dass dies deine Zeit im Rila-Kloster nicht verkürzen wird. Genieße die wunderschönen Gärten der Boyana-Kirche während dieses kurzen Besuchs.

Von Sofia aus: Die Ganztagestour zu den sieben Rila-Seen

Von Sofia aus: Die Ganztagestour zu den sieben Rila-Seen

Genieße eine ganztägige Wanderung ins Rila-Gebirge, um die malerischste Gegend in der Nähe von Sofia und eine der schönsten Naturlandschaften Bulgariens zu erkunden: die Sieben Rila-Seen. Diese Gruppe von Gletscherseen liegt zwischen 2.100 und 2.500 Metern über dem Meeresspiegel, umgeben von schroffen Gipfeln und tiefen Tälern. Von Sofia aus fährst du 90 Minuten bis zum Ferienort Panichishte, von wo aus du mit dem Sessellift zur Rila-Seen-Hütte fährst. Von hier aus gehst du zu Fuß weiter und erkundest die Landschaft und ihre majestätischen blauen Perlen - das Auge, die Träne, die Niere, die Zwillinge, das Kleeblatt, den Fischsee und den Unteren See. Die Route ist nicht schwierig und kann vor Ort je nach Fitness und Kraft geändert werden, entweder auf sanfteren Wegen oder mit größeren Steigungen. Nutze deine Chance, die Blauen Perlen des Rila-Gebirges und die Sieben Rila-Seen zu erkunden. Der lokale Reiseveranstalter Traventuria wurde von der bulgarischen Biodiversitätsstiftung für seine Initiative "Tours with a Cause" mit dem Zertifikat "Business Which Supports Biodiversity" ausgezeichnet.

Von Sofia aus: Tagestour zum Rila-Kloster und zur St. Ivan-Höhle

Von Sofia aus: Tagestour zum Rila-Kloster und zur St. Ivan-Höhle

Besuche in Begleitung eines Reiseführers bequem mehrere bulgarische Sehenswürdigkeiten wie das Rila-Kloster und die Höhle des Heiligen Iwan Rilski. Besuche eine der bulgarischen UNESCO-Welterbestätten, genieße einen leckeren Imbiss und erfahre mithilfe eines Audioguides mehr über jeden Ort. 9:00 Uhr - Abfahrt vom Alexander-Newski-Kathedralen-Platz (Rückseite der Kathedrale) und entspannte 3-stündige Fahrt zum Rila-Kloster im Rila-Gebirge. Gegen Mittag kommst du im Rila-Kloster an. 12:00 - 13:00 Uhr - Genieße einen geführten Rundgang durch das Rila-Kloster. Bewundere die Arkadenbalkone und entdecke einzigartige Fresken von einem der berühmtesten Maler der bulgarischen Wiedergeburtszeit. Sieh dir die vergoldete Ikonostase an und genieße die fantastische Aussicht auf die Berge. Dein Guide erzählt dir die Geschichte des Klosters, bevor du Zeit hast, den Klosterkomplex auf eigene Faust zu erkunden. Erfahre mehr im Museum oder kaufe Souvenir-Ikonen und andere Gegenstände in den nahe gelegenen Geschäften. 13:00 - 14:00 Uhr - Nimm dir Zeit für ein Mittagessen in einem der Restaurants in der Nähe des Klosters, wo du lokale Gerichte wie mekitsi (ein traditionelles bulgarisches Gericht aus Knetteig mit Joghurt, der frittiert wird) oder gegrillte Forellen probieren kannst. Bitte beachte, dass die freie Zeit im Rila-Kloster an manchen Tagen aufgrund des Verkehrs, der Gruppengröße oder des zusätzlichen Stopps an der Bojana-Kirche kürzer sein kann. 14:00 - 15:00 Uhr - Besuch der Höhle des Heiligen Iwan Rilski - einer der heiligsten Orte in Bulgarien. Gehe durch den Tunnel des Heiligen Iwan Rilski. Trinke etwas Wasser aus der heiligen Quelle, von der es heißt, dass sie nie gefriert. 15:00 - 17:00 Uhr - Fahrt zurück nach Sofia und Ankunft am Alexander-Newski-Kathedralen-Platz gegen 17:00 Uhr Der lokale Reiseveranstalter Traventuria wurde von der bulgarischen Biodiversitätsstiftung für seine Initiative "Tours with a Cause" mit dem Zertifikat "Business Which Supports Biodiversity" ausgezeichnet.

Von Sofia aus: Ganztagesausflug zum Rila-Kloster und in die Stadt Plovdiv

Von Sofia aus: Ganztagesausflug zum Rila-Kloster und in die Stadt Plovdiv

Erkunde Bulgariens berühmteste Sehenswürdigkeiten an einem Tag von Sofia aus: das UNESCO-Rila-Kloster und die Stadt Plowdiw auf einer selbstgeführten Kleingruppenreise. Besuche die Sehenswürdigkeiten in deinem eigenen Tempo, ohne anderen folgen zu müssen. Dein freundlicher, englischsprachiger Gastgeber gibt dir fachkundige Tipps und sorgt für einen zuverlässigen, komfortablen Transfer. Du startest um 7:30 Uhr im Stadtzentrum von Sofia und fährst mit einem Shuttlebus und einem freundlichen, englischsprachigen Gastgeber. (In der Zeit von Oktober bis April ist die Abfahrt von Sofia um 07:00 Uhr morgens und der Bus fährt zuerst zum Rila-Kloster und dann nach Plovdiv. Die Rückkehr nach Sofia ist gegen 20:00 Uhr). Nach deinem zweistündigen Transfer in einem klimatisierten Minibus erreichst du Plowdiw und hast mehr als 4 Stunden Zeit, Bulgariens zweitgrößte Stadt zu erkunden, die für ihre Altstadt, die römischen Überreste und das Künstlerviertel Kapana berühmt ist. Dein Fahrer versorgt dich mit einem kostenlosen Stadtplan und lokalen Tipps. Um 14:00 Uhr triffst du deinen Gastgeber wieder und fährst mit einem 3,5-stündigen Transfer (eine kurze Pause auf halber Strecke ist inklusive) über malerische Bergstraßen zum mittelalterlichen Rila-Kloster im spektakulären Rila-Gebirge. Dort angekommen, hast du mehr als eine Stunde Zeit, um den Klosterkomplex in deinem eigenen Tempo zu erkunden - mehr als genug Zeit, um alle wichtigen Teile des Komplexes zu sehen. Das Kloster wurde von dem Einsiedlermönch Ivan Rilski im Jahr 927 n. Chr. gegründet. Bewundere die Fresken in der Hauptkirche und besuche das Museum und den mittelalterlichen Turm auf eigene Faust. Steig um 18:30 Uhr am vereinbarten Treffpunkt in den Shuttlebus ein und fahre am Abend zurück nach Sofia, um gegen 20:30 Uhr am Treffpunkt am Alexander-I.-Platz in der Innenstadt von Sofia abgesetzt zu werden.

Von Sofia aus: Ganztagestour zu den sieben Rila-Seen und dem Rila-Kloster

Von Sofia aus: Ganztagestour zu den sieben Rila-Seen und dem Rila-Kloster

Diese Ganztagestour ist für aktive Menschen gedacht, die eine Wanderung zu Naturwundern mit einer Besichtigung der meistbesuchten Touristenattraktion Bulgariens, dem prächtigen Rila-Kloster, verbinden wollen. Von Sofia aus fährst du ins Rila-Gebirge, wo du eine mittelschwere Wanderung durch das wohl bedeutendste Gebiet des Gebirges, die 7 Rila-Seen, unternehmen wirst. Nach einem etwa 90-minütigen Transfer erreichst du die Region Panichishte, wo du mit einem Sessellift zur Rila-Seen-Hütte fährst. Die 7 Rila-Seen bestehen aus einer Gruppe von Gletscherseen und liegen zwischen 2.100 und 2.500 Metern über dem Meeresspiegel. Umgeben von zerklüfteten Gipfeln und tiefen Tälern bieten sich dir spektakuläre Aussichten, wenn du durch die Perlen wie das Auge, die Träne, die Niere, die Zwillinge, das Kleeblatt, den Fischsee und den unteren See wanderst. Die Route kann vor Ort angepasst werden, indem du je nach deinem Fitnesslevel sanftere oder steilere Pfade wählst. Nachdem du alle Seen besucht hast, fährst du etwa 90 Minuten mit dem Auto zum Rila-Kloster, dem größten und wichtigsten Symbol der bulgarisch-orthodoxen Kirche. Hinter den 20 Meter hohen Mauern liegen beeindruckende Klostergebäude, darunter eine Kirche und eine Kapelle mit wertvollen Wandmalereien. Zu den wertvollsten historischen und künstlerischen Denkmälern des Klosters gehören der Hrelyo-Turm aus dem 14. Jahrhundert, die Kirche der Geburt der Heiligen Jungfrau aus dem fünften Jahrhundert und die ursprüngliche Klosterküche aus dem 19. Du wirst auch das reichhaltige Museum des Klosters erkunden, das eine wertvolle Sammlung alter Manuskripte und Dokumente, Urkunden und Ikonen, eine ethnografische Ausstellung von Stoffen, Schmuck, Teppichen und schmiedeeisernen Gegenständen sowie eine Bibliothek mit mehr als 16.000 Büchern enthält. Die Tour wird auch mit einem ONLINE, cloud-basierten Audioguide in verschiedenen Sprachen angeboten - Englisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Französisch und Englisch. Für den Download und die Nutzung ist INTERNET erforderlich. Der lokale Reiseveranstalter Traventuria wurde von der bulgarischen Biodiversitätsstiftung für seine Initiative "Tours with a Cause" mit dem Zertifikat "Business Which Supports Biodiversity" ausgezeichnet.

Sofia: Rila-Kloster und Bojana-Kirche mit Abholung vom Hotel

Sofia: Rila-Kloster und Bojana-Kirche mit Abholung vom Hotel

Die Tour startet von deinem Hotel aus. Nach einem zweistündigen Transfer erreichen wir das Rila-Kloster. Wir lassen dich das Kloster 2 Stunden lang mit einem Audioguide erkunden. Nach dieser Zeit fährst du mit dem Shuttle zurück nach Sofia. Vor der Rückfahrt bringen wir dich zur Bojana-Kirche, wo du Zeit hast, die Kirche mit einem Audioguide zu besichtigen. Am Ende der Tour bringen wir dich zurück in dein Hotel.

Sofia: Rila-Kloster & Boyana-Kirche - Audioguide Führung

Sofia: Rila-Kloster & Boyana-Kirche - Audioguide Führung

Du verlässt Sofia und fährst ins Rila-Gebirge, um das Rila-Kloster zu besuchen, das größte und wichtigste orthodoxe Kloster in Bulgarien. Das Kloster, das 1976 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, liegt tief in den dichten Kiefernwäldern des Gebirges und gilt seit dem Mittelalter als Hüter der nationalen Identität Bulgariens. Bestaune die Kuppeln und gestreiften Kolonnaden des Klosterkomplexes und entdecke im Museum einige erstaunliche Beispiele bulgarischer Ikonenmalerei und Holzschnitzerei. Besuche die Höhle, in der der Gründer des Klosters, der Heilige Iwan Rilski, lebte und begraben wurde. Erfahre, warum er als Wundertäter galt und warum seine Höhle als heilig gilt. Anschließend besuchst du die Bojana-Kirche am Stadtrand von Sofia, die 1979 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Bewundere ihre byzantinische Architektur und den griechischen Kreuzgrundriss mit Kuppeln. Lass dich von den reich verzierten Fassaden und dem Inneren der Kirche verzaubern, wo mehrere Schichten von Wandmalereien aus dem 11. Sieh dir die Fresken aus dem Jahr 1259 an, die das Leben im mittelalterlichen Bulgarien darstellen. Nach Meinung der Experten erinnert der Stil dieser Gemälde an die Renaissance, obwohl sie viel früher entstanden sind.

Sofia: Selbstgeführter Tagesausflug zu den Rila-Seen und zum Rila-Kloster

Sofia: Selbstgeführter Tagesausflug zu den Rila-Seen und zum Rila-Kloster

Die Tour beginnt um 7:30 Uhr morgens - der Treffpunkt ist hinter der Alexander-Newski-Kathedrale, neben dem Café La Cathedrale. Bitte sei um 7:15 Uhr da und frage nach dem Reisebüro City Tour. Die Sieben Rila-Seen sind nur 1,5 Autostunden von der Hauptstadt entfernt, was sie zu einem tollen Tagesausflug in die Natur macht. Vom Bergdorf Panichishte aus fährst du mit einer Seilbahn zum Gebiet der Seen. Der Fahrer gibt dir Informationen über die Wanderroute und den Zeitplan, den du beachten solltest. Die Fahrt mit dem Sessellift dauert etwa 20 Minuten. Wenn du angekommen bist, siehst du auf der linken Seite die Hütte - dies ist der einzige Ort in der Gegend, an dem du eine Toilettenpause einlegen und Essen und Getränke kaufen kannst! Auf der rechten Seite der Hütte siehst du den Anfang des Hauptwanderweges - bitte halte dich nur an diesen, auch auf dem Rückweg! Es gibt noch einen anderen, abwärts führenden Pfad, der zu den unteren Seen führt, aber der ist viel länger und in keinem guten Zustand! Vom Hauptweg aus kannst du alle Seen sehen. Bitte beachte, dass das Betreten der Seen verboten ist! Um den höchsten See zu erreichen, reichen in der Regel etwa 2 Stunden entspanntes Gehen, kombiniert mit einigen kurzen Pausen, aus. Für die gesamte Wanderung hast du insgesamt 4,5 Stunden Zeit. Wenn du also nach 2 Stunden den höchsten See nicht erreicht hast, kehrst du bitte um, damit du rechtzeitig zurückkehren kannst. Für den Rückweg solltest du zwischen 14:00 und spätestens 14:30 Uhr den Sessellift nehmen. Verpflegung: Es wird dringend empfohlen, eigene Verpflegung mitzubringen; aber auch wenn du keine hast, kannst du während unserer Pause auf dem Weg am Morgen an einer Tankstelle einkaufen. Am Nachmittag fährst du auch zum berühmten Rila-Kloster, das zum UNESCO-Kulturerbe gehört. Dort kannst du die beeindruckenden Fresken und die Architektur bewundern, Fotos machen und die Läden besuchen. Die Besichtigung des Klosters dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Die voraussichtliche Rückkehr in Sofia ist um 19:30 Uhr.

Sofia: Kloster Rila, Iwan-Rilski-Höhle & Pyramiden von Stob

Sofia: Kloster Rila, Iwan-Rilski-Höhle & Pyramiden von Stob

Verbringen Sie den Morgen im faszinierenden Rila-Kloster, das zu den berühmtesten UNESCO-Welterbestätten Bulgariens zählt. Entdecken Sie die jahrhundertealten Wälder des Rila-Gebirges bei einem malerischen Spaziergang zur Höhle des heiligen Iwan Rilski (Heiliger Johann vom Rila-Gebirge), in welcher der Klostergründer jahrelang als Eremit lebte. Erkunden Sie anschließend die atemberaubenden Felsformationen, die als Pyramiden von Stob bekannt sind. Lassen Sie die Menschenmassen Sofias hinter sich und unternehmen Sie einen unvergesslichen Tagesausflug mit einem fachkundigen Guide. Lassen Sie sich morgens bequem an Ihrem Hotel oder einer anderen gewünschten Adresse in Sofia abholen und genießen Sie die Fahrt durch das wunderschöne Rila-Gebirge. In 2 Stunden haben Sie das Kloster erreicht, wo Sie sich zu Fuß auf den Weg zur Höhle machen. Ein märchenhafter Wanderweg führt Sie durch die uralten Wälder des Naturparks am Rila-Kloster hin zur Höhle. Der weise Gründer des Klosters verbrachte hier als Einsiedler die letzten Jahre seines Lebens. Besichtigten Sie die Höhle und kehren Sie anschließend zum Kloster zurück. Hier unternehmen Sie zunächst eine Führung und genießen anschließend etwas Zeit zur freien Verfügung, in der Sie das Kloster aus dem 10. Jahrhundert auf eigene Faust erkunden können. Stärken Sie sich mit einem Mittagessen und lassen Sie sich ins Dorf Stob bringen (rund 25-minütiger Transfer). Nach einem angenehm kurzen Spaziergang erreichen Sie das großartige Naturphänomen der Region, die aus Sandstein bestehenden Pyramiden von Stob. Am späten Nachmittag kehren Sie schließlich nach Sofia und zu Ihrer Unterkunft zurück.

Ab Sofia: Sieben Rila-Seen Wanderung & Thermal-Spa Tagestour

Ab Sofia: Sieben Rila-Seen Wanderung & Thermal-Spa Tagestour

Erkunden Sie die sieben Rila-Seen, das Juwel des Nationalparks im Rila-Gebirge, und bewundern Sie die atemberaubende alpine Landschaft. Entfliehen Sie der Sommerhitze in Sofia und genießen Sie das erfrischende Bergklima des höchsten Berges des Balkans. Unternehmen Sie eine angenehme, leichte bis mittelschwere Wanderung und entspannen Sie am Ende des Tages in den Thermalbecken, die von heißen Quellen gespeist werden. Freuen Sie sich auf eine Tagestour ab Sofia, die Action und Entspannung kombiniert. Lassen Sie sich morgens bequem an Ihrem Hotel oder einer anderen gewünschten Adresse in Sofia abholen und genießen Sie die Fahrt durch das wunderschöne Rila-Gebirge. Innerhalb von 1,5 Stunden erreichen Sie die Pionerska-Hütte auf 1.520 Metern Höhe und fahren von dort aus mit einem Sessellift zur Rila-Seen-Hütte, die sich oberhalb der Baumgrenze auf 2.150 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Hier beginnt Ihre Rundwanderung vorbei an den Seen Ribnoto (Fisch-See), Trilistnika (Kleeblatt-See) und Bliznaka (Zwillings-See). Am See Bubreka (Bohnen-See) auf 2.282 Metern über dem Meeresspiegel angekommen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entscheiden Sie sich, ob Sie von dort aus der langen oder der kurzen Route folgen möchten. Die lange Route führt bergauf vorbei am Okoto-See (Augen-See) bis zur Seen-Spitze auf 2.550 Metern Höhe, die einen herrlichen Panoramablick auf alle sieben Rila-Seen bietet. Über den gleichen Weg geht es dann wieder zurück zum Bohnen-See. Die kurze Route führt auf einer landschaftlich reizvollen Strecke zur Bergstation des Sessellifts und bietet einen fantastischen Panoramablick auf das Gebiet der Sieben Seen. Am Ende der Wanderung erreichen Sie die Rila-Seen-Hütte und fahren mit dem Sessellift hinunter zur Pionerska-Hütte. Hier werden Sie von Ihrem Minivan abgeholt. Entspannen Sie während der 20-minütigen Fahrt zum Sapareva Banya Spa Resort, das über eine der heißesten Thermalquellen in ganz Europa verfügt, die etwa 103 °C warm ist. Relaxen Sie nach Ihrer Wanderung in den zahlreichen Thermalbecken mit Temperaturen zwischen 15 und 45 °C. Am späten Nachmittag geht es mit tollen Erinnerungen im Gepäck zurück nach Sofia, wo Sie an Ihrem bevorzugten Ort abgesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen über Rila-Gebirge

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Rila-Gebirge

Weitere Sightseeing-Optionen in Rila-Gebirge

Möchten Sie alle Aktivitäten in Rila-Gebirge entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Rila-Gebirge: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.7
(489 Bewertungen)

Ich kann diese Tour nur wärmstens empfehlen. Unser Guide Stoyan war ausgezeichnet. Er hat der Gruppe und mir mit seiner Geduld und Führung wirklich geholfen. Es lag immer noch ziemlich viel Schnee herum und er tat sein Bestes, um Spuren im Schnee zu hinterlassen, damit die Wanderung leichter wurde. Ratschläge für Mitreisende: Informieren Sie sich über das Wetter. Bringen Sie gute Wanderschuhe mit. Ich hatte leichte Schuhe und die waren nicht ganz so gut. Es lohnt sich also auf jeden Fall, anständige Stiefel/Schuhe dabei zu haben. Eine gute wasserdichte Jacke, mehrere Schichten und leichte Hosen. Keine Jeans. Ich habe das im Mai gemacht. Es war winterlicher als erwartet. Habe die Erfahrung aber sehr genossen. 👌

Sehr gute Kombination. Wir hatten einen Guide mit im Minibus, der in Plovdiv und Rila Erklärungen und Tips gegeben hat, bevor wir ausgestiegen sind und am Vorabend über WhatsApp Tips zum Wetter etc geschickt hat. Ausreichend Zeit, um Plovdiv anzuschauen und auch am Kloster genug. Der Transport war in einem vollen Minivan; die letzten hatten ziemlich enge Sitzplätze

Ein wirklich toller Ausflug. Wir konnten im Schnee wandern und hatten ziemlich gutes Wetter, also Ausblicke auf 5 der Seen. Unser Reiseleiter Stoyan war wirklich großartig, er hat uns bei den schwierigeren Abschnitten der Wanderung geholfen. Eine wunderschöne Jahreszeit mit den Blumen. Ich würde es empfehlen!

Freundliches und hilfsbereites Personal, super engagierter Reiseführer, wunderschöne Orte. Sehr empfehlenswert

Alle super, Tour guide ist nett. eine gute personal beim Tour,. zu empfehlen