Rethymno

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Rethymno

Sightseeing in Rethymno

Möchten Sie alle Aktivitäten in Rethymno entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Rethymno: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 2.057 Bewertungen

Die Tour war super organisiert. Der Transferbus kam pünktlich auf die Minute. Eine sehr schöne Fahrt in die Berge hinein bis zum Startpunkt im Nationalpark. Dort gab es die Möglichkeit für ein kurzes Frühstück in einer Taverne. Alle 2 km gab es die Möglichkeit an einer Quelle sein Wasser aufzufüllen. Für die Damen gibt es sogar entlang des Wegs 3 bis 4 WCs. Ich empfehle bequeme feste Schuhe- es geht 16 km fast nur über Stock und Stein abwärts von 1.200 m auf 0 bis zum Meer. Am Hafen hatte ich noch 2 Stunden Zeit für ein gutes Essen in den zahlreichen kleinen Tavernen am Kai oder im Minidorf. Die Reiseleitung Inge war sehr engagiert und sprach 4 Sprachen fließend. Zur Schlucht: atemberaubend schön. Nur zu empfehlen !

Das Museum war überwältigend! Auch Knossos selbst hoch interessant. Letzteres allerdings besonders dadurch, dass wir eine sehr gute Führerin hatten, die wir aber selbst bezahlen mußten (12,00 p.P., bei nur 2 Teilnehmern hätte es 20,00 p.P. gekostet). Wir dachten eigentlich, dass das im Preis inbegriffen war. Aber der Guide, der in drei(!) Sprachen brillierte, war nur dafür zuständig, uns während der Busfahrt genau zu erklären, wo wir was finden konnten, wo und wie hoch die Eintrittspreise sind etc. Ist leider nicht sehr transparent in der Tourbeschreibung aufgeführt. Das, was wir von Heraklion selbst sahen, war für uns nicht so großartig, hatten aber auch nicht mehr viel Zeit für einen ausführlicheren Stadtbummel.

Eine tolle Tour in einer wunderschönen, abwechslungsreichen Landschaft. Richtige Wanderschuhe sind sehr wichtig, da man hauptsächlich bergab über Stock und Stein gehen muss. Wer also Knieprobleme hat, sollte es lassen. Aber allen Anderen kann ich diese Wanderung sehr empfehlen. Auch die Prophezeiung unseres Guides Ingrid, dass man die nächsten 3 Tage Muskelkater haben wird, hat sich bei mir bewahrheitet

Eine sehr lehrreiche und mit viel Liebe durchgeführte Verköstigung verschiedener Olivenöle und auch kleiner Speisen. Man erfährt sehr viel über Oliven, Olivenbäume und Olivenöle und merkt sofort, wie wichtig die Olive als solches für die Kreter und deren Geschichte ist. Aspassia ist sehr sympathisch und vermittelt ihr Wissen sehr kurzweilig. Es waren sehr schöne Stunden im Olivenhain.

Die Tour war super organisiert, alles hat wie geschildert funktioniert. Die Reiseleiterin sprach fließend deutsch, englisch und französisch. Die Schlucht war beeindruckend. Ich kann diesen Ausflug sehr weiterempfehlen :)