Quang Nam

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Quang Nam: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 3.109 Bewertungen

Thank you very much to our guide Mike for this wonderful experience! We really enjoyed the bike tour, that gave us the opportunity to explore the beautiful landscape and get an impression on the daily life of the locals. The ride was relaxed, with two breaks in very nice local cafes. Of corse My Son was also impressive and it was good to have the guide with us who explained everything and took very nice photos of us :) This tour is a really good alternative to the bus tours, in case you don't want to see only the highlights but the country itself as well. Don't be scared by the distance, the ride is not difficult.

Wir wurden pünktlich am Hotel abgeholt. Die Tour führt in das traditionelle Fischerdorf. Das ist nicht so eine Sehenswürdigkeit, wie die Marmorberge oder My son - Aber dafür sind dort keine Touristen und man sieht viel vom ursprünglichen Vietnam. Es ist insgesamt eine Tour abseits vom Tourismus. Aber es ist sehr sehenswert, auch die Relikte aus dem Vietnamkrieg.. Unsere Guide “Snow“ hat uns viel erzählt und für Hoi An den einen oder anderen Insider Tipp gegeben.

Eine wunderschöne Tour beginnend den Mamorbergen. Von unten noch ganz unscheinbar waren wir begeistert von den Großen Statuen und Pagoden auf dem Berg. Danach geht es noch in eine Höhle im Berg selbst. Diese repräsentiert Himmel und Hölle mit schaurig schönen Figuren. Anschließend ging es noch zur Lady Buddha, eine riesige Statue und einer schönen Pagodenanlage mit Sicht auf Da Nang.

Sehr interessante Tour - gute Schuhe sind empfehlenswert. Wir waren die ältesten Personen in der internationalen Gruppe und haben den Lift bevorzugt und den Aufstieg zum Heaven Gate ausgelassen - mit 50+ muss man nicht mehr alles machen - war für den Guide kein Problem.

Die Tour war gut organisiert. Wir wurden mit einem Kleinbus im Hotel abgeholt und verbrachten eine spannende Zeit in My Son. Dank der kundigen Reiseleiterin haben wir viel erfahren über My Son und die Kultur der Champs.