Phuket
Inseltouren

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Sightseeing in Phuket

Möchten Sie alle Aktivitäten in Phuket entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Phuket: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.2 / 5

basierend auf 1.019 Bewertungen

Tour war super gelungen. Guide war sehr nett und bemüht. Transport per Taxi als auch mit den Longbooten war reibungslos. Jeder Tourteilnehmer hat Wasser vom Fahrer für unterwegs bekommen. Die Zeiträume an den einzelnen Stationen waren ebenfalls genau richtig. Der einzige Kritikpunkt: Beim Kanufahren (was eig. unser Highlight der Tour war) war der Fahrer mit unserem freiwilligen Trinkgeld nicht einverstanden. Er wollte mehr Geld haben, weil er ein Foto von uns gemacht hat. Ziemlich frech. Als wir ihm anschließend ca. 50 Baht mehr Kleingeld geben wollten, hat er dies abgelehnt. Er wollte wohl nur Scheine.

Wir buchten ab Karon. Die Busfahrt war ziemlich lang (3h). Wir machten einen Stopp auf einer Tankstelle und fuhren weiter zu den Affen und dem Buddha in der Höhle. Die Affen waren eine kleine Enttäuschung da dort nur ein pasr herum liefen und das keine richtige Affeninsel ist. Danach ging es weiter mit dem Boot.. das war ganz gut auch das Kayak fahren machte spass. James Bond Island war nicht so überfüllt wie hier beschrieben. Das Mittagessen war mega. Nancy (Guide) gab nur die nötigsten infos aber ja Für den Preis ist es gut..

Ansich war es ein schöner Trip. Die Riffe waren leider nicht so schön wie wir es gerne gehabt hätten, dafür kann natürlich die Crew nichts. Ein wenig ärgerlich war das beim letzten halt nicht klar kommuniziert wurde wann wir abfahren, so hatten wir fast das boarding verpasst.

Angenehmer Ausflug mit Minibus, Longtailboot und Kajak. Wir haben viel gesehen und bedingt durch Virus, waren auch deutlich weniger Touristen unterwegs. Lediglich das Mittagessen könnte besser sein.

Der Guide hatte sehr viel geographische und historisches Wissen und sprach sehr gut verständliches Englisch. Mir als Alleinreisende war er in Bezug auf das Fotografieren sehr hilfsbereit.