Phuket Bootstouren & Flussfahrten
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Beliebte Bootstouren & Flussfahrten in Phuket

Alle Bootstouren & Flussfahrten in Phuket anzeigen
Alle 148 Tickets & Touren

Phuket: Was andere Reisende berichten

Ein unbeschreiblich schöner Tag auf den Similan Island

Es lohnt sich wirklich die frühaufsteher Variante zu wählen. Wir kamen an Insel 8 an einem Menschen leeren Strand an, konnten in Ruhe auf den Donal Duck steigen. Tolle Bilder von der unbeschreiblichen Kulisse machen und anschließend bevor die vielen chinesischen Touristen kamen im türkis lauen Meer baden. Danach ging es zum ersten Schnorchel Stopp, leider waren nicht so viele Korallen zu sehen. Jedoch konnten wir viele verschiedene Fische beobachten. Danach ging es zur Insel Nummer 4, gut das unser Guide die kleinere Bucht an der Ostseite angefahren. Denn an dem größeren Strandabschnitt waren inzwischen schon viele Touristen. Hier machten wir ein leckeres Beach Picknick und konnten den traumhaft schönen Strand genießen. Wir sind nochmal durch den Dschungel zum größeren Strand gelaufen um die Schildkröten zu sehen, doch leider waren keine da. Alles in allem ein toller Tag, jedoch ist die Fahrt mit dem Jetboot nicht zu unterschätzen die Schläge gehen wirklich ins Kreuz. Gute Organisation

Ein tolles Erlebnis - dennoch sehr viel Touristenverkehr im Paradies

Die Tour war super organisiert. Wir wurden überpünktlich an unserem Hotel abgeholt und zum Pier gebracht. Dort angekommen, gab es ein kleines Frühstück und eine Unterweisung in punkto Sicherheit. Unsere Guides Ray (deutschsprachig, super nett und witzig) und Don (englischsprachig, ebenfalls sehr lustig) waren einfach fantastisch und stets um unser Wohl bemüht. Es wurde vor Ort nochmal der Ablauf der Tour erläutert und dann ging es auch schon los. Die Fahrt mit dem Speedboot (modern und top in Schuss) verging wie im Flug, wobei man die Wellen und das Schaukeln nicht unterschätzen sollte. Wer leicht seekrank wird sollte lieber eine Reisetablette (vor Ort vorhanden) nehmen. Auf der ersten Insel angekommen, offenbarte sich das Paradies schlechthin. Kristallblaues Wasser, schneeweißer Sand. Wir waren relativ früh dort, sodass noch nicht so viele andere Boote da waren. Später sehr viele Chinesen vor Ort. :-| Das Mittagessen und die Schnorchelstopps waren gut. Absolute Empfehlung!!!

Gut organisiert, Gruppe bestehend aus ca 20 Leuten war gut

Alles in allem ein sehr gelungener und guter Ausflug. Die Abholung vom Hotel erfolgte fast auf die Minute genau, wir waren das dritte von 5 1/2 Paaren. Dennoch war die Zeit der Fahrt völlig ok. Vor Ort angekommen hatten wir kurz Zeit unser lunchpaket zu essen, es wurde kurz eingewiesen und dann ging es auch schon auf die speedboote. Leute wie thailändisch gewohnt freundlich und hilfsbereit. Flipflops mussten wir ausziehen, hat man aber auch während des Ausflugs nicht nötig. 1h20 min mit dem speedboot unterwegs, cooler und lustiger Guide der sehr gut deutsch konnte. 4 stops, davon zweimal vom Boot ins Wasser zum Schnorcheln, zwei Landgänge. Zeitlich gut und ausreichend getimt, die Wanderung zum Aussichtspunkt abenteuerlich, aber definitiv lohnenswert. Mittagessen meines Erachtens völlig ausreichend und geschmacklich gut. Die Fahrten zwischen den stops kurz und knackig, die schnorchelausrüstung gut. Empfehlenswert, auch für Leute die Schnorcheln nicht als lieblingshobby haben

Schöne Tour, toller Ausblick, netter Guide

Leider bekamen wir keine E-Mail-Bestätigung. Darum waren wir eine Stunde zu früh bei der Lobby. Der Guide (Bum) hatte seine Freundin Bui dabei. Beide sehr nett. Sein Englisch war ok. Wir sind von Kamala fast 1 Stunde in den Süden gefahren. Dann sind wir am Strand und einer Steilküste langewandert. Es waren sehr wenig Touristen unterwegs. Mehr Thais - fast alle hatten aber die falschen Schuhe für eine Wanderung im Gelände. Bui hat nach der Hälfte der Strecke aufgegeben. Der Sonnenuntergang war dann aber - trotz einer Wolken - sehr schön. Kann man empfehlen.

Ein schöner Blick auf die Natur Thailands

Es war eine wirklich schöne Tour. Leider waren wir erst zum Ende der Saison im Mai auf den Similan Islands, weshalb Fische und Korallen wahrscheinlich schon etwas ausgelaugt waren. Ansonsten war alles stressfrei und gut koordiniert. Die Tour ist natürlich sehr wetterabhängig, aber dafür können die Organisatoren natürlich nichts. Auf individuelle Bedürfnisse wurde eigentlich immer Rücksicht genommen und wir hatten nie das Gefühl, dass niemand mit Rat und Tat zur Seite stand. Zusammengefasst war es ein erfüllter Tag mit vielen schönen Eindrücken.