Les Invalides: Napoleons Grab- und Armeemuseum Priority Entry

Les Invalides: Napoleons Grab- und Armeemuseum Priority Entry

Ab $16,98 pro Person

Das Hôtel National des Invalides beherbergt eine der größten Militärgeschichte- und Kunstsammlungen der Welt und bietet einen einzigartigen Überblick über die Geschichte Frankreichs. Erkunden Sie die ständigen Sammlungen, die Domkirche und Napoleons Grabmal.

Über dieses Ticket

Mühelose Stornierung
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Es gelten besondere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Mehr erfahren
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Nutze dein Telefon oder drucke deinen Voucher aus
Gültig 1 Tag
Sofortige Bestätigung
Rollstuhlgerecht

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Entdecken Sie eines der renommiertesten Monumente in Paris mitten im Herzen der Stadt
  • Besuchen Sie das Grab von Napoleon Bonaparte in der Domkirche
  • Sehen Sie die Waffen- und Rüstungssammlung, eine der größten der Welt
Beschreibung
Das Hôtel des Invalides wurde von Ludwig XIV. Gegründet, um Veteranen und verwundete Soldaten zu beherbergen. Es dient heute als prestigeträchtige Kulisse für das Musée de l'Armée. Dies ist eines der Top 5 besuchten Museen in Frankreich, das 2015 mehr als 1,4 Millionen Besucher anzog. In den Sammlungen des Museums befinden sich mehr als 500.000 Stücke, die den Zeitraum vom Mittelalter bis zur Gegenwart abdecken. Auf einem neu gestalteten Lehrpfad finden Sie Rüstungen und Waffen der französischen Könige, Schwerter, Kanonen, Uniformen, Gemälde, Fotografien und persönliche Gegenstände bedeutender Persönlichkeiten wie Franz I., Ludwig XIV. Und Charles de Gaulle. Ihr Besuch führt Sie auch zur Domkirche, in der seit 1861 das monumentale Grab von Napoleon Bonaparte steht. Die goldene Kuppel ist über 110 Meter hoch.
Inbegriffen
  • Ständige Sammlungen
  • Kuppelkirche (Napoleons Grab)
  • Museum der Pläne-Reliefs
  • Museum des Ordre de la Libération
  • Temporäre Ausstellungen
  • Führung
  • Multimedia-Anleitung
Covid-19-Schutzmaßnahmen
Bestehende Sicherheitsmaßnahmen
  • Um Menschenmassen zu vermeiden, ist die Zahl der Besucher begrenzt
Anforderungen an Reisende
  • Kunden sind verpflichtet, Masken mitzubringen und zu tragen

Teilnehmende und Datum wählen

Teilnehmende

Datum

Vorbereitung für diese Aktivität

Treffpunkt

Musée de l'Armée, Hôtel des Invalides. Vermeiden Sie die langen Schlangen und gehen Sie zum Schalter für Besucher mit Tickets, um das Museum zu betreten.

In Google Maps öffnen ⟶
Wichtige Informationen

Wichtige Informationen

  • Einzelzugang zum Gelände über die Rue de Grenelle 129 Die Garderoben sind geschlossen. Das Armeemuseum heißt Sie jeden Tag im Jahr willkommen, außer am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember, wenn es geschlossen ist unter 18 Jahren und für EU-Bürger unter 26 Jahren Beachten Sie, dass die Kassen 30 Minuten vor Schließung des Museums geschlossen werden. Geschlossene Daten: 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember. Die aktuelle temporäre Ausstellung "Napoleon is no more". läuft bis zum 31. Oktober 2021
Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

4,6 / 5

basierend auf 1159 Bewertungen

Übersicht

  • Preis-Leistung
    4,4/5
  • Service
    4,5/5
  • Organisation
    4,5/5
Sortieren nach

Sortieren nach

Eine sehr schöne Sehenswürdigkeit!

Es war eine sehr interessante und sehr große Waffen- u. Uniform-Ausstellung. Nur leider wurden die Exponate auf französisch erklärt. Es war keine englische Übersetzung vorhanden. Der riesige Sarg von Napoleon und sein Mausoleum waren sehr beeindruckend und das Cafe' „Angelina“ im Innenhof lud für ein kurzes Päuschen ein. Der Kuchen war ausgesprochen lecker, aber auch etwas teuer. Es war ein sehr schöner und gelungener Ausflug.

Weiterlesen

23. Juli 2019

ein impulsantes Gebäude und Grab

Da wir ganztägig mit unserem Ticket vor Ort sein konnten, gingen wir gleich zur Eröffnung um 10 Uhr dorthin. Mit uns waren erst wenige Besucher vor Ort. Dadurch konnten wir gemütlich durch den Invalidendom gehen und einige Fotos machen. Für uns war es interessant und sollte unserer Meinung nach zu einem Parisbesuch dazugehören. Angeleuchtet sieht der Dom natürlich auch sehr schön aus.

Weiterlesen

5. Juli 2019

Sehr schöne Anlage, sehr gut historisch aufbereitete Ausstellung im Musée de l‘Armee. Allerdings etwas viel Personenkult um General Charles de Gaulle. Da er aber ein großer Präsident Frankreichs war und auch die „Amicité franco-allemand“ mitbegründet hat (mit Kanzler Konrad Adenauer), gönnen wir das als gute Nachbarn unseren lieben französischen Freunden. Vive la France!

Weiterlesen

4. Juli 2019

Angeboten von

Produkt-ID: 70627