Panama-Stadt

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Panama-Stadt

Die 7 schönsten Sehenswürdigkeiten in Panama City

Panama City ist ein wahrhaft vielseitiges Reiseziel und bietet alle Attraktionen, die Sie von Lateinamerika erwarten und mehr. Tourismus bedeutet hier eine aufregende Mischung aus Regenwäldern, tropischen Inseln, Großstadtatmosphäre und Salsarhythmen!

  • Panamakanal

    1. Panamakanal

    Besuchen Sie den Panamakanal und erfahren Sie mehr darüber, wie er seit einem Jahrhundert die Welt verbindet. Am besten sehen Sie den Kanal vom Boot aus. Wer sich für die Geschichte Panamas interessiert, sollte unbedingt auch das informative Museum sehen.

  • Panamá Viejo

    2. Panamá Viejo

    Entdecken Sie die Ruinen des alten Panamas und erfahren Sie mehr in diesem kleinen Museum. Eine Stunde genügt bereits, um an einem klaren Tag die Aussicht über die Stadt zu genießen.

  • Brücke der Amerikas

    3. Brücke der Amerikas

    Dieses 1962 von den USA erbaute architektonische Meisterwerk erhebt sich über der Pazifikmündung des Panamakanals. Besonders beeindruckend ist die Sicht nachts mit Feuerwerk während eines der vielen Festivals.

  • Cerro Ancón

    4. Cerro Ancón

    Dieser Berg eignet sich wunderbar für eine Wanderung ins Grüne und auf der Spitze werden Sie mit einer fantastischen Aussicht über Panama belohnt. Nehmen Sie sich von einem der zahlreichen Essensstände ein Picknick mit auf den Weg.

  • 5. Parque Natural Metropolitano

    Zwei einfache Wanderwege führen durch diesen wunderschönen Park. Unterschätzen Sie jedoch nicht die Hitze und Luftfeuchtigkeit: Machen Sie genügend Pausen und trinken Sie ausreichend.

  • Biomuseo

    6. Biomuseo

    Frank Gehry's buntes Biomuseo ist ein unwiderstehliches Fotomotiv! Acht Galerien zeigen Ihnen die Biodiversität der ganzen Welt und feiern Flora und Fauna.

  • Casco Viejo

    7. Casco Viejo

    Dies ist vielleicht der schönste Teil von Panama City und ein idealer Startpunkt für Ihre Erkundungen. Am besten entdecken Sie die Altstadt und ihre vielfältigen Attraktionen zu Fuß.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Beste Reisezeit

    Die Hochsaison für Panama ist zwischen Dezember und April, denn dann ist das Wetter am angenehmsten. Zu dieser Jahreszeit gibt es die wenigsten Niederschläge, es kann aber auch sehr voll werden. Der Karneval 40 Tage vor Ostern ist ebenfalls eine beliebte Zeit, die Stadt zu besuchen. Buchen Sie weit im Voraus und machen Sie sich bereit zum Tanzen!

  • Rucksackreisende in Panama

    Südamerika ist ein beliebtes Ziel für Rucksacktouristen, die in Panama eine große Auswahl an Hostels, günstigen Restaurants und Kulturangeboten finden. Besuchen Sie die Inseln vor der Küste für pure Entspannung und machen Sie Ihre Kollegen zuhause so richtig neidisch!

  • Spüren Sie den Rhythmus

    Sie können und wollen nicht tanzen? Dann waren Sie noch nie in Panama City! Nehmen Sie ein Taxi zu den drei beliebtesten Vierteln in Sachen Nachtleben - dem Geschäftsviertel, dem Casco Viejo und der Calzada de Amador.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Spanisch
  • Währung
    Panamaischer Balboa (B/)
  • Zeitzone
    UTC (-05:00)
  • Landesvorwahl
    +507
  • Beste Reisezeit
    Von Dezember bis April ist in Panama Hochsaison. Dies ist aber auch die schönste Reisezeit. In dieser Trockenzeit gibt es viele Touristen, aber auch viel mehr kulturelle Angebote.

Sightseeing in Panama-Stadt

Möchten Sie alle Aktivitäten in Panama-Stadt entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Panama-Stadt: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 1.010 Bewertungen

Es waren schöne Tage auf den wunderschönen San-Blas Inseln. Allerdings verläuft der Transport manchmal etwas chaotisch - zumindest für westliche Verhältnisse - aber es hat dennoch alles geklappt und wir sind auf den jeweiligen Inseln angekommen. Die Sanitärenanlagen waren wir zu erwarten rudimentär und man sollte sich auf Salzwasserduschen, die nur zu bestimmten Uhrzeiten funktionieren einstellen. Trinken kann auf allen Inseln gekauft werden. Allerdings gibt es sonst nichts zu kaufen (Essen/Sonnencreme,etc). Das Essen war auf allen Inseln gut aber sehr einseitig, auf einer Insel gab es mittags und abends jeweils den gleichen Fisch zubereitet. Die vegetarische Alternative sind jeweils Eier.

Für alle die sich wundern warum es so teuer ist, es ist eine Private Tour und es sind max 6 Teilnehmer, wir waren nur zu zweit und konnten alles super entspannt genießen. Der Guide hat uns um 6 Uhr vom Hotel abgeholt und dann zur Eisenbahn gebracht, dort haben wir die Tickets für die Fahrt bekommen und der Guide ist dann nach Colon gefahren um uns dort abzuholen. Von dort ging es dann zur Schleuse Agua Clara und dort hatten wir knapp 2 Stunden bevor es dann wieder zurück nach Panama Stad zum Hotel ging. Teuer aber gut

Der Guide hat während der Fahrt sehr viel geschichtliches zum Kanal und zu Panama erzählt. Den PanamaKanal haben wir uns dann alleine angeschaut, während sie auf uns gewartet hat. Auf dem Weg zu San Lorenzo Fort haben wir erstmal keine Tiere vom Straßenrand durch den Dschungel entdeckt. Die Festung war ein Traum! Auf der Rückfahrt konnten wir dann einige Affenfamilien beobachten, ein Faultier haben wir entdeckt und ein paar Tukane.

Die Anreise zu der Küste ist nichts für schwache Nerven! Es geht ca. 1 Std. lang durch den tropischen Wald. Die Straße dort hat sehr viele und tiefe Schlaglöcher, sodass die Fahrt sehr holprig sein kann. Der Tag im Ganzen war einfach unglaublich! Das was man zu sehen bekommt, ist die Anreise allemal wert! Die Inseln sind das Paradies auf Erden.

Sehr schöner Ausflug. Leider kam der Transport mit mehr als einer Stunde Verspätung und auch die Isla pelicano ist nicht wie gebucht mit drin sondern muss vor Ort nochmal gebucht und bezahlt werden (3 Dollar pro Person). Das legt leider einen Schatten über einen sonst sehr schönen Tag!!