Datum hinzufügen

Oranienburg
Sightseeing auf Rädern

Sightseeing auf Rädern
6 Aktivitäten gefunden

Schon unterwegs? Entdecke verfügbare Aktivitäten

Top-Aktivitäten in Oranienburg

23 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Unsere beliebtesten Sightseeing auf Rädern in Oranienburg

Berlin WelcomeCard: Rabatte und ÖPNV Berlin (Zonen ABC)

1. Berlin WelcomeCard: Rabatte und ÖPNV Berlin (Zonen ABC)

Entdecke die Hauptstadt individuell und günstig mit der Berlin WelcomeCard für 2, 3, 4, 5 oder 6 Tage. Nutze die öffentlichen Verkehrsmittel der Zonen ABC und erhalte exklusive Rabatte von bis zu 50 % bei vielen Partnern. Ob Museum, Bühne, Club oder Stadtrundfahrt – mit der Berlin WelcomeCard wird dein Aufenthalt in Berlin nicht nur abwechslungsreich, sondern auch traumhaft günstig. Dazu erhältst du einen Reiseführer im Pocketformat mit vielen Tourvorschlägen und Insidertipps. Bei allen Ticketvarianten der Berlin WelcomeCard können bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitfahren. Kinder unter 6 Jahren fahren generell kostenlos mit. Erhalte Ermäßigungen bei: • Stadtrundfahrten • Stadtführungen • Fahrradtouren • Bootsfahrten • Verschiedenen Attraktionen • Museen • Bühnen/Theatern • Schlössern • Restaurants und Bars  • Shopping und Souvenirs • Sport- und Erholungsaktivitäten Besuche Sehenswürdigkeiten wie: • Berlin Dungeon • Olympiastadion Berlin • Berliner Dom  • Deutsches Spionagemuseum • Madame Tussauds Berlin • Legoland Discovery Centre Berlin • Tierpark Berlin • Anne-Frank-Zentrum • Schloss Charlottenburg • ComedyTour Berlin • Deutsche Oper Berlin • Friedrichstadt-Palast • TimeRide Berlin • Berliner Fernsehturm • Botanischer Garten • Deutsches Historisches Museum, Deutsches Technikmuseum • Asisi Panorama „Die Mauer“ • Panoramapunkt • DDR Museum • Fork & Walk Tours Berlin • und viele mehr. Und natürlich solltest du auch die folgenden kostenlosen Sehenswürdigkeiten nicht verpassen: • Brandenburger Tor und Unter den Linden • Reichstagsgebäude und Deutscher Bundestag (Buchung im Voraus nötig) • Checkpoint Charlie • East Side Gallery • Gendarmenmarkt • Kurfürstendamm • Potsdamer Platz und Alexanderplatz • Gedenkstätte Berliner Mauer

Berlin: Gedenkstätten-Tour durch das Konzentrationslager Sachsenhausen

2. Berlin: Gedenkstätten-Tour durch das Konzentrationslager Sachsenhausen

Während dieser etwa 5-stündigen Aktivität werden wir anhand der bis heute erhaltenen Gebäude etwas über die tägliche Arbeit der Häftlinge und den Alltag in einem Konzentrationslager erfahren. Wir werden die komplexe Geschichte dieses Ortes anhand der verschiedenen Denkmäler verstehen, die für unterschiedliche Ideologien und zu unterschiedlichen Zeiten in der Gedenkstätte aufgestellt wurden. Unsere Guides werden sich dem Thema des Besuchs mit dem größtmöglichen Respekt vor den Opfern nähern. Während unseres Besuchs im Konzentrationslager Sachsenhausen werden wir den sogenannten Turm A oder den Haupteingang für die Häftlinge des Lagers sehen, der von dem berühmten Schild überragt wird, auf dem das Motto aller Konzentrationslager "Arbeit macht Frei" zu lesen ist. Wir betreten die Baracken 38 und 39, die sich im sogenannten "Kleinen Lager" befinden, in dem die SS zwischen 1938 und 1942 alle jüdischen Gefangenen des Lagers zusammengepfercht hat und wo wir die berühmten Stockbetten sehen können, die in allen Filmen über den Holocaust zu sehen sind. Heute befindet sich in der Baracke 38 ein Museum, das zeigt, wie das Leben der jüdischen Gefangenen im Lager aussah. Dann sehen wir uns das Lagergefängnis oder die Strafzellen an, die ursprünglichen Zellen, in denen die Gefangenen für Verbrechen wie Essensdiebstahl eingesperrt wurden und in denen berüchtigte und unverhältnismäßige Strafen verhängt wurden. Es ist allgemein bekannt, dass während der Nazi-Zeit an KZ-Häftlingen Experimente durchgeführt wurden und dass es in den Krankenbaracken und in der Leichenhalle zu abartigen Praktiken kam. Die ehemalige Häftlingsküche wurde in ein Museum umgewandelt, in dem die wichtigsten Momente des Lagers Sachsenhausen dargestellt werden. Außerdem werden wir die Überreste der schrecklichen Station Z sehen, die später von den Sowjets gesprengt wurde und in der die Gefangenen grausam hingerichtet wurden. Mit der Niederlage der Nazis im Jahr 1945 wurde dieses Konzentrationslager der Nazis zum 50. Speziallager der Sowjets, weshalb wir auch die sowjetische Gedenkstätte von 1961 besuchen werden. .... Und noch viel mehr!

Berlin: Rundgang durch die Gedenkstätte Sachsenhausen (Skip-the-line)

3. Berlin: Rundgang durch die Gedenkstätte Sachsenhausen (Skip-the-line)

Erkunde die Gedenkstätte Sachsenhausen und erfahre mehr über ein düsteres, aber wichtiges Kapitel der deutschen Geschichte. Das Konzentrationslager wurde 1936 von der SS errichtet, um alle Oppositionellen gegen das Nazi-Regime zu isolieren. Nachdem du deinen Guide in Berlin getroffen hast, fährst du mit dem Zug nach Oranienburg, ca. 25 Minuten außerhalb von Berlin. Nach einem 30-minütigen Spaziergang vom Bahnhof erreichst du die Gedenkstätte Sachsenhausen.  Beginne deine Führung im Lagerverwaltungszentrum, das heute ein Museum ist, aber früher die 32 Hauptlager und mehr als 1000 Außenlager des Dritten Reichs überwachte.  Bei deinem Rundgang erfährst du von deinem Guide, wie die Bedingungen im Lager waren, wie der berüchtigte "Todesmarsch" vor der Befreiung des Lagers 1945 verlief und wie das Lager danach vom sowjetischen Geheimdienst NKWD genutzt wurde.  Erfahre mehr über die Revolte jüdischer Gefangener im Jahr 1942, den Widerstand britischer Kriegsgefangener und die Sabotage durch sowjetische und polnische Gefangene.  Höre aus erster Hand über die verschiedenen Häftlingsgruppen, ihre Schicksale und bekannte Personen, die im Lager inhaftiert waren, darunter Stalins Sohn.  Nach der Tour wirst du von deinem Guide zurück ins Zentrum von Berlin begleitet.  Orte, die während der Tour besucht werden können:  • Lagerverwaltungszentrum (ehemals KZ-Inspektion) • Station Z • Wachturm • Das Haus des Kommandanten • Jüdische Baracken • Strafzellen • Pathologisches Labor • Krankenstation • Speziallager 1/7 • SS-Ausbildungsstätte • Galgen

Berlin: Konzentrationslager Sachsenhausen und Potsdam Tour

4. Berlin: Konzentrationslager Sachsenhausen und Potsdam Tour

Unternimm einen geführten Besuch zum ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen und vertiefe dein Wissen über die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und die grausamen Verbrechen, die an den Opfern des Konzentrationslagers begangen wurden. Erkunde anschließend die alte slawische Stadt Potsdam und ihre königlichen Paläste und Gärten. Steige am Fernsehturm am Alexanderplatz in deinen Tourbus und brich auf zu deinem ersten Ziel. Triff deinen Guide für die Gedenkstätte Sachsenhausen und betritt dann das Lager, um mehr über das ganze Ausmaß der Verbrechen zu erfahren, die hier verübt wurden. Höre, wie die Arbeiten verteilt wurden und wie das Lager geleitet wurde. Nach deinem Besuch der Gedenkstätte geht es weiter nach Potsdam. Finde heraus, wie aus der slawischen Stadt die königliche Residenz wurde. Sieh die Paläste und Gärten, in denen die königlichen Familien und ihr Hofstaat herrschten und wandelten. Nimm an einem geführten Rundgang teil und genieße etwas zur freien Verfügung, um die Umgebung auf eigene Faust zu entdecken.

Berlin: Kleingruppen-Bustour durch Sachsenhausen

5. Berlin: Kleingruppen-Bustour durch Sachsenhausen

Nimm an einer Tour durch das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen teil und erfahre mehr über die Gräueltaten, die dort begangen wurden. Entdecke, wie die Deutschen mit dieser Geschichte umgehen, und erfahre mehr darüber, was die Bevölkerung vor Ort über die Realitäten dieses riesigen Lagersystems wusste.  Steig im Zentrum Berlins in einen Bus und fahre nach Sachsenhausen, dem ersten Konzentrationslager, das von Grund auf als Lager gebaut und für maximale Kontrolle geplant und konzipiert wurde. Betritt die alten Kasernen und erfahre mehr über das tägliche Leben der Gefangenen. Folge deinem Guide durch das Innere des Konzentrationslagers, das Heinrich Himmler mit den Worten "vollkommen neuzeitlich, modern und jederzeit erweiterbar" in Auftrag gab. Besuche das Haus des Kommandanten, bevor du durch den Turm A gehst, wo der Schriftzug "Arbeit Macht Frei" noch sichtbar ist. Du wirst auch die Gaskammer, die Isolationszellen, die Kreatoria und die Bestrafungszellen sehen. Nach der Tour wirst du eingesammelt und in einem klimatisierten Bus zurück zum ursprünglichen Treffpunkt am Bahnhof Zoologischer Garten gebracht.

Berlin: Sachsenhausen Gedenktagstour

6. Berlin: Sachsenhausen Gedenktagstour

Begib dich auf einen Rundgang durch die Gedenkstätte Sachsenhausen, einem der größten Konzentrationslager des nationalsozialistischen Deutschland. Das im Jahre 1936 durch die SS errichtete KZ, das zweite große Konzentrationslager neben Dachau, diente dazu, jegliche Gegner des Naziregimes festzuhalten. Fahre mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Berlin nach Sachsenhausen, das etwa 30 Kilometer nördlich des Stadtzentrums liegt. Erfahre nach deiner Ankunft, warum Sachsenhausen gebaut wurde und warum die Nazis das System der Konzentrationslager entwickelten. Höre, wie die Bedingungen im Lager waren und wie sie sich nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verschlechtert haben. Erfahre von deinem professionellen Guide viele Hintergrundinformationen zu dem Lager, höre, wer dort gefangen gehalten wurde, wie britische Kriegsgefangene Widerstand leisteten und welche Sabotageakte durch sowjetische und polnische Gefangene verübt wurden.  Betrachte die Denkmäler und Gedenktafeln auf dem Gelände sowie die Überreste der Wachtürme, Wohnbaracken und Exekutionsbereiche. Die Tour beinhaltet auch inspirierende Geschichten des Widerstands. Erfahre mehr über den Aufstand der jüdischen Gefangenen im Jahr 1942 und wie einige jüdische Gefangene überlebten, indem sie in der Fälscherwerkstatt Millionen von Pfund Sterling fälschten.  Erfahre mehr über verschiedene Häftlingsgruppen und bemerkenswerte Fluchtversuche, wie z.B. den von "Jimmy" James gegrabenen Tunnel, und die Geschichte des "Todesmarsches" vor der Befreiung des Lagers im Jahr 1945. Am Ende der Tour bringt dich der Guide mit dem Zug zurück nach Berlin, wo du an einem zentral gelegenen Bahnhof wie Hauptbahnhof, Friedrichstraße oder Gesundbrunnen ankommst.

Von Berlin aus: Tagesausflug zum Konzentrationslager Sachsenhausen

7. Von Berlin aus: Tagesausflug zum Konzentrationslager Sachsenhausen

Erfahre auf diesem geführten Tagesausflug vom Zentrum Berlins aus mehr über das Konzentrationslager Sachsenhausen, das als Vorbild für alle anderen NS-Lager dienen sollte. Bei einem geführten Rundgang durch die Anlage erfährst du die Geschichte der Verfolger und der Opfer. Kaufe ein ABC-Zonenticket und triff deinen Guide am Haupteingang des Roten Rathauses in Berlin. Steig in den Zug nach Oranienburg, wo du das Nazilager Sachsenhausen durch das Haupttor betrittst. Höre zu, wenn dein Guide dir von den historischen Ereignissen erzählt, die 1936 zur Gründung des Lagers führten. Finde heraus, welche politischen Gefangenen und verfolgten Gruppen in dem Lager festgehalten wurden und erfahre Details über andere Gräueltaten der Nazis. Besuche die Gedenkstätte, um nachzudenken und deinen Respekt zu zollen.

Berlin: WelcomeCard All Inclusive

8. Berlin: WelcomeCard All Inclusive

Wähle die gewünschte Gültigkeitsdauer, je nachdem, wie lange du bleiben wirst. Kaufe dann deine Berlin WelcomeCard und genieße freien Eintritt zu mehr als 30 Attraktionen, Aktivitäten und Museen. Erhalte über 150 Ermäßigungen auf Touren, Restaurants, Bars und mehr. Fahre kostenlos mit einem Hop-On/Hop-Off-Bus durch die Stadt. Kinder fahren in Begleitung eines Erwachsenen, der im Besitz einer Karte ist, kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, sodass sie keine eigenen Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel benötigen. Besorge dir eine Kinder-WelcomeCard, damit die Kinder freien Eintritt zu denselben Attraktionen haben wie die Erwachsenen. Viel Spaß bei der Erkundung der besten Sehenswürdigkeiten in Berlin und Geld sparen.

Berlin: Sachsenhausen Konzentrationslager Museum Tour

9. Berlin: Sachsenhausen Konzentrationslager Museum Tour

Begib dich auf eine Führung durch die Gedenkstätte und das Museum des Konzentrationslagers Sachsenhausen, wo die Vergangenheit des nationalsozialistischen Deutschlands immer noch nachhallt. Vom pulsierenden Zentrum Berlins aus betrittst du einen Ort, an dem die Geschichte schwer in der Luft liegt. In Begleitung eines Fremdenführers enträtselst du die komplexen Schichten der Entwicklung Berlins und die Widerstandsfähigkeit der Menschheit vor dem Hintergrund dieser gespenstischen Stätte. Durchquere die düstere Anlage des Lagers, von den bedrückenden Strafzellen bis hin zu den hoch aufragenden Wachtürmen, die alle von Brutalität und Tapferkeit zeugen. Entdecke das Innenleben des Lagers und erfahre mehr über die täglichen Kämpfe und die kleinen Taten des Widerstands, die das Leben in diesem Lager bestimmten. Durch persönliche Erzählungen kommst du in Kontakt mit denjenigen, die dieses dunkle Kapitel der Geschichte durchlebt haben, und erfährst mehr über den tiefen menschlichen Geist, der allen Widrigkeiten zum Trotz durchgehalten hat. Wenn du die Geschichten über Widerstand und Resilienz verinnerlichst, bekommst du ein tieferes Verständnis für die Vergangenheit Berlins und ihre anhaltenden Auswirkungen auf die Gegenwart. Halte inne, um über die harten Bedingungen nachzudenken, mit denen die Insassen konfrontiert waren, und genieße einen Moment der Ruhe und Besinnung inmitten der feierlichen Umgebung. Auf dem Weg zurück ins pulsierende Zentrum Berlins wird dir der starke Kontrast zwischen Vergangenheit und Gegenwart vor Augen geführt, der dich an den Weg der Stadt von der Dunkelheit ins Licht erinnert.

Konzentrationslager Sachsenhausen (mit Privatfahrzeug)

10. Konzentrationslager Sachsenhausen (mit Privatfahrzeug)

Tauche ein in die erschreckende, aber wichtige Geschichte des Zweiten Weltkriegs: eine Tour durch das Konzentrationslager Sachsenhausen. Als erster Prototyp des nationalsozialistischen Konzentrationslagersystems ist Sachsenhausen ein erschütterndes Zeugnis für die Abgründe menschlicher Grausamkeit und für die Unverwüstlichkeit des menschlichen Geistes. Diese Tour bietet einen unvergleichlichen Einblick in die erschütternde Realität der Insassen des Lagers und die brutale Maschinerie, die den Holocaust antrieb. Mit deinem Ticket leistest du außerdem einen bedeutenden Beitrag zur Lagergedenkstätte, um den Erhalt dieser wichtigen historischen Stätte für zukünftige Generationen zu sichern. Der Treffpunkt ist am Park Inn Hotel, Alexander Platz, wo dich dein Guide abholt. Auf dem 30-minütigen Rundgang wird dir dein Guide die Methodik des nationalsozialistischen Konzentrationslagersystems erklären und wie Sachsenhausen zum Musterlager wurde, nach dem alle zukünftigen Lager gestaltet werden sollten. Im Lager angekommen, führt dich dein Guide durch die SS-Konzentrationslagerinspektion, die Verwaltungs- und Führungsbehörde für das gesamte KZ-System des Dritten Reiches. Wenn du durch den Haupteingang von Sachsenhausen gehst, wirst du den berüchtigten Turm A mit den berüchtigten Worten "ARBEIT MACHT FREI" passieren. Im Lager angekommen, erfährst du etwas über den Tagesablauf der Häftlinge, den gefürchteten Morgenappell und die gefürchtete Schuhprüfstrecke. Die Tour geht dann weiter zum jüdischen Sektor des Lagers. Hier haben die Gäste die Möglichkeit, durch die überfüllten Baracken zu gehen und einen Einblick in die schrecklichen Lebensbedingungen der Häftlinge zu bekommen. In der Lagerbaracke geht es weiter durch den Zellenblock des Lagers, einem geheimnisumwitterten Ort, an dem die Gefangenen grausam misshandelt wurden. Hier waren britische Kriegsgefangene und besondere Häftlinge, darunter auch Stalins Sohn, inhaftiert. Danach geht es weiter zur Lagerküche, wo die Gäste eine kurze Pause einlegen, die Toiletten benutzen und die Ausstellung von Lagergegenständen erkunden können, darunter auch Zeichnungen von Gefangenen, die noch an den Wänden zu sehen sind. Nach der Pause werden die Gäste in die Nachkriegsnutzung des Lagers durch die Sowjetunion eingeführt. Das Lager, das als "Speziallager Nr. 7" bekannt ist, wurde weiter genutzt und beherbergte 60.000 Gefangene, darunter deutsche Kriegsgefangene, verurteilte Kriegsverbrecher und politische Gefangene. Hier werden wir über die fortgesetzte Misshandlung von Gefangenen, die Bemühungen zur Erhaltung des Lagers nach dem Krieg und die Auswirkungen auf das moderne Deutschland sprechen. Die Tour geht weiter zur "Station Z", der Hinrichtungsstätte des Lagers, der Gaskammer und dem Krematorium. Hier werden die Gäste Zeuge der Endlösung der Nazis und der systematischen Ermordung der Häftlinge. Bevor wir das Lager verlassen, gehen wir durch die Krankenstation, in der die Häftlinge medizinischen Experimenten unterzogen wurden. Nach der Tour werden die Gäste zurück zum ursprünglichen Abholpunkt am Park Inn Hotel, Alexander Platz, gebracht.

Faszinierende Erlebnisse

Oranienburg

Oranienburg

Häufig gestellte Fragen zu Sightseeing auf Rädern in Oranienburg

Was ist neben Sightseeing auf Rädern in Oranienburg sonst noch einen Besuch wert?

Mehr Erlebnisse in Oranienburg, die du nicht verpassen solltest:

Weitere Sightseeing-Optionen in Oranienburg

Möchten Sie alle Aktivitäten in Oranienburg entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Oranienburg: Was andere Reisende berichten

Die Tour war sehr berührend, da der Besuch und seine Geschichte uns traurig machten, aber die Reiseleiterin Hannah verstand es, eine solch dunkle Seite unserer Geschichte auf sehr gute Art und Weise mit Details zu erklären. Die Erfahrung ist emotional stark, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie Menschen so schlecht zueinander sein können. Wir empfehlen die Tour und den Guide

Georgien war unglaublich! Mir gefiel, wie sie mit so viel Respekt über die Geschichte Deutschlands und Sachsenhausens sprach. Ich konnte nicht glauben, dass sie sich auch an alle Namen erinnerte. Ihre Kenntnisse über Sachsenhausen waren umfassend, professionell und dennoch intim. Wir hatten großes Glück, sie als unsere Führerin zu haben! Danke Georgie 😘

Tina war eine ausgezeichnete Reiseleiterin, vom Start des Busses bis zum Camp und auch bei unserer Rückkehr. Ich habe mir sehr leidenschaftlich und sachkundig die Zeit genommen, sicherzustellen, dass jeder die Hintergrundgeschichte seines Aufstiegs versteht, und mit Fakten und Zahlen zu erklären, was im Lager passiert ist.

Unser Führer Paul war ein ausgezeichneter Geschichtenerzähler. Er war sehr kompetent und zeigte gleichzeitig sein großes historisches Wissen auf sehr respektvolle Weise. Wir hätten keinen besseren Führer als Paul haben können.

Sehr gute Tour, danke an unseren Guide Ciaran. Solide und klare Erklärung, auf jeden Fall empfehlenswert!