Erlebnisse in
Mzcheta-Mtianeti

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Unsere Empfehlungen für Mzcheta-Mtianeti

Ab Tiflis: Gruppen-Tagestour nach Kazbegi

1. Ab Tiflis: Gruppen-Tagestour nach Kazbegi

Starten Sie um 09:00 Uhr an der Metro-Station Avlabari in Ihr Abenteuer. Um 09:45 Uhr besuchen Sie Zhinvali, den größten Stausee im Osten Georgiens. Besichtigen Sie anschließend die stolze Festung Ananuri, die eines der schönsten Denkmäler des spät-feudalen Georgiens ist. Nur wenige vergleichbare Bauten existieren heute auf georgischem Territorium. Umso bedeutender ist Ananuri, da die Burg einen faszinierenden Einblick in das Leben der Menschen vor so langer Zeit bietet. Die baulichen Strukturen von Ananuri sind, im Gegensatz zu vergleichbaren Anlagen, perfekt erhalten geblieben. Diese besondere Eigenschaft fasziniert Touristen und Historiker gleichermaßen und seit 2012 ist die Festung Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Stärken Sie sich im Anschluss an den Besuch der Burg auf Wunsch bei einem leckeren Mittagessen im Pasanauri Restaurant und probieren Sie traditionelle georgische Chinkali. Anschließend geht es weiter nach Gudauri, einem Skiresort, das spektakulär auf einem nach Süden ausgerichteten Plateau des Großen Kaukasus gelegen ist. Staunen Sie als Nächstes über das Denkmal der georgisch-russischen Freundschaft, das vom berühmten Bildhauer Surab Zereteli erschaffen wurde. Es wurde auf einer Höhe von 2.384 Metern in der Munizipalität Qasbegi errichtet und befindet sich am Kreuzpass, unweit der Georgischen Heerstraße. Touren Sie weiter ins malerische Stepanzminda, um die Gergetier Dreifaltigkeitskirche zu besuchen. Am Hang des majestätischen Kasbek, inmitten der schneebedeckten Ebenen, ruht die uralte Kirche. Sie liegt auf einer Höhe von 2.170 Metern unweit von Stepanzminda und dem Dorf Gergeti. Zum Abschluss der Tour besteht die Möglichkeit, zum Abendessen in Gudauri in einem Restaurant einzukehren, bevor Sie zur Metro-Station Avlabari zurückgebracht werden.

Ab Tiflis: Tagestour Mzcheta, Dschwari, Gori und Uplisziche

2. Ab Tiflis: Tagestour Mzcheta, Dschwari, Gori und Uplisziche

Erkunde eine der geheimnisvollsten Regionen Georgiens – Kartli – und erfahre viel über die Geschichte des Landes. Besuche zunächst die denkwürdige Höhlenstadt Uplistsikhe und tauch ein in das antike Leben Georgiens. Erfahre allerlei Wissenswertes in Gori, der Heimatstadt des berühmtesten Georgiers, Stalin, und sieh die einzigartige alte Hauptstadt Georgiens – Mzcheta, wo du 2 UNESCO-Kulturerbestätten besuchst: das Jvari-Kloster und die Svetitskhoveli-Kathedrale. Deine erste Station ist Uplistsikhe, eine antike, in Fels gehauene Stadt im Osten Georgiens. Hier findest du mehrere Strukturen aus der frühen Eisenzeit bis zum Spätmittelalter. Die einzigartige Mischung aus verschiedenen in Fels gehauenen Kulturen aus Anatolien und das Nebeneinander von heidnischer und christlicher Architektur würde man in dieser Art und Weise nicht im Iran vermuten. Nach deiner Erkundungstour durch Uplistsikhe hast du die Möglichkeit, in der Region zu Mittag zu essen und köstliche lokale Gerichte zu probieren. Nach dem Mittagessen hast du 2 Möglichkeiten: Nutze Zeit zur freien Verfügung und erkunde Gori, die Heimatstadt Stalins, oder besuche das Stalin-Museum, das dem Leben des in Gori geborenen Führers der Sowjetunion, Josef Stalin, gewidmet ist. Das Museum bewahrt seine Merkmale aus der Sowjetzeit und zeigt Stalins Originalhaus und Stalins Eisenbahnwaggon. Danach geht es weiter zum Jvari-Kloster. Der Name dieses Klosters bedeutet übersetzt so viel wie "Kloster des Kreuzes". Das Jvari-Kloster ist ein georgisch-orthodoxes Kloster aus dem 6. Jahrhundert und liegt in der Nähe von Mtskheta. Zusammen mit anderen historischen Bauwerken von Mzcheta wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Jvari-Kloster thront auf einem felsigen Berggipfel am Zusammenfluss von Mtkvari und Aragvi und überblickt die Stadt Mtskheta, die früher die Hauptstadt des Königreichs Iberien war. Der letzte Ort deiner Tour ist die Svetitskhoveli Kathedrale in Mtskheta. Die UNESCO hat Mzcheta aufgrund seiner historischen Bedeutung und seiner zahlreichen Kulturdenkmäler zur Weltkulturerbestätte erklärt. Entdecke die frühere Hauptstadt des iberischen Reichs vom 3. Jahrhundert vor Christus bis ins 5. Jahrhundert nach Christus. Svetitskhoveli ist bekannt als Grabstätte des Gewandes Christi, war eine der wichtigsten georgisch-orthodoxen Kirchen und gehört zu den am meisten verehrten Gotteshäusern der Region.

Tiflis: Jvari-Kloster, Ananuri, Gudauri und Kazbegi-Tour

3. Tiflis: Jvari-Kloster, Ananuri, Gudauri und Kazbegi-Tour

Beginnen Sie Ihre Tour im Kloster Dschwari, einem orthodoxen Kloster aus dem 6. Jahrhundert in der Nähe von Mzcheta. Das Kloster, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, steht auf einem felsigen Berg über dem Zusammenfluss der Flüsse Mtkwari und Aragvi mit Blick auf Mzcheta, die alte Hauptstadt Georgiens. Fahren Sie weiter zum Zhinvali Water Reservoir, das sich an der Georgian Military Highway befindet. Erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses sowjetischen Staudamms, der in den 1980er Jahren gebaut wurde. Dann erreichen Sie die Festung Ananuri, den Sitz der Eristavis (Herzog) von Aragvi. Entdecken Sie die faszinierenden Grundstücke dieser feudalen Dynastie, die das Gebiet seit dem 13. Jahrhundert regierte. Erkunden Sie den Ort zahlreicher historischer Schlachten und genießen Sie die herrliche Landschaft – ideal für Landschaftsfotografie. Nach der Festung Ananuri essen Sie in Pasanauri zu Mittag, der Heimat des berühmtesten traditionellen georgischen Essens, Khinkali. Bewundern Sie das Freundschaftsdenkmal des georgischen und russischen Volkes in Gudauri. Das Denkmal liegt an der Georgischen Militärstraße zwischen dem Skigebiet Gudauri und dem Dschwari-Pass und besteht aus einem großen runden Steinbogen und einer Betonkonstruktion mit Blick auf das Teufelstal im Kaukasus. Dann kommen Sie in Kazbegi an und erkunden einen der schönsten Orte Georgiens: die Gergeti Trinity Church. Die Kirche befindet sich unter dem Kazbegi-Berg, 2170 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen spektakulären Panoramablick über das gesamte Tal. Genießen Sie die ruhige natürliche Schönheit dieses abgelegenen Wunders. Beenden Sie Ihre Tour im Rooms Hotel Kazbegi. Entspannen Sie bei einer Tasse Kaffee im stilvollen Restaurant und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf Kazbegi.

Ab Tiflis: Tagestour Kazbegi, Gergeti und Ananuri-Gebirge

4. Ab Tiflis: Tagestour Kazbegi, Gergeti und Ananuri-Gebirge

Starten Sie Ihre Tour um 09:00 Uhr mit der Abholung von Ihrer Unterkunft. Fahren Sie in Richtung Norden und genießen Sie atemberaubende Aussichten. Legen Sie einen ersten Stopp ein am malerischen Jinvali-Stausee, umgeben von grünen Hügeln. Entdecken Sie von dort aus die beeindruckende Festung Anamuri. Erkunden Sie die Überreste und lauschen Sie der Geschichte dieses wunderschönen Ortes während Ihres Rundgangs. Bewundern Sie zahlreiche bezaubernde und interessante Orte auf der Fahrt entlang des Georgian Military Highway - zum Beispiel eine Mineralquelle, die heilende Eigenschaften haben soll. Gelangen Sie schließlich zum Wintersportort Gudauri und dem Hochgebirgspass Jvari. Besichtigen Sie das sowjetische Freundschaft-Denkmal, eine der schönsten Aussichtsplattformen in Georgien, mit einem herrlichen Blick über Berge und Schluchten. Nächster Höhepunkt Ihrer Tour ist Kazbegi, das Zentrum der Region. Dort erwartet Sie die berühmte Gergetier Dreifaltigkeitskirche. Wechseln Sie in ein speziell ausgestattetes Geländefahrzeug und brettern Sie über raue Pisten hinauf zur Kirche. Lassen Sie die ausgetretenen Touristenpfade hinter sich und besuchen Sie die Darialschlucht mit dem pittoresken Dariali-Klosterkomplex an der georgisch-russischen Grenze. Kehren Sie auf der Rückfahrt optional ein in einem legendären Restaurant und genießen Sie Chinkali-Teigtaschen, eine besondere Spezialität der Region.

Ab Tiflis: Kultur-Tour in die Ananuri-Qasbegi-Bergregion

5. Ab Tiflis: Kultur-Tour in die Ananuri-Qasbegi-Bergregion

Brechen Sie in Tiflis in Richtung Norden auf und nehmen Sie dabei die Georgische Heerstraße, die einzige Verbindung zwischen Georgien und Russland im hohen Kaukasus. Besuchen Sie zuerst den mächtigen Schinwali-Damm, einen hydro-elektrischen Staudamm am Fluss Aragwi. Trotz seines künstlichen Ursprungs fügt sich der Stausee perfekt in seine Umgebung ein und bezaubert mit seinem türkisfarbenen Wasser. Wenn es hinab zu den Ufern des Sees geht, können Sie die Ruinen einer Kirche sehen, die einst zu einem Dorf gehörte, das umgesiedelt wurde, als der Stausee angelegt wurde.   Touren Sie weiter zur Festung Ananuri, die ein atemberaubendes Panorama bietet. Sie wurde von den Fürsten von Aragwi gebaut und ihre ältesten Elemente reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Erkunden Sie anschließend Gudauri, den malerischen Ski-Ort im Großen Kaukasus. Die Pisten von Gudauri befinden sich vollständig oberhalb der Baumgrenze. Entdecken Sie das Denkmal des Vertrags von Georgijewsk, das 1983 zur Feier des 200. Jahrestags des namensgebenden Vertrags und der georgisch-russischen Freundschaft gebaut wurde. Im Inneren des Denkmals befindet sich ein gewaltiges Fliesenbild, das über dem gesamten Umfang des Bauwerks verläuft und Szenen der georgischen Geschichte darstellt. Zu guter Letzt statten Sie der legendären Gergetier Dreifaltigkeitskirche einen Besuch ab. Die Kirche liegt zu Füßen des stolzen Bergs Kasbek und ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende auf der Straße zwischen Georgien und Russland. Zum Ende des Tages kehren Sie nach Tiflis zurück.

Ab Tiflis: Ganztägige Wanderung nach Gveleti und Juta

6. Ab Tiflis: Ganztägige Wanderung nach Gveleti und Juta

Fahren Sie von Tiflis zu einer ganztägigen Tour ab, bei der Sie durch den Kaukasus und in das malerische Dorf Jutra wandern und unterwegs an der Dariali-Schlucht und dem Gveleti-Wasserfall Halt machen. Beginnen Sie Ihre Reise im The Rooms Hotel in Kazbegi. Während dieses Halts haben Sie die Möglichkeit, eine Stunde lang zu essen, Kaffee zu trinken und sich zu entspannen. Das stilvolle Restaurant des Rooms Kazbegi ist mit Holzmöbeln eingerichtet und serviert internationale Küche. Genießen Sie einen Drink in der Lobbybar, während Sie Ihre Mahlzeiten auf der Terrasse mit spektakulärem Blick auf den Berg Kazbegi und die Gergeti-Dreifaltigkeitskirche sowie die umliegenden Wälder und Wälder genießen können. Fahren Sie weiter auf der Georgian Military Highway und sehen Sie die einzigartigen Sehenswürdigkeiten der Straße, bevor Sie die Dariali-Schlucht besuchen. Entdecken Sie hier die beiden versteckten Wasserfälle und bewundern Sie die darunter liegenden Flüsse. Als nächstes fahren Sie zum Dorf Gveleti in Kazbegi und beginnen eine 1 km lange Wanderung, um die malerische Aussicht auf den Kaukasus zu genießen. Kommen Sie am Gveleti-Wasserfall an, der als "Schlangenwasserfall" übersetzt werden kann, und staunen Sie über die atemberaubende Aussicht auf einen der prächtigsten Wasserfälle Georgiens. Anschließend besuchen Sie das Dorf Juta, das 2.200 m über dem Meeresspiegel liegt. Mit nur 18 Einheimischen, umgeben von alpinem Gebiet, ist es ein großartiger Ort, um der Zivilisation zu entfliehen. Das Dorf liegt auf dem Haupthügel des Kaukasus-Gebirges an der Quelle des Flusses Bakurchevi. Genießen Sie schließlich unvergessliche Ausblicke vom Fifth Season Hostel. Es ist ein friedlicher Ort, an dem Sie einen Drink nehmen und die atemberaubende Landschaft der zahlreichen Chaukhi-Berge genießen können. Lassen Sie sich verzaubern von der traumhaften Location, in der Wolken und Berge jede Sekunde in einer beeindruckenden Performance umeinander zu „tanzen“ scheinen.

Ab Tiflis: Tour nach Kazbegi, Stepantsminda und Gudauri

7. Ab Tiflis: Tour nach Kazbegi, Stepantsminda und Gudauri

Starten Sie früh am Morgen von Tiflis aus in Richtung Kazbegi. Unterwegs erwarten Sie viele interessante Orte. Der Ananuri-Burgkomplex ist ein Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert, am malerischen Aragwi-Fluss gelegen. Die Festung befindet sich neben dem berühmten georgischen Heerstraße, mit Blick über den Jinvali-Stausee. Die hohen Steinmauern mit ihren Türmen schützen zwei Kirchen, einen Wachturm und ein Reservoir. Bewundern Sie die wunderschöne Fassade der Hauptkirche, in die kunstvolle keltische Muster, voller Tiere und Blumen, eingemeißelt sind. Besuchen Sie dann Gudauri, ein eindrucksvolles Ski-Resort in Georgien. Das Örtchen befindet sich rund 2.200 Meter über dem Meeresspiegel. Die erste untere Sessellift-Station befindet sich in 1.990 Metern Höhe und die höchste, die Sadzele-Station, auf 3.306 Metern. Das Resort bietet erstklassige Skifahr-Möglichkeiten, die Ski-Saison dauert von Dezember bis in den April hinein. Von Gudauri aus geht es weiter zu der Gergetier Dreifaltigkeitskirche. Das Wahrzeichen aus dem 12. und 13. Jahrundert wurde in 2.170 Metern Höhe errichtet, auf den Südhängen des Mkinvarcveri. Bestaunen Sie dieses bedeutende Gotteshaus in traumhafter Kulisse. Die Kirche wurde eindrucksvoll auf einem Hügel direkt unterhalb des überwältigenden weißen Bergmassivs des Kasbek erbaut, der 5.033 Meter hoch in den Himmel ragt. Als krönenden Abschluss haben Sie außerdem die Möglichkeit, das beste Tandem-Paragliding in ganz Georgien zu erleben. Der atemberaubende Ausblick und die stabilen Wetterverhältnisse bieten optimale Bedingungen. Genießen Sie den Flug vom perfekten Startpunkt aus und erleben Sie den Jvari Pass und das Aragvi Tal aus der Vogelperspektive. Nach 20 bis 25 Minuten aufregendem Flugabenteuer landen Sie sanft in der Nähe des Startplatzes oder der Talstraße.

Von Tiflis aus: Private Tour zum Sabaduri Wald

8. Von Tiflis aus: Private Tour zum Sabaduri Wald

Entdecken Sie den Sabaduri-Wald mit einer atemberaubenden Naturkulisse. Das Gebiet liegt in der Nähe von Tiflis, weniger als 50 km von Tiflis entfernt. Besuchen Sie tagsüber verschiedene faszinierende und versteckte Orte in dieser Stadt. Unterwegs passieren Sie das Tiflis-Wasserreservoir und das Monument Chronicles of Georgia, bekannt als das Stonehenge von Tiflis. Es wurde von Zurab Zereteli geformt und zeichnet die georgische Geschichte auf. Der obere Teil der 30 Meter hohen Säulen zeigt Könige, Königinnen und Helden, und der untere Teil zeigt Geschichten aus dem Leben Christi. Der Sabaduri Forest ist das ganze Jahr über beeindruckend. Im Sommer ist der Wald üppig und perfekt, um der Hitze zu entfliehen, sich in der Natur auszuruhen und zu grillen. Entdecken Sie im Herbst die bunte Natur. Bewundern Sie im Winter nach Neuschnee malerische und unberührte Landschaften mit schneebedeckten Bäumen und Straßen.

Tiflis, Mzcheta, Ananuri, Kazbegi und Gergeti Church Tour

9. Tiflis, Mzcheta, Ananuri, Kazbegi und Gergeti Church Tour

Nach dem Frühstück holt Sie Ihr Reiseleiter an der Rezeption Ihres Hotels ab und bringt Sie zu Ihrem ersten Halt des Tages, der alten Hauptstadt und dem religiösen Zentrum Georgiens - Mzcheta. In Mzcheta sehen Sie zwei UNESCO-Welterbestätten; das Kloster Dschwari aus dem 7. Jahrhundert und die Swetizchoweli-Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert. Nachdem Sie Mzcheta erkundet haben, setzen Sie Ihre Tour fort. Sie fahren entlang der bekannten georgischen Militärstraße nach Norden in Richtung Nordkaukasus und halten auf dem Weg, um den Architekturkomplex Ananuri aus dem 17. Jahrhundert zu erkunden, bevor Sie Kazbegi erreichen, die Hauptstadt der Region. Von Kazbegi aus fahren Sie mit einem Allradfahrzeug durch die wunderschönen Täler und Wälder, um die Gergeti Trinity Church zu erreichen. Von der Kirche aus kann man bei schönem Wetter einen der höchsten Gletscher des Kaukasus sehen. Anschließend treten Sie Ihre Reise zurück nach Tiflis an.

Mzcheta: Halbtagestour durch die antike Hauptstadt Georgiens

10. Mzcheta: Halbtagestour durch die antike Hauptstadt Georgiens

Beginn deine Tour in Dschwari. Genieß einen wunderbaren Blick auf die antike Stadt und ihre herrliche natürliche Schönheit. Toure weiter zur Swetizchoweli-Kathedrale, die sich in der Heiligen Stadt befindet.  Folge nun der Straße zum einzigartigen Samtavro-Kloster. Das urbane Gebiet von Mzcheta lädt zum Erkunden dieser erneuerten, atemberaubenden Stadt ein. Entdecke die charmanten kleinen Läden und die malerische Architektur. Du kannst dir auch eine Pause gönnen und bei einem guten Glas Wein relaxen.  Weiter geht es zur mittelalterlichen Klosteranlage Schiomghwime, die sich im Wald am Ufer des Flusses Kura befindet. Unterwegs durchquerst du einen beeindruckenden Canyon aus Kalkstein. Zu guter Letzt klingt dein Abenteuer mit einem leckeren Mittagessen am Flussufer aus. 

Sightseeing in Mzcheta-Mtianeti

Möchten Sie alle Aktivitäten in Mzcheta-Mtianeti entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Mzcheta-Mtianeti: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.9 / 5

basierend auf 1.303 Bewertungen

Super. Der Führer Niko war sehr interessant. Es hat mir sehr gefallen. Das einzige Wetter war im März nicht gut, aber das tat der Tour keinen Abbruch.

I had an amazing day, the landscape is fantastic and the guide was very friendly and he told us so much about the country. 100% recommend this tour

great trip, friendly & well informed guide, the lunch at the georgian family was delicious and vegan friendly. 100% recommend

sehr schöne Orte, Tempel und Klöster. Transport und Führer sind großartig. empfehlen

Tolle Reiseführung. Und eine sehr interessante Tour. Alles bestens.