Datum wählen

Museum für Naturkunde, Berlin

  • Eintrittskarten
2 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Museum für Naturkunde, Berlin: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Berlin: Ticket für das Naturkundemuseum

1. Berlin: Ticket für das Naturkundemuseum

Komm mit auf eine Entdeckungsreise, die auf den Spuren von Alexander von Humboldt und Charles Darwin beginnt und dich bis zu den modernen Entdeckern des Lebens auf der Erde führt. Die rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Museums für Naturkunde suchen jeden Tag nach Antworten auf die großen Probleme und Herausforderungen der Zukunft und stützen sich dabei auf ihre über 30 Millionen Objekte umfassenden wissenschaftlichen Sammlungen. Ihre Erkenntnisse prägen die verschiedenen Dauer- und Sonderausstellungen sowie zahlreiche Sonderveranstaltungen. Einige der bekanntesten Exponate befinden sich in der Dinosaurier halle, die zeigt,  wie das Leben in der  Oberjurazeit vor 150 Millionen Jahren  ausgesehen haben könnte. Giraffatitan brancai, das  größte montierte Dinosaurier skelett der Welt,  empfängt alle Besucher eindrucksvoll in der Mitte der Ausstellungshalle. Der kostbare Archaeopteryx lithographica, die Mona Lisa der Naturgeschichte, ist elegant in einer Sicherheitsvitrine im hinteren Teil des Saals ausgestellt. Prominentester Neuzugang in den Dinosauriersammlungen ist Tristan Otto, Europas erstes Originalskelett eines Tyrannosaurus rex , das erst seit Dezember 2015 zu sehen ist.  Alle  fossilen Objekte - und vor allem die  Dinosaurier - geben Wissenschaftlern und Forschern aus aller Welt immer noch  neue Geheimnisse preis.  Das Museum bietet weit mehr als nur ausgestorbene Fossilien - im Ostflügel können die Besucher eine echte wissenschaftliche Forschungssammlung besichtigen, die bereits zahlreiche  Auszeichnungen erhalten hat. Diese Sammlung beherbergt etwa eine Million Tiere, die in 80 Tonnen Alkohol gelagert sind.  Die Wand der Artenvielfalt fasziniert die Besucher und zeigt 3.000 Arten auf einen Blick. Diese zum Nachdenken anregende Installation eröffnet eine Diskussion über die biologische Vielfalt und ihren Verlust - ein Thema, das im  Mittelpunkt der Forschungsbemühungen des Museums steht. Mit wechselnden Sonderausstellungen und einem abwechslungsreichen Vermittlungsprogramm mit Führungen, Vorträgen und Workshops ist das Museum für Naturkunde immer einen Besuch wert.

Berlin: Spionageeinsatz in Mitte & Moabit Stadtspiel

2. Berlin: Spionageeinsatz in Mitte & Moabit Stadtspiel

Das Stadtspiel beginnt im Historischen Gefängnispark Moabit. Du wirst zwischen 2,5 und 3 Stunden brauchen, um es zu beenden. Du kannst es auch in deinem eigenen Tempo erkunden: Halte das Spiel an und setze es jederzeit an der Stelle fort, an der du es angehalten hast. Du beendest das Spiel an der Gedenkstätte Berliner Mauer. Während du die Aufgaben löst, entfaltet sich die Geschichte und die genaue Wegbeschreibung auf deinem Handy führt dich zum nächsten Ort. Spiel weiter! Nach deiner Buchung erhältst du eine E-Mail mit Anweisungen, wie du das Spiel herunterladen und auf deinem Handy spielen kannst. Du kannst alleine, in einer großen Gruppe oder in mehreren kleineren Gruppen spielen, die gegeneinander antreten und sich an der letzten Station des Spiels treffen. Wir empfehlen, dass jeder Nutzer ein Ticket kauft, um ein optimales Erlebnis zu haben, obwohl sich mehrere Personen ein Telefon teilen können. Auf deinem Weg besuchst du die folgenden Orte: - Historischer Strafvollzugspark Moabit - Hamburger Bahnhof - Sandkrugbrücke - Ministerium für Wirtschaft & Technologie - Invalidenpark - Naturkundemuseum Berlin - Lauchhammer Wasserpumpen - Mauer des Gedenkens an die Opfer - Friedhof - Kapelle der Versöhnung - Grenzhaus BernauerStraße - Wandbild - Gedenkstätte Berliner Mauer

Sightseeing in Museum für Naturkunde, Berlin

Möchten Sie alle Aktivitäten in Museum für Naturkunde, Berlin entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Museum für Naturkunde, Berlin: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 764 Bewertungen

Mit dem online Ticket ging alles problemlos. Es gibt im Museum Schließfächer für größere Taschen. Für meine Nase war der "Konservierungsraum" etwas zu "streng", da bin ich schnell durchgehuscht. Es ist eine tolle Ausstellung und man geht mit vielen Eindrücken und neuem Wissen nach Hause.

Die Bandbreite der Ausstellung ist einfach sehr groß. Da kann jeder Interessierte auf seine Kosten kommen. Man sollte hier viel Zeit einplanen, wenn man sich alles auch in Ruhe anschauen will. Ein Audioguide über das eigene Handy ist auch eine super Idee. Ganz klare Empfehlung.

Wer Interesse hat , lohnt sich auf jeden Fall. Man bekommt ein anderes Verständnis für Natur und Tier.

Perfekt Freundliche Museumswärter, tolles Flair. Super informativ für Jung und doppelt Jung.

Es ist auf jeden Fall sehr interessant. Es sind auf jeden Fall viele Kinder unterwegs…xD