Metropolitan Museum
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Metropolitan Museum: Tickets & Besichtigungen

Metropolitan Museum: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in New York

Alle 538 Tickets & Touren

5 berühmte Kunstwerke im Metropolitan Museum of Art

Die Kunstsammlung des größten Museums der USA ist einfach einmalig. Das Metropolitan Museum of Art in New York beherbergt Werke vom antiken Ägypten bis hin zu Amerikanischen und modernen Künstlern. Schnappen Sie sich eine Übersicht an der Information und machen Sie sich auf die Suche nach diesen berühmten Werken.

"Kleine 14-jährige Tänzerin" von Edgar Degas

Degas war zu Lebzeiten vor allem für seine Gemälde bekannt. Nach seinem Tod fand man eine beeindruckende Sammlung von Statuen inklusive dieser Abbildung einer kecken jungen Tänzerin. Die Statue finden Sie im zweiten Stock, Nummer 815.

“Washington Crossing the Delaware” von Emanuel Leutze

“Washington Crossing the Delaware” von Emanuel Leutze

Dieses einzigartige Stück Amerikanischer Geschichte zeigt den ehemaligen Präsidenten, George Washington, an der Spitze eines geheimen Feldzuges während des Unabhängigkeitskriegs. Das Gemälde finden Sie ebenfalls im 2. Stock, Nummer 760.

"Weizenfeld mit Zypressen" von Vincent van Gogh

Einzig van Gogh gelingt es, derart viele Emotionen in einer Landschaft festzuhalten. Es ist ein absolutes Muss, einmal in die Tiefe eines Originals des Holländers abzutauchen. Besuchen sie das 2. Stockwerk, Nummer823.

“Der Tempel von Dendur”
Foto: Jean-Christophe BENOIST @ CC BY 3.0

“Der Tempel von Dendur”

Im schönsten Teil des Museums mit raumhohen Fenstern und Blick auf den New Yorker Central Park steht die Ruine eines antiken Ägyptischen Tempels, der im Jahre 15 v.Chr. gebaut wurde. Sie finden die Ruinen im ersten Stock, Nummer 131.

“Die große Welle vor Kanagawa” von Katsushika Hokusai

“Die große Welle vor Kanagawa” von Katsushika Hokusai

Dieser Farbholzschnitts ist eines der berühmtesten Werke japanischer Kunst und ist bekannt unter dem Namen " Die Welle". Sie finden das Werk im 2. Stock, Nummer 225.

Unsere Tipps

Öffnungszeiten des Metropolitan Museum of Art

Das Museum ist sieben Tage die Woche geöffnet, Sonntag bis Donnerstag von 10-17.30 Uhr und Freitag & Samstag von 10-21 Uhr.

Tickets

Sie zahlen hier so viel, wie Ihnen der Eintritt wert ist. Dennoch kommen Sie nicht drum herum, sich ein Ticket zu kaufen. Als Richtlinie gilt ein Ticketpreis für einen Erwachsenen von ca. 25 USD. Seien Sie schlau und reservieren Sie im Voraus online!

Transport und Anfahrt

Parktickets beginnen preislich bei 20 USD -- kommen Sie also besser mit der Metro, um hier Geld zu sparen. Das Museum liegt an der Kreuzung 82nd Street und 5th Avenue. Die Linien 1, 4, 5 oder 6 bringen Sie zur 86th Street, von dort laufen Sie einfach drei Blocks Richtung Westen.

Gehen Sie hoch hinaus auf die Dachterrasse

Lassen Sie sich einen kleinen Ausflug in den Skulpturengarten nicht entgehen und erfreuen Sie ich an der unglaublichen Aussicht auf den Central Park und die Manhattan Skyline.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Sonntag - Donnerstag 10-17.30 Uhr, Freitag - Samstag 10-21 Uhr
  • Preis
    Der Eintrittspreis ist persönliche Ermessenssache. Empfohlen sind 25 USD für einen Erwachsenen, aber es ist nicht verpflichtend!
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Touren sowie Audioguides stehen Ihnen zur Verfügung, Sie können Ihren Weg durchs Museum aber auch einfach mit Hilfe einer Museumskarte finden.
  • Anfahrt
    Mit den U-Bahnlinien 1, 4, 5 oder 6 gelangen Sie zur 86th Street, von dort laufen Sie einfach 3 Blocks Richtung Westen.
  • Weitere Tipps
    Rucksäcke und große Taschen werden grundsätzlich vor dem Einlass ins Museum gecheckt. Lassen Sie also am besten Ihre großen Taschen direkt zuhause, um vor Ort Zeit zu sparen!

Metropolitan Museum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.4 / 5
basierend auf 3.696 Bewertungen

Funktioniert ohne Probleme und wir haben dadurch einiges gespart

Der New York Pass tut, was er soll. Wir hatten somit die Möglichkeit einige Sehenswürdigkeiten und Touren zu einem deutlich vergünstigten Preis erleben zu können. Er wurde überall ohne Probleme akzeptiert und wir konnten alle Highlights machen, die wir uns vorgenommen hatten. Daher können wir den New York Pass auch jederzeit weiterempfehlen! Einziger Kritikpunkt: Man kann den New York Pass nicht in die offizielle App laden. Auch kann man ihn nicht zum Wallet (aufs iPhone) hinzufügen. Außerdem muss an einigen Attraktionen ein Papierticket gelöst werden, was den vorhandenen QR-Code etwas ad absurdum führt. Zusätzlich ist der NY Pass (die PDF, welche man erhält) etwas unübersichtlich. Es gibt keine Suchfunktion und man muss teilweise lange die Seiten durchsuchen, bis man einen Überblick zu allen Angeboten und Beschreibungen hat!

Sehr beeindruckend und emotional bewegend

Eine hervorragende, sachlich fundierte Ausstellung, die bewegende Momente auslöst und permanent, einem Leitfaden gleich, immer wieder die Frage stellt, wie Menschen zu einer solchen Tat fähig waren. Das Andenken an die Getöteten wird durch die Präsentation jedes Einzelnen in der Bildergalerie in einer würdigen Weise gewahrt und lässt sie nicht in Vergessenheit geraten. Sehr positiv auch die ausführlichen Hinweise auf den heldenhaften Einsatz der Feuerwehrmänner, Polizisten und Sanitäter. Nach vier Stunden verließen wir emotional tief berührt das Museum.

Tour informativ, Mitarbeiter freundlich, Busse immer voll

Das Ticket beim Busfahrer hat problemlos geklappt. Hatte vorher online reserviert. Die Tour ist sehr informativ, Audio Guide (in dem Fall deutsch) ist sehr gut zu verstehen. Es sind auch eigentlich genügend Busse im Einsatz, nur leider sind sie immer überfüllt, oben bekommt kann man selten einen Sitzplatz. Dafür sind die Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit. Leider ist die Stadt so dicht, dass die Busse immer im Verkehr feststecken.

New York: Big Bus Hop/On-Hop-Off-Sightseeingtour Bewertet von

Die Attraktionen in NYC sind toll, aber....

Die App funktioniert nicht offline...und wer will schon in USA Roaming bezahlen... Und wenn man mehrere Personen bucht, dann muss man für jede Person separat ein PDF ausdrucken. Das ist umständlich und auf den ersten Blick nicht zu erkennen! Gut, wenn man das PDF auch noch am Handy hat...

Wenn man schnell unterwegs ist kann man viel sparen

Vorsicht ist geboten, wenn man den New York Pass verwendet. Die meisten Aktivitäten sind nur einmal buchbar. Wir hatten den Pass für 2 Tage. Hatten dafür ja auch mehr gezahlt. Die Hopp-on Hopp-off Busse waren aber nur an einem Tag damit buchbar. Am nächsten Tag galt es nicht mehr.