Marrakesch
Wüstensafaris

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Wüstentour in Marrakesch: Wie viele Tage sind am besten?

Wer die malerische Wüste von Marrakesch entdecken will, hat die Qual der Wahl: einen entspannten Nachmittagsausflug, ein fünftägiges Abenteuer oder etwas dazwischen. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung und zeigen, was die verschiedenen Varianten bieten.

  • 1. 1 Tag

    Bei einem Tagesausflug können Sie auf einem Kamel durch ländliche Palmenhaine streifen, auf einem Quad über die Dünen düsen oder gleich beides ausprobieren. Egal wofür Sie sich entscheiden, genießen Sie auf jeden Fall einen Tee in einem traditionellen Berberdorf.

  • 2. 2 Tage

    Auf dem malerischen Weg nach Zagora gibt es Spektakuläres zu sehen. Sie entdecken beispielsweise die alte Stadt Aït-Ben-Haddou, deren Lehmbauten schon vielen Hollywood-Filmen als Kulisse dienten. Vielleicht kennen Sie sie bereits aus Filmen wie "Lawrence von Arabien" und "Gladiator".

  • 3. 3 Tage

    Auf einer dreitägigen Wüstensafari können Sie die berühmten von der Kraft des Windes geformten Dünenlandschaften Marokkos erkunden. Machen Sie sich auf nach Erg Chebbi oder Erg Chegaga. Tagsüber können Sie Tiere und Natur beobachten, abends campen Sie im Beduinenlager unterm Sternenhimmel.

  • 4. 4 Tage

    Von Aït-Ben-Haddou aus geht es zum "Tor zur Wüste": Ouarzazate. Danach führt die Tour Sie weiter über den Atlas und durch das historische Dorf Tamegroute sowie den Nationalpark D’Iriqui.

  • 5. 5 Tage

    Auf einer fünftägigen Wüstentour erleben Sie das volle Programm der bisher genannten Touren. Als Bonus kommen Wanderungen durch die atemberaubende Todra-Schucht und das Dadestal hinzu. Außerdem können Sie Flamingos beobachten und kommen in den Genuss traditioneller Musikshows.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie viel kosten die Touren?

    In Marrakesch können Sie Wüstentouren und -safaris für einen Nachmittag ab 50 EUR buchen. All-inclusive-Ausflüge, die vier oder fünf Tage dauern, kosten bis zu 1000 EUR. Wenn Sie online buchen, finden Sie Sonderangebote und Rabatte. Vergleichen Sie aber auch andere Faktoren wie Transportmittel, Unterkunft und Essensangebot. Vor allem bei längeren Touren gibt es erhebliche Unterschiede bezüglich des Komforts.

  • Wie ist das Wetter?

    Im Sommer ist es in Marrakesch heiß und schwül. Dann klettern die Temperaturen bis auf 40°C. Die Winter hingegen sind mild und feucht und es kommt zu Regenfällen.

Sightseeing in Marrakesch

Möchten Sie alle Aktivitäten in Marrakesch entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Marrakesch: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.2 / 5

basierend auf 5.494 Bewertungen

Wir haben diese Tour ausgewählt, da nicht das Standardtouriprogramm à la Merzouga und Zagora herunter gerattert wird und wurden auf gar keinen Fall enttäuscht. Die Tour war mit das spannendste in unserem Marokkourlaub. Die Chegaga Wüste ist so abwechslungsreich und wunderschön, dass wir am liebsten noch länger dort geblieben wären. Der Weg dorthin und auch zurück (jew. 2 h zum/vom Camp) ist zwar sehr holprig und man darf nicht unbedingt einen empfindlichen Magen haben, aber es lohnt sich in allen Fällen. Wir hätten uns noch etwas mehr Kommunikation gewünscht, sodass man z.B. weiß in welchen Unterkünften man übernachtet und dass man z.B. am besten nur mit Rucksack reist (auf Nachfrage per Mail wurde gesagt, dass der Koffer mit genommen werden kann, das war aber sehr ungeschickt.). Unsere beiden Guides Ayoub und Ali waren wirklich sehr nett und lustig, wir hatten eine wunderbare Zeit. Ich kann diese Tour jedem empfehlen, der es etwas individueller mag & die "wirkliche" Wüste erleben will

Die Reise war gut organisiert. Die Abholung am Hotel erfolgte pünktlich. Für einen Tag haben wir super viel gesehen. Am bestehen hat mir der kurze Abstecher zu einem kleinen Markt gefallen. Unser Fahrer und Führer (Ibrahim und Abdul) waren freundlich und bemüht uns alles genau zu erklären und zu zeigen. Achtung!: Die Bergdörfer werden zu Fuß erkundet. Bei der circa 2 Stündigen Wanderung durch die Dörfer sieht man super viel allerdings bestimmt nichts für nicht fitte / ältere Personen. Im März bei 20 grad noch gut auszuhalten - im Sommer bestimmt anders. Rundum ein schöner Tag.

Das war ein super Erlebnis, etwas herausfordernd für diejenigen, die zuvor noch nicht Quad gefahren sind - die Jungs lassen es ganz schön krachen. Nach der Rückkehr zum Hof gibt es noch Fladenbrot und Tee für alle.

Der ganze Ausflugstag war sehr gut organisiert. Unser Guide Ibrahim war sehr zuvorkommend, freundlich und sehr aufmerksam. Kann ich nur weiterempfehlen!

1 Stunde auf dem Rücken eines Kamels war schon recht anstrengend aber trotzdem eine tolle Erfahrung.