Marrakesch
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Marrakesch: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Die Königsstadt am Fuße des Hohen Atlas ist das kulturelle Herz Marokkos und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Tradition der Berber oder der opulenten Kunst des Islams. Die Stadt ist ein Fest für die Sinne – man kann sie nicht nur sehen, sondern auch fühlen, hören, riechen und schmecken. Lassen Sie sich die folgenden Top-Attraktionen nicht entgehen!

Museum von Marrakesch
Foto: michalo @Flickr (CC BY-SA 2.0)

Museum von Marrakesch

Das Museum von Marrakesch befindet sich im Palast Dar Menebhi und stellt alte und moderne marokkanische Kunst sowie historische Bücher, Münzen und Töpferwaren aus.

Djemaa el Fna

Djemaa el Fna

Feilschen Sie auf diesem riesigen historischen Marktplatz um den besten Preis für Souvenire, Essen und Kleidung, bevor Sie weiter in die Medina (Altstadt) ziehen, um das Labyrinth aus traditionellen Suqs zu entdecken.

Bahia Palast

Bahia Palast

Bahia bedeutet auf Arabisch soviel wie "die Glanzvolle" oder "die Leuchtende". Der Palast wurde für einen ehemaligen Sklaven gebaut, der zum Liebling des Sultans avancierte, und sollte der schillerndste Palast aller Zeiten werden.

Menara-Garten

Menara-Garten

Diese Oase der Ruhe ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen als Rückzugsort vom Trubel der Stadt beliebt. Das ist auch kein Wunder bei der spektakulären Kulisse, die der Hohe Atlas im Hintergrund bietet.

Saadier-Gräber
Foto: Frank Douwes @ Flickr (CC BY 2.0)

Saadier-Gräber

Auf diesem riesigen Friedhof aus dem 16. Jahrhundert ruhen 66 Angehörige der Saadier, einer muslimischen Dynastie, die zwischen 1524 und 1668 über Marrakesch herrschte.

Jardin Majorelle

Jardin Majorelle

Dieser schöne botanische Garten ist das Werk des französischen Malers Jacques Majorelle. Daher rührt auch das kräftige "Majorelle-Blau", das herrlich mit dem natürlichen Grün der Pflanzen kontrastiert.

Koutoubia-Moschee

Koutoubia-Moschee

Mit ihrem 70 Meter hohen und schon aus kilometerweiter Entfernung sichtbaren Minarett ist die Koutoubia-Moschee das bekannteste Wahrzeichen Marrakeschs. Wenn Sie die Moschee besichtigen wollen, bedenken Sie bitte, dass nur Muslime Zutritt haben.

Musée Dar Si Saïd
Foto: Anton Zelenov @Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Musée Dar Si Saïd

In diesem prächtigen alten Palast können Sie die Entwicklung der nordafrikanischen Kunst verfolgen. Wenn das Museum Ihr Interesse geweckt hat, besuchen Sie doch auch das nahegelegene Maison Tiskiwine, um mehr über das Leben in der Sahara im Wandel der Zeit zu erfahren.

Nationalpark Toubkal

Nationalpark Toubkal

Obwohl der Nationalpark ganze 57 Kilometer südlich von Marrakesch liegt, lohnt sich ein Besuch schon allein wegen des kleinen Dorfes Imlil, des Ausgangspunkts der meisten Ausflüge. Außerdem befindet sich hier der Toubkal, der höchste Berg Marokkos.

Tipps für Ihre Reise nach Marrakesch

Wo übernachten?

Riads, traditionelle marokkanische Häuser mit eigenen Innenhöfen, machen einen großen Teil des Reizes von Marrakesch aus. Einige der besten Riads der Stadt sind inzwischen Hotels. Daher lohnt es sich, etwas zu recherchieren, um ein einmaliges Quartier zu finden. Zu den besten und günstigsten Optionen gehören das Riad Rbaa Laroub, das Riad Edward und eines der ältesten Häuser in der Medina: Dar Hanane.

Was anziehen?

Die meisten Marokkaner sind religiös aber tolerant. Manche Gegenden sind jedoch konservativer als andere, weshalb Sie am besten einfach beobachten, inwieweit sich die Menschen in Ihrer Umgebung bedecken. Bei Frauen kann eine zu offenherzige Kleidung dazu führen, dass Sie belästigt werden. Bei vielen Touristenzielen und interessanten Orten können Sie auch vorher im Internet recherchieren, ob es eine Kleiderordnung gibt. Dies gilt besonders für religiöse Sehenswürdigkeiten.

Wie viel Geld sollte man mitbringen?

Das kommt ganz auf die Art Ihrer Reise an, aber Sie können täglich etwa 300-500 MAD für Essen und 50 MAD für Taxis einplanen. Eine Fahrt zum Flughafen kostet etwa 200 MAD und Souvenirs sind normalerweise günstig. Sie können Ihre Ausgaben niedrig halten, indem Sie feilschen und nur in der Landeswährung (Dirham) zahlen. In Notfällen kann es allerdings äußerst nützlich sein, ein paar Pfund, Dollar oder Euro bei sich zu tragen.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Arabisch
  • Währung
    Marokkanischer Dirham (MAD)
  • Zeitzone
    UTC (+00:00)
  • Landesvorwahl
    +212
  • Beste Reisezeit
    Frühling oder Herbst

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Marrakesch

Die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Marrakesch

Möchten Sie alle Aktivitäten in Marrakesch entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Marrakesch: Was andere Reisende berichten

Sehr lohnende Wanderung in einer traumhaft schönen Landschaft.

Leider dauerte es ca. 1 h bis alle Mitreisenden an Ihren Hotels eingesammelt waren. Uns. Fahrer war supernett und hat uns unterwegs auch einiges erklärt. Wir haben 1x an einer Raststätte gehalten. Nach d. Ankunft mussten wir auf 3 Kleinbusse warten und danach wurden die Leute auf eine frz. + engl.-sprachige Führung verteilt. Unser Führer war echt der Knüller, er brachte die Truppe ständig zum Lachen, hat uns unwahrscheinlich viel erzählt und hat sich sein Trinkgeld mehr als verdient. Die Wanderung zu den Wasserfällen führt durch eine wunderschöne Landschaft, wir besuchten kurz Berberfrauen, wo man Arganölprod. kaufen konnte. Unten angekommen, kann man sich v. Booten übersetzen lassen, die vorher noch ganz nah an den Wasserfall ranrudern. Ein Erlebnis bei der Hitze. Danach ging es an vielen Verkaufständen vorbei zu einem Restaurant, wo wir alle gemeinsam sehr gut gegessen haben. Diese Tour war wirklich ein wunderschönes Erlebnis für welches sich die lange Fahrt absolut gelohnt hat.

Eine echt tolle Tour, sollte jeder gemacht haben!

Für uns war die Tour mit das Beste an unserer Marokko Reise. Einfach super! Die Highlights waren natürlich der Sonnenuntergang in der Sahara und auch das Übernachten in der Wüste, abends Musik am Lagerfeuer und wir fanden auch den Besuch im Berberdorf und sogar den Teppichladen echt toll! Das einzige negative war wirklich das Mittagessen ... hier am besten vorher irgendwie Snacks einkaufen und nur was trinken oder sich essen teilen, denn das Essen war wirklich nicht günstig und definitiv nicht lecker! Auch bei der Übernachtung im 4 Sterne Hotel sollte man nicht viel erwarten ... das Hotel an sich war schön und das Essen gut, die Zimmer aber nicht wirklich gut ausgestattet und schmutzig. Das Camp in der Wüste war wirklich toll. Es gab Zelte mit 4 oder 5 Betten. Wir fanden es ein wirklich tolles Erlebnis und würden es definitiv wieder machen! Wenn man auf eine lange Busfahrt und nicht das beste Essen eingestellt ist, wird es auf jeden Fall eine tolle Zeit!

Tolle Tour, Anfänger haben es allerdings schwer

Ich habe mit meinem Mann die Tour gebucht und die Guides waren super freundlich, die Landschaft mega schön und keine Verkaufsveranstaltung. Auch der Transfer vom und zum Hotel war pünktlich und problemlos. Ich bin noch nie auf einem Quad gefahren und hatte doch größere Schwierigkeiten damit zu lenken, da sie für meine Verhältnisse echt schwer ging - aber wie gesagt: kompletter Anfänger. Ich war ganz froh, dass ich nach der kurzen Einweisung gesagt habe, dass ich mich doch lieber hinten drauf setzen möchte und nicht aktiv selber fahre, da gerade auf dem Rückweg der Guide schon ein ordentliches Tempo hingelegt hatte und unterwegs eine aus meiner Gruppe ebenfalls von ihrem Quad gestiegen ist. Tolle Experience, für Anfänger wie mich: lieber hinten sitzen und genießen :) PS: ich würde nie wieder eine kurze Hose anziehen, die heiße Luft die aus dem Motor an die Beine weht, war manchmal sehr grenzwertig.

Marrakesch: Quadtour durch Wüste und Palmenhain Bewertet von Sarah, 06.10.2019

Wunderbare Tour im Atlasgebirge mit unterhaltsamen Kamelritt

Wir haben die Tour gestern gemacht. Wir begannen mit dem Kamelritt. Der Gastgeber war wunderbar und verbreitete Glück und Spaß, indem er mit uns arabische Lieder sang. Danach haben wir gefrühstückt und dann, nachdem wir ein Geschäft besucht haben, in dem Argainöl hergestellt wird, zu Mittag gegessen. Beide waren sehr gut und typisch arabisch. Dann starteten wir die Tour in die Berge, die nicht sehr schwer war, aber eine schöne Wanderung mit so vielen wirklich beeindruckenden Ausblicken. Unser Führer Mustapha Amazouz gab uns viele interessante Informationen über die Dörfer und die Bewohner, die er selbst aus erster Hand hatte, als er dort lebte. Es war ein wirklich wunderschöner Tag, der jeden Cent seines Preises wert war (Kamelritt, Essen und Getränke inklusive !!!). Vielen Dank, Mustapha!

Atlasgebirge: Tagesausflug mit Kamelritt Bewertet von Anonym, 12.10.2019

Perfekt um die Umgebung von Marrakesch zu erkunden

Ein wirklich gelungener Ausflug, auch oder gerade weil unser Guide Mav(r)one den halben Tag perfekt geplant und realisiert hat. Ein leckeres marrokanisches Frühstück, der obligatorische Besuch einer Arganölgenossenschaft (ohne jeglichen Kaufzwang), anschließend mit einem Wanderguide zum Wasserfall...richtig gut. Die Kommunikation auf Englisch war auch problemlos - wir hätten mit Mav(r)one auch auf Framzösisch, Arabisch oder der Berbersprache reden können. Super war, dass wir schon früh um 8 Uhr los sind, da war es am Wasserfall noch sehr entspannt. Festes Schuhwerk für die ca. 1,5 stündige Tour zum Wasserfall sind keine schlechte Idee...

Ab Marrakesch: Halbtagestour ins Atlasgebirge Bewertet von Carsten, 18.10.2019