Markusdom
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung
dogenpalast markusdom tour mit zugang zur terrasse

Dogenpalast & Markusdom: Tour mit Zugang zur Terrasse

Dauer: 3 Stunden
495 Bewertungen
GetYourGuide Originals
495

Sehen Sie den Markusdom und Dogenpalast bei dieser 3-stündigen Führung. Wählen Sie zwischen einer privaten und einer öffentlichen Tour. Sehen Sie…

Markusdom: Tickets & Besichtigungen

Markusdom: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig

Alle 459 Tickets & Touren

5 historische Fakten über den Markusdom

Venedigs berühmteste Kirche steht eher für den Reichtum und die Macht der Stadt im Mittelalter als für die Lehren Christi. Seine Geschichte ist wohl noch spektakulärer als seine Architektur! Wir haben fünf interessante Fakten seiner bunten Vergangenheit ausgegraben.

Für die Knochen des heiligen Markus gebaut

Für die Knochen des heiligen Markus gebaut

Die ursprüngliche Kirche wurde um 832 n. Chr als Hort der Gebeine des heiligen Markus gebaut, die der Legende nach von venezianischen Kaufleuten in Alexandria geraubt worden waren.

Für die Ermordung des Dogen niedergebrannt

Für die Ermordung des Dogen niedergebrannt

Pietro IV Candiano, seinerzeit Doge (Oberhaupt) Venedigs, war um 976 so verhasst, dass ihn Aufständische in den Markusdom sperrten und diesen bis auf den Boden niederbrannten.

Spitzname

Spitzname "Chiesa d'Oro"

Die opulenten Mosaike in der Kathedrale sind gewiss kein Symbol christlicher Bescheidenheit und gaben ihr den Spitznamen "Goldene Basilika", der sich seit dem Bau im 9. Jahrhundert gehalten hat.

Teilweise mit Kriegsbeute verziert

Teilweise mit Kriegsbeute verziert

Der 4. Kreuzzug verlief anders als geplant! Weil sie Jerusalem nicht erreichten, plünderten die Venezianer Konstantinopel und stahlen zahlreiche Kunstgegenstände, um ihre eigene Kathedrale schmücken.

Mosaike bedecken ca. 8.000 m²

Mosaike bedecken ca. 8.000 m²

Leider ist nur etwa ein Drittel der Mosaike noch original! Obwohl Fachleute zunächst einen Teil aufwändig restaurierten, wurde später vieles durch billige Restaurationsversuche des 19. Jahrhundert ersetzt.

Unsere Tipps

Welche Kleidung ziehe ich an?

Die Basilika ist geöffnet von 9:45 bis 17:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 16:00 oder 17:00 Uhr, je nach Jahreszeit. Der Eintritt in den Markusdom selbst ist frei, aber der Besuch von Museum, Schatzsammlung oder Pala d'Oro kostet Eintritt.

Welche Kleidung ziehe ich an?

Egal ob in einer Führung oder allein: Betreten Sie den Markusdom nur mit für ein Gotteshaus angemessener Kleidung! Als Faustregel gilt, Arme und Beine bedeckt zu halten (keine Flip-Flops!). Beachten Sie auch, dass die Mitnahme von Gepäck und das Filmen oder Fotografieren im Inneren verboten sind.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    9:45 bis 17:00 Uhr, Sonn- und feiertags von 14:00 bis 16:00 Uhr oder 17:00 Uhr, je nach Saison.
  • Preis
    Der Eintritt in den Markusdom ist frei, aber Museum, Schatzkammer und Pala d'Oro kosten Eintritt.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Die Buchung einer Tour durch den Markusdom lohnt sich definitiv!
  • Anfahrt
    Die Basilika liegt in Laufnähe der meisten Hotels in der Innenstadt!
  • Weitere Tipps
    Reisegepäck, filmen oder fotografieren ist im Innern streng verboten. | Am besten tragen Sie Arme und Beine bedeckt und keine Flip-Flops!

Markusdom: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.4 / 5
based on 15.843 reviews

Ohne Guide sind es einfach nur beeindruckende Steine

Wenn man tagsüber den Markusplatz besucht, sieht man unter anderem eine beeindruckende Schlange vor dem Eingang des nicht minder beeindruckenden Doms. Und auch am Dogenpalast muss man anstehen, wenngleich die Menschenmassen dort stets etwas überschaubarer waren. Ersparen kann man sich das alles, wenn man nach Kassenschluss in die beiden Sehenswürdigkeiten geht. Das ist alles andere als günstig, aber jeden Cent wert. Das fängt schon bei der tollen Organisation an. Der Treffpunkt ist leicht zu finden, die Gruppen sind nicht zu groß und bei jedem Teilnehmer wird darauf Wert gelegt, dass er den Guide versteht und mitkommt. Dazu kommen noch die zahlreichen und unterhaltsamen Erläuterungen des Guide und eine "Show" im Dom, die man wohl tagsüber so nicht zu sehen bekommt. Inklusive Besuch des Originalgrabs in den Katakomben. Und anstehen mussten wir nicht ein einziges Mal. Alleine hätte ich das nie hinbekommen und danach auch deutlich weniger über die Geschichte der beiden Orte gewusst.

Venedig: Markusdom & Dogenpalast nach Kassenschluss Bewertet von

Ein sehr informativer Rundgang mit der Möglichkeit, selbst zu schauen.

Wir hatten eine äußerst kundige Guide, gebürtig aus GB. Daher war ihr Englisch sehr gut verständlich. Sie hat den Rundgang sehr gezielt auf Besonderheiten ausgerichtet und wusste auch zu Hintergrundfragen Auskunft zu geben. Es gab außerdem Zeit für kleine Pausen und Erkundungen auf eigene Faust. Beim Einlass haben wir vermutlich mehrere Stunden Zeit gespart, denn wir wurden an den mehrere hundert Meter langen Schlangen vorbeigelassen. Mit unserem Ticket konnten wir außerdem noch ins Museo Correr, dort kann man übrigens auch die Taschen einschließen. Die Security ist sehr streng bei allen Einlässen, also bloß keine Taschenmesser o.ä. dabeihaben! Alles in allem eine sehr zu empfehlende Tour.

Gute Führung unter erschwerten Bedingungen

Es war sehr heiß , in Venedig stand ein Feiertag an, demzufolge war es sehr voll auf dem Markusplatz. Der Treffpunkt war vor einem Laden, der auch Tickets verkauft. Wir waren zu früh und fragten dort nach. Der Mitarbeiter war nicht begeistert, eher genervt. Der Treffpunkt war also davor und lief auch Reibungslos. Ohne dieser Führung wären wir nicht in den Markusdom oder Dogenpalast gekommen. Dazu hat Giana die Führung auch ganz interessant gestaltet. Wir haben viel erfahren in der kurzen Zeit. Im Markusdom war es dann aber zu voll, da hatte man nichts mehr aufnehmen können. Wir bekamen am Ende aber noch die Möglichkeit wieder zurück in den Markusdom zu gehen, auf eigene Faust.

Markusdom & Dogenpalast: Tour ohne Anstehen Bewertet von

Super informative Führung mit tollem Guide

Unser Guide war Elena. Sie hat sich gleich zu Beginn der Tour vorgestellt und wir haben einen Audio Guide zum besseren Verständnis erhalten. Es wurde durch eine Hörprobe sichergestellt, dass jeder ein funktionierendes Gerät erhalten hat. Die Tour durch den Markusdom und den Dogenpalast war sehr informativ und unterhaltsam. Elena spricht sehr gutes Englisch und hat eine sehr angenehme Art zu erzählen. Daher war es für uns kein Problem ihr zu folgen und wir haben alles verstanden. Sowohl der Markusdom als auch der Dogenpalast waren sehr beindruckend. Insgesamt war das die beste Führung, die wir auf unserer Italienrundreise erhalten haben und wir können sie jedem empfehlen.

Inhaltlich toll, Organisation etwas verbesserbar

Treffpunkt war 30min vor Beginn der Führung, in Wirklichkeit ist die Person die die Führungen einteilt erst 5 vor Beginn des eigentlichen Start gekommen, war alles etwas unübersichtlich, Führung selbst war in einer Kleingruppe von 9 Personen mit Headset, Vortragende hat sehr gut, deutlich und verständlich gesprochen und ist auch auf Fragen eingegangen.