Wenn du auf der Suche nach einem wirklich einzigartigen Unterwasser-Erlebnis bist, wird dich das Aquarium von Genua nicht enttäuschen. Immerhin ist es das größte in ganz Europa. Hier kommt ein kleiner Überblick über eine Attraktion, die ganz große Wellen schlägt …

Was weißt du über das Aquarium Genua?

Lust auf ein paar Flossen-Funfacts? Im Aquarium Genua erwarten dich über 12.000 Meerestiere, rund 600 Arten und etwa 70 Becken zum Beobachten. Es ist die einzige Anlage in Europa, die all deine Lieblingsfische und -meerestiere in ihren naturgetreuen Lebensräumen beherbergt.

Aber nicht nur das Innere wurde meisterhaft gestaltet. Der äußere Teil des Aquariums und des Porto Antico (der alte Hafens, in dem sich das Aquarium befindet) wurde von dem genuesischen Architekten Renzo Piano entworfen, der unter anderem auch das Centre Georges Pompidou in Paris, The Shard in London und das Whitney Museum of American Art in New York City entworfen hat.

Die Aufgabe des Aquariums? Kultur, Bildung, Unterhaltung, Aufregung und Vergnügen zu einem einzigartigen und nachhaltigen Erlebnis zu verbinden. Also, hol dir deine Tageskarte ohne Anstehen, überspring die Warteschlange und lass dich begeistern.

Der Blaue Planet

Wenn du das Aquarium betrittst, erwartet dich als erstes The Blue Planet, ein nagelneuer Raum, in dem eine atemberaubende Sequenz von magischen Meeresbildern gezeigt wird. Dieses lebendige Video wird auf eine Karte der Weltmeere projiziert und macht ihre Bedeutung für den gesamten Planeten deutlich. Das Meer ist seit Anbeginn der Zeit ein wichtiger Lebensraum, aus dem wir alle ursprünglich stammen und von dem wir noch viel lernen können. Wie könnte man also Besucher besser willkommen heißen?

Der Tanz der Quallen

Als nächstes kannst du den Tanz der Quallen beobachten. Lass dich von ihren schwimmenden Bewegungen mitreißen und erfahre mehr über die verschiedenen Quallenarten aus aller Welt, die in neun Becken untergebracht sind. Es ist eine wundervolle Gelegenheit, den ursprünglichen Lebenszyklus dieser uralten Organismen nachzuvollziehen. Ein mystisches Erlebnis aus Musik und Licht, wie eine moderne Tanzaufführung. Nur ein bisschen wackliger.

Reise zum Meeresgrund

Tauche nun ein in den Deep Sea Room und erlebe eine Unterwasserwelt der Superlative. Durch die unglaubliche VR-Technologie, eine der ersten ihrer Art in Italien, erfährst du alles über die Tierarten auf dem Grund der Ozeane. Diese permanente Installation versetzt dich mit einem Samsung Gear VR-Headset und einem Display für drei Minuten in die Tiefen des Meeres. Dunkler und dunkler, tiefer und tiefer – wenn sich deine Augen erst einmal daran gewöhnt haben, wirst du es kaum glauben können, welche Wunder dich dort unten erwarten…

Komm den Meeresräubern ganz nah

Wie ging noch gleich das berühmte Lied? Und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht… Aber keine Sorge, was du hier siehst, ist nur ein Hologramm der Haifischbucht. Aber es gibt dir einen kleinen Vorgeschmack auf das, was dahinter lauert. Komm rein, wenn du dich traust, und bestaune verschiedene Haiarten aus unterschiedlichen Lebensräumen im großen Becken.

Jetzt wird’s frostig

Tauche ein in das Reich des Eises und erfahre mehr über die raue Umwelt der Antarktis und der Subantarktis. Für uns mag es zu kalt sein, um dort zu leben, aber das hält einige Arten nicht davon ab. Die Meere rund um die Antarktis sind voll von Lebewesen, die sich auf clevere Art an die extremen Bedingungen angepasst haben.

Aber das ist nicht der einzige Ort, an dem man sie finden kann: Das Aquarium Genua ist das einzige Aquarium in Europa, das bestimmte Arten von wirbellosen Tieren und antarktischen Fischen beherbergt. Es gibt hier auch Eselspinguine und Magellanpinguine, die einen Teil des Jahres gemeinsam in einem Becken leben, das die Umwelt der Falklandinseln nachbildet. Happy Feet lässt grüßen.

Eine etwas andere Meerjungfrau

Ist es ein Mythos? Ist es eine Legende? Nicht ganz, aber das Säugetier, das in der Lagune der Meerjungfrauen lebt, hat auf jeden Fall etwas Mystisches an sich. Hier findest du die Seekühe: wasserlebend, pflanzenfressend und vom Aussterben bedroht. 

Sie sind so besonders, dass das Aquarium von Genua das einzige in Italien und eines von nur zehn in Europa ist, das diese unglaubliche Kreatur beherbergt. Vielleicht fühlen wir uns so sehr zu ihnen hingezogen, weil sie, zumindest in der Mythologie, mit Meerjungfrauen in Verbindung gebracht werden. Tatsächlich sind die Seekühe weder halb Mensch noch halb Fisch, aber dafür umso niedlicher.

Jetzt kennst du die Highlights des Aquariums von Genua. Aber das ist nur der Anfang – es gibt noch so viel mehr zu entdecken, wie Delfine, tropische Fische, Kraken, Amphibien und viele andere faszinierende Meeresbewohner. Lass dich überraschen.

Du warst schon mal da? Erzähl uns von deinem Besuch in den Kommentaren!

Comments

comments