Irland hat viel mehr zu bieten als Guinness, Kobolde oder den St. Patrick’s Day. Die grüne Insel  ist ein magisches Land mit atemberaubenden Orten, die es zu entdecken gilt. Egal ob du gerne durch Städte schlenderst oder lieber die Natur genießt, hier kommst du mit Sicherheit auf deine Kosten. Entdecke mit uns die 15 schönsten Orte, die du in Irland besuchen solltest. Wetten, dass du dich verlieben wirst?

1. Entdecke Dublin

Dublin

Irlands Hauptstadt ist eine Freude für jeden Besucher. Eine der besten Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden, ist ein Spaziergang, und Dublin kann man besonders gut zu Fuß entdecken. Charmante Pubs und kopfsteingepflasterte Straßen treffen auf moderne Architektur und Stadttrubel. Genieße die irische Kultur, während du Top-Wahrzeichen wie das Dublin Castle oder Kilmainham Gaol erkundest. Deine Beine sind müde? Entdecke die Stadt per Boot und bewundere die Monumente vom Wasser aus.

2. Gönn dir ein Bier im Guinness Storehouse

fässer im guiness storehouse

Eine der berühmtesten Attraktionen Dublins, das Guinness Storehouse, ist eine historische Brauerei, die 1904 erbaut wurde. Dort wird das weltberühmte Guinness-Bier hergestellt. Wenn du nach ein paar Pints des köstlichen Stouts noch nicht genug hast, mach dich auf den Weg zu den gemütlichen irischen Pubs im legendären Viertel Temple Bar. Und wenn dir nach einer kleinen Pause vom Schlemmen und Trinken ist, spazier am Fluss Liffey entlang.

3.  Erkunde Belfast

Die Hauptstadt von Nordirland ist ein weiteres Ziel, das du besuchen solltest. Kino- und Geschichtsliebhaber wissen wahrscheinlich schon, dass die Titanic hier gebaut wurde. Aber Belfast hat viel mehr zu bieten als tragische maritime Anekdoten. Mach dich auf den Weg zum Saint George Market, um etwas Belfaster Charme und leckeres Essen zu genießen. Verbring einen Abend in der Crown Bar, der ältesten Bar der Stadt, bekannt für ihre viktorianische Architektur. Vergiss auch nicht, durch das Cathedral Quarter, vorbei an West Belfasts politischen Wandgemälden oder den Commercial Court, eine traditionelle, mit Regenschirmen geschmückte Gasse, zu schlendern.

4. Mach dich auf den Weg zum Giant’s Causeway

Als Nordirlands einzige UNESCO-Weltkulturerbestätte ist der Giant’s Causeway praktisch ein Pflichtbesuch. In der Grafschaft Antrim gelegen, stammen die Überreste der Legende nach von einem Damm, der von einem Riesen gebaut wurde. Während die Legende für den Namen steht, wissen wir, dass das Naturwunder durch das schnelle Abkühlen von vulkanischer Lava vor etwa 60 Millionen Jahren entstanden ist. Dieses Phänomen formte die berühmten 40.000 Basaltsäulen mit geometrischen Formen.

5. Tauch ein in die Welt von Game of Thrones

Fans von Game of Thrones werden Nordirland lieben. Mit zahlreichen Orten, die in der Serie zu sehen sind, fühlt sich die Landschaft an, als wäre sie direkt aus einer Fantasiewelt entsprungen. Besuche unbedingt die als “Dark Hedges” bekannte Baumallee, die als Schauplatz der King’s Road dient. Oder mach dich auf den Weg nach Ballintoy, wo zahlreiche berühmte Szenen gefilmt wurden. Von Carrickfergus Castle bis Carnlough sind diese atemberaubenden Drehorte einen Besuch wert, ob du nun ein Fan der Serie bist oder nicht.

6. Lauf über die Carrick-a-Rede-Hängebrücke

Perfekt für Abenteuer-Fans und Adrenalin-Junkies: Die Hängebrücke von Carrick-a-Rede ist zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Irland geworden. Die Brücke ist 20 Meter lang, befindet sich 25 Meter über dem Meeresspiegel und verbindet das Festland mit der Insel. Du bist auf der Suche nach Essen? Halt an, um köstlichen Atlantik-Lachs zu essen, während du die atemberaubende Aussicht genießt.

7. Erober die Cliffs of Moher

Die Cliffs of Moher sind eine der berühmtesten und beliebtesten Attraktionen Irlands, und das aus gutem Grund. Die Aussicht ist eine der schönsten der Welt. Die Kombination aus weißen Klippen und zerklüfteter Küste sind einzigartig. Vielleicht hast du Glück und die Sicht ist frei, dann kannst du den atemberaubenden Ausblick auf die Galway Bay genießen. Die Cliffs of Moher erreichst du übrigens leicht von Dublin, Galway, Limerick oder Cork.

8. Mach einen Ausflug nach Cork

Obwohl Cork die zweitbevölkerungsreichste Stadt Irlands ist, ist sie ein ruhiger Rückzugsort im Gegensatz zu Dublin oder Belfast. Südwestlich des Flusses Lee gelegen, hat die charmante Stadt Besuchern viel zu bieten. Sieh dir das viktorianische Viertel und die berühmte MacCurtain Street an. Das Viertel ist ideal für Kunstliebhaber, denn es ist bunt und reich an Kultur. Die Stadt ist leicht zu Fuß zu erkunden. Vergiss auch nicht, über den English Market zu spazieren, um einige lokale, handgemachte Leckereien zu kaufen.

9. Kühl dich ab in Cobh

Cobh ist eine kleine Küstenstadt, die Teil des Hafenkomplexes von Cork ist. Allein schon wegen der malerischen, gemütlichen Häuser und des Charmes ist die Stadt einen Besuch wert, aber sie hat auch eine faszinierende Geschichte zu bieten. Im Jahr 1912 war die Stadt der letzte Anlaufhafen der Titanic, als Cobh noch Queenstown hieß. An der Südspitze Irlands gelegen, können Besucher leicht einen Zwischenstopp auf der Spike Island einlegen, der Heimat von Fort Mitchel und mittelalterlichen Kirchenruinen.

10. Mach dich auf in die Wicklow Mountains

Perfekt für alle, die die Natur lieben: Die Wicklow Mountains bieten einige der unglaublichsten Naturwunder Irlands. Mach dich auf den Weg durch die Berge, um den Guinness-See, das Glencree-Tal und die Naturschutzgebiete der Grafschaft Glendalough zu entdecken. Diese Berge waren Schauplatz zahlreicher Filme, denn mehrere Szenen aus Braveheart und P.S. Ich liebe Dich wurden in diesem Gebirge gefilmt.

11. Wander durch den Killarney National Park

Der Killarney National Park ist der erste Park seiner Art, der in Irland gegründet wurde. Der Park liegt in der bezaubernden Grafschaft Kerry und bietet eine üppige Vegetation, hoch aufragende Bäume und die höchste Bergkette Irlands. Naturliebhaber werden es lieben, hier zu wandern und sich in der atemberaubenden Schönheit zu verlieren. Du wirst Wasserfälle, Seen und Eichenwälder finden, die sich weit über den Horizont hinaus erstrecken.

12. Mach einen Road Trip auf dem Ring of Kerry

Wenn es eine Panoramaküstenstraße gibt, die man in Irland entlang fahren sollte, dann ist es der Ring of Kerry. Dieser atemberaubende Roadtrip führt dich bequem zu verschiedenen Top-Wahrzeichen des Landes, jedes mit seinem eigenen Charme. Von Stränden, wilden Inseln, kleinen Küstenstädten bis hin zu Schlössern ist alles dabei. Du bist Fan von Charlie Chaplin? Dann besuch die Statue des Schauspielers in Waterville, wo er viele Sommer verbrachte.

13. Such nach Skellig Michael

Wenn du ein Star Wars-Fan bist, ist Irland das richtige Reiseziel für dich. Dann hast du bestimmt schon von Skellig Michael gehört, das ist eine zerklüftete Insel, auf der Luke Skywalker lebte. Die Anreise zu diesem UNESCO-Weltkulturerbe ist etwas abenteuerlich. Du musst mit dem Boot übersetzen, und Fahrten von den Festlandorten Portmagee, Ballinskelligs und Caherdaniel sind nur im Sommer möglich. Doch der Trip lohnt sich auf jeden Fall. Auf 180 Metern über dem Meeresspiegel bieten die Klippen einige unvergessliche Aussichten.

14. Lausche der Musik von Galway


Galway wird oft als das “kulturelle Herz Irlands” bezeichnet, und der Titel ist wohlverdient. Die an der Westküste des Landes gelegene Stadt ist bekannt für ihre Museen, die Kunstgalerien im Latin Quarter und die mittelalterlichen Stadtmauern. Du suchst nach einem authentischen irischen Erlebnis? Mach dich auf den Weg zum Eyre Square, dem quirligen Zentrum der Stadt, und such dir einen Platz, an dem du traditioneller Live-Folkmusik lauschen kannst.

15. Entdecke die Arran Islands

Östlich der Galway Bay findest du die Arran Islands. Die Gruppe von drei Inseln zeichnet sich durch ihre beeindruckenden Landschaften und gemütlichen ländlichen Häuser aus. Die Inseln werden von Jahr zu Jahr beliebter und sind bekannt für ihre unverwechselbare Kultur, die aus einer Bevölkerung von nur 800 Einwohnern entstanden ist. Während du die Inseln zu Fuß erkunden kannst, ist ein Leih-Fahrrad eine tolle Möglichkeit, die reizvolle Landschaft zu genießen. Um die Inseln zu erreichen, musst du die Fähre von Galway oder Clare nehmen. Um Zeit zu sparen, kannst du auch ins Flugzeug steigen – der Flug dauert nur 8 Minuten. 

Hol dir Reisetipps und Inspiration direkt in deinen Posteingang. Melde dich für den Newsletter an.

Comments

comments