Bist du bereit für magische Winterferien? Die kalte Jahreszeit ist voll von Traditionen, Festen und märchenhaftem Charme. Erlebe den Winter von seiner schönsten Seite – an diesen 8 Reisezielen weltweit:

1. Genieße Weihnachtszauber pur in Deutschland

MÄDCHEN BEIM WEIHNACHTSSHOPPING

Deutschland bietet im Dezember jede Menge winterliche Traditionen. Am Abend des 5. putzen die Kids fleißig ihre Schuhe und hoffen, dass der Nikolaus sie mit Süßigkeiten, Mandarinen, Orangen oder Kleingeld füllt. Erwachsene genießen leckeren Glühwein auf wunderschönen Weihnachtsmärkten wie dem berühmten Striezelmarkt in Dresden. Der Winter ist perfekt, um Deutschland ohne Menschenmassen zu erkunden. Entdecke die Geheimnisse Münchens auf einem Spaziergang oder sause bei einer Rollertour durch Berlin. Die ultimative Winterwunderland-Kulisse findest du am Schloss Neuschwanstein. Die märchenhaften Türmchen des Schlosses sind schneebedeckt am schönsten.

2. Erlebe leuchtende Nächte in Indien

NAHAUFNAHME VON HÄNDEN, MIT MENSCHEN IN EINEM BELEUCHTETEN NACHTCLUB

Das hinduistische Lichterfest Diwali findet in Indien immer im Oktober oder November statt, je nach Mondzyklus. Überall werden Lichter und Lampen aufgehängt, als Symbol für das innere, spirituelle Licht, das die Dunkelheit vertreiben soll. Zu keinem anderen Zeitpunkt leuchten die historische Städte wie Udaipur, Delhi oder Mumbai mehr! Aber vergiss nicht: Keine Reise nach Indien ist vollständig ohne das Taj Mahal! Der Großmogul Shah Jahan ließ das Mausoleum im 17. Jahrhundert in Gedenken an seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal errichten. Das Bauwerk gilt als eine der romantischsten Sehenswürdigkeiten der Welt.

3. Schlemme leckeren Kuchen in Spanien

Spanien schläft auch im Winter nicht! Ganz wichtig: Am 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, findet die große Bescherung statt. An diesem Tag gibt es die Geschenke. Lass dir keinesfalls den leckeren Roscón de Reyes entgehen: Das ist ein ringförmiger Hefeteigkuchen, mit (oder ohne) Sahne- oder Puddingfüllung, mmmh… Erlebe die Magie des spanischen Weihnachtszaubers im gotischen Viertel von Barcelona, statte anschließend der Sagrada Familia einen Besuch ab. In der von Antoni Gaudí entworfenen Kathedrale zaubern beeindruckende Buntglasfenster ein wunderschönes Licht. In Sevilla, weiter im Süden Spaniens, solltest du den Königspalast Alcázar gesehen haben. Du bist in Madrid? Lass dich vom Königspalast verzaubern!

4. Lerne alles über Toji in Japan

Die Wintersonnenwende, in Japan als Toji bekannt, ist der kürzeste Tag des Jahres und doch ist er vollgepackt mit Traditionen. Die Japaner entspannen sich mit einem heißen Yuzu-Bad (Yuzu ist eine Zitrusfrucht) und genießen Gerichte mit Winterkürbis. Du kannst auch andere japanische Traditionen erleben, wie zum Beispiel eine Teezeremonie in Kyoto. Lerne die Kunst der Samurai kennen oder zaubere in einem Kochkurs lokale Gerichte. Oder besuch einmal die Schneeaffen im Zenkoji-Tempel von Nagano. Es ist echt putzig, wie sie im warmen Wasser baden, und das vor einer einzigartigen Winterlandschaft!

5. Sei auf der Hut in Österreich

An Weihnachten werden Kinder auf der ganzen Welt daran erinnert, artig zu sein. In Österreich geht man aber noch einen Schritt weiter. Unartige Kinder, so heißt es, werden von einer Kreatur namens Krampus bestraft. Der Krampus ist eine Schreckgestalt, die den Hei­ligen Nikolaus begleitet. Jeden Winter verkleiden sich die Menschen als Krampus, Hexen und Teufel und laufen gemeinsam bei schaurigen Krampus-Umzügen durch die Straßen. Für ein ruhigeres Winterurlaubs-Erlebnis kannst du auch einfach nur durch Salzburg spazieren oder ein Adventskonzert genießen. Eine Kutschfahrt durch Wien und ein Spaziergang durch den Schönbrunner Schlosspark werden dich garantiert verzaubern. Du fröstelst? Besuche die berühmten Kaffeehäuser der Hauptstadt und wärm dich bei einem heißen Getränk wieder auf.

6. Erlebe Sonderbares in Slowenien

Das osteuropäische Slowenien ist die Heimat einiger faszinierender, alter Wintertraditionen. Beim Karneval gehen kostümierte Männer mit bunten Kopfbedeckungen und Peitschen auf die Straße, um den Winter zu vertreiben. Sie sind als Kurenti-Monster verkleidet – mit Stierhörnern, Schaffellen, Masken und einem mit Kuhglocken geschmückten Gürtel. Als Zuschauer kommt man leicht ins Frösteln, zum Glück gibt es nach der Parade einen wärmenden Schnaps. Erkunde Ljubljana nach deinem Karneval-Besuch bequem bei einer Stadtrundfahrt, bevor du dir köstliches Essen und lokale Weine schmecken lässt. Ein weiteres Winter-Highlight ist der wunderschöne Bleder See in den Julischen Alpen.

7. Feier das Lichterfest in Schweden

Das Lichterfest in Schweden ist nach der Heiligen Lucia von Syrakus benannt, die Anfang des 4. Jahrhunderts starb. Am 13. Dezember präsentieren sich Kinder weiß gekleidet mit leuchtenden Kränzen auf dem Kopf bei einer Prozession. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Weihnachtszeit, die allen Menschen Licht und Hoffnung bringen soll. Nach der Parade genießen die Schweden Ingwerkekse und mit Safran gewürztes Brot. St. Lucia ist ein wahrhaft magisches, schwedisches Erlebnis. Nach dem Lichterfest bietet sich ein Weihnachtsspaziergang durch Stockholm an. Oder, begib dich doch mal auf die Spuren der alten Wikinger. Wenn du abenteuerlustig bist, fahr mit einem Kajak durch die Schären, bevor du dich bei einer Food-Tour durch traditionelle Leckereien schlemmst.

8. Schmück dich mit Efeu in Irland

Auch in Irland sind magische Winterferien garantiert. Tatsächlich hat der Brauch, das Haus mit roter und grüner Stechpalme und Efeu zu schmücken, hier seinen Ursprung. Die Wintersonnenwende ist eine wunderbare Zeit, um die Insel zu besuchen. An diesem Tag solltest du unbedingt einen ganz bestimmten Ort gesehen haben. In Newgrange, nördlich von Dublin, gibt es ein Grab, das über 5.000 Jahre alt ist. Während der Wintersonnenwende lässt eine kleine Öffnung Licht herein, das die Kammer erhellt. Die Besichtigung des Grabes ist eine geheimnisvolle, fast magische Erfahrung. Natürlich solltest du auch Dublin einen Besuch abstatten. Am besten erkundest du diese pulsierende Stadt bei einem Rundgang. Für noch mehr Festtagsstimmung empfiehlt sich eine Verkostung von irischem Whiskey in Dublin und in Cork. Wenn dir mehr nach Natur zumute ist, dann bietet sich eine Küstenwanderung ab.

Comments

comments