Jedes Jahr zieht es Neugierige aus aller Welt nach Deutschland auf der Suche nach Spaß, Spannung, Unterhaltung und Abenteuer. Warum also nicht mal Urlaub vor der eigenen Haustür machen? Schließlich gibt es jede Menge zu entdecken: Erfahre mehr über das Erbe des Kalten Krieges in Berlin, streif durch den romantischen Schwarzwald, gönn dir eine kühle Maß in den Münchner Bierhallen und vieles mehr. Egal ob Spaß für die ganze Familie oder entspannter Solo-Trip – wir zeigen dir die 15 besten Reiseziele in Deutschland.

Entdecke die Highlights von Berlin

Berlin, einst geteilt durch die Mauer, die den östlichen und westlichen Teil der Stadt voneinander trennte, ist heute ein lebendiges Zentrum für Kunst, Kultur und Geschichte. Erkunde beide Seiten der gefallenen Mauer an berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor und dem Checkpoint Charlie. Besuche den Reichstag mit seiner berühmten Glaskuppel, ein Zeugnis dafür, wie die Geschichte die Stadt geformt hat. An manchen Tagen ist die Kuppel geschlossen, am besten du buchst dein Ticket im Voraus. Du möchtest die alternative Seite der Stadt kennenlernen? Wie wär’s mit einem Rundgang durch die blühende Berliner Street-Art-Szene?

Fühl dich wie im Märchen in Bayern

Man kann es nicht anders sagen: Bayern ist einfach zauberhaft. Schneebedeckte Berge, mittelalterliche Dörfer, die sich mit modernen Städten vermischen, und jede Menge kulturelle Zentren. Aber auch wenn es im Freistaat jede Menge zu entdecken gibt, eines darfst du auf keinen Fall verpassen: das berühmte Schloss Neuschwanstein. Auch wenn du es noch nie gesehen hast, wird dir das Märchenschloss sicher bekannt vorkommen: Walt Disney höchstpersönlich reiste hierher, um sich zu seinen Filmklassikern Dornröschen und Cinderella inspirieren zu lassen. Märchenhafte Inspirationen finden sich jedoch nicht nur hier, sondern in ganz Bayern, vom mechanischen Esszimmertisch im Schloss Linderhof bis zum Spiegelsaal und den Kronleuchtern von Herrenchiemsee.

Entspanne in Bad Schandau

In Bad Schandau kannst du mal so richtig die Seele baumeln lassen und die verjüngende Kraft dieses sächsischen Kleinods genießen. Seit den 1730er Jahren strömen die Menschen von überall her in die Stadt an der Elbe, um in den heilenden Wassern zu baden. Wie damals kannst du hier auf einem altmodischen Schaufelraddampfer faulenzen und die natürlich entstandenen Sandsteinklippen entlang des Flusses bestaunen. Besuche auch die Festung Königstein. Die 800 Jahre alte Anlage war zugleich Burg, Kloster und Gefängnis, bevor sie in ein Heilbad umgewandelt wurde.

Bummel durch Hamburg

Hamburg ist eine der größten Hafenstädte Europas und wurde durch die verschiedenen Menschen und Kulturen geprägt, die Jahr für Jahr in die Stadt ein- und ausreisen. Erkunde die Landungsbrücken von St. Pauli und erfahre im Speicherstadtmuseum, wie sich der Hamburger Handel entwickelt hat. Einen helleren, weitläufigeren Blick bekommt man auf den Marco-Polo-Terrassen. Setz dich auf die Holzplattformen und beobachte den Hafen in Aktion. Zurück in der Stadt kannst im trendigen Schanzenviertel Hipster in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und vielleicht einen Schaufensterbummel durch die örtlichen Boutiquen und Galerien unternehmen.

Mach dich auf den Weg nach München

München mag zwar für sein Oktoberfest berühmt sein, aber Festivalspaß kann man hier das ganze Jahr über haben. Man muss jedoch kein Biertrinker sein, um eine Brauereibesichtigung zu genießen. Diese berühmten Münchner Wahrzeichen bieten Einblicke in die lebenslustige Seite der Stadt, und im 500 Jahre alten Hofbräuhaus feiert man immer noch genau so wie im Jahr 1589. Nimm dir einen Moment Zeit, um im Englischen Garten zu entspannen. Er ist einer der größten Parks Europas und der perfekte Ort, um sich an einem sonnigen Tag ein wenig im Schatten auszuruhen. Nicht zuletzt solltest du unbedingt den Odeonplatz mit seinem italienisch geprägten Opernhaus und dem von der Renaissance inspirierten Hofgarten besuchen.

Mach dein Ding in Düsseldorf

Ob Düsseldorf wirklich Klein-Paris ist, wie Napoleon diese Metropole angeblich genannt hat, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden – zum Beispiel bei einem Schaufensterbummel durch die Luxusgeschäfte entlang der berühmten Königsallee, oder “die Kö”, wie man sie hier nennt. Sobald du genug von Chanel und Gucci hast, schlender am Rhein entlang und genieße den ruhigen Blick auf den Fluss und den Burgplatz bei einem ortstypischen Imbiss. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Halve Hahn (Roggenbrötchen mit Käse und Kreuzkümmel) oder einem Glas dunklem Altbier? Erfreu dich am Grün und den Springbrunnen im Hofgarten. Oder mach einen Abstecher in die Immermannstraße, wo sich Düsseldorf mit seinen authentischen Ramen- und Sushi-Restaurants, Manga-Buchhandlungen und Teestuben in Klein-Tokio verwandelt.

Entdecke Dresden

Es ist der Stadt kaum noch anzusehen, aber Dresden wurde bei den Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg beinahe komplett zerstört – und erfolgreich neu aufgebaut. Heute können Besucher die kunstvollen Kathedralen, Schlösser und Parks im Barock- und Rokokostil wieder bestaunen. Bei einer Schifffahrt auf der Elbe kannst du die opulente Architektur in aller Ruhe genießen. Bewundere die beeindruckende Brühlsche Terrasse, bekannt als der Balkon Europas. Nachdem du die ganze Pracht zur Genüge von außen erkundet hast, geht es weiter in die Innenräume des Residenzschlosses bis hin zum Grünen Gewölbe. Staune über die Extravaganz, von den vergoldeten Innenräumen bis hin zu Kuriositäten – zum Beispiel die kleine, mechanische Spinne oder das silber-goldene Trinkgefäß in Form einer Eule. Du solltest Dresden auch einmal im Dunkeln erlebt haben, zum Beispiel bei einer Nachtwächter-Tour im Laternenlicht. Spaziere mit dem Wachmann vorbei an der historischen Frauenkirche und der imposanten Semperoper – während du seinen schaurigen Geschichten lauschst.

Besuche den Geburtsort des Eau de Cologne

Modern und altertümlich zugleich: Köln ist ein ganz besonderes Reiseziel in Deutschland. Eindrucksvoll erhebt sich der Kölner Dom im Zentrum der Stadt. Nimm dir die Zeit, die 533 Stufen des Südturms hinaufzusteigen – es lohnt sich! Die Aussicht ist einfach spektakulär. Vergiss nicht, im Glockenstuhl vorbeizuschauen, um einen Blick auf die zweitgrößte freischwingende Kirchenglocke der Welt zu werfen – die Petersglocke wiegt 24 Tonnen (das sind 24.000 Kilo!). Wenn du genug Höhenluft geschnuppert hast, solltest du unbedingt die Altstadt erkunden. Wie wäre es mit einem historischen Rundgang, geführt von einem traditionell gekleideten Nachtwächter? Lüfte die Geheimnisse der Stadt und lausche den schaurigen Anekdoten. Vergiss auch nicht, in die berühmte Parfüm-Geschichte der Stadt einzutauchen. Das Duftmuseum im Farina-Haus lockt mit aromatischen Kreationen wie dem bekannten Eau de Cologne in der ältesten Parfümfabrik der Welt. Zum krönenden Abschluss sollten sich Naschkatzen im Schokoladenmuseum verwöhnen.

Mach traumhafte Fotos in Heidelberg

Romantische Ausblicke und umwerfende Fotoaufnahmen gibt es in Heidelberg fast an jeder Ecke. Liebevoll schmiegt sich das Heidelberger Schloss um die historische Stadt, wenn man von der Karl-Theodor-Brücke emporschaut. Falls du mit deinem Schatz da bist, ist dies die perfekte Gelegenheit, eure Liebe mit einem Schloss an der Brücke zu besiegeln und den Schlüssel in den Neckar zu werfen. Danach könnt ihr einen Spaziergang über den Philosophenweg machen und euch inmitten der friedlichen Landschaft in tiefen Gedanken verlieren.

Entdecke Kunst und Kultur in Leipzig

Leipzig ist eines der ältesten Lernzentren Europas – kein Wunder also, dass es heute zu einer echten Kunst- und Kulturhauptstadt geworden ist. Die Universität Leipzig ist mit ihren schönen Gebäuden und Gärten selbst ein wahrhaftiges Kunstwerk. Aber die Bibliothek ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sie beherbergt auch Teile einer Bibelhandschrift aus dem 4. Jahrhundert und einer altägyptischen medizinischen Handschrift aus dem Jahr 1.600 v. Chr. Bei einem Spaziergang durch die Nikolaikirche kannst du die Bögen und die prächtige Ausstattung bewundern, die schon Johann Sebastian Bach inspirierten, als er dort in den 1700er Jahren Organist war. Wenn du eine etwas verspieltere Seite von Leipzig kennenlernen möchtest, lass dir von einem Nachtwächter bei Laternenlicht die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen.

Mach eine Spritztour in Stuttgart

Stuttgart hat eine reiche Geschichte mit tiefen Wurzeln im Transportwesen. Der königliche Landtag thront über dem reizvollen Eckensee, und das Neue Schloss beeindruckt durch seinen Barockstil. Starte dort, wo alles begann, am Schillerplatz, wo Pferdezucht und -handel zum heutigen modernen Stuttgart heranwuchsen. Dieses Erbe setzte sich bis ins Automobilzeitalter fort, als Stuttgart den Mercedes und den Porsche hervorbrachte. Entdecke bei einem Spaziergang durch die Mercedes- und Porsche-Museen, dass sie mehr waren als nur Hersteller von Luxusautos, sondern echte Innovatoren im Automobilzeitalter. Im Mercedes-Museum können Kinder ihr eigenes Auto entwerfen, während Erwachsene im Porsche-Museum eine Spritztour machen können.

Fühl dich wie ein König in Potsdam

Potsdam wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und bietet gleich vierzehn prächtige Schlösser und wunderschöne Gärten, durch die du alle spazieren kannst. Lass dich bei einer Stadtrundfahrt von den Palästen verzaubern und entdecke alle Top-Highlights auf einen Schlag. Dazu gehört auch der Cecilienhof, der an ein riesiges englisches Tudorhaus erinnert und Schauplatz der Potsdamer Konferenz am Ende des Zweiten Weltkriegs war, die später zum Kalten Krieg führte. Auch das Holländische Viertel und die russische Kolonie Alexandrowka sind einen Besuch wert. Ein Muss ist vor allem das Schloss Sanssouci (frz: sans souci, dt: ohne Sorge) – gebaut als Sommersitz für Friedrich den Großen. Weiter geht’s nach Babelsberg, wo du mehr über die Helden der Leinwand erfahren kannst. Hier drehten schon internationale Stars wie George Clooney und Tom Hanks Filme wie “Inglorious Basterds” und “Bridge of Spies – Der Unterhändler”.

Begegne den Brüdern Grimm in Bremen

Die Bremer Stadtmusikanten sind ein klassisches Grimm-Märchen: Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn fliehen vor ihren Besitzern, um als Musiker in Bremen ein Leben in Freiheit zu führen. Gemeinsam kämpfen sie gegen Räuber und leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Wenn du ihre Statue am Rathaus besuchst, vergiss nicht, die Vorderbeine des Esels zu berühren und dir etwas zu wünschen. Außerdem solltest du auf jeden Fall in die Böttcherstraße gehen – eine sehr kurze Straße, in der man jede Menge Galerien, Cafés und kleine Boutiquen findet. Wenn du rechtzeitig da bist, kannst du die Porzellanglocken hören, die dreimal täglich im Haus des Glockenspiels läuten.

Schau in die Zukunft in Frankfurt

Die großen deutschen Wirtschafts- und Finanzunternehmen haben Frankfurt schon lange zu ihrer Hauptstadt auserkoren – und sich hervorragend in das reiche kulturelle Erbe der Stadt eingefügt. Auf der Aussichtsplattform des 56-stöckigen Main Towers kannst du deinen Instagram-Feed mit herrlichen Panoramen füllen. Mit seiner beeindruckenden Glaskuppel und den kunstvollen Metallstrukturen ist MyZeil fast mehr Kunstwerk als Einkaufszentrum. Auch die 40 Meter lange Rolltreppe im Inneren ist beeindruckend. Unter all diesem Glas und Metall befinden sich wunderschön erhaltene historische Stätten, vom prächtigen Opernhaus bis zu den üppigen Gärten und aufwendig gestalteten Gewächshäusern des Palmergartens.

Lass es dir gutgehen im Schwarzwald

Der Schwarzwald mag für den Wintersport bekannt sein, aber in dieser schönen Region ist das ganze Jahr über viel los. Sei dabei, wenn die High-Society in der Kurstadt Baden-Baden Urlaub macht. Fahr mit der Feldbergbahn und schau aus 1.500 Metern Höhe ins Tal hinab. Entdecke das wunderschöne deutsche Weinland entlang der Badischen Weinstraße. Du wirst es nicht bereuen! Zur Feier deiner Reise empfehlen wir ein kühles Glas Riesling – na dann, Prost!

Hol dir Reise-Tipps und Inspiration direkt in deinen Posteingang. Zum Newsletter anmelden.

Comments

comments