Es besteht kein Zweifel: Corona wird sich auch weiterhin auf die Art und Weise auswirken, wie wir reisen.

Wir wissen, dass sich viele von euch – als begeisterte Reisende – schon auf den nächsten Urlaub freuen. Aber natürlich fragt man sich auch, was einen erwartet und wie man sich selbst und seine Lieben schützen kann.

Hier findest du alles, was du wissen musst, um in Zeiten von COVID-19 deinen nächsten Urlaub zu planen und vorzubereiten.

1. Das richtige Reiseziel finden

Egal für welchen Ort du dich entscheidest, deine Reise wird auf jeden Fall anders als gewöhnlich verlaufen, also bedenke dies bei deiner Planung. Wenn du schon immer mal den Großstadttrubel von New York City erleben wolltest, oder wenn dich der Gedanke reizt, in Tokio mit vielen Hundert Menschen sardinenbüchsenmäßig in einen Zug gequetscht zu werden, dann ist jetzt vielleicht nicht der beste Zeitpunkt, um diese Träume zu verwirklichen. Zum Glück gibt es viele Alternativen:

In der Nähe bleiben – Mach Urlaub vor der eigenen Haustür

Wenn es um Urlaub geht, neigen wir zur Devise “je weiter, desto besser”, dabei spricht vieles für Inlandsreisen. Man kann mit dem Auto hinfahren, es ist erschwinglich, und im Moment besteht keine Gefahr, dass man an irgendeiner Grenze stecken bleibt oder gar in Quarantäne geschickt wird. Aber die Gründe für den Urlaub zu Hause sind mehr als nur praktischer Natur. Denk dran: Millionen von Menschen reisen jedes Jahr Tausende von Kilometern, nur um dein Heimatland zu besuchen … hast du dir eigentlich mal selbst angeschaut, wofür andere von weit her kommen? Wie viele Berliner haben schon die Aussicht vom berühmten Fernsehturm genossen? Wie viele Hamburger haben schon einmal eine Alster-Rundfahrt mitgemacht?

Werde zum Touristen im eigenen Land und erkunde deine Heimat mit frischen Augen. Außerdem sind viele Attraktionen und Museen aufgrund von COVID-19 gerade viel weniger überlaufen als sonst. Es gibt also eigentlich keinen besseren Zeitpunkt, um die Sehenswürdigkeiten vor deiner Haustür zu entdecken.

Erkunde deine Region – neue Welten gleich um die Ecke

Darf es ein wenig exotischer sein? Wie wäre es mit einem Ausflug ins Nachbarland? Sie sind oft leicht zu erreichen, können einem aber dennoch einen kleinen Kulturschock verpassen.

Bevor du buchst, prüfe unbedingt die Quarantänebestimmungen für dein Reiseziel und dein Heimatland für den Zeitpunkt deiner Rückkehr. Vergewisser dich, dass die Orte, die du besuchen möchtest, auch geöffnet sind, einschließlich Bars, Restaurants, Attraktionen und Museen. GetYourGuide liefert dir die neuesten Öffnungsinformationen für alle Attraktionen und Museen auf unserer Website, so dass du ganz einfach überprüfen kannst, ob zu den von dir gewünschten Terminen etwas geöffnet ist.

Grenzen überqueren – eine völlig neue Erfahrung

Erfahre, welche Länder offen
für internationale Reisen sind

Derzeit werden regionale Reisen zwar bevorzugt, aber es gibt auch Reiseziele, die internationale Besucher aufnehmen. Viele Langstreckenflüge sind wieder verfügbar, und die Fluggesellschaften haben strenge Sicherheitsmaßnahmen eingeführt.

Wir haben diese praktische Karte erstellt, auf der du sehen kannst, welche Landesgrenzen offen, teilweise offen oder geschlossen sind. Wir aktualisieren sie regelmäßig, also schau nach, ob das Ziel, das du im Auge hast, derzeit für Reisende geöffnet ist.

2. Auf Reisen gesund bleiben: Reisevorbereitung in Corona-Zeiten

COVID-19 hat sich in den verschiedenen Teilen der Welt unterschiedlich entwickelt. Zwar stellen einige Orte ein größeres Risiko dar als andere, es ist jedoch immer noch äußerst wichtig, die Ausbreitung des Virus so gut wie möglich zu verhindern. Hier sind einige Tipps, um sicher zu reisen.

Bring Masken, Desinfektionsmittel und Handschuhe mit

Das Tragen einer Maske ist in allen Ländern der Welt vorgeschrieben. Zu deiner eigenen Sicherheit und der anderer Menschen solltest auf jeden Fall eine Maske tragen, wenn du dich in geschlossenen Räumen, an überfüllten öffentlichen Plätzen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln aufhältst.

Außerdem solltest du stets Händedesinfektionsmittel bei dir tragen und es benutzen, falls es keine Möglichkeit zum Händewaschen gibt – aber denk dran: Desinfektionsmittel ist kein Ersatz für gründliches Händewaschen.

Baumwollhandschuhe können dich zusätzlich daran erinnern, Gesicht und Augen nicht zu berühren. Außerdem tragen sie dazu bei, die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Nimm ein Fieberthermometer mit

Auch wenn COVID-19 während der Inkubationszeit nicht notwendigerweise zu erhöhter Temperatur führt, sind Temperaturkontrollen eine wirksame Methode, um die eigene Gesundheit im Auge zu behalten. Bring ein Thermometer mit und überprüfe deine Temperatur jeden Tag, bevor du deine Unterkunft verlässt. Wenn deine Temperatur erhöht ist, änder deine Pläne und warte ein wenig ab. Falls es sich verschlimmert, bitte das Personal in deiner Unterkunft, einen Arztbesuch für dich zu organisieren.

Reiseversicherung

Momentan ist das Abschließen einer Reiseversicherung wichtiger denn je. Sie greift, falls sich deine Pläne ändern und du deine Unterkunft oder deinen Transport stornieren musst, stellt aber auch sicher, dass du keine überraschenden Arztrechnungen bekommst.

Autovermietung und private Transfers

Entscheide dich, wenn möglich, für einen privaten Mietwagen und nicht für öffentliche Verkehrsmittel. Wenn du zum Beispiel fliegst, solltest du über private Transfers vom Flughafen zu deiner Unterkunft nachdenken, bei denen die Hygienemaßnahmen strikt eingehalten werden.

Hol dir ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr

Wenn du zu den Reisenden gehörst, die gerne öffentliche Verkehrsmittel in einem fremden Land benutzen, solltest du dir deine Fahrkarte für die Öffentlichen im Voraus kaufen. So minimierst du den Kontakt mit Fahrkartenautomaten und Bargeld, und du brauchst die Karte nicht jedes Mal zu entwerten, wenn du sie benutzt.

Wähle Kleingruppentouren

Viele Sehenswürdigkeiten, Museen und kulturelle Organisationen haben Maßnahmen ergriffen, um das Risiko von Ansteckung durch Überfüllung zu verringern, u.a. werden vermehrt Kleingruppenführungen angeboten. Achte auf diese Option, wenn du online buchst.

Wähle Tickets mit fester Einlasszeit

Feste Einlasszeiten für Attraktionen und Sehenswürdigkeiten bedeuten, dass die Anzahl von Besuchern überwacht und begrenzt wird. Es bedeutet auch, dass du an großen Attraktionen wie dem Empire State Building nicht Schlange stehen musst. Es ist also eine großartige Möglichkeit, große Menschenmassen zu vermeiden und trotzdem das Beste zu sehen, was die Stadt zu bieten hat.

Kauf deine Tickets online

Vermeide Warteschlangen mit vielen Leuten oder den Umgang mit Geld und Papiertickets, indem du deine Tickets online kaufst. Attraktionen wie der Mailänder Dom sind führend im kontaktlosen Ticketing, bei dem Besucher gebeten werden, ein bestimmtes Zeitfenster über einen QR-Code zu buchen. Bring einfach dein Handy mit, um dein Ticket vorzuzeigen.

Nutze Audioguides auf deinem Telefon oder Mobilgerät

Audioguides sind eine tolle Möglichkeit, mehr über eine Attraktion oder ein Museum zu erfahren. Du kannst den Kontakt mit Bargeld oder dem physischen Gerät vermeiden, indem du den Guide für dein Telefon kaufst und herunterlädst. Falls verfügbar, versuche, den Audioguide mit deiner Eintrittskarte online zu buchen und zu bezahlen, um den Kontakt am Schalter zu minimieren.

3. So holst du das Optimum aus deinem Urlaub heraus in Zeiten von COVID-19

Ganz gleich, wohin deine Reise geht, du wirst mehr Spaß haben, wenn du die Dinge im Voraus organisierst (an alle akribischen Planer da draußen: Dies ist euer Moment!).

Gesundheits-Checks vor der Reise

Lass dich vor deiner Abreise auf das Coronavirus testen. So kannst du nicht nur selbst beruhigter abreisen, sondern übernimmst auch Verantwortung für andere. An vielen Attraktionen gibt es mittlerweile Temperaturkontrollen. Du wirst dich viel besser fühlen, wenn du weißt, dass du keine Gefahr für andere darstellst.

Wähle dein Reiseziel sorgsam aus

Geh nicht an Orte, an denen du dich nicht wohlfühlst. Es ist dein Urlaub, und der hat wahrscheinlich schon lange auf sich warten lassen … also gönn dir die Gelegenheit, dich zu amüsieren. Informiere dich über die örtlichen Gesetze und Bestimmungen in dem Land, das du besuchst. Wird erwartet, dass du bei deiner Ankunft für 2 Wochen in Quarantäne gehst? Wird dein Heimatland dich nach deiner Rückkehr in Quarantäne schicken?

Achte auf die Stornobedingungen

Wenn möglich, buche Flüge und Hotels über einen vertrauenswürdigen Anbieter. Lies dir die Stornierungsrichtlinien genau durch, bevor du eine Verpflichtung eingehst, und stell sicher, dass du kostenlos stornieren kannst, falls sich deine Pläne ändern. Prüfe sowohl Flüge als auch Unterkünfte.

Planung ist das A und O

Geh nicht davon aus, dass alles wie gewohnt geöffnet sein wird. Recherchiere über dein Reiseziel im Voraus, um Enttäuschungen zu vermeiden. Viele Attraktionen und Museen bieten zum Beispiel nur noch zeitgebundene Tickets an – informier dich über freie Plätze, indem du deine Reisedaten auf GetYourGuide eingibst. (Wir aktualisieren alle unsere Buchungskalender so, dass du entnehmen kannst, welche Veranstaltungsorte geöffnet sind). Ein praktischer Tipp zur Reiseplanung ist es, die Dinge, die du unbedingt sehen möchtest, im Voraus zu buchen und dann die restlichen Urlaubstage für spontane Entdeckungen zu nutzen. Buche zum Beispiel in London Tickets für den Tower of London am Morgen, lass den frühen Nachmittag für ein Mittagessen frei und plane für den Nachmittag einen Besuch am London Eye ein.

Reserviere im Voraus

Dies gilt nicht nur für Attraktionen und Museen: Auch Restaurants solltest du im Voraus reservieren und dich nach den jeweiligen Sicherheitsvorschriften oder Anforderungen erkundigen. Viele Restaurants in Berlin haben zum Beispiel auf digitale Speisekarten umgestellt (stelle also sicher, dass dein Telefon aufgeladen ist!), oder verlangen, dass du beim Betreten des Restaurants eine Maske tragen musst.

Alle Touren und Erlebnisse kostenlos stornierbar

Kostenlose Stornierung ist nicht nur bei Flug und Unterkunft wichtig. Buche, wo immer möglich, Tickets, die es dir erlauben, flexibel zu bleiben und kostenlos zu stornieren. Übrigens: Alle Buchungen, die über GetYourGuide getätigt werden, können bis zu 24 Stunden vorher zu 100% kostenlos storniert werden. Du kannst dies selbst über unsere Website oder App tun, so dass du die volle Kontrolle über deine Reiseroute hast. Lade die GetYourGuide-App herunter, um von unterwegs aus zu buchen oder deine Pläne zu ändern.

4. Deine COVID-Reise-Checkliste

Neben der üblichen Liste von Dingen, die man gern mal einzupacken vergisst, wie z.B. Handy-Ladegerät oder Ersatzakku, hier ein paar Dinge, die unbedingt auf deine zu Corona-Checkliste gehören:

Planung vor Reiseantritt

  • Überprüfe, ob dein Reiseziel (falls es nicht die EU oder dein Wohnsitzland ist) Besuchern die Einreise erlaubt
  • Überprüfe alle Quarantänebestimmungen vor der Ankunft an deinem Zielort und bei der Rückkehr in dein Heimatland
  • Recherchiere, ob die Dinge, die du sehen möchtest, geöffnet haben, indem du deine Reisedaten auf GetYourGuide eingibst
  • Buche Tickets für Attraktionen, Museen und Führungen im Voraus online, um sicherzustellen, dass du die besten Zeitfenster und Angebote erhältst
  • Suche nach Restaurants und Bars, reserviere, wo möglich, im Voraus

Packliste:

  • 2 x Gesichtsmasken
  • Handdesinfektionsmittel in Reisegröße (<100 ml)
  • Reise-Thermometer
  • Baumwollhandschuhe
  • WiFi/Datenkarte für Buchungen und Planänderungen unterwegs

Lade dir die folgenden Apps herunter:

  • Google Maps für die aktuellsten Informationen über Restaurant- und Barschließungen
  • Die GetYourGuide-App zur flexiblen Planung oder zur kostenlosen Stornierung bei Planänderungen
  • Corona-Apps für das Land, in das du reist. Wenn du mit jemandem in Kontakt kommst, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, benachrichtigt die App alle Personen, die sich in der Nähe aufgehalten haben

Comments

comments