Du hast Deutschland noch nicht gesehen, wenn du diese 15 schönsten Naturwunder bisher ausgelassen hast. Lass dich begeistern von dem, was die Natur hierzulande zu bieten hat. Sicher ist für dich die eine oder andere Überraschung dabei! Ob Höhlen, Täler, Berge oder Grünflächen – Deutschlands Naturwunder laden zum Entdecken ein!

Nationalpark Hainich

Frische Luft, Erholung und Entspannung im Grünen – im Nationalpark Hainich bleiben keine Wünsche offen! Er ist eine wahrhaftige Ruheoase im schönen Thüringen und erstreckt sich über stolze 7.500 Hektar. Bei ausgedehnten Wanderungen und auf Radtouren lassen sich die dichten Wälder bewundern: hier reiht sich Buche an Buche. Du möchtest dir die majestätischen Baumkronen einmal aus der Vogelperspektive ansehen? Ein Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad macht es möglich! Wem Höhen-Abenteuer nicht geheuer sind, der kann stattdessen beispielsweise Wildkatzen im Wildkatzendorf Hütscheroda beobachten oder Deutschlands “Stonehenge” – dem Opfermoor – einen Besuch abstatten. 

Triberg

Triberg ist ein kleines Städtchen im Schwarzwald und lädt mit seinem lebendigen und zugleich romantischem Charme zum Verweilen ein. Da Triberg von einer traumhaften Landschaft und dem Schwarzwald umgeben ist, lohnen sich vor allem Radtouren oder Wanderungen. Um neben den zahlreichen Outdoor-Aktivitäten im Schwarzwald auch etwas Kultur zu erleben, kannst du deinen Trip beispielsweise mit einer Übernachtung im beschaulichen Triberg verbinden. 

Statte bei der Gelegenheit der Burgruine Triberg, der weltgrößten Kuckucksuhr oder auch dem Greifvogel- und Eulenpark einen Besuch ab. Für mehr Naturwunder auf in der Umgebung empfehlen wir die Triberger Wasserfälle. 

Gärten der Welt in Berlin 

Reise um die Welt –  in den Gärten der Welt! Inmitten von Berlin befindet sich eines der schönsten Naturwunder Deutschlands – die große Parkanlage “Gärten der Welt”. Hier gibt es die verschiedensten Themengärten zu erkunden, vom japanischen über den englischen bis hin zum balinesischen Garten. Lass dich von exotischen Pflanzen, weitreichenden Blumenfeldern und penibel gepflegten Rasenflächen faszinieren. Wassergärten, Kunstwerke und beeindruckende architektonische Bauten runden deine Tour durch die Gärten der Welt ab. Mehr Abenteuer gefällig? Fahre mit der Seilbahn direkt in den Park hinein und komme dabei in den Genuss des atemberaubenden Ausblick über das Zentrum der Hauptstadt. 

Bamberg

Im Norden Bayerns befindet sich Bamberg – eine malerische Stadt, die auf sieben Hügeln erbaut wurde und sich aus romantischen Häuserzeilen und historischen Gebäuden wie Kirchen, Klöstern, Museen und Burgen zusammensetzt. Hier wirst du dich wie ins Mittelalter zurückversetzt fühlen! Als wäre die Stadt selbst nicht schon Highlight genug, ist auch das Bamberger Umland äußerst sehenswert. Rund um die fränkische Stadt befinden sich weite Wiesen, Täler, Wälder und Hügel. Aussichtspunkte, Schlösser, Burgen und Denkmäler kannst du als Ziele oder Zwischenstopps während deinen Outdoor-Aktivitäten einbinden. Bamberg ist also nicht nur ein Paradies für Kulturbegeisterte, sondern auch für Wanderer, Radfahrer und Naturbegeisterte. Da ist es ganz klar, dass der Ort mit seinem wunderschönen Umland zu den schönsten Naturwundern Deutschlands zählt. Bamberg ist immer eine Reise wert!

Nationalpark Harz

Looking at the Brocken Railway (German: Brockenbahn) which is very popular because they use historic steam trains on the Brocken Railway and have become very popular with thousands of tourists every year, offering convenient access to the top of the Brocken. The Brocken also sometimes referred to as the Blocksberg, is the highest peak of the Harz mountain range with 1,141 meters high. The Brocken has always played a role in legends and has been connected with witches and devils; Johann Wolfgang von Goethe took up the legends in his play Faust.

Der Nationalpark Harz erstreckt sich über Sachsen-Anhalt und Niedersachsen und zählt zu den größten deutschen bewaldeten Nationalparks. Das ausgedehnte Waldnetz lädt zu Wanderungen und Radtouren auf Themenpfaden ein. Inmitten des Parks ragt der Brocken empor. Dieser ist mit seiner Höhe von 1.141 Metern ein ideales Ziel für Beginner als auch geübte Wanderer. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, der kann bequem mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken fahren. Oben angekommen, kannst du einen herrlichen Ausblick genießen und im botanischen Garten diverse Pflanzenarten bestaunen. Zur Stärkung geht es zum Brockenwirt: Hier werden leckere Gerichte zum Mittag- oder Abendessen serviert.

Attahöhle

Eine Autostunde von Köln entfernt befindet sich die Attahöhle. Im Vergleich zu anderen Höhlen begeistert die Tropfsteinhöhle vor allem mit ihrer intensiven Farbenpracht. Begib dich auf eine Tour durch die Höhle und lass dich von den Kristallbildungen – Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnaten beeindrucken. Daneben kannst du vor Ort der Gesundheitsgrotte einen Besuch abstatten und Ruhe und Entspannung genießen. 

Saalfeld

Saalfeld, auch bekannt als Feengrottenstadt, ist eine Stadt an der Saale im idyllischen Bundesland Thüringen. Das Städtchen zählt zu den ältesten Thüringens und hat folglich kulturell viel zu bieten. Obendrein ist Saalfeld umgeben von atemberaubenden Landschaften und eignet sich somit perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge ins Grüne. Eben ein echtes Naturwunder Deutschlands! 

Die Hauptattraktionen des Städtchen stellen die Saalfelder Feengrotten am Stadtrand dar. Das einstige Schieferbergwerk zieht mittlerweile tausende Besucher an. Tauche auch du ein in die mythische Welt der Feen und Bergleute und lasse dich von der Feengrottenstadt verzaubern. 

Romantische Straße

Eines der schönsten Naturwunder Deutschlands ist die Romantische Straße in Süddeutschland. Sie beginnt in Würzburg, erstreckt sich bis nach Füssen und misst ganze 350 Kilometer. Die Romantische Straße verbindet märchenhafte Burgen und mittelalterliche Städte Bayerns und Baden-Württembergs miteinander. Ehemals als Handelsstraße zwischen dem Norden und den Süden Deutschlands angelegt, dient sie heute als beliebte Reiseroute für Touristen. Lass dich von der bezaubernden Strecke faszinieren, welche die Natur und Kultur des Südens vereint.

Moseltal

Das romantische Moseltal befindet sich im schönen Rheinland-Pfalz. Bekannt ist das Moseltal u. a. für seine malerischen Flusspromenaden, sagenhaften Dörfer und Städte, dicht besiedelt mit historischen Fachwerkhäusern. Ganz eindeutig ist das Moseltal ein Ort, der zum Träumen und Genießen einlädt.

Besonders prägend für das Moseltal sind auch die umliegenden Weinberge. Daher kommen Weinliebhaber hier voll auf ihre Kosten: Nimm an einer Weinbergtour teil, verkoste feine, regionale Tropfen und lass dir von einem Experten die örtliche Weinkultur näher bringen. Du erhältst interessante Einblicke in die Weinherstellung. Mit einer Bootsfahrt auf der Mosel oder einem Besuch der nahegelegenen Burg Eltz rundest du deine Naturreise im Moseltal ideal ab. 

Partnachklamm

Wolltest du dich schon immer mal wie in einem Fantasy-Film fühlen? Dann reise nach Garmisch-Partenkirchen und statte dem schönsten Naturwunder Bayerns, der Partnachklamm, einen Besuch ab. Die Partnachklamm ist eine 700 Meter lange Schlucht im Gebirge, deren Wände 80 Meter in die Höhe ragen. 

Folge dem Weg entlang des Bachs zwischen kühlem Felsgestein, lausche dem plätschernden Gewässer und genieße die atemberaubenden Eindrücke, die dir dieses Naturwunder bietet. Begehbar ist die Partnachklamm nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter und bringt gerade in der kälteren Jahreszeit seine Besucher zum Staunen. Denn dann hat die Schlucht ihren Besuchern mit zauberhaften Eisformationen noch mehr zu bieten. 

Bergpark Wilhelmshöhe

Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel zählt mit seinen 560 Hektar zu den größten Bergparks Europas und gilt gleichzeitig als eines der schönsten Naturwunder Deutschlands. Dort kannst du prachtvolle Bauwerke bestaunen, wie z. B. das Riesenschloss, in Form eines Oktogons, auf dem eine Herkules Statue thront. 

Besonders bekannt ist der Bergpark Wilhelmshöhe für seine raffinierten Wasserspiele, die schon einige Besucher in Begeisterung versetzt haben. Weitere Highlights des Bergparks: die künstliche Burgruine Löwenburg, die große Vielfalt von ausgefallenen Pflanzenarten sowie zahlreiche Museen, die dich mit interessanten Hintergründen und Inhalten zu den verschiedensten Themen versorgen. Klingt perfekt? Noch nicht ganz, denn das Beste kommt zum Schluss: Der Bergpark Wilhelmshöhe ist ganzjährig kostenfrei zugänglich.

Blautopf in Blaubeuren

Für das nächste schönste Naturwunder Deutschlands geht es wieder in den Süden, nach Baden-Württemberg. Dort befindet sich der magische Blautopf in Blaubeuren. Hierbei handelt es sich um eine wasserreiche Quelle, aus der bis zu 2.000 Liter pro Sekunde strömen. Definitiv wird dir hier ein sehenswertes Naturspektakel geboten, dass dich in seinen Bann ziehen wird: Blau und grün scheinendes Wasser fließt hier zusammen und ergibt ein wunderschönes Bild. Überdies ist der Blautopf ein Ort, um den sich Märchen und Sagen ranken. Man munkelt, dass dort die “Schöne Lau” ihr Lachen wiedergefunden haben soll. Auf deiner Reise durch Deutschland sollte auf jeden Fall der Blautopf auf deiner Reiseliste stehen – sei es aufgrund des märchenhaften Hintergrunds oder dem sagenhaften Naturschauspiel.

Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz ist ein Paradies für Wanderer und umfasst den deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Der Nationalpark ist in Sachsen gelegen und beeindruckt mit seinen unverwechselbaren Felsformationen, langen Wanderwegen, ausgedehnten Waldflächen und tiefen Schluchten. 

Doch nicht nur Naturbegeisterte kommen hier ins Staunen: Wer sich auf eine Wanderung in die Sächsische Schweiz begibt, erblickt eine Reihe prachtvoller Bauten. So empfiehlt es sich, bei der Burg Stolpen, der Festung Königstein und der Bastei jeweils einen Zwischenstopp einzulegen. Mit den vielen Pflanzengattungen und Tierarten, die die Sächsische Schweiz beherbergt, gilt sie als eines der schönsten Naturwunder Deutschlands.

Geysir Andernach

Geysire in Deutschland – gibt’s denn sowas? Ja! Und zwar in Rheinland-Pfalz. Hier hast du die Möglichkeit, den höchsten Kaltwassergeysir der Erde in seinem Element zu erleben. So speit er bis zu alle acht Minuten – in Höhen von etwa 50 Meter. Trau dich und bewundere das Naturspektakel, dass dir hier geboten wird. Mit einem Schiff lässt sich der Geysir schnell erreichen. Es muss keine Reise nach Island oder Neuseeland sein, damit du Geysire eruptieren sehen kannst. Du findest sie auch hierzulande. 

Träumst du immer noch von deiner nächsten Reise?

Deine Reisemöglichkeiten mögen momentan begrenzt sein, aber das heißt nicht, dass du keine Reisepläne schmieden kannst! Träum dich an die Orte, die du bald besuchen wirst, und halt deine Inspiration fest in deinen individuellen Favoriten. Oder geh einen Schritt weiter und schenk dir selbst (oder deinen Freunden) einen GetYourGuide-Gutschein für unglaubliche Erlebnisse.

Hol dir Reise-Tipps und Inspiration direkt in deinen Posteingang. Zum Newsletter anmelden.

Comments

comments