Jedes Jahr strömen Millionen von Menschen nach New York, um die schönsten Aussichten auf die weltberühmte Skyline zu genießen – und die Debatte darüber, wo genau man die beste Vogelperspektive bekommt, wird hitzig geführt. Die drei Konkurrenten: das One World Observatory, das Empire State Building und die Aussichtsplattform Top of the Rock im Rockefeller Center. Jeder Aussichtspunkt hat seine eigenen Vor- und Nachteile, je nach deinen individuellen Interessen. Lies weiter und finde heraus, welcher der legendären Wolkenkratzer der richtige für dich ist.
NYC skyline
Erklimme die Spitze des höchsten Gebäudes der westlichen Hemisphäre und bewundere die unglaubliche Aussicht über die Stadt.

Wenn es dir nur um die Höhe geht

Was die schiere Größe betrifft, liegt das One World Observatory definitiv vorne. Mit einer Höhe von rund 540 Metern ist es das höchste Gebäude nicht nur der Vereinigten Staaten, sondern auch der gesamten westlichen Hemisphäre. Fun Fact: Die Höhe des Gebäudes von exakt 1.776 Fuß bezieht sich auf das Jahr 1776, als die USA die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangten. Bis 2006 war das Empire State Building amtierender Champion. Mit einer Höhe von fast 460 Metern galt das Art-déco-Gebäude zur Zeit seiner Errichtung im Jahr 1931 als enorm.

Top of the Rock at night
Tickets mit flexiblem Datum machen es zum Kinderspiel, Wolkenkratzer in deinem Tempo zu sehen.

Wenn du wegen der Wahrzeichen da bist

Es mag sich ein wenig ironisch anfühlen, aber um diese Ikone zu sehen, muss man zuerst eine andere besuchen. Für den besten Blick auf das historische Empire State Building erklimmst du am besten die knapp 260 Meter rauf zur Top of the Rock-Aussichtsplattform. Von hier aus hast du auch einen tollen Blick auf den Rest von Manhattan und die Freiheitsstatue. Du hast Angst, dass du einen bewölkten Tag erwischst und die beste Aussicht verpasst? Gute Nachrichten: Dieses Ticket mit flexiblem Datum kannst du an einem beliebigen Tag innerhalb eines Monats ab Kauf nutzen, d.h. du kannst den perfekten Tag aussuchen, um die Stadt von oben zu entdecken. Diese Tickets können auch gegen eine zeitgebundene Eintrittskarte eingetauscht werden, damit du deinen Tag optimal ausnutzen kannst (und nicht in der Warteschlange stehst).

Umgekehrt sieht man das Rockefeller Center am besten von der Spitze des Empire State Buildings aus. Aber das ist noch nicht alles. Du wirst auch den Times Square, den Hudson River und das One World Trade Center entdecken. Für ein garantiert reibungsloses Erlebnis empfehlen wir ein Ticket ohne Anstehen für das Empire State Building – der beste Weg, um New York zu genießen.

One World Observatory Sky Portal
Wenn du Höhenangst hast, solltest du auf das One World Observatory lieber verzichten. Der Boden des Sky Portal ist transparent!

Wenn du das breitestmögliche Panorama-Selfie aufnehmen möchtest

Die breitesten Insta-Panoramen findest du im One World Observatory. Die meisten Leute gruppieren sich für Fotos vor der Manhattan Bridge oder der Brooklyn Bridge, aber es gibt mindestens genauso großartige Ausblicke auf die Freiheitsstatue und Staten Island auf der anderen Seite. Wenn du unbedingt ein Foto auf der beliebteren Seite ergattern möchtest, solltest du möglichst früh (am besten zwischen 8 und 11 Uhr) und an einem Wochentag kommen, um den Touristenandrang zu vermeiden. 

Die Aussichtsplattform Top of the Rock ist ein weiterer toller Spot für Fotografen, da sie einen ungehinderten Blick aus dem 67. und 69. Stock bietet. Außerdem ist die Freiluft-Dachterrasse im 70. Stock ideal für Weitwinkelaufnahmen. An einem dieser drei Aussichtspunkte findest du garantiert einen insta-würdigen Foto-Background.

NBC Studios at Rockefeller Center
Bevor es nach oben geht, solltest du unbedingt eine Pause für ein cooles Bild vor dem Rockefeller Center einlegen.

Wenn du einmal du über den roten Teppich spazieren willst

Das Rockefeller Center ist viel mehr als nur eine Art-Deco-Ikone. Es beherbergt auch die Studios des Senders NBC. Wenn du einmal auf dem roten Teppich posen willst, solltest du hier vorbeischauen. Film- und Fernsehfans werden das Gebäude und sein Interieur von der Leinwand (“Kevin allein in New York”) oder dem Bildschirm (“30 Rock”) wiedererkennen. Nachdem du dich im Erdgeschoss genug in Pose geworfen hast, besuche die Fotoausstellung, um mehr über das Leben von J.D. Rockefeller und die Geschichte des Gebäudes zu erfahren.

King Kong exhibit at the Empire State Building
Besuche die King Kong-Ausstellung, wenn du im Empire State Building bist.

Wenn du auf Kunst stehst

An allen drei dieser legendären Türme gibt es jede Menge Ausstellungen und Galerien, die es wert sind, von dir erkundet zu werden. Das Empire State Building zeigt immer mehrere gleichzeitig. Publikumsliebling ist ein Büro im Stil der 1930er Jahre, in das eine riesige King-Kong-Hand von draußen durch die Wand hineingreift. Für klassische Sammlungen solltest du die Art-Deco-Motive und Skulpturen des Rockefeller Centers besuchen.

Drinks at the View Restaurant at the One World Trade Center
Freu dich auf ein exklusives Erlebnis im Restaurant View.

Wenn du nach der besten Aufzugsfahrt deines Lebens suchst

Das One World Trade Center zu erklimmen, lohnt sich allein schon wegen der durchsichtigen “Himmelskapseln”. Diese unkonventionellen Aufzüge bringen dich in knapp 47 Sekunden vom Keller bis zum Observatory. Und wenn du dir die Aussicht mit einem Gläschen Prosecco versüßen willst, nur zu, wir nehmen es dir nicht übel. 

Empire State Building exhibitions
Erhalte einen Einblick in die amerikanische Geschichte, während du das Empire State Building erklimmst.

Wenn du Geschichtsliebhaber bist

Das Empire State Building ist eines der berühmtesten Beispiele für den frühen amerikanischen Kapitalismus. Es wurde in unzähligen Filmen, Songs und Serien gezeigt. Kein Gebäude in der ganzen Stadt wird dich so schnell in die Vergangenheit zurückversetzen wie das Empire State Building. Nachdem du die Stadt von oben gesehen hast, schau im zweiten Stock vorbei, um mehr über den Standort in den 1920er Jahren, die Baugeschichte und vieles mehr zu erfahren.

Rockefeller Center street view
Nachdem du die Aussicht auf NYC genossen hast, kannst du die interaktive Beam Walk Ausstellung besuchen, um zu sehen, wie das Gebäude erbaut wurde.

Wenn du einmal auf Stahlträgern balancieren willst

Schlüpf in die Rolle eines Bauarbeiters, der 69 Stockwerke über dem Erdboden auf dem Top of the Rock steht. Die Ausstellung Interactive Beam Walk zeigt tonnenweise Fotos von Bauarbeitern, die ihr Mittagessen einnehmen und dabei auf diesen schmalen Balken hoch über dem Boden balancieren. Bei einer der verschiedenen Ausstellungen auf der Aussichtsplattform Top of the Rock kannst du dies selbst nachempfinden.

Photograph of NYC at sunset
Schau dir unseren 48-Stunden-Guide an und entdecke die besten Aktivitäten in New York.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst

Natürlich möchten wir dir die Entscheidung nicht abnehmen. Wenn du sie alle sehen willst, helfen wir dir, Tickets für alle drei legendären Aussichtsplattformen zu bekommen – und trotzdem noch genug Zeit übrig zu haben, den Rest der Stadt zu entdecken. Geh an den langen Schlangen vor dem Empire State Building einfach vorbei und genieße in aller Ruhe eine exklusive Tour auf der Top of the Rock-Aussichtsplattform. Auch bei deinem Besuch auf dem One World Observatory sparst du Geld und Zeit, wenn du im Voraus buchst. Am Ende deiner Reise kannst du die Aussichten vergleichen und entscheiden, was der (höchste) Höhepunkt deiner Reise war.

Unterwegs nach NYC?

Schau dir unseren praktischen 48-Stunden-Guide und unser Reiseprogramm für Sparfüchse an.

Plane deine Reise nach New York

Comments

comments