Die Koffer sind gepackt, die Tickets liegen in der Tasche bereit und du bist auf dem Weg zu deinem Reiseziel. Egal, ob du deinen Urlaub von Anfang an akribisch geplant hast (wir verstehen das) oder eher ein “Unterwegsplaner” bist, mit diesem praktischen Leitfaden kannst du sicher sein, dass deine Reise reibungslos verläuft.
An der Warteschlange vor dem Louvre einfach vorbeisausen? Finden wir très magnifique!

Problem 1: Du steckst in der Warteschlange fest (und sie ist laaang)

Du wärst überrascht, wie viel wertvolle Urlaubszeit man verschwendet, ohne es überhaupt zu merken. Egal ob du in der Schlange vor den Fahrgeschäften im Freizeitpark festsitzt (Extrapunkte, wenn du Kinder dabei hast) oder darauf wartest, in ein berühmtes Museum zu kommen, die Zeit, die du mit Warten verbringst, kann sich ziemlich summieren. Unser Tipp? Nutze die Vorteile von Tickets ohne Anstehen oder Fast-Track-Tickets. Diese Tickets reservieren dir Einlass zu einer bestimmten Zeit und helfen gleichzeitig der Attraktion dabei, den Besucherandrang auf ein Minimum zu reduzieren. Angenommen, du bist in Paris und möchtest den Louvre von innen sehen, ohne den halben Tag in der Schlange zu stehen. Anstatt dramatisch in dein Croissant zu heulen, ziehst du einfach dein Smartphone aus der Tasche und buchst dein Ticket ohne Anstehen. Schon kannst du einfach an der Warteschlange vorbeispazieren. 

Du kannst nicht alles kontrollieren. Deshalb ist kostenlose Stornierung bis zu 24 Stunden im Voraus ein absolutes Muss.

Problem 2: Es ist etwas dazwischen gekommen und du musst deine Tickets stornieren

Jemand wird krank, du musstest in letzter Minute deine Reiseroute ändern oder dein Flug hat sich verspätet. All das kann schnell zum echten Problem werden – es sei denn, du hast smart gebucht. Das bedeutet nicht, dass du dir immer eine Million Alternativen zurechtlegen solltest (das wäre schließlich eine Menge Arbeit). Es bedeutet, dass du deine Touren und Aktivitäten bei einem Anbieter buchst, dem du vertrauen kannst, damit du jederzeit kostenlos stornieren kannst, wenn mal etwas dazwischen kommt. Gute Anbieter geben dir die Möglichkeit, bis zu 24 Stunden im Voraus abzusagen oder online umzubuchen, wenn etwas anders laufen sollte als geplant, und sie sind rund um die Uhr erreichbar.

Mit einem erfahrenen Tourguide erfährst du mehr über dein Reiseziel.

Problem 3: Du hast keine Ahnung von dem Ort, den du besuchst

Wir alle kennen das: Du hast deinem Reisegefährten gesagt, dass du gründlich recherchieren würdest, hast es aber nicht. Du hast es wirklich versucht, aber am Ende nur fünf verschiedene Quizzes darüber gemacht, welcher Popsong am besten zu deiner Persönlichkeit passt. Lass den Kopf nicht hängen, du hast dein Bestes gegeben. Damit euer gemeinsamer Urlaub trotzdem ein voller Erfolg wird, vertraut ihr euch am besten einem professionellen Reiseleiter an. Es gibt nichts besseres, als sein Reiseziel gemeinsam mit einem echte Profi zu entdecken. Diese lokalen Experten haben die besten Tipps zu kulturellen und historischen Sehens­würdig­keiten, Einkaufs­möglichkeiten, Restaurants und allem, was man für eine gelungene Reise sonst noch so braucht. Sie ermöglichen es dir, neue Orte aus einer anderen Perspektive zu entdecken, wie z.B. bei einem Besuch im Kolosseum in Rom. Wo du alleine nur ein paar alte Steine erkennen würdest, kannst du mit deinem Guide tief in die römische Geschichte eintauchen.

Lies Bewertungen von anderen Reisenden und finde die besten Aktivitäten für dich.

Problem 4: Es sah toll aus auf den Fotos … war es aber nicht …

Im Urlaub geht es darum, entspannt und offen für neue Erfahrungen zu sein. Wenn du jetzt gerade weise nickst, denk dran, dass du wahrscheinlich nicht für alle neuen Erfahrungen offen bist (sondern nur für die guten). Warum? Weil es im Urlaub darum geht, Spaß zu haben – wir haben keine Zeit für schlechtes Essen oder eine langweilige Tour. Wenn du also schonmal deinen Reisepartner zu einer Aktivität überredet hast, die nicht gerade das Gelbe vom Ei war, dann richtet sich dieser Punkt an dich. Bevor du dich ins Abenteuer stürzt, um Neues zu entdecken, nimm dir die Zeit für ein wenig Recherche. Nutze die Erfahrungen anderer Reisender und zieh ihr Feedback zurate, um deine Reise zu planen. Bevor du die Hälfte deines Tages in New York der Freiheitsstatue widmest, vergleiche die Bewertungen von verschiedenen Angeboten. Wenn die Tour, die du dir ausgesucht hast, 4,5 von 5 Sternen erhalten hat, ist sie wahrscheinlich eine gute Wahl.

Ein gutes Kundenservice-Team wird alles in seiner Macht Stehende tun, um deine Reise perfekt zu machen.

Problem 5: Es gibt keinen Ansprechpartner bei Problemen

Wenn du deine Tour oder Aktivität bei einer seriösen Firma gebucht hast (ähem, ein wenig Eigenlob sei gestattet), kannst du diesen Punkt getrost ignorieren. Außerdem sind wir nicht hier, um zu lästern, also sprechen wir lieber über uns selbst. Ein gutes Unternehmen weiß, wie wichtig deine Reise für dich ist, und wird alles tun, um dir bei Problemen zu helfen. Angenommen, du hast eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf der Londoner Themse gebucht, aber du bist dir nicht sicher, ob Rollstühle mit an Bord genommen werden können. Unser Kundenservice-Team beantwortet gern all deine Fragen rund um die Uhr per Telefon (oder auch per WhatsApp).

Vergiss Stadtpläne. Wer braucht schon Wegbeschreibungen, wenn man die Stadt per Hop-On/Hop-Off-Bus erkunden kann?

Problem 6: Wie kommst du von A nach B?

Sei nicht so hart zu dir selbst – das Navigieren durch die Straßen einer unbekannten Stadt kann anstrengend sein. Wenn du dir Gedanken um das richtige Transportmittel machst, keine Sorge! Du bist nicht allein. Erleichtere dir die Arbeit mit praktischen Flughafen­transfers, Tages­aus­flügen inklusive Abholung und Rück­transfer oder dem guten alten öffentlichen Nahverkehr (der oft in einem einem City-Pass mit inbegriffen ist). Auch Hop-On/Hop-Off-Busse, wie dieser hier in Amsterdam, sind in fast jeder größeren Stadt der Welt verfügbar. Sie sind preiswerter als Taxis, und sorgen gleichzeitig dafür, dass du garantiert an allen wichtigen Sehens­würdig­keiten vorbeikommst. Außerdem geben sie dir Zeit, dich auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt: dein übertrieben guter Urlaub.

Comments

comments