Du hast dich also für eine große Reise durch Europa entschieden. Schritt eins, fertig. Bleiben immer noch 44 Länder mit jeder Menge Möglichkeiten zum Sehen, Essen und Erleben. Entscheidungen, Entscheidungen, Entscheidungen. Wenn der Blick auf die Landkarte dich bereits mit leichter Panik erfüllt (was ist, wenn du etwas Wichtiges verpasst?), keine Sorge.

Wir haben den Stress bei der Reiseplanung eliminiert und die 20 wichtigsten europäischen Sehenswürdigkeiten für dich herausgesucht. Du liebst Architektur? Besuche den gewölbten Dom von Florenz und die Sagrada Familia in Barcelona. Du hast Lust auf ein königliches Erlebnis? Fahr nach Versailles oder zum Dogenpalast und erhalte einen Eindruck vom wirklich guten Leben. Du bist nicht sicher, was du möchtest? Hier kommen wir ins Spiel. 

Buche deine Eintrittskarte mit Zeitfenster für Stonehenge, eines der berühmtesten prähistorischen Denkmäler der Welt.

1. Stonehenge

Es ist mehr als nur ein Haufen Steine: Stonehenge bleibt geheimnisumwittert, und das seit seiner Entstehung in England vor über 4.500 Jahren. Das prähistorische Denkmal hält Archäologen und Wissenschaftler gleichermaßen auf Trab, es gibt viele interessante Theorien (aber keinen wirklichen Konsens). Niemand scheint viel darüber zu wissen, warum und wie es errichtet wurde. Neolithische Baumeister schleppten diese riesigen Steine anscheinend über 200 Meilen von Wales heran. Da ist es nur passend, wenn du genauso weit anreist (mit dem Bus, keine Sorge), um diese eigenartig angeordneten Steine selbst zu sehen. 

Erklimme die 463 Stufen zur Spitze der Kuppel mit Panoramablick auf Florenz.

2. Der Dom von Florenz

Der Bau dieser atemberaubenden italienischen Kirche begann bereits im Jahr 1290 und dauerte über hundert Jahre. Mit seiner riesigen Backsteinkuppel und seinem einzigartigen Design ist der Dom von Florenz nach wie vor eine der Hauptattraktionen der Toskana. Erfahre, warum der gewaltige Gebäudekomplex zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, und steige die langen, gewundenen Treppen in seinem Inneren hinauf. 

Spare wertvolle Zeit am Eiffelturm mit einem Vorzugsticket für die zweite Ebene.

3. Der Eiffelturm

Gibt es ein treffenderes Symbol für Frankreich als den Eiffelturm? Baskenmützen, gestreifte Hemden und die Pariser Vorliebe für Zigaretten einmal ausgenommen, ist der Eiffelturm das perfekte Sinnbild für alles Französische, und ein Muss für deine nächste Reise durch Europa. Eine Bootsfahrt auf der Seine mit einem Glas Champagner in der Hand, nachdem du die Stadt von oben gesehen hast, schadet übrigens auch nicht. Salut!

Mach eine Bootsfahrt und entdecke die Sehenswürdigkeiten Londons aus einer anderen Perspektive.

4. Die Themse

Die Themse ist sowohl der längste Fluss Englands als auch ein wichtiges Symbol für die lange und kurvenreiche Vergangenheit Londons. Fahre mit dem Boot von Westminster nach Greenwich über die Wellen und erfahre dabei mehr über London. Hier gibt es viel zu sehen – zum Beispiel einen Leuchtturm und eine Wand mit farbenfrohen Straßenmalereien, die nur vom Wasser aus sichtbar sind. Der Fluss liefert auch etwa zwei Drittel des Trinkwassers der Stadt: Keine Sorge, er ist heute viel sauberer als noch im 19. Jahrhundert. 

Genieße eine exklusive Führung durch einen der größten Paläste der Welt.

5. Der Palast von Versailles

Erlebe wozu es führt, wenn königliche Macht zur freien Entfaltung kommt im dekadenten Palast von Ludwig dem XIV. in Versailles. Zwischen dem prächtigen Spiegelsaal und den 700 Zimmern des Schlosses kann man sich leicht verlaufen. Am besten du buchst eine geführte Tour durch den Palast, um die herrliche Pracht in aller Ruhe genießen zu können und mehr über die Ausschweifungen zu erfahren, die auf diesem königlichen Spielplatz stattgefunden haben. Außerdem schadet es auch nicht, am Pöbel (äh, an den anderen Besuchern) einfach vorbeizugehen, um exklusiven Zugang zum Palast zu erhalten. 

Entdecke Leonardo Da Vincis Meisterwerk “Das letzte Abendmahl” auf einer 1,5-stündigen Tour durch die Mailänder Kirche Santa Maria delle Grazie.

6. Das Letzte Abendmahl

Du brauchst nicht im Geringsten religiös sein, um Leonardo Da Vincis Gemälde “Das letzte Abendmahl”, sein vielleicht berühmtestes Kunstwerk, zu schätzen zu wissen. Besuche die Santa Maria delle Grazie, um das Meisterwerk mit eigenen Augen zu sehen und eine Führung durch die Kirche zu machen. Danach wird Mailand dir gehören und du kannst nach Herzenslust auf Erkundungstour gehen. Entdecke den Mailänder Dom, shoppe bis zum Umfallen oder mach einen Tagesausflug zum Comer See.

Entdecke die antike Stadt Pompeji auf einer zweistündigen Kleingruppentour unter der Leitung eines Archäologen.

7. Pompeji 

Pompeji war eine alte römische Stadt, die für ihren dramatischen Untergang bekannt wurde. Bevor es 79 n. Chr. tragisch mit Asche bedeckt wurde, war Pompeji bekannt für seine Badehäuser, Villen, Resorts und Tempel, nach dem Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt von fast 6 Metern Asche bedeckt. Aufgrund des schieren Ausmaßes des Ausbruchs konnte die Asche Kunstwerke, Mosaike, Fresken und Gegenstände des täglichen Lebens erhalten. Dies macht Pompeji zum perfekten Ort für Archäologie-Fans, um mehr über die Vergangenheit auf einer Führung mit einem professionellen Archäologen zu erfahren.

Der Fernsehturm bietet einen atemberaubenden Blick über die deutsche Hauptstadt und setzt sich eindrucksvoll von der Berliner Skyline ab.

8. Der Fernsehturm

Es ist schon komisch, wenn man darüber nachdenkt, dass der Fernsehturm von der DDR-Regierung als Symbol der kommunistischen Macht gebaut wurde. Lange nach dem Fall der Mauer wurde der Turm zum Symbol für eine der freiesten und radikalsten Städte Deutschlands. Besuche diesen legendären Turm auf deiner nächsten Reise nach Berlin und schaue dir die “arme, aber sexy” Hauptstadt aus der Vogelperspektive an. Lege unbedingt einen Zwischenstopp ein für ein zweigängiges Mittagessen und einen spektakulären 360-Grad-Ausblick von einem der höchsten Aussichtsplattformen Europas.

Eine Fahrt auf dem Coca-Cola London Eye ist wirklich fesselnd.

9. London Eye 

Es mag wie ein gigantisches Riesenrad aussehen, aber das London Eye wird offiziell als das höchste “freitragende Aussichtsrad” der Welt bezeichnet und man kann die Stadt von allen Seiten sehen. Von ausgefallenen Beschreibungen einmal abgesehen, ist die Aussicht von oben wirklich ziemlich atemberaubend. Vergiss die fadenscheinigen Freiluftkutschen voller küssender Paare in den üblichen Freizeitparks: Hier erwarten dich schicke, geräumige Kapseln, die bis zu 25 Personen gleichzeitig tragen können.  

Erlebe auf dieser Kleingruppentour die Sagrada Familia, Gaudis jenseitige Basilika.

10. Die Sagrada Familia

Diese unvollendete Basilika in Barcelona gilt als das Meisterstück von Antoni Gaudí – und hier wurde der berühmte spanische Architekt auch beigesetzt. Kunst- und Architekturliebhaber sollten unbedingt eine Führung machen, um die surreale Kombination aus Gotik, Jugendstil und Moderne mit einem spezialisierten Reiseleiter zu genießen. Und vergiss nicht, deine Kamera mitzubringen – wenn das Licht auf die Buntglasfenster trifft, ist das einfach… nun, du wirst es selbst sehen. 

Komme der Mona Lisa ganz nah im Louvre.

11. Der Louvre

Entdecke das größte und meistbesuchte Kunstmuseum der Welt (natürlich mit einem erfahrenen Reiseleiter) und erfahre, was diesen Ort zu einem der wichtigsten historischen Denkmäler Frankreichs macht. Der Louvre ist der ehemalige Palast Ludwigs XIV., den er später zugunsten von Versailles verließ, wo er aber die umfangreiche königliche Sammlung unterhielt. Heute beherbergt das Museum über 38.000 Kunstwerke. Ein Tagesausflug durch die zahlreichen Galerien des Louvre ist ein faszinierender Crashkurs in der Geschichte der westlichen Kunst.

Besuche die Uffizien-Galerie und erfahre mehr über Werke von Botticelli und da Vinci.

12. Die Uffizien

Sause in einer kleinen Gruppe an der Warteschlange vor den Uffizien vorbei und tauche ein in die Welt der Renaissance. Die berühmte Galerie ist bekannt für ihre Sammlung von Werken von Leonardo Da Vinci, Michelangelo und vielen anderen. Eine geführte Tour durch die Uffizien-Galerie ist nicht nur ideal, um Meisterwerke hautnah zu erleben, sondern auch der beste Weg, um die weniger bekannten Kunstwerke zu sehen, die die meisten Touristen verpassen. Bonuspunkte: Überprüfe, ob dein Gesicht einfriert (wie die Legende behauptet), nachdem du Caravaggios berühmte Medusa (mit Schlangenhaaren und allem) gesehen hast. Wenn du lieber auf Nummer sicher gehen möchtest, lass deinen Reisekumpel es zuerst ausprobieren!

Besuche den Park Güell mit spektakulären Ausblicken auf Barcelona und erstaunlichen Werken des Modernisme.

13. Park Güell  

Wenn dir der Park Güell wie aus einem Märchen erscheint, wundere dich nicht: Der beliebte Barcelonaer Stadtpark ist eine weitere Idee von Antoni Gaudí, dem berühmten Architekten, dessen unverwechselbar skurriler Stil die ganze Stadt prägt. Lausche den zwitschernden Papageien, Kolibris und anderen Kreaturen auf deinem Spaziergang durch das üppig grüne Gelände, das fast völlig kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich ist.  

Entdecke auf einer Tour durch die Katakomben eine dunklere Seite der “Stadt der Lichter”.

14. Die Katakomben von Paris

Schließe dich den geschätzten 300 Parisern an, die regelmäßig die versteckten unterirdischen Tunnel unterhalb der Stadt erkunden, bekannt als die Katakomben (oder les k’tas auf Französisch). Die meisten Abschnitte dürfen nicht durchquert werden, aber es gibt einen kleinen Bereich, der offiziell für die Öffentlichkeit zugänglich und einen Besuch absolut wert ist. Für alle, die sich leicht erschrecken lassen, Vorsicht: Mehr als 6 Millionen Schädel und Knochen schmücken die Räume dieser ehemaligen Steinmine

Erlebe das Beste von Südwest-Island auf einer 8-stündigen Tour über den Goldenen Ring.

15. Der Goldene Ring

Der Goldene Ring beschreibt die Route im Süden Islands, die die schönen Landschaften und Attraktionen des Landes auf einer Länge von etwa 300 Kilometern umfasst. Er führt vorbei an schönen Wasserfällen, aktiven Vulkanen (Strokkur soll alle 5-10 Minuten ausbrechen) und einem großen Nationalpark. Es ist die direkteste und einfachste Art, die atemberaubende isländische Landschaft zu genießen, wenn du durch dieses nordische Land reist. Außerdem, denk nur an die Bilder, die du machen wirst.  

Erlebe die “Stadt der Lichter” hell erleuchtet auf einer einstündigen Fahrt entlang der Seine.

16. Die Seine

Wenn Paris die Stadt für Verliebte ist, ist die Seine der Fluss, an den sie sich für ein Techtelmechtel zurückziehen. Der berühmte Strom fließt mitten durch Paris und inspirierte schon Monet zu seiner berühmten Seerosen-Serie. Erlebe deine ganz eigene Romanze bei einer Bootsfahrt in den Sonnenuntergang: Lass dich von den Klängen der Musik begleiten, während du am beleuchteten Eiffelturm, dem Louvre und anderen berühmten Denkmälern vorbeigleitest.

Genieße bevorzugten Eintritt im Dogenpalast mit einer geführten Tages- oder Abendtour.

17. Der Dogenpalast

Der Dogenpalast ist das bedeutendste Symbol Venedigs. Die ehemalige Residenz und Sitz der venezianischen Regierung ist nicht nur ein Meisterwerk der Gotik, sondern auch ein Museum. Mach mit bei einer geführten Tour und freue dich auch echte Insider-Informationen und versteckte Gänge, Folterkammern und die Seufzerbrücke. Unser Tipp: Wenn du den Palast ohne Menschenmassen erkunden möchtest, solltest du dich für eine Nachttour entscheiden. 

Besuche den Tower of London, das berühmte Gebäude, das als Festung, Palast und Gefängnis diente.

18. Der Tower of London

Der Tower of London hat alles: Juwelen, Beefeater-Wächter, Raben, die sein Gelände umkreisen, und sogar einen Rasen, auf dem gleich mehrere Frauen von Heinrich VIII. ihr tragisches Ende fanden. Es geht um Gefangenschaft, Folter und Intrigen. Mit anderen Worten: eine sehr dunkle, königliche Affäre – über die du auf einer geführten Tour mit einem “Yeoman Warder” mehr erfahren kannst.

Entdecke den Alhambra-Palast und den Generalife-Garten mit Tickets ohne Anstehen auf dieser dreistündigen Führung.

19. Die Alhambra

Als einer der aufwendigsten und geheimnisvollsten mittelalterlichen Paläste der Welt verblüfft die Alhambra jedes Jahr mit ihren mehr als 10.000 arabischen Schriftzügen an Wänden und Decken die Besucher. Entziffere die Texte selbst auf einem Ausflug in den prächtigen Palast und sieh dir die königlichen Residenzen, Marmorsäulen und üppigen Gärten an, aus denen dieses königliche Anwesen besteht. 

Überspringe die Warteschlange vor dem Kolosseum und mache einen Rundgang durch dieses legendäre römische Wahrzeichen.

20. Das Kolosseum 

Übe schon einmal dein Gladiatorengebrüll für das größte Amphitheater der Welt und das ehemalige Stadion für Kämpfe zwischen Mensch und Tier während der Römerzeit. Stehe genau dort, wo einst die Gladiatoren auf dem Arenaboden ihre Kämpfe austrugen. Überspringe einfach die Warteschlange und entdecke einen Teil des Kolosseums, zu dem Besucher normalerweise keinen Zugang haben. 

Comments

comments