Wenn du nach einem Monat suchst, um so richtig durchzustarten, das perfekte Wetter zu genießen (und die Ruhe vor dem Touristen-Ansturm), ist der Juni deine beste Wahl. Dieser Sommermonat hat alles, was du brauchst: Es ist heiß, aber nicht zu heiß, die Tage sind länger, und Mutter Natur ist in Topform. Von den bunten Straßen von San Francisco, Kalifornien, bis hin zu den tropischen Aussichten Balis, hier kommen die beliebtesten Reiseziele im Juni.
San Francisco
Die San Francisco Pride Celebration ist eine Parade und ein Festival, das jedes Jahr Ende Juni stattfindet.

1. Feiere in San Francisco

Im Juni findet in den USA der Pride Month statt, und die Feierlichkeiten in San Francisco sind unübertroffen. Normalerweise ist die Stadt so entspannt, dass man sie wunderbar per Fahrrad erkunden kann, doch sobald der Juni beginnt, wird San Francisco zum Partyzentrum. Während die Festivaltage näher rücken, verwandeln sich die Straßen in einen bunten Wirbelwind aus Regenbogenfarben. Höhepunkt des Monats ist die Parade, die am Morgen des 23. Juni beginnt. Die Prozession, die mitten durch die City führt und im Finanzbezirk endet, wird von Tausenden von Zuschauern bejubelt und umfasst über 200 Kontingente. Wenn du zur Feier des Tages nach San Francisco fährst, solltest du die zahlreichen verschiedenen Stadtviertel erkunden und die eine oder andere Thementour ausprobieren.

Helsinki
Der Dom zu Helsinki befindet sich im Zentrum der Stadt.

2. Genieße die endlose Sonne in Helsinki

Möchtest du so viel Sommersonne genießen, wie du kannst? Dann auf in den Norden nach Finnland, wo die Sonne im Juni jeden Tag für fast 20 Stunden scheint. Städte wie Helsinki erwachen mit einem Knall aus dem Winterschlaf (Lust auf Mittsommerparty?). Die Möglichkeiten sind zahlreich: Egal ob du dich nach einem langen Winter zuhause wieder mit der Natur verbinden möchtest oder einfach nur in dieser lebendigen Stadt unterwegs bist. Reisende, die Geschichte und Naturschönheit kombinieren möchten, sollten den Sipoonkorpi-Nationalpark besuchen – die berühmte Heimat der Riesentöpfe (und Trolle!).

Llamas in Cusco
Fahre nach Cusco, um freundliche Einheimische zu treffen (und die fantastische Aussicht zu genießen).

3. Geh wandern in Cusco

Sobald die Trockenzeit in Peru angekommen ist, heißt es schnell sein, um den Menschenmassen des Juli und August zuvorzukommen. Mit den Besuchern im Juli kommen auch auch die heißeren Temperaturen – dies macht den Juni zur perfekten Zeit, um Gegenden wie Cusco zu erkunden. Also, schlüpf in ein vernünftiges Paar Wanderschuhe und auf in die Hügel von Machu Picchu, oder nimm die malerische Route und erkunde ganz nebenbei auch noch die wunderschöne Umgebung. Indem du der Menge zuvor kommst, hast du genügend Zeit, Cusco in deinem eigenen Tempo zu erkunden – und niemand wird dein tolles neues Profilfoto ruinieren, indem er mitten durchs Bild läuft. Außerdem haben wir den Eindruck, dass die lokale Lama-Population zu dieser Jahreszeit freundlicher ist. Nur so ein Gefühl.

Normandy
Die Abtei Mont Saint Michel befindet sich in der Basse-Normandie.

4. Erfahre mehr über die Vergangenheit der Normandie

Dieses Jahr findet das 75-jährige Jubiläum der Landung in der Normandie statt – der perfekte Zeitpunkt, um diesem geschichtsträchtigen Gebiet einen Besuch abzustatten. Historiker können sich auf spezielle Touren freuen, um mehr über die Geschichte der Region zu erfahren, zum Beispiel beim Besuch von Gedenkstätten, wo Reisende ihren Respekt erweisen können. Wenn du deinem Urlaub lieber eine etwas leichtere Note verpassen möchtest, kannst du die kulturelle Vielfalt der Gegend mit einem Besuch im beeindruckenden Museum des Impressionismus feiern. Wenn du etwas mehr Zeit hast, lohnt sich auch die Reise zum Mont Saint Michel für einige hochkarätige Kodak-Momente.

Bali
Genieße eine Sonnenaufgangswanderung auf Balis Mt. Batur.

5. Mach den Schnappschuss deines Lebens auf Bali

Der Juni ist einer der trockensten und – sehr relativ betrachtet – kühlsten Monate auf Bali und die perfekte Zeit, um die Insel der Götter zu erkunden. Zwar werden viele andere Reisende zweifellos die gleiche Idee haben, aber keine Sorge, es gibt definitiv genug Instagram-Motive und Platz am Pool für alle. Unser Tipp? Reserviere einen oder zwei Tage für einen Ausflug aus der Stadt nach Norden Richtung Ubud. Einst bekannt für seine heißen Quellen und seine muntere Affen-Community, hat sich das Gebiet in jüngster Zeit zu einem wahren Paradies für Spa-Besucher und Naturfreunde entwickelt.

Berlin
Sei am 21. Juni beim Stadtfest Fête de la Musique dabei.

6. Feiere auf Berlins größter Party

Im Juni hat Berlin den Übergang zurück in den Sommerbetrieb weitgehend hinter sich. Die Straßen sind wieder bevölkert, das fröhliche Klirren von Biergläsern erfüllt Außenterrassen und Biergärten, und eine allgemeine Festival-Atmosphäre erfüllt die ganze Stadt. Ein Termin, den du nicht verpassen solltest, ist das Fête de la Musique, eine der vielen Partys zum Thema Sommersonnenwende. Für die Leichtschläfer unter euch könnten Ohrstöpsel notwendig sein – oder besser noch, tauche so richtig ein in den Berlin-Spirit und überspringe die Schlafenszeit einfach ganz. Wenn du reif für eine Pause bist, empfehlen wir dir aufs Wasser zu wechseln und die Stadt bequem vom Liegestuhl aus zu erkunden.

Amazing things to do

Comments

comments