Das Leben ist schöner am Strand – das weiß jeder. Leider müssen sich die meisten von uns in der nördlichen Hemisphäre mit einer ganzen Jahreszeit voller Wintermäntel und dampfender Teetassen herumschlagen, die uns das Sonnenbaden im warmen Sand regelmäßig (und oft im wahrsten Sinne des Wortes) verhagelt. Du sehnst dich nach Badehosen und eiskalten Cocktails das ganze Jahr über? Dann nichts wie auf nach Süden! Von den unberührten Inseln Fidschis und Bora Boras bis hin zu den tropischen Landschaften von Mauritius und Bali, es gibt eine ganze Reihe von fantastischen (und supersonnigen) Orten, die du ausprobieren kannst.

1. Flüchte ins Paradies von Bora Bora

Du kannst eigentlich gleich ein One-Way-Ticket nach Bora Bora kaufen, denn dieses kleine Stück vom Himmel wirst du sowieso nie wieder verlassen wollen. Sause auf einem Jetski rund um die verträumte Insel und tauche bei jeder Gelegenheit in den kristallklaren Ozean ein. Wenn du es lieber langsam angehen lässt, schnall deine Flossen an und freunde dich mit den heimischen Fischen, Haien und Stachelrochen an (es ist sicherer, als es klingt!).

2. Hab Spaß beim Insel-Hopping auf Fidschi

Ein idyllisches Netzwerk von Inseln erkunden, auf denen es keinen Winter gibt – das klingt gut? Dann auf in den Süden ins sonnige Fidschi. Starte am besten mit den Mamanuca-Inseln. Aber sei gewarnt: Jede einzelne der 20 Inseln ist schöner als die nächste, sodass es schwierig werden könnte, deine Reiseroute zusammenzustellen. Eines ist jedoch sicher: Kein Ausflug zu den Mamanucas wäre komplett, ohne die weißen Sandstrände und Schnorchelplätze von Tivua Island gesehen zu haben.

3. Lass dich überraschen von Mauritius

Mauritius ist wahrscheinlich das am meisten unterschätzte Reiseziel auf dieser Liste. Rund 2.000 Kilometer vor der Ostküste Afrikas gelegen, bietet dieses Inselwunder alles, vom Unterwasser-Wasserfall bis zur UNESCO-Weltkulturerbe Landschaft und Weltklasse-Rum. Und ja, natürlich auch wunderschöne Strände – die wohl besten findet man in der Nähe der Île aux Cerfs. Falls Sonnenbaden an unberührten Stränden nichts für dich ist, tausch die Küste gegen das tropische Binnenland und entdecke kaskadierende Wasserfälle und üppige Wälder.

4. Schalt einfach mal ab in Australien

Wahrscheinlich hast du noch nie von Kangaroo Island gehört. Dabei ist diese riesige Insel (die drittgrößte Australiens) ein wahrer Spielplatz für Naturfreunde. An der Küste findet man Robben, Seelöwen und Delfine, während das Innere der Insel von Koalas und – du ahnst es bereits – Kängurus bevölkert wird. Aber Kangaroo Island ist nicht nur etwas für Outdoor-Fans: Es ist auch ein Schlaraffenland für Foodies und Weinliebhaber. Shiraz, Cabernet Sauvignon und Chardonnay werden auf der Insel produziert – und sind perfekte Begleiter für den malerischen Sonnenuntergang.

5. Entdecke mehr als nur Sonne, Sand und Palmen auf Bali

Wenn du in Bali ankommst, wirst du denken du wärst an einem Filmset. Es sei dir vergeben! Jeder Winkel der beliebten indonesischen Insel ist spektakulärer als der nächste – und es ist für jeden etwas dabei. Sonnenanbeter können an einigen der schönsten Sandstrände Asiens entspannen, während Möchtegern-Meerjungfrauen (und -männer) rund um die Korallenriffe schnorcheln können. Balis Binnenland ist für Abenteurer gemacht. Erlebe zum Beispiel eine Sonnenaufgangswanderung zum Gipfel des Mount Batur, ein unvergessliches Erlebnis.

6. Erlebe die Wildnis Südafrikas

Von der Safari über die Weinprobe bis hin zum Paragliding, die Rainbow Nation ist vollgepackt mit allem, was man braucht, um den Winterblues in die Flucht zu schlagen. Starte dein südafrikanisches Abenteuer in Kapstadt. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zu so fantastischen Ausflugszielen wie Robben Island, Boulders Beach (wo echte Pinguine auf dich warten!) und Hermanus, wo man wunderbar Wale beobachten kann. Nach Kapstadt geht es weiter auf die berühmte Garden Route für den ultimativen Roadtrip.

7. Erkunde die Landschaften Neuseelands

Neuseeland ist perfekt für Abenteurer – und Herr der Ringe-Fans! Filmfreunde werden sich in Hobbingen zuhause fühlen. Das Filmset liegt nur wenige Stunden südlich von Auckland. Nachdem du einen entspannten Tag im Auenland verbracht hast, wird es Zeit für eine Erkundungstour zu den Attraktionen der Nordinsel, zum Beispiel Cathedral Cove auf der Coromandel-Halbinsel und die Glühwürmchen-Höhlen von Waitomo. Vergiss nicht, auch die Südinsel zu erkunden, wo dich noch spektakulärere Landschaften erwarten, insbesondere im Abel-Tasman-Nationalpark (der übrigens perfekt zum Kajakfahren ist) und Milford Sound.

8. Tanze Tango in Argentinien

Argentinien ist vielleicht nicht der erste Name, der einem in den Sinn kommt, wenn man an sonnige Ausflugsziele denkt. Wenn es jedoch um spektakuläre Landschaften geht, kann dieses versteckte Juwel durchaus mit Ländern wie Neuseeland mithalten – vor allem, wenn du Patagonien besuchst, oder die malerische Küstenstadt Mar Del Plata im Sommer. Neben hochkarätigen Naturschauspielen erwartet dich das urbane Flair von Buenos Aires. Wenn du denkst, New York wäre die Stadt, die niemals schläft, warte bis du gesehen hast, wie die argentinische Hauptstadt mit leidenschaftlichen Tangotänzen den Sommer begrüßt.

Comments

comments