Wenn du demnächst zwei Tage in Dublin verbringen solltest, hast du Glück – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes (jemals vom Glück der Iren gehört?). Diese pulsierende Metropole, in der alte keltische Geschichte auf das moderne Irland trifft, ist das perfekte Ziel für eine kurze Auszeit. Um das Optimum aus deinen zwei Tagen in der Stadt herauszuholen, scrolle durch unseren Traumreiseplan für Dublin.

Tag 1

10:00 Uhr

Es stimmt, Dublin ist eine alte Stadt – immerhin gibt es sie seit dem 7. Jahrhundert – wenn es jedoch um Kaffee geht, könnte sie moderner nicht sein. Stärke dich mit etwas Koffein und einem Happen zum Essen in einem der ausgezeichneten Cafés in der hippen Enklave rund um die Drury Street, während du einige der trendigsten Bewohner der Stadt an dir vorbeiziehen siehst.

11:00 Uhr

Es gibt keine bessere Möglichkeit, sich an einem neuen Ort zurechtzufinden, als ihn zu Fuß zu erkunden. Unser Rat? Geh auf einen historischen Rundgang durch die Stadt und lerne die komplexe, faszinierende Vergangenheit Dublins kennen. Dabei kannst du auch gleich einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten besichtigen, zum Beispiel Dublin Castle, das Rathaus und die mittelalterliche Altstadt. Wenn du auf der Suche nach einem etwas ausgefalleneren Erlebnis bist, entdecke die dunkle Seite der Stadt bei einer Gangs of Dublin-Tour oder reise in der Zeit zurück bei einer Wikinger- und Mittelalterführung.

13:00 Uhr

Nachdem du dir deinen Weg durchs Stadtzentrum gebahnt hast, wird es Zeit für einen Spaziergang an der malerischen Liffey. Obwohl der Fluss mitten durchs Stadtzentrum fließt, scheint der Liffey Boardwalk meilenweit entfernt von den geschäftigen Straßen, die ihn umgeben. Schlendere entlang der Uferpromenade, genieße die atemberaubende Aussicht und vergiss nicht, das eine oder andere Foto zu machen. Dublin ist auch für seine Weltklasse-Straßenkünstler und Musiker bekannt – wenn du Glück hast, wirst du auf deinem Spaziergang einigen von ihnen begegnen. Hunger? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um in einem der zahlreichen verlockenden Cafés oder Essensstände an den Ufern der Liffey anzuhalten und neue Energie zu tanken.

15:00 Uhr

Nächster Halt: Das wunderschöne Trinity College. Nachdem du dir etwas Zeit genommen hast, um über das reizvolle Gelände der Universität zu spazieren und die Architektur aus dem 18. Jahrhundert zu bewundern, geht es direkt weiter zur Alten Bibliothek. Es gibt womöglich eine Schlange vor dem Eingang: Alle warten geduldig, um das Book of Kells zu sehen, die wohl atemberaubendste illuminierte mittelalterliche Handschrift der Welt. Das Warten ist es zwar definitiv wert, aber mit uns kommst du auch schneller hinein und hast mehr Zeit für wichtigere Dinge.

17:00 Uhr

Du hast Dublin nicht wirklich gekostet, bis du ein Glas Guinness getrunken hast. Und wenn du ohnehin schon in der Heimat des berühmten Stout bist, warum nicht direkt zur Quelle gehen: zum Guinness Storehouse. Nach der selbstgeführten Besichtigungstour geht es direkt in die Gravity Bar, um dein kostenloses Pint Guinness zu genießen, ganz zu schweigen von einer der besten Aussichten der Stadt. Unser Tipp: Wenn du dich unter die Einheimischen mischen willst, sag nicht Prost, sondern sláinte. Mit diesem gälischen Toast auf die Gesundheit (ausgesprochen: “slointsche”) wirst du dich gleich wie zu Hause fühlen. Sobald du mit Tour und Kostprobe fertig bist, schaue im Storehouse Restaurant vorbei, um die besten Leckerbissen zu probieren, die die moderne irische Küche zu bieten hat.

20:00 Uhr

Es gibt mehr als 600 Pubs in Dublin, aber die schönsten und ursprünglichsten von ihnen befinden sich in den gepflasterten Straßen von Temple Bar. Genieße die entspannte Atmosphäre und vielleicht noch ein oder zwei Pints Guinness, bevor du dich auf den Heimweg machst.

Tag 2

8:00 Uhr

Ja, es geht früh los – aber wir versprechen dir, dass es sich lohnt. Heute geht es raus aus der Stadt zum Giant’s Causeway und den nahegelegenen „Dark Hedges“ für einen gigantischen Ausflug. Wie gigantisch, fragst du? Stichwort Game of Thrones. Richtig gehört: Wenn dir diese von Bäumen gesäumte Allee irgendwie bekannt vorkommt, dann deshalb, weil die berühmte Fernsehserie genau hier gedreht wurde. Am Giant’s Causeway kannst du nicht nur die ineinandergreifenden sechseckigen Steine bewundern, sondern auch die Carrick-a-Rede-Hängebrücke überqueren (wenn du dich traust) und ein oder zwei Stunden im charmanten Belfast verbringen.

19:00 Uhr

Nach einem abenteuerlichen, erlebnisreichen Tag in der Natur hast du bestimmt gewaltig Appetit bekommen. Zeit für ein herzhaftes Abendessen. Besuche einen Gastropub und gönn dir ein traditionelles Festmahl mit irischem Eintopf, boxty (eine Art Kartoffelpuffer) oder drisheen (Blutwurst). Wir empfehlen The Liberties, das jahrhundertealte Viertel rund um die Christ Church Cathedral. Hier gibt es jede Menge gemütliche Pubs, die wirklich gutes Essen servieren.

21:00 Uhr

Runde deine zwei Tage in Dublin ab mit einem der besten Erlebnisse, die die Stadt zu bieten hat: ein Abend mit irischen Melodien, gespielt von lokalen Musikern, im Pub. Für zuverlässig gute Musik und eine tolle Atmosphäre empfehlen wir The Brazen Head – immerhin der älteste Pub der Stadt. Bestell dir ein letztes Glas Guinness, setz dich ans flackernde Feuer, lausche den Klängen von Flöte und Geige und fang schon einmal an, von deiner nächsten Reise nach Dublin zu träumen…

Plane deinen Trip nach Dublin

Comments

comments