Du möchtest in den Urlaub fahren, aber dein Kontostand stellt sich quer? Keine Sorge! Du brauchst kein prall gefülltes Bankkonto, um deine wohlverdiente Pause vom Alltag einzulegen. Mit diesen acht Top-Tipps schonst du deinen Reisegeldbeutel, ohne an fantastischen Urlaubserlebnissen zu sparen.

1. Kommt auf einen gemeinsamen Nenner

Macht es Spaß, vor dem Urlaub über Geld zu reden? Sicher nicht, aber es ist wichtig. Wenn du gemeinsam mit Freunden und Familie unterwegs bist, solltet ihr rechtzeitig über eure Erwartungen und Budgets sprechen. Schließlich kann nichts Gutes dabei herauskommen, wenn ein Mitglied deines Urlaubsclans von eleganten Hotels und Michelin-Sterne-Restaurants träumt, während du dich auf das beste Streetfood und die günstigsten Hostels freust. Aber Vorsicht! Natürlich solltest du über das Feilschen ums perfekte Budget nicht den Spaß am Urlaub (oder gar deine Freunde!) verlieren – plant etwas Spielraum ein, damit ihr flexibel bleiben könnt.

2. Fang klein an

Dies mag ziemlich offensichtlich klingen, aber die einfachsten Geldspar-Tipps sind meistens die besten – und sie beginnen oft schon lange bevor du an deinem Reiseziel ankommst. Sobald du dein Traumziel ausgesucht hast, solltest du anfangen Mittel und Wege zu finden, wie du im Alltag sparen kannst. Bereits kleine Beträge können über einen längeren Zeitraum viel bewirken. Verzichte auf den täglichen Starbucks-Kaffee oder koche öfter mal selbst, anstatt Essen zu bestellen. Behalte einen bestimmten Betrag im Hinterkopf, den du sparen möchtest. Das macht es sofort leichter, an einer verführerischen Bäckerei einfach vorbei zu gehen – denn was ist schon ein trockenes Croissant im Laden um die Ecke, wenn du für eine Verkostungstour durch Paris sparst?

3. Schwing dich in die Lüfte – aber erschwinglich!

Du bist nicht sicher, ob du das nötige Kleingeld hast, um einen Blick auf Berlin von der Spitze des Fernsehturms zu werfen und die berühmte Museumsinsel zu erkunden? Keine Sorge! Es war nie einfacher Geld für Flugtickets zu sparen, egal wohin deine Reise geht. Suche auf Skyscanner oder Googles Flugpreis-Tracker nach günstigen Angeboten. So bleibt dir mehr Geld übrig für das, was wirklich zählt: unvergessliche Erlebnisse. Je flexibler du zeitlich bist (fliege am besten in der Nebensaison und vermeide Freitag- und Sonntagabende), desto mehr kannst du sparen.

4. Setze auf smarte Transportmittel

Nicht nur der Himmel birgt reichlich Sparpotenzial, auch am Erdboden lässt sich kräftig knausern. Widerstehe unbedingt dem Drang, ein Taxi zu rufen, sobald du aus dem Flieger steigst. Mit einem City Pass wie diesem für 24-96 Stunden in Amsterdam erhältst du nicht nur unbegrenzte Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, du kannst auch 44 Museen und Attraktionen der niederländischen Hauptstadt kostenlos besuchen. Ein weiteres günstiges und unterhaltsames Verkehrsmittel sind Hop-On/Hop-Off-Busse. Mit diesem Ticket für Bus und Boot in Amsterdam kannst du bis zu 48 Stunden lang beliebig oft ein- und aussteigen, wo immer du möchtest.

5. Koste deine Favoriten voll aus

Sehr wahrscheinlich gibt es eine bestimmte Attraktion, die dich dazu bewogen hat, dich für dein Reiseziel zu entscheiden. Dies wird in der Regel das teuerste Erlebnis sein, dass du während deines Urlaubs unternimmst – du solltest also sicherstellen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Zum Glück gibt es ganz einfache Mittel und Wege, wie du deinen Besuch an diesen beliebten Sehenswürdigkeiten so reibungslos und unvergesslich wie möglich gestalten kannst. Halte Ausschau nach Tickets ohne Anstehen, sie werden dir unter Umständen stundenlange Wartezeit ersparen. Wenn du etwas ganz Besonderes erleben möchtest, setze auf spezielle Tickets, zum Beispiel Eintritt inklusive Dinner auf der Spitze des Eiffelturms oder ein Gläschen Champagner auf dem Hochaus The Shard.

6. Entdecke eine neue Perspektive

Egal wohin deine Reise geht, es gibt immer neue Wege, die alten Klassiker zu sehen. Einer der besten (und günstigsten) von ihnen ist per Boot. Warum? Sie sind relativ preiswert, machen Spaß und sind in den meisten Metropolen verfügbar, zum Beispiel in Paris, London und Berlin. Eine Bootsfahrt ist der perfekte Weg, deine Kamera mit all den berühmten Sehenswürdigkeiten zu füttern, die dein Reiseziel zu bieten hat – während du dich entspannt zurücklehnst und den Wind in deinen Haaren genießt.

7. Mach mit bei einem leckeren Kochkurs

Warum nicht Essen und Spaß miteinander vereinen? Es gibt jede Menge spannende Foodie-Workshops zur Auswahl, zum Beispiel dieser familienfreundliche Pizzabäcker-Kurs in Florenz oder dieses Paella-Erlebnis in Barcelona. Kochkurse sind eine echte Win-Win-Situation für dich und deinen Geldbeutel. Du sparst dir nicht nur die Suche nach einem guten Restaurant, sondern kannst sogar noch das eine oder andere tolle Rezept mit nach Hause nehmen. Außerdem kostet dich dein Abendessen keinen Cent extra, denn es ist bereits in deinem Erlebnis enthalten. Na dann, guten Appetit!

8. Gut schlafen für weniger Geld

Wenn du flexibel bleibst, was deine Unterkunft betrifft, kannst du reichlich sparen. Verzichte auf das Hotel im Stadtzentrum und halte stattdessen Ausschau nach Übernachtungsmöglichkeiten in angrenzenden Bezirken. Falls du auf eine günstige City Card gesetzt hast, sind die großen Attraktionen ohnehin nur eine kurze Strecke mit den Öffentlichen entfernt. Und als kleinen Bonus siehst du ganz nebenbei noch die angesagtesten Viertel der Stadt mit ihren hippen Cafés und süßen kleinen Boutiquen.

Du hast noch mehr Geheimtipps zum Geldsparen? Erzähl es uns in den Kommentaren.

Comments

comments