Du hast dich also entschieden, dem Winter die kalte Schulter zu zeigen und die wohlverdienten Ferien im Warmen zu verbringen. Mit dem Kofferpacken wartest du selbstverständlich bis zur letzten Minute. Wie schwer kann es schon sein, das passende Gepäck für Sonnenschein und Sommerbrise auszusuchen, richtig?

Falsch.

Packen für warmes Wetter ist nicht damit getan, ein paar Shorts, Badeanzüge und ironische Hawaiihemden in eine Segeltasche zu stopfen (auch wenn wir ein gutes Hawaiihemd natürlich zu schätzen wissen). In vieler Hinsicht ist das Packen für die Wärme sogar schwieriger als Packen für die Kälte.

Gut, du brauchst keine schweren Winterstiefel, um die Dünen von Dubai zu erklimmen. Du brauchst keinen dicken Daunenmantel für einen Luxus-Segeltörn in Cabo. Und du brauchst ganz sicher keine Thermo-Unterwäsche, um die Schönheit der Florida Everglades zu genießen. Aber es gibt da ein paar wirklich wichtige Dinge, an die du nicht erst denken solltest, wenn es zu spät ist.

Mit diesen einfachen Tipps packst du nicht nur leicht, sondern auch ganz entspannt – für weniger Schleppen und mehr Sonnenbaden.

1. Trage helle Farben

Zeit für eine kurze Lektion in Physik: Dunkle Farben absorbieren Wärme, helle Farben reflektieren sie. Wir empfehlen daher leichte Stoffe und helle Farbtöne. So reflektierst du die Sonne und bleibst auch bei hohen Temperaturen angenehm kühl. Schließlich macht Sonne tanken in Südafrika nur halb so viel Spaß, wenn du in deinem dunklen T-Shirt und Jeans förmlich verbrutzelst. Tu dir selbst einen Gefallen und packe reichlich Baumwolle, Leinen und Viskose ein, am besten in schönen Pastelltönen.

2. Vergiss die Jacke nicht

Du denkst jetzt vielleicht: „Eine Jacke? Meine sonnige Urlaubsstimmung wird mich schon warm genug halten.” Natürlich bringt das warme Wetter fröhliche Stimmung, aber die Sonne scheint nun einmal nicht 24 Stunden am Tag. Gerade in sehr heißen Gebieten wie der Wüste sinken die Temperaturen in der Nacht oft drastisch ab. Und egal wohin deine Reise geht, unerwartete Wetterumschwünge wie Regenschauer und Kaltluftfronten können dich überall überraschen.

3. Nimm ein Hammamtuch mit

Egal ob du am Strand in der Sonne liegst oder dich nach dem Schwimmen abtrocknen möchtest – kein Ausflug ins Warme wäre perfekt ohne ein Handtuch. Die nehmen im Koffer aber leider jede Menge Platz weg. Damit du trotzdem in trockenen Tüchern bist, empfehlen wir ein Hammamtuch. Die dünnen Baumwolltextilien sind platzsparend, leicht zu transportieren und schnell trocken.

4. Schütze dich in der Sonne

Sonnenbaden macht Spaß – bis zum ersten Sonnenbrand. Damit du deinen Urlaub nicht krebsrot und schmerzgeplagt verbringen musst, denke beim Packen unbedingt an grundlegenden Sonnenschutz. Dazu gehören Kopfbedeckung, Sonnenbrille und eine Wasserflasche, damit du nicht dehydrierst. Deine Haut wird es dir danken (und du sparst dir den Spott von Familie und Freunden).

5. Bring eine wasserdichte Tasche

Stell dir vor: Du bist in Phuket und badest sorglos im Meer, aber deine Freunde wollen den Strand hinter sich lassen und weiterziehen. Nichts ruiniert einen guten Schwimmausflug zuverlässiger als den ganzen Tag nasse Badesachen mit sich herumtragen zu müssen, oder noch schlimmer, sie am Körper tragen zu müssen. Zum Glück gibt es einen Weg, wie du deinen Spaß im Wasser haben kannst, ohne anschließend den kompletten Inhalt deiner Tasche durchnässen zu müssen. Denke einfach an eine wasserdichte Tasche.

6. Spare Platz mit Sandalen

Wenn es ins Warme geht, kannst du auf klobige Schuhe getrost verzichten. Du wirst niemanden in Springerstiefeln am Strand treffen, sonniges Wetter ruft nach Sandalen und Flipflops. Sie lassen nicht nur deine Füße atmen, sondern verkörpern auch ein klares Statement: Du nimmst deine Entspannung ernst. Und falls du deine Zehen doch bedecken möchtest, wähle eine leichte Option, zum Beispiel Espadrilles oder Segelschuhe.

7. Kaufe Hygieneartikel vor Ort

Sonnencreme und Antimückenspray mögen essentielle Begleiter für jeden Urlaub im Warmen sein, wir empfehlen jedoch diese und andere Drogerieartikel erst vor Ort zu kaufen. Wenn du nicht gerade an einen extrem abgelegenen Ort reist, wirst du alles, was du brauchst, im örtlichen Supermarkt finden. So sparst du Platz im Koffer und Cremes und Shampoo können nicht auslaufen.

Möchtest du die Kälte hinter dir lassen und verreisen? Mache deinen Trip unvergesslich und entdecke die Highlights an deinem Reiseziel.

Comments

comments