Oft unterschätzt, aber selten enttäuschend: Diese 8 so genannten „Second Cities“ sind ziemlich ernstzunehmende Rivalinnen für die größeren und berühmteren Hauptstädte ihrer Länder. Ihren Mangel an reiner Größe machen sie locker wett durch erstaunliche Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, Leckereien und Fotomotive. Wenn du also einen Städtetrip in Europa planst: Wie wäre es, wenn du die ausgetretenen Pfade der Hauptstädte dieses Mal umgehst und stattdessen eines dieser unterschätzten Ziele ansteuerst?

1- Sankt Petersburg, Russland
Falls Museen und Galerien von Weltruf, grandiose Kirchen und beeindruckende Theater für dich einfach himmlisch klingen, wirst du dich in Sankt Petersburg im Paradies wähnen. Leg los mit einer Erkundung der Eremitage. Du könntest dein ganzes restliches Leben damit verbringen, durch die opulenten Gänge dieses Museums zu wandeln, das über 1500 Säle umfasst, inklusive eines Abschnitts des legendären Winterpalastes. Und sollte es dir dennoch irgendwie gelingen, dich von der Eremitage loszureißen, unternimm einen Spaziergang durch die Stadt. Schlendere vorbei an der Auferstehungskirche, einer Kathedrale wie aus dem Märchenbuch, und über zahlreiche malerische Brücken, die sich über die Kanäle spannen. Gerade einmal 30 Kilometer südlich von Sankt Petersburg erwartet dich der unvergleichliche Katharinenpalast. Diese bezaubernde, einstige Sommerresidenz der russischen Zaren, steht heute ganz oben auf der Wunschliste aller Tagesausflügler – und das wirst du voll und ganz nachvollziehen können.

2- Porto, Portugal
Zeche und schlemme nach Herzenslust in dieser herrlichen portugiesischen Stadt, eines der Highlights jeder Reise in dieses Bilderbuchland. Tuckere mit der kleinen Standseilbahn auf die alte Stadtmauer Muralha Fernandina, und du wirst belohnt mit einer unschlagbaren Aussicht auf Portweinkeller, mit Fliesen verzierte Häuser und die auffällige Brücke Dom Luís I.
Erkunde das hügelige Stadtzentrum und mach unterwegs sagenhafte Schnappschüsse von den farbenfrohen Fassaden, bevor du dir ein oder zwei Gläschen von dem guten Wein gönnst, für den Porto Namenspatin ist. Wenn du ein echter Weinliebhaber bist, solltest du dir übrigens auch einen Ausflug zu den Weingärten des Douro-Tals keinesfalls entgehen lassen.

3- Hamburg, Deutschland
An Hamburg wirst du in Windeseile dein Herz verlieren,
besonders am Abend, wenn sich die Stadt in ein Lichtermeer verwandelt und der Hafen in der Dunkelheit funkelt. Hüpf’ am Sonntagmorgen früh aus dem Bett oder fall einfach direkt aus der Tür eines angesagten Nachtclubs auf der Reeperbahn und mitten hinein in den Fischmarkt auf St. Pauli. Misch dich unter die örtlichen Händler, die hier auf den frischesten Fisch zu den flottesten Preisen bieten. Gönn dir eine Köstlichkeit auf die Hand von einem der Imbissstände, die auf dem Markt ansässig sind. Und natürlich führt in Hamburg mittlerweile kein Weg mehr an der Elbphilharmonie vorbei, dem vielleicht spektakulärsten Stück moderner Architektur in ganz Deutschland (wenn nicht sogar in ganz Europa). Und von der Besichtigung der Konzerthalle ist es dann nur noch ein Katzensprung bis zu den Instagram-würdigen Kanälen und Lagerhäusern der Speicherstadt, Hamburgs erster UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte.

4- Cork, Republik Irland
Cork ist der Inbegriff all dessen, was wir an Irland so lieben: leckeres Essen, liebenswerte Menschen und sagenhafte Landschaften. Erlebe Irlands zweite Stadt von ihrer Schokoladenseite bei einem Spaziergang entlang der Flaniermeile St. Patrick’s Street. Mach Station auf dem English Market und deck dich ein für ein genüssliches Picknick im Fitzgerald’s Park. Cork ist außerdem der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungstouren entlang der wildromantischen Küste der Grünen Insel:
Im Westen locken die legendären Cliffs of Moher und im Süden erwartet dich Mizen Head, der südlichste Punkt Irlands.

5- Graz, Österreich
Österreich ist ein Paradies für Feinschmecker und Graz bildet dabei keine Ausnahme. Kannst du dir als Liebhaber von Kuchen und Torten etwas Himmlischeres vorstellen, als in einem bezaubernden kleinen Café vor einem frischen Kaiserschmarrn zu sitzen, der nur existiert, um gierig von dir verschlungen zu werden? Solch köstliche Kalorienbomben kannst du dir anschließend wieder abtrainieren, indem du den Schlossberg erklimmst und von dort den herrlichen Ausblick auf die Stadt genießt. Der Uhrenturm auf dem Schlossberg stammt aus dem 13. Jahrhundert und bietet eine grandiose Gelegenheit für sagenhafte Schnappschüsse. Bevor du die Stadt verlässt, solltest du auf jeden Fall noch auf einen Drink auf der Murinsel einkehren. Diese futuristische Struktur wurde 2003 auf dem Fluss Mur errichtet, um die Ernennung von Graz zur Kulturhautstadt Europas zu feiern.

6- Split, Kroatien
Du wirst nicht oft in deinem Leben Gelegenheit haben, einen Kaffee mit Aussicht auf 2000 Jahre alte Architektur zu schlürfen. Doch genau das erwartet dich in Split, Kroatiens zauberhafter zweiter Stadt. Mach dich auf den Weg zum Diokletianspalast und der Kathedrale des hl. Domnius, um zwei der berühmtesten architektonischen Wunder von Split zu bestaunen. Während du durch die engen, verwinkelten Gassen der Altstadt schlenderst, weht dir eine warme Meeresbrise um die Nase, die Besucher und Stadtbewohner gleichermaßen magisch an die glitzernden Gestade der Adria zieht.
Wenn du deine Sonnenbräune an einem der nahe gelegenen Strände aufgefrischt hast, unternimm einen Tagesausflug an die märchenhaften Plitvicer Seen. Die leuchtend blauen Wasserfälle und Seen dieses Nationalparks haben das Zeug zum absoluten Highlight deiner Reise.

7- Thessaloniki, Griechenland
Die zweitgrößte Stadt Griechenlands ist ein Sehnsuchtsort für alle leidenschaftlichen Hobby-Historiker. Lenke deine Schritte zunächst in Richtung Hafen, um Thessalonikis bekannteste Sehenswürdigkeit in Augenschein zu nehmen, den Weißen Turm. In diesem 34 Meter hohen, ehemaligen Gefängnis fesseln dich heutzutage spannende Ausstellungen und das sagenhafte Panorama auf der Aussichtsplattform. Das Haupttor zum Turm, der Galeriusbogen, stammt aus dem Jahre 298 nach Chr. und bietet ein wahrhaft altehrwürdiges Fotomotiv bei einem Spaziergang durch die Altstadt.
Setz deine Reise in die Vergangenheit fort mit einem Tagesausflug zu den auf Felsenplateaus schwebenden Meteora-Klöstern

8- Bergen, Norwegen
Auch wenn sie als eine der feuchtesten Städte in Europa gilt: Bergen hat dir so viel zu bieten, dass du das bisschen Regen im Handumdrehen vergessen wirst. Diese bezaubernde, norwegische Stadt lockt mit fangfrischen Meeresfrüchten (du solltest unbedingt das Restaurant Fish Me auf Bergens Fischmarkt ausprobieren), unzähligen Museen und malerischen Fjorden, die nur darauf warten, von dir erkundet zu werden. Schwebe mit der Standseilbahn hinauf auf den Berg Floyen und schau dir Bergen aus der Vogelperspektive an. Den Sonnenuntergang von hier oben zu erleben, ist unvergleichlich.

Comments

comments