Abenteuerfans, hergehört! Wir wissen, dass die üblichen Reiseziele deine ultimative Sehnsucht nicht stillen können. Du brauchst Action, Adrenalin und jede Menge Spaß. Zum Glück haben wir aber genau die richtigen Ziele für dich gefunden. Vom Wildwasser-Rafting in Interlaken bis hin zum Käfigtauchen mit Haien in Kapstadt – diese 9 abenteuerlichen Reiseziele halten sicher den einen oder anderen Adrenalinrausch für dich bereit.

Erkunde die atemberaubende verschneite Umgebung von Fairbanks mit dem Schneemobil

1. Lass es krachen in Alaska

Alaska steckt voller spannender Erlebnisse wie Gletscherwandern, Ziplining und Heli-Ski, aber am meisten beeindruckt es beim Wassersport. Der US-Bundesstaat verfügt über einige der besten Whitewater-Rafting-Spots der Welt mit Stromschnellen der Klassen fünf und sechs. Und wenn Stromschnellen nicht dein Ding sind, kannst du auch mit dem Kajak durch Eisbergfelder und Gletscherfjorde fahren. Aber das ist noch nicht alles — es stehen auch Schneemobil-Touren, Bäder in heißen Quellen oder Wildlife-Touren zum Polarkreis zur Auswahl. Wie du dich auch entscheidest, freu dich auf einige Unebenheiten, viel Schlamm und atemberaubende Tierbeobachtungen.

Rafte auf dem berühmten Shotover River bei einem Halbtagesausflug ab Queenstown

2. Jage den Stromschnellen nach in Queenstown

Einige der am meisten mit Action geladenen Aktivitäten in ganz Neuseeland kannst du in Queenstown erleben, das deshalb häufig als die Abenteuerhauptstadt des Landes (oder gar des Planeten) bezeichnet wird. Draufgänger aller Güteklassen kommen hier voll auf ihre Kosten, egal ob beim Wildwasser-Rafing mit Heli-Option, beim Rasen auf der Sommerrodelbahn oder beim Skydiving aus 4.600 Metern Höhe – Queenstown wird dein Herz höher schlagen lassen (im wahrsten Sinne des Wortes).

Erkunde exklusive Schnorchelplätze entlang der Pali Sea Cliffs und entdecke Orte, die du vom Ufer aus nicht erreichen kannst

3. Geh auf Schnorcheltour im kristallklaren Wasser von Maui

Natürlich verfügt Maui über wunderschöne Strände, aber das ist keine Entschuldigung dafür, den ganzen Tag zu faulenzen. Maui ist wie geschaffen zum Entdecken, Spielen und aktiv Sein. Unser Tipp? Schnapp dir deine Schwimmflossen und entdecke die Unterwasserwelt bei einer Schnorcheltour. Komm der einheimischen Fauna ganz nahe (ja, wir meinen dich, Grüne Meeresschildkröte). Und wenn du Lust auf Wasserfälle hast, sind Mauis Regenwälder genau das Richtige für dich. Sobald du genug über die Insel gestreift bist, mach dich auf in den Himmel, um die Valley Isle von oben zu sehen, oder sause durch die Baumkronen für einen Blick aus der Vogelperspektive.

Der Nationalpark Torres del Paine ist voll von Aktivitäten für Outdoor-Fans

4. Wandere durch Patagonien

Das wahre Leben in Patagonien spielt sich im Freien ab – beim Wandern, Angeln, Klettern, Kajak– und Radfahren. Als wackerer Wanderfreund wirst du Patagonien für seine unvergleichliche Schönheit und seine unzähligen Wanderwege lieben. Die Landschaft ist wahrhaft spektakulär mit in den Himmel ragenden Gipfeln, dichten Wäldern, weiten Ebenen, glitzernden Seen und gigantischen Gletschern. Zu den beliebtesten Nationalparks zählen Torres del Paine, Los Glaciares und das Seengebiet im Norden. Den ultimativen Adrenalinrausch kannst du beim Wandern im ewigen Gletschereis des Grey Glacier erleben.

Gleite über Interlaken und bewundere die spektakuläre Aussicht auf Berge und Seen

5. Gleite über Interlaken

Zu jeder Jahreszeit gibt es in Interlaken eine lange Liste von Aktivitäten, die es zu entdecken gilt. In den Sommermonaten kann man Canyoning, Paragleiten, Wildwasser-Rafting, Fallschirmspringen (man kann sogar einen Hubschrauber-Sprung ausprobieren) und Bungeejumping ausprobieren. Die Wintermonate sind ideal für Gletscherlandungen, Schneeschuhwanderungen, Nachtrodeln, Skifahren und Snowboarden. Egal zu welcher Jahreszeit du kommst, für Mutige gibt es immer etwas zu erleben. Und wenn du kleine Adrenalinjunkies mitbringst, ist der Seilpark Interlaken das perfekte Ausflugsziel für Familien. Dieser forstwirtschaftliche Abenteuerpark bietet Holzbrücken, Tarzanschaukeln, Seilbahnen und mehr als 90 verschiedene Hindernisbahnen.

Kanu, Kajak und Wandern durch die Canadian Rocky Mountains

6. Entdecke die Kanadischen Rockies

Die Kanadischen Rocky Mountains sind randvoll mit Aktivitäten für Outdoor-Enthusiasten. Hier erwarten dich bildschöne Berge zum Wandern, sagenhafte Seen zum Paddeln, heiße Quellen und wilde Tiere (Obacht vor den Bären!). In den Nationalparks Banff, Jasper und Kootenay gibt es einige wunderbare Wanderwege, darunter auch einige kurze für Tagesausflügler. Die Seen lassen sich auch mit dem Kajak, Kanu, SUP oder beim Wildwasser-Rafting erkunden. Und in der kalten Jahreszeit kannst du hier jeden nur vorstellbaren Wintersport treiben, darunter Skifahren, Schneeschuhwanderungen und rasante Fahrten mit dem Hundeschlitten.

Entdecke die Postojna-Höhle von Ljubljana

7. Geh in den Untergrund in Slowenien

Slowenien ist ein verstecktes Juwel für Erlebnishungrige in Osteuropa, minimal überlaufen und längst noch nicht maximal eingepreist. Erster Halt: Bled. Diese kleine Stadt in den Hügeln der Julischen Alpen ist voll von spannenden Aktivitäten. Und wenn wir sagen, dass es alles hat, meinen wir das auch ernst. Reisende können Höhlen erforschen oder Wildwasser-Rafting, Canyoning, Eisklettern und sogar Untertage-Kajakfahren ausprobieren. Aber das Abenteuer ist nicht auf Bled beschränkt. Fahre nach Bovec und erkunde das Soča-Tal und vieles mehr.

Geh Käfigtauchen in Kapstadt und begegne den Haien von Gansbaai

8. Geh Käfigtauchen in Kaptstadt

Kapstadt hat wesentlich mehr zu bieten als Weinproben und Sightseeing. Du kannst zum Beispiel deine Abenteuerlust bei Wanderungen auf und um den Tafelberg befriedigen. Oder du segelst aufs offene Meer hinaus und wirst beim Tandem-Paragliding vom Signal Hill oder dem Lion’s Head zum Himmelsstürmer. Und dann wäre da natürlich noch das höchst wagemutige Käfigtauchen mit den Großen Weißen Haien von Gaansbai. Bei diesem Abenteuer mit Biss solltest du allerdings auf jeden Fall die umweltfreundliche Variante wählen.

Comments

comments