London Eye
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

London Eye: Tickets & Besichtigungen

London Eye: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in London

Alle 735 Tickets & Touren

5 Attraktionen, die man vom London Eye aus sehen kann

Das Londoner Riesenrad wurde seinerzeit zur Feier der Jahrtausendwende gebaut und sollte ursprünglich nur für fünf Jahre bestehen. Heute ist es eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der englischen Hauptstadt. Aus 135 Metern Höhe bietet sich Ihnen ein Panoramablick auf diese fünf Wahrzeichen der Stadt.

St. Paul's Cathedral

St. Paul's Cathedral

In Richtung Norden können Sie einen Blick auf das Meisterwerk des Architekten Christopher Wren werfen. Zwischen 1710 und 1962 war die St. Paul's Cathedral das höchste Gebäude der Stadt.

Buckingham Palace

Buckingham Palace

Wenn Sie Ihren Blick nach Westen über die Themse schweifen lassen, können Sie ein weiteres Wahrzeichen Londons bestaunen. Buckingham Palace steht zwischen Big Ben und Hyde Park.

Tower of London & Tower Bridge

Tower of London & Tower Bridge

Östlich des Riesenrads bietet sich Ihnen eine Aussicht auf die bekannteste Brücke Londons sowie die berühmte Ringburg. Sie könnten auch Shakespeare's Globe Theatre sehen, wenn die berühmte Tate Modern nicht im Weg stünde.

Battersea Power Station

Battersea Power Station

Die meisten Sehenswürdigkeiten Londons befinden sich nördlich der Themse, aber auch südlich des Flussufers kann man interessante Attraktionen entdecken. Genießen Sie die Aussicht auf die symbolträchtige Battersea Power Station und das Cricket-Stadion The Oval Cricket Ground.

Windsor Castle

Windsor Castle

An klaren Tagen können Sie sogar das Schloss Windsor erspähen. Es ist das älteste durchgängig bewohnte Schloss Europas. Kein Wunder, denn es ist so groß, dass man es selbst aus 40 Kilometern Entfernung noch sehen kann.

Unsere Tipps

Was ist die beste Besuchszeit?

"Lesen Sie am Besten den Wetterbericht, bevor Sie die Tickets für das London Eye buchen. Am schönsten ist eine Fahrt mit dem Rad, wenn es nicht neblig ist. Wenn es Ihnen nicht so wichtig ist, die einzelnen Sehenswürdigkeiten zu erblicken, dann bietet sich Ihnen nachts ein ganz besonderes Spektakel.
An den meisten Tagen kann man ab 9:30 Uhr Tickets kaufen. Um 10:00 Uhr beginnt die erste Fahrt. Die Schließzeiten sind saisonabhängig. Schauen Sie am besten unter londoneye.com nach."

Wie lange dauert eine Runde?

Eine Fahrt dauert etwa 30 Minuten.

Wie kommt man hin?

Das London Eye ist von den Bahnhöfen und Underground-Stationen Embankment, Waterloo und Charing Cross problemlos zu Fuß erreichbar. Sie gelangen auch mit den Bussen der Linien 77, 211 und 381 zum Riesenrad.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Täglich geöffnet, 10.00 Uhr-8: 30 PM
    Ferienzeiten können variieren
  • Preis
    London-Eye-Tickets für Erwachsene sind ab 29.95 GBP erhältlich. Online gibt es auch Ermäßigungen.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Eine Tour durch London inklusive eines Besuchs des London Eye ist großartig! Es lohnt sich einen Blick auf unsere beliebtesten Touren zu werfen.
  • Anfahrt
    Das London Eye ist von verschiedenen U-Bahnhöfen und Bushaltestellen aus fußläufig erreichbar.
  • Weitere Tipps

    • Es gibt spezielle Tag- und Nacht-Tickets, mit denen Sie die Stadt gleich zweimal betrachten und erleben können!

    • Am Eingang gibt es eine Sicherheitskontrolle.

London Eye: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.3 / 5
based on 10.948 reviews

Wir sind direkt bei Madame Tussauds eingestiegen. Mit der GetYourGuide App war das Ticketbuchen auch total einfach. Da wir die Tour als Notfall-Schlechtwetter Option genutzt haben, haben wir das Ticket auch sehr kurzfristig gebucht. Der Bus war nicht überfüllt, obwohl man eigentlich nur unten sitzen konnte (wegen schlechtem Wetter). Am Anfang haben wir allerdings über die Kopfhörer nur Musik gehört und keine Erklärungen zu den Orten. Sehr schade. Wir haben dann auf die andere (rote) Linie gewechselt und hier war der Guide im Bus total super und hat live etwas zu den Orten erzählt. Das war sehr informativ und hat uns gute 2 Stunden unterhalten. Allerdings sieht man im unteren Teil des Buses weit weniger als oben. Die Haltestellen sind mittel easy zu finden und es ist nicht klar wie lange man auf den nächsten Bus warten muss, wenn kein Guide an der Haltestelle steht. Alles in Allem war es eine gute Option um nicht im Regen und Wind durch die Stadt rennen zu müssen.

Absolut unproblematisch! Man sieht alle bekannten Sehenswürdigkeiten, hat überall die Möglichkeit auszusteigen, sich alles anzusehen, und in einen beliebigen Hop-On/Off Bus einzusteigen. Die Busse fahren ca. alle 15 Minuten, aus diesem Grund benötigt man in London keinen Fahrzeitenplan (so wie man es in Deutschland kennt). Das gilt übrigens für alle Busse, auch die normalen Linienbusse fahren im Abstand von 8-15 Minuten.

Sehr sehr tolles Erlebnis, würden wir immer wieder machen! Hat sehr viel Spaß gemacht und wir haben einige Sehenswürdigkeiten aus einer anderen Sicht gesehen, und noch mehr Infos erhalten. Leider war das Wetter nicht so gut, aber alles in allem jedem zu empfehlen auch für jemanden der nicht so gut englisch spricht.

London: Comedy-Horror-Show im Geisterbus Bewertet von

Es war für uns die perfekte Variante. Im nachhinein betrachtet, hätten wir zwar die Bus-Tour nicht gebraucht, da wir so tolles Wetter hatten und alles gelaufen sind, aber die Bootstour war einfach nur traumhaft. Die Tourguides waren alle sehr freundlich und wir würden uns imemr wieder dafür entscheiden...

Die Bustour war ok. Leider hatten wir teilweise sehr lange Wartezeiten, welche sicher nicht nur am gewöhnlichen Stadtverkehr lagen. Es ist dennoch eine gute Möglichkeit, sich viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit anzuschauen.

London: Die Original Hop-On/Hop-Off-Bustour Bewertet von