Erlebnisse in
Lissabon

Eine der ältesten Städte Europas, berühmt für wunderschöne Fliesen, historische Gebäude und lebendige Kultur.

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Du kannst bis zu 24 Stunden vor Beginn deiner Aktivität kostenlos stornieren und erhältst eine volle Rückerstattung.

Unsere Empfehlungen für Lissabon

Lissabon: Eintrittsticket zum Hieronymuskloster

1. Lissabon: Eintrittsticket zum Hieronymuskloster

Erhalten Sie bevorzugten Einlass zum berühmten Hieronymuskloster (Mosteiro dos Jerónimos) und erfahren Sie mehr über seine Geschichte. Gegründet wurde das Kloster im Jahr 1496, um den Prinzen für seine Verehrung der Muttergottes und seinen Glauben an den Heiligen Hieronymus zu ehren. Später wurde das Kloster der St. Maria von Belém an die Mönche des Ordens St. Hieronymus übergeben. So erhielt es seinen heute bekannten Namen Hieronymus-Kloster. Das Nationaldenkmal wurde im Jahr 1983 als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt und liegt nahe der Stadt Lissabon am Fluss Tejo. Nachdem der Orden 1833 aufgelöst wurde, nutzte man das Kloster bis 1940 als Schule und Waisenhaus. Im 19. Jahrhundert wurde die Kirche zum Denkmal für Lokalmatadoren und Dichter wie Luís de Camões und Vasco da Gama. Entdecken Sie die bemerkenswerte Baukunst und erfahren Sie mehr über diesen wichtigen Teil der portugiesischen Identität und Kultur.

...
Lissabon: Eintrittskarte für das Ozeaneum

2. Lissabon: Eintrittskarte für das Ozeaneum

Seien Sie einer von 17 Millionen Besuchern aus 140 verschiedenen Ländern, die das Oceanário de Lisboa seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 bereits besucht haben. Mit Ihrem Ticket können Sie alle Dauerausstellungen besuchen. Bewundern Sie das Leben dieser Erde in atemberaubenden Aquarien mit mehr als 8.000 Bewohnern 500 verschiedener Spezies und erfahren Sie mehr über das komplexe Ökosystem der Ozeane. Das Aquarium ist in vier große Bereiche unterteilt: Nordatlantik, Antarktis, Pazifik und Tropischer Indischer Ozean. Große Acrylglaswände trennen diese Bereiche voneinander ab und lassen den Eindruck entstehen, alle dort untergebrachten Wesen schwämmen in einem einzigen großen Becken.

...
Lissabon: City Pass für 24, 48 oder 72 Stunden

3. Lissabon: City Pass für 24, 48 oder 72 Stunden

Entdecken Sie Lissabon mit der flexiblen Lisboa Card. Profitieren Sie von unbegrenzten Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und genießen Sie freien Eintritt für 37 Museen und historische Gebäude. Freuen Sie sich auf Ermäßigungen bei vielen Attraktionen, Voucher für die unterschiedlichsten Geschäfte und eine praktische Anleitung zur Nutzung der Karte. Nachdem Sie Ihren GetYourGuide-Voucher gegen die Magnetkarte eingelöst haben, kann der Spaß direkt beginnen. Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel für die nächsten 24, 48 oder 72 Stunden. Die Karte gilt für die Metros, Busse, Trams und Seilbahnen von Carris. CP-Züge zwischen Cais do Sodré und Cascais sowie Züge zwischen Oriente, Rossio und Sintra können ebenfalls genutzt werden.   Sparen Sie sich langes Warten vor dem Hieronymus-Kloster und besteigen Sie den Belem-Turm. Genießen Sie kostenlosen Eintritt für das Museu Nacional do Azulejo, das Museu Nacional dos Coches und viele mehr. Bewundern Sie atemberaubende Paläste, darunter der Nationalpalast von Mafra und der Palácio Nacional da Ajuda. Fahren Sie mit dem berühmten Aufzug Santa Justa und erleben Sie weitere Abenteuer – alles mit nur einer Karte.

...
Sintra: Palácio Nacional da Pena & Park ohne Anstehen

4. Sintra: Palácio Nacional da Pena & Park ohne Anstehen

Der Palast befindet sich im östlichen Teil des Parks von Pena, den man durchqueren muss, um die steile Rampe zu erreichen, die von Baron Wilhelm Ludwig von Eschwege erbaut wurde und den Zugang zum Palast darstellt. Der Palast besteht aus zwei Flügeln: dem ehemaligen Mönchskloster des Hieronymitenordens und der von König Ferdinand II. im 19. Jahrhundert errichtete Gebäudeteil. Die beiden Flügel werden von einem dritten Bauwerk umgeben, der fantastischen Version eines märchenhaften Schlosses, auf dessen Mauern Sie spazieren können und das aus Festungsmauern, Wachtürmen, einem Eingangstunnel und sogar eine Zugbrücke besteht. Im Jahr 1838 erwarb König Ferdinand II. das ehemalige Hieronymitenkloster, das von König Manuel I. 1511 auf dem Hügel über Sintra erbaut worden war und das seit 1834 leer stand, nachdem der Orden in Portugal verboten wurde. Der Konvent bestand aus dem Kloster und den Außengebäuden, der Kapelle, der Sakristei und dem Glockenturm, die heutzutage den nördlichen Teil des Palácio Nacional da Pena darstellen, der auch als Alter Palast bekannt ist. König Ferdinand ließ zuerst das ehemalige Kloster restaurieren, das sich laut historischer Quellen seiner Zeit in schlechtem Zustand befand. Er restaurierte das gesamte Obergeschoss und ersetzte die vierzehn Kammern der Mönche durch größere Räume mit den Gewölbedächern, die man noch heute sehen kann. Etwa im Jahre 1843 beschloss der König den Palast zu vergrößern, indem er einen neuen Flügel mit noch größeren Räumen bauen ließ, mit einem runden Turm neben den neuen Küchen. Die Bauarbeiten wurden von Baron Wilhelm Ludwig von Eschwege überwacht. Während Reparaturen im Jahre 1994 wurden die Originalfarben des Palastäußeren wiederhergestellt – rosa für das frühere Kloster und Ocker für den neueren Palastteil. Beim Umbau des ehemaligen Klosters zur schlossähnlichen Residenz wurde König Ferdinand durch die deutsche Romantik beeinflusst und möglicherweise inspiriert durch das Schloss Stolzenfels und die Burg Rheinstein am Ufer des Rheins, sowie Schloss Babelsberg in Potsdam. Die Bauarbeiten am Palácio Nacional da Pena endeten Mitte der 60er Jahre des 19. Jahrhunderts, doch zu späterer Zeit wurde auch noch am Interieur des Palastes gearbeitet. König Ferdinand ließ außerdem den Park rund um den Palast im Stil der romantischen Gärten dieser Zeit anlegen, mit verschlungenen Pfaden, Pavillons und Steinbänken an unterschiedlichen Orten sowie Bäumen und anderen Pflanzen aus allen Ecken der Welt. So nutzte der König das milde und feuchte Klima der Hügel von Sintra und erschuf einen neuartigen und exotischen Park mit über fünfhundert unterschiedlichen Baumarten. Der Palácio Nacional da Pena wurde 1910 zu einem der Monumentos Nacionais erklärt und ist Teil der Kulturlandschaft Sintra, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

...
Lissabon: Pena-Palast, Sintra, Cabo da Roca & Cascais Tour

5. Lissabon: Pena-Palast, Sintra, Cabo da Roca & Cascais Tour

Lassen Sie Lissabon hinter sich und begeben Sie sich auf eine geführte Tagestour zu einigen der beliebtesten Orte Portugals. Erleben Sie den legendären Nationalpalast Pena in Sintra, die beeindruckenden Klippen von Cabo da Roca und die elegante Küstenstadt Cascais. Ihre Reise von Lissabon aus beginnt in der berühmten Stadt Sintra, deren romantische Architektur, historische Anwesen und Villen sowie zahlreiche königliche Paläste und Schlösser die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gemacht haben. Sie haben die freie Wahl, ob Sie eine Eintrittskarte und eine Führung durch den farbenfrohen Pena-Palast wünschen, oder ob Sie stattdessen lieber etwas zusätzliche Freizeit genießen möchten. Wenn Sie früh in Sintra ankommen, haben Sie größere Chancen, die langen Schlangen an der berühmten Stätte zu vermeiden, wenn Sie mit Ihrem Guide eine umfassende Tour durch die üppigen Innenräume und Gärten unternehmen. Bestaunen Sie die märchenhafte Erscheinung, die wunderschöne Fassade und die extravagante Innenausstattung des Palastes. Freuen Sie sich anschließend auf 1,5 Stunden freie Zeit im Zentrum von Sintra und erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust. Ihr Guide empfiehlt Ihnen gerne die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und die besten Restaurants, in denen Sie köstlich traditionell portugiesisch essen können. Nächster Höhepunkt Ihrer Tagestour ist Cabo da Roca, der westlichste Punkt Kontinentaleuropas. Staunen Sie hier über die spektakuläre Aussicht auf die Wogen des Ozeans, die sich an den hoch aufragenden, zerklüfteten Klippen brechen. Wenn das Wetter es zulässt, halten Sie am Strand von Guincho, dessen starke Winde und hoher Wellengang ihn zu einem beliebten Ziel für Surfer gemacht haben. Gelangen Sie schließlich nach Cascais, einem eleganten Badeort an der portugiesischen Riviera. Schlendern Sie durch das schöne Stadtzentrum und verpassen Sie nicht die Highlights wie den luxuriösen Yacht- und den malerischen Fischereihafen. Oder gehen Sie auf Souvenirjagd in einem restaurierten Fort, in dem viele örtliche Kunsthandwerker tätig sind. Entspannen Sie nach Ihren Erkundungen in Cascais an Bord Ihres klimatisierten Minivans und bewundern Sie auf dem Rückweg nach Lissabon weitere atemberaubende Ausblicke auf die portugiesische Küste.

...
Ab Lissabon: Sintra, Cabo da Roca & Cascais Tagestour

6. Ab Lissabon: Sintra, Cabo da Roca & Cascais Tagestour

Bei dieser Tagestour entdecken Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Sintra. Bestaunen Sie die Villa, die von einem fantastischen Naturpark umgeben ist, von einer Burg, wunderschönen Palästen und Chalets. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Straßen von Sintra und fahren Sie durch den Nationalpark. Sehen Sie seltene Pflanzen, einzigartige Bäume, die maurische Burg, den Palácio de Monserrate und die Chalets. Besuchen Sie den Palácio Nacional da Pena, eines der eindrucksvollsten Bauwerke der Romantik des 19. Jahrhunderts und eines der sieben Wunder Portugals. Verabschieden Sie sich von Sintra mit einem optionalen Besuch im mystischen Quinta da Regaleira, einen Palast, der von luxuriösen Gärten, Seen, Höhlen und rätselhaften Konstruktionen umgeben ist. Hier verbergen sich geheime alchemistische Bedeutungen, die an Freimaurer, Tempelritter und Rosenkreuzer erinnern. Es geht weiter zum westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, Cabo da Roca. Fahren Sie entlang der Atlantikküste und halten Sie in Cascais und Estoril, früheren Rückzugsorten der königlichen Familie und europäischen Aristokratie.

...
Lissabon: Segeltour auf dem Tajo

7. Lissabon: Segeltour auf dem Tajo

Gehen Sie an Bord Ihres Segelboots an der Marina Doca do Bom Sucesso. Segeln Sie den Tejo hinunter und fahren Sie vorbei am Padrão dos Descobrimentos und hindurch unter der Ponte 25 de Abril. Fahren Sie weiter auf dem Tejo und bewundern Sie Lissabons viele verschiedene Architekturstile. Auf der Rückfahrt zur Marina kommen Sie vorbei an der Cristo Rei-Statue am Südufer und am Belem-Turm. Falls Sie die Sonnenuntergangs-Option gewählt haben, sehen Sie den Sonnenuntergang über der Skyline von Lissabon - ein romantisches Erlebnis insbesondere für Pärchen. Sie können der Besatzung auch beim Segeln des Bootes helfen (keine Erfahrung nötig) oder sich einfach auf dem Deck entspannen.

...
Lissabon: Tages-/Sonnenuntergang-/Nacht-Segeltour + Getränk

8. Lissabon: Tages-/Sonnenuntergang-/Nacht-Segeltour + Getränk

Begeben Sie sich auf eine unvergessliche 2-stündige Lissabon-Stadtrundfahrt auf dem Tejo mit Live-Kommentar der Crew. Entdecken Sie die wunderschöne Uferlandschaft der Stadt auf einem Segelboot, während Sie die zahlreichen historischen Denkmäler und Wahrzeichen bewundern.  Sie werden von Ihrem Skipper begrüßt, der Ihnen an der Anlegestelle beim Betreten des Segelbootes hilft. Stoßen Sie mit einem Begrüßungsgetränk an und machen Sie sich auf den Weg, Lissabons Wasserwege zu erkunden, zunächst vorbei am Denkmal der Entdeckungen. Gleiten Sie unter der grandiosen Brücke des 25. April (Ponte 25 de Abril) hindurch und schauen Sie nach oben, um einen Blick auf die Christus-Statue Cristo Rei zu erhaschen. Während Sie den atemberaubenden Anblick der Bauwerke, Brücken und Schiffe genießen, unterhält Ihre Crew Sie mit kuriosen Geschichten und lustigen Fakten über die Orte, an denen Sie vorbeifahren.  Weiter geht es an Bord zum historischen Stadtzentrum, wo Sie beeindruckende Ausblicke auf den Platz des Handels (Praça do Comércio), die Basílica da Estrela und die Festungsanlage Castelo de São Jorge, die auf dem höchsten Gipfel Lissabons thront, genießen können.  Zum Abschluss Ihrer Lissabon-Bootstour können Sie einen Blick auf die einzigartige Architektur des MAAT-Museums (Museu de Arte, Arquitetura e Tecnologia) und den berühmten Turm von Belém (Torre de Belém) werfen. Wenn Sie die entsprechende Option gewählt haben, erleben Sie die Stadt auch zur goldenen Stunde, gefolgt von einem wunderschönen Sonnenuntergang.

...
Lissabon: Stadtrundgang Geschichte(n) und Lifestyle

9. Lissabon: Stadtrundgang Geschichte(n) und Lifestyle

Entdecken Sie eine der beeindruckendsten und malerischen Hauptstädte Europas, erbaut auf einer Reihe Hügel und mit fantastischer Aussicht. Erkunden Sie die Lissabon drei Stunden lang mit Ihrem sachkundigen, einheimischen Guide. Beginnen Sie am 500 Jahre alten Bairro Alto, wo Sie mehr über die Entwicklungsgeschichte der Stadt erfahren. Nach dem Erdbeben vom Jahre 1755 fanden viele Familien aus den Baixa- und Bairrovierteln Gefallen an der Gegend und begannen mit dem Wiederaufbau. Schlendern Sie durch den Garten von São Pedro de Alcântara und genießen Sie den großartigen Ausblick auf Baixa und das Südufer des Tagus. Besuchen Sie die Kirche und Museum von San Roque, die von den Jesuiten erbaut wurde und eine der ersten Kirchen der Jesuiten weltweit ist. Die Fassade der Kirche ist nüchtern gehalten, wohingegen die Vergoldungen, Fliesen und Malereien im Manierist- und Barockstil im Inneren das Gebäude zu einem wunderschönen Museum machen. Es geht den Hügel hinab zu Konvent und Kirche von Carmo, die ein schönes Exempel für gothische Architektur abgibt. Es geht den Hügel hinab zu Konvent und Kirche von Carmo, die ein schönes Exempel für gothische Architektur abgibt. Dieser Ort hat eine besondere historische Bedeutung und war Schauplatz der Nelkenrevolution, die 1947 begann und die 50-jährige Diktatur beendete. Etwas weiter sehen Sie den Santa Justa Aufzug, einen der besten Aussichtspunkte der Stadt. In Baixa, dem Herzen der Stadt, können Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten bewundern, bevor es mit der Tram weiter nach Portas do Sol geht. In Porta do Sol finden Sie das Kloster São Vicente de Fora, das Nationale Pantheon und Alfama, eines der ältesten und traditionellsten Viertel der Stadt. Alfama ist eines der ältesten und traditionsreichsten Viertel Lissabons, bekannt für seine Fado-Häuser und die Volksfeste der Heiligen, insbesondere des heiligen Antonius. Beenden Sie die Tour an der Kathedrale, die im Jahre 1150 erbaut wurde und verschiedene architektonische Stile vereint. Im Laufe der Zeit hat das Viertel verschiedene architektonische Veränderungen erfahren und bietet heute eine Mischung verschiedener Stile.

...
Lissabon: Hop-On/Hop-Off-Bustour

10. Lissabon: Hop-On/Hop-Off-Bustour

Sehen Sie alles von Lissabon und Cascais auf einem Ausflug, bei dem Sie die Freiheit haben, Ihre eigene Reiseroute zu planen. Diese ganztägige Hop-On Hop-Off Sightseeing Tour deckt 4 verschiedene Routen ab. Durch regelmäßige Halts überall entlang des Weges haben Sie die volle Kontrolle. Steigen Sie aus und ein wann und wo auch immer Sie möchten und besuchen Sie so viele Sehenswürdigkeiten, Gärten oder Einkaufsboulevards wie Sie mögen. Sie können außerdem von an Bord vorhandenen Audioführern in 14 Sprachen profitieren. Belém Riverside Linie (Rote Line): Haltestelle 1 - Praça Marquês de Pombal Haltestelle 2 – Amoreiras Haltestelle 3 - Estrela Haltestelle 4 – Torre de Belém Haltestelle 5 – Padrão dos Descobrimentos Haltestelle 6 - Doca de Belém/MAAT Haltestelle 7 - Doca de Alcântara Haltestelle 8 - Corpo Santo/Cais do Sodré Haltestelle 9 – Rua do Comércio Haltestelle 10 – Restauradores Oriente Linie (Blaue Linie): Haltestelle 1 - Praça Marquês de Pombal Haltestelle 2 - Fundação Calouste Gulbenkian Haltestelle 3 - Estádio da Luz Haltestelle 4 - Colombo Haltestelle 5 - Cidade Universitária Haltestelle 6 - Campo Grande Haltestelle 7 - Oceanário Haltestelle 8 - Casino de Lisboa Haltestelle 9 – Aussichtsturm Torre Vasco da Gama Haltestelle 10 - Torre Vasco da Gama Haltestelle 11 - Gare do Oriente Haltestelle 12 - Museu do Azulejo Haltestelle 13 - Santa Apolónia Haltestelle 14 - Museu do Fado Haltestelle 15 - Casa dos Bicos Haltestelle 16 - Rua do Comércio Haltestelle 17 - Rossio Haltestelle 18 - Restauradores Haltestelle 19 - Parque Eduardo VII Cascais Line (Orange Line): Haltestelle 1 - Praça Marquês de Pombal Haltestelle 2 - Mosteiro dos Jerónimos Haltestelle 3 - Carcavelos Haltestelle 4 - Estoril Haltestelle 5 - Cascais Haltestelle 6 - Guincho [Pq. Campismo Orbitur] Haltestelle 7 - Guincho [Rest. Porto de Santa Maria] Haltestelle 8 - Guincho [Forte dos Oitavos] Haltestelle 9 - Boca do Inferno Haltestelle 10 - Cascais [Casa das Histórias Paula Rego] Schloss Linie (Grüne Linie): Haltestelle 1 - Praça Marquês de Pombal Haltestelle 2 - Casa Museu Amália Rodrigues Haltestelle 3 - Miradouro S. Pedro De Alcântara Haltestelle 4 – Chiado Haltestelle 5 - Bahnhof Lissabon Cais do Sodré Haltestelle 6 – Rua do Comércio ] Haltestelle 7 – Casa dos Bicos Haltestelle 8 - Museu do Fado Haltestelle 9 - Martim Moniz Haltestelle 10 - Portas do Sol [Castelo S. Jorge] Haltestelle 11 - Rossio Haltestelle 12 - Restauradores Haltestelle 13 - Parque Euduarco VII

...

Häufig gestellte Fragen zu Lissabon

Was muss man in Lissabon unbedingt gesehen haben?

Planen Sie Ihren Besuch

  • Was ist die beste Reisezeit?

    Lissabon ist vom Wetter gesegnet: Im Winter ist es sehr mild und im Sommer wird es nicht zu heiß. Aber beachten Sie: Die Stadt liegt in der subtropischen Klimazone, sodass es auch an klaren Tagen zu plötzlichen Niederschlägen kommen kann! Wenn Sie im späten Frühling oder im Frühherbst verreisen, können Sie mit günstigeren Hotels und weniger Touristen rechnen.

  • Wie viele Tage?

    Lissabon selbst ist ideal für ein verlängertes Wochenende. Allerdings befinden sich viele der besten Attraktionen etwas außerhalb. Großartige Ziele für einen Tagesausflug sind Belém, Sintra, Fátima und Cascais. Jedes dieser Städtchen nimmt einen ganzen Tag in Anspruch, wenn nicht sogar zwei.

  • Wie kommt man vom Flughafen in die Stadt?

    Obwohl Lissabon im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten relativ günstig ist, kann eine Taxifahrt vom Flughafen aus recht teuer werden. Wenn Sie zentral wohnen und ohne viel Gepäck unterwegs sind, ist es auf jeden Fall preiswerter und einfacher, mit der U-Bahn zu fahren. Bis ins Stadtzentrum dauert es nur etwa 25 Minuten.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Portugiesich
  • Währung
    Euro (€)
  • Zeitzone
    UTC (+00:00)
  • Landesvorwahl
    +351

Sightseeing in Lissabon

Möchten Sie alle Aktivitäten in Lissabon entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Lissabon: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 61.692 Bewertungen

Lucia ist eine wundervolle Reiseleiterin mit einer bezaubernden Art durch Lissabon zu führen. Wir haben sehr viel erfahren und eine Menge erzählt, da sie perfekt deutsch spricht. Vielen Dank für die tolle Zeit

Es war ein Erlebnis! ich könnte da bei Fischen beobachten lange bleiben genießen und gut mich entspannen . Es könnte ganz nah die ganze Ozeanwelt sehen.Toll

Interessante Tätigkeit. Besser den Eintritt zum Palacio da Pena im Voraus kaufen, da viele Leute da sind. Cascais ist eine sehr hübsche Stadt.

Dania und Tony waren super Guides. Wir haben jede Menge Informationen bekommen und sind sicher nach Belem und zurück per Segway gefahren .

War ein super tolle Tour heute. Unser Guide Tiago einfach fantastisch. Vielen Dank und liebe Grüße an Tiago. Sonja und Ralf!