Lanzarote
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

Lanzarote: Tickets & Besichtigungen

Lanzarote: Alle Touren & Aktivitäten

Die 7 besten Aktivitäten in Lanzarote

Lanzarote besticht durch eine vielfältige Flora und Fauna und eine spektakuläre Vulkanlandschaft. Die zu Spanien gehörende kanarische Insel bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und ist ein idealer Erholungsort. Besteigen Sie die Feuerberge, entspannen Sie an sonnenverwöhnten Stränden und genießen Sie einfach das ruhige Inselleben.

Playa Blanca

Playa Blanca

Das ehemalige Fischerdorf Playa Blanca ist für seinen lebhaften Hafen bekannt. Ganz in der Nähe befinden sich auch die Papagayo-Strände mit ihrem feinen Sand und kristallklaren Wasser.

Cueva de los Verdes

Cueva de los Verdes

Während eines Vulkanausbruchs entstand hier vor 5.000 Jahren eine etwa sieben Kilometer lange Lavaröhre. Bei einer 45-minütigen Tour können Besucher die zwei Röhren der Cueva de los Verdes auf einer Länge von einem Kilometer begehen.

Parque Nacional de Timanfaya

Parque Nacional de Timanfaya

Am Aussichtspunkt Islote de Hilario inmitten der Feuerberge heizt eine Magmakammer in etwa 3 Kilometern Tiefe die Steine wenige Zentimeter unter der Oberfläche auf 100 °C.

Chinijo-Archipel

Chinijo-Archipel

Die aus fünf Inseln bestehende Inselgruppe vor der Küste ist ein Naturschutzgebiet. Die Insel La Graciosa wurde zum größten Meeresschutzgebiet Europas erklärt und ist außerdem das einzig bewohnte.

Montaña Clara

Montaña Clara

Dieser 256 Meter hohe Gipfel ist alles, was von dieser einst vulkanischen Insel des Archipels übrig geblieben ist. Die private Insel, die 2007 für 9 Millionen EUR verkauft wurde, ist unbewohnt und ein Zufluchtsort für viele Seevögel.

Tropenpark und Pinguinparadies Guinate
Foto: Katie Belle @Flickr (CC BY 2.0)

Tropenpark und Pinguinparadies Guinate

150 verschiedene Tierarten leben in dem Park, der auch bedrohte Arten schützt. Die Papageienshow findet immer um 12 Uhr statt. Im Anschluss werden die Pinguine und Otter gefüttert.

Casa Museo y Monumento al Campesino

Casa Museo y Monumento al Campesino

Das Bauerndenkmal, eine 15 Meter hohe Skulptur aus alten Wassertanks, ist das Werk des einheimischen Künstlers César Manrique. Das Museum bietet einen Einblick in die Vergangenheit der Insel. In dem Bauernhaus wird das Alltagsleben auf der Insel dargestellt.

Unsere Tipps

Wie viele Tage sollte man auf Lanzarote verbringen?

Um Zeit für einen entspannten Urlaub zu haben, sollte man mindestens sieben Nächte bleiben. Wenn Sie mehr Zeit haben, um viele Orte der Insel zu erkunden, gönnen Sie sich einen längeren Urlaub von 10 bis 14 Tagen.

Transport auf der Insel

Die Insel lässt sich am besten mit einem Mietwagen bereisen. Es gibt auch lokale Busse in den Orten selbst und zwischen den wichtigsten Städten (Arrecife nach Playa Blanca in 55 Minuten). Für einen Tagesausflug von Playa Blanca nach Corralejo auf Fuerteventura zahlen Sie nicht mehr als 20 EUR. Sie können Ihr Ticket direkt bei den Fährgesellschaften am Hafen kaufen. Die Fahrt dauert 35 Minuten.

Wo übernachten auf Lanzarote?

Die meisten Unterkünfte befinden sich in den wichtigsten Küstenstädten Playa Blanca, Puerto del Carmen und Costa Teguise sowie der Hauptstadt Arrecife. Sie finden jedoch auch Übernachtungsmöglichkeiten in kleineren Städten im Inselinneren.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Spanisch
  • Währung
    Euro (€)
  • Zeitzone
    UTC (+00:00)
  • Landesvorwahl
    +34
  • Beste Reisezeit
    Das ganze Jahr über herrschen angenehme Temperaturen. Die Hochsaison ist im Winter und Sommer. Frühling und Herbst sind daher die beste Reisezeit, da die Temperaturen warm und weniger Touristen unterwegs sind. Im Herbst lässt der Wind nach und das Wasser ist vom Sommer noch angenehm warm.

Lanzarote: Was andere Reisende berichten

Ein wunderschöner, gut organisierter Ausflug

Von der Buchung bis zum Tourende super organisiert. Bei Fragen im Vorfeld hatten wir per Email alles schnell geklärt. Mit der Reiseleitung Eric hatten wir es wirklich gut getroffen, mit dem Busfahrer Raffael ebenso. Die Zeiten bei den Sehenswürdigkeiten waren angemessen, die Pausen völlig ausreichend. Ein Mittagessen konnte dazu gebucht werden - war in Form eines Buffets einzunehmen. Alles in allem sehr zu empfehlen. Danke, gern wieder

Tagestour zu den Feuerbergen im Süden von Lanzarote Bewertet von Isabelle, 04/26/2019

Entspannte Wanderung in faszinierender Umgebung

Okay, man sollte auf jeden Fall Spanisch oder Englisch können (in meinem Fall Englisch) um hier mitzuwandern. Dafür erfährt man dann sehr viel über die faszinierende Vulkanlandschaft auf Lanzarote und man merkt auch, dass der netten Damen, die die Tour durchführt, die Natur hier sehr am Herzen liegt. Anstrengend ist die Wanderung nicht und es geht über gut begehbare Wege. Ich kann die Tour nur empfehlen.

Lanzarote: Vulkanwanderung mit Transfer Bewertet von Wolfgang, 06/12/2019

Sehr zu empfehlen bist auf einen Stop alles super

Die Tour ist sehr zu empfehlen, die Guides sprechen die nötigen Sprachen fließend. Die Stops sind wirklich teils atemberaubends und sehr informativ. Einzig das AloeVera Museum ist kein Museum sonder eher eine Kaffefahrtähnliche Verkaufsstation. Aus dem Bus raus, rein in den Laden kaufen, wieder in den Bus und weiter. Ansosnten wie gesagt: absolute Empfehlung !

Einzigartige Insel umfassend nähergebracht

Auch wenn eine 8-stündige Exkursion mitunter anstrengend ist, lohnt dieser Ausflug. Nach der ersten Etappe in den Norden ist man von Sehenswürigkeiten und Informationen schon sehr beeindruckt, aber richtig umwerfend sind die Naturschönheiten des Südens. Die Feuerberge muss man gesehen haben.

Lanzarote: Tagestour für Kreuzfahrtgäste Bewertet von Anonym, 10/14/2019

Eine schöne Tour. Die Weinprobe hätten wir nicht gebraucht.

Die Feuerberge sind sehr interessant, die Experimente spektakulär. Die Fahrt durch den Nationalpark ist ebenfalls toll, genauso wie das Kamelreiten ein Erlebnis ist. Die längere Pause und den Besuch der Bodega fand ich überflüssig und ähnelt einer Verkaufsfahrt.