1. Japan
  2. Präfektur Kyoto
  3. Kyoto
  4. Kinkaku-ji

Kyoto: Halbtagestour einschließlich Goldener Pavillon

Produkt-ID: 67323
Galerie anzeigen
Erkunden Sie 2 UNESCO-Welterbestätten in Kyoto auf dieser halbtägigen privaten Tour. Besuchen Sie die Burg Nijyo jyo und ihr Gelände und sehen Sie anschließend den Tempel von Kinkaku-ji, bekannt als der Goldene Pavillon, eine der Topattraktionen in Japan.
Über diese Aktivität
Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn mit vollständiger Rückerstattung
Ausgedruckter oder mobiler Voucher akzeptiert
Dauer: 4 Stunden
Startzeit 09:00
Ticket-Bestätigung innerhalb von 48 Stunden
Nach der Buchung erhalten Sie eine Bestätigung vom Tourveranstalter.
Guide
Englisch

Abholung inbegriffen

Ihr Hotel in Kyoto

Teilnehmende und Datum wählen:

Laden ...

Ihr Erlebnis

Highlights
  • Besichtigen Sie den Burgkomplex Nijyo-jyo, ein UNESCO-Weltkulturerbe
  • Besuchen Sie den Kinkaku-ji-Tempel, bekannt als der Goldene Pavillon
  • Erfahren Sie mehr über die Geschichte dieser wichtigen Denkmäler in Kyoto
Beschreibung
Besuchen Sie 2 wichtige Weltkulturerbe-Denkmäler in Kyoto, darunter eine Burg und ein Tempel, auf dieser 4-stündigen geführten Tour.

Nijyo jyo, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein Wahrzeichen jener Zeit, als der letzte Shogun die Regierungsgewalt an den Kaiser zurückgab. Die Flachlandburg ist von 2 konzentrischen Befestigungsringen umgeben. Zu ihr gehören der Ninomaru-Palast, die Ruinen des Honmaru-Palastes und mehrere Gärten mit japanischen Kirsch- und Pflaumenbäumen.

Der Kinkaku-ji-Tempel, ebenfalls ein Weltkulturerbe, ist eines der meistbesuchten Denkmäler in Japan. Die beiden obersten Etagen des in Nord-Kyoto gelegenen Zen-Tempels sind komplett mit Blattgold bedeckt.

Formell bekannt als Rokuonji („Rehgarten-Tempel“), war die Anlage die Altersresidenz des Shogun Ashikaga Yoshimitsu. Nach seinem Willen wurde sie nach seinem Tod im Jahr 1408 ein Zen-Tempel der Rinzai-Sekte.

Kinkakuji überblickt einen großen Teich und ist das einzige Gebäude, das von Yoshimitsus ehemaligem Wohnkomplex übrig geblieben ist. Es ist mehrmals niedergebrannt, darunter zweimal während des Onin-Krieges, einem Bürgerkrieg, der einen Großteil von Kyoto zerstörte. 1950 wurde es erneut zerstört, als es von einem fanatischen Mönch in Brand gesteckt wurde. Die heutige Struktur wurde 1955 erbaut.
Inbegriffen
  • Führungsgebühr
  • Eintritt zu den Sehenswürdigkeiten (Burg Nijyo und Kinkakuji-Tempel)
Nicht inbegriffen
  • Ohne Transport vom Treffpunkt zu den Sehenswürdigkeiten (Kunde und Guide)
Kundenbewertungen
Gesamtbewertung
4,7 / 5
basierend auf 20 Bewertungen
Übersicht
Service
4,8/5
Organisation
4,8/5
Preis-Leistung
4,5/5
Sicherheit
4,9/5

Angeboten von

Nippon PLUS

Produkt-ID: 67323