Klagemauer

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Klagemauer: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.1 / 5

basierend auf 2.875 Bewertungen

Wurde leider 20min später als vereinbart abgeholt und zu einem Sammelpunkt gefahren. Dort wurden die Gäste in Busse sortiert (war sehr professionell) und es ging los. Der Guide erzählte viel von der Historie der Stadt und brachte uns zu einem tollen Aussichtspunkt auf dem Ölberg. Die Tour durch die Stadt dauerte zu Fuß 3 Std inkl. Mittag. Das war recht teuer (Shawarma für 15 Euro). Hatte zuvor in der Stadt günstiger gegessen. Es war für den Guide sichtlich schwierig, die Leute zusammenzuhalten. Viele Attraktionen waren gut besucht und wir mussten leider häufiger auf einzelne Gäste warten, was die Tourqualität beeinträchtigte. Es lag nicht am Guide, sondern an den Leuten - aber eine etwas kleinere Gruppe hätte bestimmt geholfen. Eigentlich sollte die Tour 10 Std gehen - es waren aber kaum 7.

Super kompetente, interessante, informative, erlebnisreiche Tour und Reiseleitung. Punktabzug dafür dass die kleine Gruppe (21 Personen) ein bestimmtes Touristengeschäft besuchen mussten (Tür wurde hinter uns geschlossen) und dafür, dass wir nicht über die Wahl unser Mittagessen (Lokal) frei entscheiden konnten - wir sind alle mehr oder weniger gezwungen worden, ein bestimmtes Lokal (wegen der Aussicht) zu besuchen. Hier gab es auch nur 2 Gerichte. Gesehen haben wir mit Foto-Stopps Olivenberg, Jerusalem (Klagemauer, Spaziergang durch das arabische Viertel, Sepulchre Kirche und das Totes Meer, jordanische Grenze gesehen und vieles mehr.

Es war schön. An einem Tag haben wir sehr viel gesehen. Dass Tolle ist, dass man noch fast am eigenen Hotel abgeholt werden kann und das sehr unkompliziert. ACHTUNG. ES IST KEIN PILGERAUSFLUG! Wir sind sehr gläubig und wollten einbisschen Zeit für´s beten haben, die wir nicht bekommen haben. :-(. Aber ich muss sachlich bleiben und ehrlich bewerten. Es war trotzdem gut. Der Führer Jakob war auch sehr nett, viel Humor und hat viel erzählt. Kann man nichts falsch machen. Mit Gruppen ist es auch sicherer, als auf eigene Faust zu fahren. Meine persönliche meinung.

Es war eine sehr gute Führung, auch organisatorisch gab es nichts auszusetzen. In Yad Vashem hätte man etwas mehr Zeit gebraucht. Aber hier macht es Sinn die Gedenkstätte separat nochmal zu besuchen. Etwas nervig war der Stop in einem Laden für Devotionalien und die Restaurant-Reservierung. Wir haben dort nichts gekauft, bekommt man alles im Umkreis billiger und den Restaurant-Besuch haben wir auch nicht mitgemacht. Wir hatten das Gefühl, dass dies unserem Guide nicht so gut gefallen hat. Ansonsten alles gut.

Ausflug war super... etwas anstrengend weil der Zeitplan ziemlich eng ist. Mal sieht Wirklich sehr viel. Am Toten Meer ist die Eine Stunde zu kurz. Leider war der Bus nicht besonders sauber