Kapstadt
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Kapstadt: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Die besten 10 Aktivitäten in Kapstadt

Beim Erkunden der "Mutterstadt“ werden Sie ihre bewegte Geschichte Kapitel um Kapitel von der Kolonialzeit bis zur Geburt der Regenbogen-Nation entdecken. Kapstadt hat eine wahnsinnig lebendige Szene und ein so faszinierend durch Meer und Berge geprägtes Stadtbild, dass man sich leicht in Südafrikas älteste Stadt verlieben kann.

Tafelberg

Tafelberg

Den Aufstieg zur Spitze dieses berühmten natürlichen Wahrzeichens werden Sie nie vergessen. Die Panoramasicht vom Tafelberg auf das kobaltblaue Meer und die Stadt zu Ihren Füßen lässt garantiert auch Sie dahinschmelzen.

Löwenkopf

Löwenkopf

Der einstündige Aufstieg auf die Bergspitze wird mit einem atemberaubenden 360°-Panorama belohnt. In einer Vollmondnacht über den funkelnden Lichtern der Stadt ist der Löwenkopf das wahrhaft perfekte Ausflugsziel.

Botanischer Garten Kirstenbosch

Botanischer Garten Kirstenbosch

Die östlichen Hänge des Tafelbergs erheben sich über weite Teile des Botanischen Garten Kirstenbosch. Die Flora, hier Fynbos genannt, ist am schönsten zwischen August und November.

Kap der Guten Hoffnung

Kap der Guten Hoffnung

Im 15. Jahrhundert wurde das raue und zerfurchte Südspitze Afrikas von den portugiesischen Entdeckern Kap der Stürme genannt. Am Kap der Guten Hoffnung strahlt der stärkste Leuchtturm des Kontinents über das Meer.

Victoria and Alfred Waterfront

Victoria and Alfred Waterfront

Wenn Sie Shopping, Entertainment und jede Menge gute Restaurants suchen, sind Sie auf der V & A genau richtig. Von hier aus ist es auch nicht weit bis zum Aquarium, dem Stadion oder der nächsten Hafenrundfahrt.

Two Oceans Aquarium

Two Oceans Aquarium

Der Name dieses Wasserparks geht zurück auf die Lage Kapstadts am Übergang von Atlantischem in den Indischem Ozean. Bestaunen Sie die Unterwasserwelten beider Meere und verpassen Sie auf keinen Fall die Fütterung der Haie am Sonntag um 15.00 Uhr.

Kapstadt Stadion

Kapstadt Stadion

Erfahren Sie mehr über den [Veranstaltungsort der Fußball-WM 2010 und seine Architektur, machen Sie einen Spaziergang über das Kapstadt Stadion Feld und werfen Sie bei einer Stadionführung einen Blick in die Umkleideräume.

Robben Island

Robben Island

Während der Apartheid verbrachte Nelson Mandela 18 Jahre seines Lebens im Gefängnis auf Robben Island in der Tafelbucht. Die Demütigung, die der Nationalheld erfahren hat, ist förmlich greifbar bei einem Besuch seiner ehemaligen Zelle.

District Six
Foto: Diriye Amey @Flickr (CC BY 2.0)

District Six

Das District Six Museum erzählt die Geschichte der Vertreibung und Umsiedlung der schwarzen Bewohner während der Apartheid und des endgültigen Untergangs des einst multikulturellen Viertels.

Boulders Beach

Boulders Beach

Auf einem erhöhten Holzsteg können Sie sich auf ein Abenteuer mit 2000 streitlustigen afrikanischen Pinguinen gefasst machen. Oder einen entspannten Tag an den Stränden der False Bay verbringen.

Tipps für Ihre Reise nach Kapstadt

Eine Fahrt auf den Tafelberg

Sie können online buchen und per Seilbahn vormittags oder nachmittags hinauffahren. In jedem Fall ist der Ausflug zum 1067 Meter hohen Gipfel abhängig vom Wetter, weshalb Sie sich vorab erkundigen sollten. Pullover oder Jacke, Sonnencreme und ordentliches Schuhwerk sind auch empfehlenswert. Wenn Sie den Gipfel zu Fuß auf einer der drei Routen erklimmen wollen, dann am besten in Begleitung, und mit Wasser und etwas zu Essen im Gepäck.

Wie sicher ist es?

Nutzen Sie wie in jeder anderen Stadt Ihren gesunden Menschenverstand. Nachts ist in Kapstadt ein Taxi am sichersten, und beim Abheben von Bargeld am Geldautomaten sollten Sie aufmerksam sein. Erkunden Sie unbekannte Stadtteile besser in einer Gruppe mit erfahrenem Guide.

Was ist die beste Reisezeit?

Kapstadt hat ein gemäßigtes Klima. Von Oktober bis April ist es warm und trocken, aber zwischen Dezember und Januar toben die berüchtigten Südostwinde. Von Februar bis Mitte April haben Sie tolles Strandwetter, und Wanderfreunde können glasklare Tage von Ende April bis Anfang Juni erwarten.

Wie viele Tage sollten Sie in Kapstadt verbringen?

Vier bis fünf Tage reichen, um Sehenswürdigkeiten und Leben der Mutterstadt entspannt kennenzulernen. Wenn Sie länger bleiben, erkunden Sie von der Stadt aus die schönen, umliegenden Gebiete im Western Cape, z. B. die Weinregion Stellenbosch.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Afrikaans und Englisch
  • Währung
    Südafrikanischer Rand (ZAR)
  • Zeitzone
    UTC (+02:00)
  • Landesvorwahl
    +27
  • Beste Reisezeit
    Für eine ausgedehnte Besichtigung der Stadt und etwas Zeit am Strand kommen Sie am besten zwischen Januar und April: Dann erwarten Sie warme Temperaturen, laue Winde und wenig Touristen.

Ausflüge, Touren und Aktivitäten in Kapstadt

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Mehr Reisetipps

Sightseeing in Kapstadt

Möchten Sie alle Aktivitäten in Kapstadt entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Kapstadt: Was andere Reisende berichten

Klasse Erlebnis, Klasse Erklärungen, KLasse Crew. Unbedingt mitmachen

Die Tour war einfach toll, das Boot war nicht zu voll, jeder hatte Platz seinen Sachen unter seinem Sitzplatz zu verstauen. Es gab tolle Erklärungen. Die Crew und die Helfer waren immer zugegen wenn man Hilfe brauchte, mit dem Neoprenanzug (An/Ausziehen). Gleich nach dem Tauchen war jemand da mit Handtuch und Kakao zum Aufwärmen. Die Boote und die Ausrüstung machten auch einen sehr guten Eindruck. Wir würden wieder fahren, wenn ich wir mal wieder dort sind. - Einen Minuspunkt muss ich erwähnen, der aber letzten Endes keinen Einfluss auf meinen Gesamteindruck hat. Die Lokalität, bzw. der Raum wo man sich vor und nach dem Event trifft und eine Kleinigkeit zu sich nimmt, ist viel zu Klein gewählt so das wir nur noch einen PLatz an einem Bistro-Tisch bekamen wo Dachbalken so laufen, das man sich andauern stößt, bzw. nicht richtig sitzen kann. Es gab zuwenig Gläser und es wurde auch nicht aufgefüllt.

Tolle Tour mit vielen Infos und toller Reiseleitung

Wir sind morgen von der Waterfront aus los, zum Cape Point und dem Kap der guten Hoffnung. Ric oder Rico (bin mir bei dem Namen nicht mehr ganz sicher) war ein sehr netter und lustiger Reiseleiter. Er hat uns sehr gut informiert und unterhalten. Wir hatten an allen Stationen ausreichend Zeit, um alles genau zu erkunden. Vom Cape Point aus hatten wir die Möglichkeit mit Ric/Rico zu Fuß zum Kap der guten Hoffnung zu gehen oder wer wollte, wurde mit dem Bus gefahren. Der Fußweg hat mir sehr gut gefallen, da man noch ein besseren Enblick auf die Küste und den Strand hatte. Auch bei den Pinguinen in Simons Town hatten wir eine tolle Zeit und die Gelegenheit uns alles genau anzuschauen. Diese Tour würden wir jederzeit wieder machen!

Eine schöne Tour durch eine schöne Landschaft....

Die Tour war Klasse, der Guide war sehr nett und hat alles gut und interessant erklärt und war sehr nett und freundlich. Die Ziele die im Weingebiet ausgewählt wurden, waren sehr schön und die Ausführungen des Guides sehr interessant. Das Essen was serviert wurde war einfach Klasse. Die Tour ist aus meiner Sicht bei jedem gut angekommen, wir hatten obendrein eine sehr nette Truppe. Der Bus war gut gewählt und angemessen, jeder konnte gut sitzen.

Kapstadt: Gruppen-Tagestour zur Weinverkostung Bewertet von Anonym, 08.10.2019

Für einen kurze Safari sehr zu empfehlen

Transport reibungslos mit freundlichem Fahrer. Unterkunft ausgezeichnet, so wie man es sich für eine Safari auf hohen Niveau vorstellt. Essen sehr gut, natürlich keine Spitzengastronomie, braucht auch niemand auf einer Safari. Sehr interessante Führung durch das Reservart mit Wasserbüffeln, Elefanten, Gepard, Löwen, Nashörnern und weiteren Tieren, zum Teil mit ihren Jungen, die innere Ruhe und aus der Nähe beobachten werden konnten.

Sehr empfehlenswerte Tour für jemanden der Lust auf Safaris hat.

Guide war sehr pünktlich am Hotel zur Abholung und auch sonst sehr zuvorkommend, Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe wurden berücksichtigt. Die Safaris waren sehr beeindruckend Bedenken muss man die vielen Kilometer und die doch lange Zeit die man im Bus verbringt, jedoch ist es dies auf alle Fälle wert!!!