Flamenco-Tagesausflug mit Show und Tapas

Ab 150 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
8 Stunden
Mobiler Voucher akzeptiert
Sofortige Bestätigung
Fremdenführer
Spanisch, Englisch

Abholung

Abholung ab Hotels in Cádiz, Jerez, Chiclana (inkl. Sacti Petri), El Puerto de Santa María, Rota (inkl. Costa Ballena)

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Erfahren Sie mehr über den Stil des Flamencos, dem traditionellen Tanz Andalusiens
  • Besuchen Sie eine Flamenco-Show
  • Genießen Sie Tapas und eine Weinverkostung
Überblick
Tauchen Sie bei diesem Tagesausflug ein in die Geschichte und Tradition des Flamenco-Tanzes und erleben Sie eine authentische Show mit Weinverkostung und Tapas.
Was Sie erwartet
Im 17. Jahrhundert gaben einige Zigeunerfamilien ihren nomadischen Lebensstil auf und ließen sich in den Stadtvierteln Santiago und San Miguel in Jerez de la Frontera nieder. Seitdem wurden die Straßen dieser Viertel Zeugen der Geburt und des Werdegangs vieler Flamencostars wie Manuel Molina, Antonio Chacón, La Paquera, Lola Flores, José Mercé, 'Terremoto' oder Antonio Ríos Fernández 'El Pipa'. Sowohl Santiago als auch San Miguel, unter welchen eine gesunden Rivalität herrscht, haben sich die berühmten “peñas flamencas“ etabliert und kann man Flamenco förmlich atmen.

Der Stil des Flamencos entwickelte sich im Laufe des 19. Jahrhunderts und basiert auf der Musik und den traditionellen Tänzen Andalusiens, deren Ursprünge weit bis ins Altertum zurückreichen. Jedoch ist der Flamenco keine andalusische Folklore (so wie etwa Seguidillas, Sevillanas, Fandangos, Verdiales, Trovos, Chacarrá oder El Vito) sondern grundsätzlich eine Form von Bühnenkunst. Jerez wird als Wiege des Flamencos betrachtet und das nicht ohne Grund. Jerez ist stolz der Ort zu sein, der wie zum Teil bereits genannte, berühmte Flamenco Künstler hervorgebracht hat wie Lola Flores, José Mercé, Manuel Torre, la Paquera und Moraíto.

Die Küche Andalusiens kennt viele Einflüsse aus anderen Kulturen und hat diese in ihrer eigenen Art und Weise integriert. Mehr als durch üppige Mahlzeiten, zeichnet sich die Gastronomie von Andalusien durch seine Tapas-Kultur aus. Typische Speisen in Jerez de La Frontera sind ajo campero (Knoblauch-Tomatenpaste), el puchero (spezieller Eintopf), cola de toro (Ochsenschwanz), chicharrones (knusprig gebratene Schweineschwarten), riñones al jerez (Nieren), choco con papas (Tintenfisch mit Kartoffeln), berza jerezana (Eintopf) and alcauciles al jerez (Artischocken). Jerez ist außerdem der perfekte Ort um Bekanntschaft zu machen mit Branntweinen so wie zum Beispiel Fino, Amontillado, Oloroso und Traubenmost in der richtigen Jahreszeit.

Jerez besitzt ein unglaubliches architektonisches Erbe. Neben der Kathedrale und dem Alcázar, der Palast der Mauren, kann man im mittelalterlichen Stadtzentrum auch die verschiedenen Kirchen der “Reconquista“, der Rückeroberung Spaniens durch die Katholischen Könige, besuchen. Die Plätze Arenal und Plateros bieten die perfekte Möglichkeit eine kurze Pause einzulegen, bevor man weiter zu den ebenfalls aus dem Mittelalter stammenden Stadtvierteln San Miguel und Santiago geht, wo sich die lebhaften Terrassen der Bars und Cafés mit Läden und Boutiquen abwechseln.
Inbegriffen
  • Abholung von Hotels in Cádiz, Jerez, Chiclana, El Puerto de Santa María und Rota
  • Stadtführung in Jerez
  • Menü mit typischen andalusischen Speisen
  • Besuch von traditionellen Flamenco-Vierteln von Jerez
  • Eintritt zur Peña Flamenca mit Weinverkostung und Tapas
  • Authentische Flamenco Show

Ab 150 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Angeboten von

FunTasteSpain

Produkt-ID: 68248