Irish Museum of Modern Art

Gib dein Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen

Kostenlose Stornierung

Planänderung? Kein Problem. Storniere bis zu 24 Stunden vor deiner Aktivität und erhalte eine volle Rückerstattung.

Irish Museum of Modern Art: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

3.9 / 5

basierend auf 210 Bewertungen

Die Fahrt war sehr gut und der Tourleiter hat für gute Stimmung gesorgt mit kleinen Geschichten und Witzen. Leider war auch bei mir, wie schon öfters beschrieben die Anmeldung mit einer Übersetzung ins Deutsche übersetzt Kopfhörer nicht gegeben. An vier verschiedenen Stationen probiert und kleines hat funktioniert. Es waren genügend Busse im Einsatz, so dass das zusteigen nach einem Ausstieg kein Problem war.

Toll Touren, unbedingt die Nachtfahrt mitmachen.

Zwei schöne Routen durch Dublin, auf denen man viel von Dublin sehen konnte. Kurze Wartezeiten bis nach einem Ausstieg der nächste Bus kam. Besonders gut hat mir die in der 48 Stunden Bustour enthaltene kostenlose Nachtfahrt durch Dublin gefallen. Die Begleitung hat viele interessante Geschichten erzählt und irische Lieder auf der Gitarre gespielt.

insgesamt OK. Für uns hätte 1 Tag gereicht

Insgesamt OK. Busse kamen in der Regel pünktlich. Busfahrer sehr freundlich. Leider sind die Busse etwas älter und klapprig. Zumindest während unserer Reisezeit. Wir haben den Bus dann doch nur 1 Tag genutzt, obwohl wir 72 Stunden Zeit gehabt hätten. Mit den öffentlichen Bussen kommt man vor Ort jedoch schneller von rechts nach links.

Die Stadtrundfahrt mit BigBus war gut. See Startpunkt in der O‘Connell Street ist super zu erreichen! Wir wollten die Tour auf Deutsch machen, jedoch bot dieses nicht jeder Bus an, sodass wir ca 1 Stunde auf einen Bus warten mussten, in dem wir die Tour auf deutsch hören konnten. Die Tour selbst war dann echt super!

Freundlich, kompetent, netter und witziger Busfahrer

Leider hat zu Anfang der audio-guide nicht funktioniert, so dass die ersten beiden Stationen nach dem Start beim "Irish-Whiskey-Museum" nicht auf deutsch erlklärt wurden. Aber der Busfahrer hat das Best draus gemacht und sich für die fehlerhafte Technik mehrmals entschuldigt.