Inka-Pfad nach Machu Picchu
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
bis
Top-Empfehlung

Inka-Pfad nach Machu Picchu: Tickets & Besichtigungen

Inka-Pfad nach Machu Picchu: Alle Aktivitäten & Touren

Die verschiedenen Etappen auf dem Inka-Pfad

Die Wanderung auf dem Inka Trail ist für fast alle Peru-Besucher der Höhepunkt ihrer Reise. Auf der 42 Kilometer langen Trekkingtour erhält man Einblicke in die Geschichte des Landes und erlebt die natürliche Vielfalt Perus hautnah. Die folgenden Etappen der Wanderung werden Ihnen auf jeden Fall in Erinnnerung bleiben.

Foto: funkz@flickr (CC BY 2.0)

Mollepata

Hier geht das Abenteuer los! In diesem alten peruanischen Dorf treffen Sie Ihre Guides. Genießen Sie das schöne Landschaftsbild mit seinen schneebedeckten Bergen.

Foto: Felipe Ernesto@flickr (CC BY 2.0)

Der Salkantay-Pass

Der Salkantay ist der höchste Berg in der Region Cordillera Vilcabamba. Diese Route ist ein relativ ruhiger Streckenabschnitt auf dem Inka-Pfad.

Foto: Esme Vos@flickr (CC BY 2.0)

Winaypoco

Entspannen Sie sich und bestaunen Sie das Artenreichtum der Anden. Hier können Sie Pflanzen entdecken, die die Inka als Heil- und Nahrungsmittel genutzt haben. Diese Etappe ist auch die perfekte Gelegenheit, die heißen Quellen von Santa Teresa zu genießen!

Foto: G M@flickr (CC BY 2.0)

Llactapata

Das "Kolibri-Dorf“ ist die erste archäologische Stätte auf dem Pfad. Zu sehen gibt es unter anderem eine militärische Bergfestung und einen heiligen Schrein.

Machu Picchu und Huayna Picchu

Darauf haben Sie gewartet! Diese Etappe ist der Höhepunkt der Tour. Erklimmen Sie die Gipfel, um die berühmte Ruinenstadt und die malerische Landschaft zu bewundern.

Inka-Pfad nach Machu Picchu: Unsere Tipps

Wann ist der Pfad zugänglich?

Auf dem Inka-Pfad kann man das ganze Jahr über wandern. Nur im Februar ist er wegen Instandhaltungsarbeiten gesperrt.

Was ist die beste Zeit für die Reise?

Die Hochsaison ist von April bis November. Da sich Peru auf der Südhalbkugel befindet, ist zwischen Mai und August Winter. In dieser Zeit können die Temperaturen auf unter 0 °C fallen.

Welche Kleidung brauche ich?

Auf jeden Fall benötigen Sie gute Wanderschuhe. Da die Wanderung fünf Tage dauert, sollten Sie nicht zuviel einpacken, damit Ihr Gepäck nicht zu schwer ist. Im Winter kann es in den Höhenlagen auch schneien. Also nehmen Sie eine gute Jacke, eine Mütze, Handschuhe und weitere Winterkleidung mit, wenn Sie zu dieser Jahreszeit reisen.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Der Trail steht das ganze Jahr über zur Verfügung. Nur im Februar ist er geschlossen.
  • Preis
    Der Eintrittspreis beträgt etwa 45 USD. Die Kosten für die Tourguides sind unterschiedlich.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Auf jeden Fall. Es ist nicht erlaubt, ohne Führer zu wandern. Es lohnt sich einen Blick auf unsere beliebtesten Touren zu werfen.
  • Anfahrt
    Sie müssen mit dem Bus zu Kilometer 82 der Bahnstrecke zwischen Cusco und Aguas Calientes fahren.
  • Weitere Tipps
    ** Bereiten Sie sich gründlich vor und planen Sie im Voraus. Pro Tag werden nur 500 Personen auf den Inka-Pfad gelassen. | Für die Wanderung müssen Sie körperlich fit sein. | Vergessen Sie nicht, ein zusätzliches Paar Schuhe, Insektenschutzmittel, Sonnencreme und ein Regencape einzupacken.*

Inka-Pfad nach Machu Picchu: Aktivitäten in der Nähe


Inka-Pfad nach Machu Picchu
5
Basierend auf 1 Rezensionen von GetYourGuide-Kunden
Titelbild: Martin Lang, CC BY 2.0