Hamburg St. Pauli: Erotic Art Museum

Ab 5 € pro Person

Datum wählen und buchen
Wichtige Informationen
Dauer
1 Tag
Mobiler Voucher akzeptiert
Sofortige Bestätigung

Datum und Teilnehmer auswählen:

Laden...

Was Sie erleben
  • Entdecken Sie im Rotlichtviertel St. Pauli das Erotic Art Museum und bewundern Sie Werke von Friedrich Frahm
  • Sehen Sie über 650 skurrile und humorvolle Ausstellungsstücke, gespickt mit einer Prise Ironie, Lokalkolorit und echter Geschichte
  • Lassen Sie die in den Collagen dargestellte Welt der Erotik bei einem Drink in der urigen Bar auf sich wirken
Überblick
Erkunden Sie bei Ihrem Besuch in Hamburg das Erotic Art Museum in Stadtteil St. Pauli und bewundern Sie Friedrich Frahms Collagen. Entdecken Sie die humorvolle, skurrile aber auch ironische Art seiner Werke.
Was Sie erwartet
Erkunden Sie das im Jahr 1992 eröffnete Erotikmuseum im berüchtigen Hamburger Stadtteil St. Pauli und bewundern Sie die unterschiedlichsten Kunstwerke und Collagen.

Ursprünglich fanden sich schon im Mittelalter vorausgehende Muster der Collage, als in Klöstern Heiligenbilder mit Perlen und Schmetterlingsflügeln ausgeschmückt wurden. Heute nimmt der Collageur Dokumente wie Prospekte, Fotografien, Zeitungen oder Abfall und klebt diese Fundsachen auf einen passablen Untergrund, z.B. auf Türen.

Friedrich Frahm ließ sich vom Lokalkolorit St.Paulis beeindrucken und hat so "Heiligenbilder" ganz besonderer Art geschaffen. Die naive Wucht seiner einzelnen Exponate wird durch deren Anhäufung (auch die Decken sind mit seinen Collagen versehen) noch intensiviert und kommt in den neuen Räumlichkeiten des Museums besonders eindringlich zur Geltung.

Seine Collagen sind so schrill, skurril und vielfältig, dass Friedrich Frahm bereits liebevoll als "Karl May von St. Pauli" bezeichnet wurde.

Bekannt wurde Friedrich Frahm durch seine Tür-Collagen für Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt, Rudolf-Augstein (Spiegel), Henri Nannen (Stern) und den Fotografen Günther Zint.

Frahms Lebenswerk, das im ersten Moment wirkt wie ein buntes Bilderbuch über sämtliche Kiez-Klischees, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als feinsinniger, oft ironischer Kommentar.
Inbegriffen
  • Eintrittsgeld für den Museumbesuch
Nicht inbegriffen
  • Getränke (Softdrinks, Bier, Wein, Sekt und Mixdrinks) sind an der Bar zu moderaten Preisen erhältlich
  • Originale und Poster von zahlreichen Collagen sind vor Ort zum Kauf erhältlich
Treffpunkt

Bernhard-Nocht-Straße 79, 20359 Hamburg St.Pauli

Ab 5 € pro Person

Datum wählen und buchen
Unser Versprechen an Sie
  • Schnelle Online-Buchung mit Platzgarantie
  • Bestpreise garantiert
Was andere Reisende berichten (1 Bewertung)

Angeboten von

Erotic Art Museum

Produkt-ID: 49265